the t.bone MicPlug USB

254 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.8 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
9 Textbewertungen
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Unzufrieden
Daniel258, 18.02.2010
Also nachdem es hier ja viele als OK beschrieben haben, dachte ich, ich versuchs mal, für den Preis! Hab es gebraucht um ne PA einzumessen, benutze dazu mein Beyerdynamic MM-1.
Plug und Play funktioniert, Treiber wären trotzdem toll, damit OS X auch mehr damit anfangen kann als nur "unbekanntes USB Gerät", mit Smaart 6 kommt es nicht klar.

Verarbeitung ist recht billig, Verpackung auch, Bedienungsanleitung sucht man vergeblich. Ok, braucht man auch nicht.

Nun zu der Messung:

Also erst mal, mein Neutrik Kabel hält wunderbar, trotz fehlender Arretierung. Vorverstärkung und Phantompower funktionieren auch. Aber dieses Grundrauschen ist schon echt heftig, es Rauscht ja nicht nur, es knackst gar gewaltig. Absolut unbrauchbar, Messung dann doch lieber übers Pult.
Ich werds zurückschicken.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Ein sehr großer Nachteil
Hermann N., 26.12.2011
Habe das Micplug bestellt weil es klein ist.

Das Gerät hat alle Vorteile die schon beschrieben wurden. Dazu kommt: Es ist zum Abhören von Stereosignalen auch sehr gut geeignet man hört wenig bis kein Rauschen ! Klasse !

Nachteil:
Die Verstärkung reicht gerade für Mikrofone in der Nähe von Schallquellen.
Getestet habe ich mit verschiedenen Mikros.

Als schlimm habe ich empfunden:
Der beschriebene Grundrauschpegel war bei meinem MicPlug eine Art kontinuierliches Zwitchern. Leise aber immer da mit und ohne Phantomspeisung mit und ohne Mikrofon immer um die -37 db gemessen mit Wavelab.

Das ist eindeutig zu laut für Grundrauschen. Deswegen kann es keinen vernünftigen Signal/ Rauschabstand geben. Für Musik ungeeignet. Auch für Podcast oder Inverview unbrauchbar. An einer einfachen Soundkarte eingestöpselte PC-Mikros sind oft viel besser für Sprache.

Wer was braucht für Skype o.ä. kann es probieren. Für Musik, Reportagen, Podcast und Messungen ist das Micplug leider ungeeignet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
bots, 17.12.2018
funktioniert ja grundsätzlich, aber die Hoffnung auf eine "Taschensoundkarte" hat sich nicht erfüllt - Grundrauschen mit pegelschwachen Mikros wie dem SM57
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Schlechte Verarbeitung
Johnny Legit, 17.08.2018
Das Teil ist leider echt miserabel verarbeitet.
Heute durfte ich feststellen das durch die schlechte Verarbeitung der USB Anschluss im Verstärkergehäuse wackelt und dies zu einer Störung der Aufnahme führt. Dies zeigt sich durch ständiges Knistern.
Dadurch ist es eigentlich unbrauchbar.

Also ich würd aufjedenfall die Finger davon lassen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Einsteigergerät
21.10.2016
Ich habe das Teil nun schon einige Jahre und damals gekauft, damit ich meine Mikrofone direkt an mein MacBook anschließen kann.
Diesen Zweck erfüllt das MicPlug. Das wars dann aber auch schon.

Vorteile:
+ Kompakt (etwas größer als ein XLR Stecker)
+ Einfache Bedienung
+ Plug and Play am Mac

Nachteile:
-- Miese Verarbeitung. Der Drehknopf fürs Gain geht immer wieder ab. Wenn ich das Teil nicht benutze, klebe ich ihn mit Klebeband and das Teil dran. Besser wäre, ihn gleich mit Superkleber anzukleben. Es war auch ein Ersatzdrehknopf dabei.
-- Nur 16bit Aufnahme möglich
-- Bei mir ist das Teil nicht gänzlich latenzfrei zu bekommen (auch nicht nach Justierung der Latenz in der DAW). D.h. ich kann nicht einsingen/-sprechen und das Signal abhören, da es störende Verzögerungen gibt
-- Die Soundqualität ist so lala. Reicht zwar, um aufzunehmen, aber hochwertig ist anders.

Fazit: das Preis-/Leistungsverhältnis ist erwartungsgemäß. D.h. man darf sich für 29¤ keine Wunder erwarten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Leider nicht zu gebrauchen...
28.11.2015
Erstmals danke an Thomann für die schnelle Lieferung.
Meine Erwartungen an dem t.bone MicPlug USB waren zu hoch.

Vom Grundrauschen her, kann ich die Sorgen anderen nicht teilen. von einem Gerät dieser Preisklasse ist es voll o.k.
Eigentlich dürfte man erwarten, dass ein USB-Interface, das eigentlich nur aus Elektronik besteht, einen einigermaßen linearen Frequenzgang hat.

2 enorme Frequenzknicks bei 2,2 Kilohertz und bei 6,5 kHz, das ist nicht zu entschuldigen.

Was soll man denn damit anfangen?
Zum guten letzt ist der millimetergroßen Gummiknopf zum Einschalten der Phantomspeisung gleich heruntergefallen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Die Idee war gut, aber ...
Problemlöser, 08.01.2010
Die Idee des Micplugs begeistert von Anfang an - genau das ist es, was man gerne hätte. Dabei war für mich beim Kauf noch nicht mal der Preis entscheidend, sondern die Idee als solche und die Funktionalität.

Dann aber tritt das ein, was aufgrund des Preises und der vorherigen Berichte schon zu erwarten war: Es mangelt an Kleinigkeiten, manchmal auch an der Liebe zum Detail, die offenbar auf dem Altar des niedrigen Preises geopfert wurden.

Dass der XLR-Stecker nicht einrastet, kann ich in meinem Anwendungsbereich ja noch verschmerzen, aber das bei einer normalen Sprachaufnahme mit einem dynamischen Mikrofon im Audio-Editor deutlich sichtbare (!) Grundrauschen übersteigt jede gesunde Toleranzschwelle.
Hier muss der Anwendungsbereich des Micplugs ganz deutlich in Frage gestellt werden. Das beste Mikrofon wird wertlos, wenn die Schnittstelle es versaubeutelt - da will man von Phantomspeisung und Kondensatormikrofonen erst recht nichts mehr wissen.

Das endgültige "Aus!" von meiner Seite kam dann durch die USB-Schnittstelle, an der das Kabel keineswegs bewegt werden durfte, weil es sonst Geräusche macht. Damit hatte sich die praktische Anwendung der Schnittstelle quasi von selbst erledigt.

Hätte man hier etwas gründlicher gearbeitet, wofür ich bei der Kompaktheit auch gerne mehr bezahlt hätte, hätte das ein großer Wurf werden können.
So aber bleibt nur der Nachgeschmack von "billig".

Schade, Chance vertan.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Wenn das Ding nicht billig gewesen wäre, hätte ich es zurückgeschickt.
fischerM, 03.11.2009
Aber zum Glück war es ja nicht viel Geld, das ich da hinausgeschmissen habe. Die Verarbeitung ist unterste Qualität und auch der Rest steht hier nicht nach. Andererseits ist für diesen Preis auch nicht wirklich viel mehr zu erwarten gewesen. Besser man kauft sich ein zwar vielleicht etwas teureres dafür aber brauchbares Audio-Interface.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Rauschen, Rauschen, Rauschen...
Studio5, 04.07.2014
...mehr kann man dazu leider nicht sagen. Die Idee XLR direkt auf USB umzusetzen ist toll, aber leider rauscht das Ding ohne Ende. Von daher kann ich auch nichts zum Sound sagen, er läßt sich so nicht testen. Leider. Der MicPlug liegt jetzt schon eine halbe Ewigkeit vollkommen ungenutzt im Schubfach rum.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

the t.bone MicPlug USB

29 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
(6)
Kürzlich besucht
MWM Phase Essential

MWM Phase Essential, der erste drahtlose Controller für DVS (Digital Vinyl System), 1 Phase Empfangsstation, 2 Phase Sendeeinheiten, 2 RCA Kabel, 1 USB Kabel, 4 magnetische Aufkleber, ultrapräzise Sensoren, Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden, Sender werden in der Empfängerstation geladen,...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BAM200

tc electronic BAM200; Transistor Verstärker Topteil für E-Bass; Ultra Kompakt und leicht, Kopfhörer Ausgang mit Lautsprecher Simulation ; Kanäle: 1; Leistung: 200 Watt; Regler: Gain, Bass Middle, Treble, Master; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), DI Out (XLR), Headphones (6,3 mm...

Kürzlich besucht
Joyo Joyo R-12 Band Controller EQ

Joyo R-12 Band Controller EQ; Effektpedal für E-Gitarre, grafischer 10-Band Equalizer; Frequenzbereich von 31,25 Hz bis 16 kHz; True Bypass; Ambient LED Beleuchtung; Aluminiumgehäuse; 1x 6,3 mm Klinkeneingang, 1x 6,3 mm Klinkenausgang; DC-Input für 9 V DC Netzteile, MInuspol innen...

(1)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Arturia 3 Compressors You Actually Use

Arturia 3 Compressors You'll Actually Use (ESD); Plugin-Bundle; Simulation von 3 bekannten Kompressoren basierend auf TAE-Schaltungsemulationen; Comp FET-76 ist eine virtuelle Nachbildung des wohl bekanntestn FET-Kompressors mit erweitertem Sidechain und Parallelkompression; Comp VCA-65 simuliert einen beliebteb VCA-Kompressor mit Peakstop-Limiter und...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Tech 21 Fly Rig RK5 v2; Effektpedal für E-Gitarre; Richie Kotzen Signature Pedal, die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Delay mit Tap-Tempo, Boost und der Richie Kotzen Signature OMG der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. unabhängiger Hall mit wählbarer...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(2)
Kürzlich besucht
Korg Volca Drum

Korg Volca Drum; Digital Percussion Synthesizer; 6 Drum-Parts mit Analog Modeling Synthese; zwei Sound-Layer pro Part; jedes Layer besteht aus einer Grundwellenform die einen stimmbaren Resonator anregt; interner Stepsequenzer mit Pattern-Chain-Funktion; Motion-Sequenz-Funktion zur Aufnahme von Reglerbewegungen; Slice-Funktion zur Erzeugung von...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.