Millenium MS-2005 Mikrofonstativ

12951 Kundenbewertungen

3.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Stabilität

Verarbeitung

1518 Rezensionen

Millenium MS 2005
13,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 18.06. und Mittwoch, 19.06.
1
A
Wacklig und
Anonym 16.06.2016
Das Wichtigste vorweg: Der Ständer ist nach nicht mal einem Monat kaputt gegangen.
Das Gewinde, an dem der Galgen befestigt ist, besteht nur aus Plastik und hat sich völlig zersetzt.

Grundsätzlich kann man von einem 10¤-Produkt natürlich nicht viel erwarten. Dennoch ist es schon grenzwertig, wenn ein Produkt so schnell kaputt geht und das bei normalem, nicht mal täglichen Gebrauch.

Abgesehen davon gibt es noch ein paar andere Dinge, die negativ aufgefallen sind.

Der Ständer selbst ist sehr instabil. Die drei frei verstellbaren Füße auf denen er steht sind nicht feststellbar, das bedeutet, dass sie in jedem Fall ganz nach außen rutschen, sobald ein Mikrofon, das nicht gerade ultraleicht ist, daran befestigt wird.
Außerdem kippt der Ständer sehr leicht, wenn man nicht darauf achtet, dass der Galgen in Linie mit einem der Standfüße ausgerichtet wird.

Generell fühlen sich alle Teile, die sich fest drehen oder schrauben lassen irgendwie nicht wirklich fest an. Man sagt ja nach fest kommt kaputt, dieser Ständer überspringt das "fest" und springt gleich von "hält gerade so" zu "kaputt", wenn man nicht aufpasst.

Insgesamt ein ziemliches "Wegwerf-Produkt", so schade es ist. Für 10¤ ist der Schaden zwar nicht groß, aber es ist trotzdem nicht schön, wenn einem beim Aufnehmen plötzlich das Mikrofon beinahe einfach so abfällt.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Nicht viel für wenig Geld
Tunay 01.01.2023
Der Mikrofonständer ist sehr günstig, da muss man bei dem Preis nicht viel erwarten. Ich habe es mir in einem Set geholt und weiß nun, dass ich mir fürs nächste Mal einen besseren hole.
Er tut an sich was er soll, aber ich habe schon praktischere, stabilere Mikrofonständer gesehen, die viel "angenehmer" und einfacher zu handhaben waren.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Eher Unstabil
paul4231 31.10.2022
Finde den Mikrofonständer instabil. Für professionelle Aufnahmen eher schwierig. Würde ich nicht nochmal kaufen.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
... leider nur billig, nicht preiswert.
Wolfgang605 10.12.2013
Gekauft für Mitschnitte zur Instrumentenabnahme. Ausschlaggebend dabei die Möglichkeit, ein zweites Mikro befestigen zu können.

Pro:
- Der Preis...
Kontra:
- Plastik-Galgengewinde

Insgesamt kein Teil zum Live-Einsatz, es sollte einmal eingestellt werden und dann tunlichst zur Vermeidung mechanischer Belastung so bleiben... andererseits kann bei dem Preis auch wirklich nur ein Ebenezer Scrooge Livetauglichkeit erwarten.
Deshalb noch positiv, mit folgender EInschränkung:
Ein expliziter Warnhinweis per Thomann-Beipackzettel, dass die enthaltenen Weichmacher in den Gummifüssen mit der Beschichtung des PVC-, Linoleum-, Laminat-, Parkettboden reagieren und zu dauerhaften Verfärbungen führen kann, weshalb man Teppich oder Filzschoner als Unterlage verwenden sollte?

NACHTRAG:
Meine obige Befürchtung hinsichtlich der Stabilität des Plastikgewindes hat sich BEIM ERSTEN EINSATZ des Stativs bestätigt: in Proberaum transportiert, ausgepackt, aufgebaut, Galgengewinde beim Festdrehen hinüber, weil das Plastik gebrochen ist und damit das Schraubgewinde keinerlei Halt mehr hat.
Wohlgemerkt habe ich nicht wie ein Preisringer hingelangt, sondern moderat zugedreht, da die endgültige Einstellung noch ausstand.
Damit leider Murks, das rettet auch der geringe Preis nicht mehr, denn beim ersten Aufbau so sang- und klanglos kaputt zu gehen, zeugt von einer Hersteller-seitigen "Sollbruchstelle".
Handling
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SZ
Ganz ehrlich? Das ist Schrott
Schorsch Zulaut 11.01.2020
Wird die Klemmscheibe einmal zu fest angezogen, ist zumindest in Berlin die BSR angesagt. Da läßt sich nichts mehr kleben oder flicken. Dann ist das Stativ schlicht und einfach kaputt. Fürs Wohnzimmer vielleicht okay aber nicht für den Live-Einsatz. Lieber ein paar Euro mehr ausgeben.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RL
Sollte man sich sparen
Ron L. 07.09.2014
Vorab: Ich habe den Ständer vor knapp fünf Jahren als Backup gekauft und erst letztes Jahr tatsächlich verwendet, meine Rezi bezieht sich also eventuell auf eine mittlerweile nachgesserte Version.

Prinzipiell ist der Ständer solide, das Schwenkarm-Gelenk ist aber ein absoluter Witz. Aufgrund der Abnahmesituation war der Galgen immer recht weit ausgefahren, was natürlich mit einem recht massiven Mikro einen stattlichen Hebel ergibt...also habe ich das Gelenk ordentlich festgezogen, was mit dem Knebel auch ausgesprochen gut klappt. In der ersten Woche hielt das auch wie gewünscht, dann aber fing der Plastikteller, an dem das Galgenrohr durchgeführt ist, rissig zu werden und brach dann schlussendlich genau um die Nabe herum. Nun können dieser und sein gegenüberliegendes Pendant natürlich nicht mehr fest genug auf diese Gummischeibe drücken, weshalb der Galgen nicht mal mehr ohne Mikro oben bleibt.

Wer einen Stativ braucht, um sich das Foto seiner Liebsten fortwährend vor die Nase zu platzieren, oder definitiv nur mit leichten Mikros und nicht mit voller Horizontalauslage arbeitet, der kann sich das Teil trotzdem ziehen. Teures Equipment gehört allerdings auch an einen teureren Ständer;)
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Zu hohe Erwartungen
Tlako 07.08.2018
Wenn man Mikrostativ mit Galgen liest, denkt man an Mikrostativ mit Galgen. Ich habe dieses Stativ stationär ausschließlich im Proberaum genutzt. Bei einer Länge von über 3/4 der Galgenstange neigt sich der Galgen zu Boden sobald ein Mikro da dran hängt. Die Festellmutter liegt in einer Kunststoff - Griffeinlage. Gleich beim Nachstellen rieb sich der Kunsstoff an der Mutter ab und "drehte durch". Meine Erwartungen an das Produkt waren schlicht und ergreifend zu hoch. Es sieht aus wie ein Mikrostativ mit Galgen, es ist aber als solches nicht zu gebrauchen. Aber dadür kostet es nicht so viel wie ein richtiges Mikrostativ mit Galgen.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Wackeldackel
Ralf8301 17.10.2016
Das Stativ wird u.a. im Bundle mit einem Shure sm58 angeboten, dadurch kam das Teil überhaupt zu mir.

Das Gelenk zur Fixierung des Galgens ist aus Plastik und biegt sich beim Festziehen sehr bedenklich durch und macht keinen stabilen Eindruck.
Wenn man den Galgen ganz auszieht und das Mikrofon befestigt, reicht das Gewicht des Shure bereits aus, um das Stativ (fast) zum Kippen zu bringen, ein Minimalschubser würde reichen. Das Ganze stabilisiert sich etwas, wenn auch das Kabel angeschlossen ist und so ein gewisses Gegengewicht bildet; richtig stabil ist das dann aber immer noch nicht.

Dieses Stativ taugt allenfalls für den schonenden Einsatz im Proberaum, einmal aufbauen und wenn es steht, nach Möglichkeit in Ruhe lassen.
Im Hinblick auf die sonst auch bei den günstigen Artikeln und Eigenmarken von Thomann eher ordentliche Qualität war ich überrascht, dass man so einen "Wackelkanditaten" im Programm hält.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Selten genutzt und doch kaputt...
ChillySue 18.07.2017
Ich fand dieses Stativ von Anfang an etwas zu wackelig, da ich es aber nur selten und wenn, dann nur zum Üben zuhause verwendet habe, konnte ich damit leben. Jetzt habe ich das Stativ nach guten zwei Jahren wieder aufbauen wollen und der Kunststoff am Gelenk ist quasi in meinen Händen zerbröselt! Das Stativ lag trocken bei Raumtemperatur ohne Sonneneinstrahlung und wurde nie einer Belastung ausgesetzt (wie gesagt, ja sogar nur sporadisch genutzt), und ich bin auch jemand, der beim Schraubenanziehen nicht übertreibt (dazu habe ich in meinen Chören schon zu viele Notenständer wegen kaputter Gewinde entsorgen müssen)- sowas dürfte einfach nach so kurzer Zeit nicht passieren!
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Millenium MS-2005 Microfonständer
Scenzah 12.10.2009
Die meisten von euch denken sich mit sicherheit wie ich "ach ist nurn mikrofonständer was soll da schon besonderes zu beachten sein?" Falsch gedacht. Also anfangs erfüllt das Teil hier seine Dienste wie jeder andere Microfonständer, dass lässt aber nach ner Zeit gewaltig nach.

Die Verarbeitung und Qualität ist nicht gerade Over the Top. Das Teil steht klar. Aber die Stange an der das Microfon befästig ist gibt mit der Zeit immer mehr nach, als würde das Microfon 10 kg wiegen. sie kipt einfach nach unten (so ist mir die Kapsel in einem Tbone abgebrochen, da es für das Microfon anscheinend zu ruckartig war).

Jedenfalls muss man die Halterung somit fester ziehen, damit das Microfon auch oben bleibt. Bei dieser aktion ist mir dann die Halterung komplett abgebrochen, da sie aus Plastik besteht. Meiner Meinung nach sollte man sich da besser was hochwertigeres holen. Viel zu Unstabil
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Millenium MS-2005 Mikrofonstativ