Millenium MS 2005

12922 Kundenbewertungen

3.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Stabilität

Verarbeitung

1514 Rezensionen

Millenium MS 2005
13,90 €
Inkl. MwSt. zzgl. 3,90 € Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Dienstag, 23.04. und Mittwoch, 24.04.
1
M
Absoluter Ausschuss
Mike-Martin 03.02.2010
Der Galgen wird von einem Plastikteil gehalten. Dreht man unter Mikrobelastung den Galgen mal richtig fest, zieht man die ins Plastik eingeklebte Mutter heraus und nichts hält mehr. Für den Müll.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
99
7
Bewertung melden

Bewertung melden

d
Unbrauchbar
dan.i.l 13.02.2020
Wenn man viele Mikrofonstative von zB K&M kauft, addiert sich der Preis schon zusammen. Ich wollte probieren ob das hier eine alternative ist....Ist es m.M.n. nicht, auch nicht für leichte Mikrofone.
Ging nach 2 maliger Benutzung direkt kaputt: Die Drehbefestigung die den Auslegearm hält ist gebrochen (die Schraube und Mutter die für den Sitz verantwortlich sind, sind aus der Plastikummantelung rausgebrochen. Die Mikrofone die es halten sollte waren wirklich keine Schwergewichte und auch für die war das Stativ bevor es kaputt ging schon sehr wackelig.
Meiner Meinung nach spart man hiermit definitiv am falschen Ende.

Ich nutze das Dreibein mit der vertikalen Stange jetzt noch mit einem K&M Schwenkarm für leichte Mikrofone als Behelfs-stativ...
Handling
Stabilität
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

r
finger weg
rjb2 26.01.2024
wenn man ein Galgenstativ haben möchte, dann bestimmt nicht dieses.
Mit dem was davon übrig ist , nachdem alle beweglichen Plastikteile Ihren Geist aufgegeben haben, habe ich 2 uralte Philips Kondesator Mikros auf Stereoschiene montiert, schöne Deko
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

O
MS-2005 Unbrauchbar!
Oliver905 03.01.2012
Vorweg: Super Service von Thomann-bekomme aus Kulanz einen neuen.

Aber als Mikroständer leider völlig unbrauchbar, da die Tellerhalterung der Galgenaufnahme nur in Plastik gepresst ist. Auch wenn das Teil kaum was kostet, es müsste wenigstens seinen Zweck erfüllen. Kein Festellen möglich-hatte es im Set mit ShurePG58 (Gewicht: 321 g) erstanden. Sobald der Galgen über die Mitte rausgezogen wird-senkt sich das Teil langsam ab. Beim Versuch, es mit der Hand richtig fest zu ziehen, zieht's die Mutter aus der Plastikverpressung. Dies alles im sog. Home-Recording-Einsatz. Live und mit einem teuren Mikro - möchte ich mir nicht bildlich ausmalen.

Habe mir seinerzeit vor einem Jahr einen K&M 26020 bei Thomann bestellt-super!

Kulanz und Service von Thomann, wie gewohnt - "allererste Sahne"! Wenn man über Thomann meckern möchte, dann eigentlich nur, dass so etwas im Programm ist und verkauft wird.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Alle drei Stative sind gebrochen
Anonym 20.02.2015
Ich habe eigentlich ein gutes Fingerspitzengefühl beim zudrehen von Schrauben, da ich schon früh mit Mechanik angefangen habe, aber die Muttern für die Arretierung des Arms sind mir bei allen drei Stativen diesen Typs ausgebrochen. Ich habe mich für eine andere Marke entschieden. Da Mikrofonen einen Sturz oft nicht verzeihen, sollte man hier nicht sparen.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
War halt im Set dabei.
Anonym 07.12.2015
Ich baue seit mehr als 20 Jahren mehrmals im Monat K&M 210/2 Mikro-Ständer auf (zur Live-Abnahme eines Blasorchesters). Für zu Hause war jedoch dieses MS-2005 im Set beim SM58 dabei.

Von Anfang an machte das Ganze einen wackligen, und instabilen Eindruck. Vor allem die Gelenkplatte ist ein Witz. Ich hatte schon beim ersten mal Zudrehen das Gefühl, dass das nicht lange halten kann. Das Plastik scheint mir einfach zu weich, zu dünn, zu billig.
Nach ca. 10 x Einstellen am Keyboard ist der Gelenkteil nun endgültig hinüber. Auszug war immer ca. 2/3 und damit alles hält waren doch etwas größere Anzugsdrehmomente am Knauf nötig, sonst siegt am Galgen die Schwerkraft. Also: wenn ihr nur ein Mikro gerade und nicht weit ausladend aufbauen wollt, dann kann dieses Teil evtl. notfalls tauglich sein. Für den rauen Bühneneinsatz oder für ausladende Mikrofonierung ist es meiner Meinung definitiv nicht geeignet.

Des weiteren finde ich die Kopplung von Galgen-Winkel und Auszug mit nur einem Knebel problematisch, da sich damit der Winkel nicht alleine verstellen lässt, sondern sich immer das Galgenrohr verdreht, sobald man den Knebel etwas löst (um materialschonend zu arbeiten).

Ich werde jetzt doch wieder alt bekanntes einkaufen (aber einem geschenkten Gaul,....).
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
absolute NICHT EMPFEHLUNG!
Fischfix 03.01.2012
was soll ich sagen, das teil hat bei mir im proberaum gut überlebt, da wars auch normal aufgebaut und es wurde nicht dran rumgedreht.

hatte es dann zu einem(!!!) gig mit und dann beim zudrehen des galgengelenks plötzlich zwei teile in der hand. das muss man sich mal vorstellen, da wird eine metallschraube in ein plastikgewinde geschraubt.
beim zweiten den ich hatte, ging es etwas länger aber auch der - wohl aus einer anderen fertigung war nach dem 3-4mal zuschrauben im eimer weil dort die metallschraube zwar in eine metallmutter dreht aber diese mutter nur ins plastik eingegossen wird. dort hatte sie sich gelöst. hab jetzt die galgen durch zwei von k&m ersetzt.

also kauft den schrott nur wenn ihr das teil einmal aufbaut und dann nie mehr abbaut. absolut das geld nicht wert!
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Mangelhafte Konstruktion
Michael745 20.12.2011
Nach relativ kurzer Zeit zerbröselte die Aufnahme der Schraube, die den Galgen inkl. Neigungsverstellung halten soll. Dem Ausfall ging keine bemerkenswerte Krafteinwirkung voraus. Wenn man sich die Sache genauer anschaut, stellt man fest, dass die Feststellschraube zwar aus Metal, deren Aufnahme aber aus bruchempfindlichem Hartplasik ist und so eine Sollbruchstelle darstellt. Wer es sich selbst anschauen möchte: Einfach hinter die große Scheibe an der Verbindung zwischen Ständer und Galgen schauen.

Fazit: Nicht empfehlenswert. Ich werds mal mit kleben probieren. Umtauschen lohnt sich, beim ansonsten ja bewährten Thomann-Service, m.M.n. für diesen Billigartikel nicht.
Handling
Stabilität
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Leider keine überzeugende Qualität
Axel42 17.01.2021
Nach mehrmaligem Aufbau ließ sich der obere Teil nicht mehr feststellen und beim kräftigen anziehen der Feststellschraube brach diese ab. Auch wenn ich einen Austausch auf Kulanz erhalten habe, kann ich das nicht empfehlen, weil bei dem Ersatz dasselbe passiert ist ...
Handling
Stabilität
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Schrott
Dr.Tofu 15.01.2012
Wie die Überschrift schon sagt...
Hatte schon beim ersten Aufbau Angst, das Stativ würde diesen nicht überleben.
Beim Aufstellen am Einsatzort -dem Probenraum- fiel die ganze Galgenbefestigungskonstruktion dann auseinander. Die zentrale Mutter, welche dem ganzen Gestänge seinen Halt geben soll, will nicht in ihrer vorgesehenen Aussparung bleiben und macht dieses Stativ somit unbrauchbar.
Das einzig brauchbare sind die Adapterschrauben zur Mikrofonbefestigung.
Lieber ein wenig mehr ausgeben und was Ordentliches kaufen...
Handling
Stabilität
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Millenium MS 2005