LD Systems HPA 4

301

4 Kanal Kopfhörerverstärker

  • 4 regelbare Kopfhörerausgänge
  • 6,3 mm Stereo Klinke Anschlüsse
  • Cinch L/R und 6,3 mm Klinke Eingang
  • Mono-Stereo schaltbar
  • Betrieb mit externem DC Netzteil
  • max. Output Power: 4 x 100 mW
  • Input Impedanz: 1 kOhm
  • inkl. 24 V DC Netzteil
Erhältlich seit Oktober 2016
Artikelnummer 400211
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Stereokanäle 4
Lautstärkeregelung pro Kanal Ja
Anzahl der Eingänge 2
Rackformat Nein
45 €
59 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 8.10. und Montag, 10.10.
1

301 Kundenbewertungen

189 Rezensionen

M
Robus und preisleistungstechnisch überzeugend
Mizzu 13.12.2018
Habe den Amp nun schon ca. ein halbes Jahr regelmäßig in Benutzung.
Macht, was er soll. Das Metallgehäuse wirkt sehr robust, die Drehregler fühlen sich wertig an. Lediglich ein paar Schönheitsfehler stören mich, da die Regler, wenn alle auf 0 stehen, verschiedene Abstände zur "Null-Kante" haben. Ist nicht weiter schlimm, sieht nur unschön und billig aus.

Außerdem knackt es extrem laut in den Kopfhörern, wenn der Amp an den Strom geht oder wenn man Kopfhörer an-/abstöpselt, egal ob die Lautstärke überall auf 0 gedreht ist oder nicht.
Gefällt mir ehrlich gesagt garnicht, weil ich dadurch Angst habe, dass ich irgendwann meine geliebten Kopfhörer schrotte. Ich denke, das Knacken ist noch nicht so laut, dass dabei ein Schaden entsteht, schön ist trotzdem etwas anderes.
Alles in allem kann man aber für das Geld nicht meckern. Bei meinen Beyerdynamic DT 880 (die mit 250 Ohm) gekoppelt an ein Presonus Audio iOne ensteht ab ca. 3/4 maximal Lautstärke ein deutlich hörbares Brummen/Rauschen. Allerdings nutze ich die Beyerdynamics selten zum lauteren Hören und somit kann ich damit auch leben. Mit den Audiotechnica M50x kann man das Signal so sehr verstärken, dass vorher die Ohren und/oder die Kopfhörer zerstört würden. Für den Preis ein robuster, guter Amp.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
8
1
Bewertung melden

Bewertung melden

p
kleine Superbox
profkief 19.12.2017
Ich hab den LD Systems angeschlossen und war überrascht, wie stark es rauschte. Nach einigen Test stellte sich dann heraus, dass meine Quelle rauscht - ich hatte es einfach nicht gehört, weil die normale Ausgangsleistung zu klein war. Der LD hat also erstaunlich weit hochverstärkt und das absolut sauber. Mit anderer Quelle war ich nur positiv überrascht, man kann die einzelnen Kanäle richtig gut aufdrehen. Für den geringen Preis hätte ich nie eine solch gute Qualität erwartet. Es sind allerdings nur chinch und ein 6,5 Stereoklinke als Eingang möglich. Es ist auch der einzige kleine Kopfhörerverstärker der einen chinch -Eingang bietet. Genau das wollte ich. Ich habe auch ein 10 Meter Kopfhörer-Verlängerungskabel drangehängt, alles kein Problem. Sound und Leistung unverändert gut. Wer sonst keine Regelung braucht ist hier sehr gut bedient. auch die kleine Metallbox und die Regler machen einen soliden Eindruck und sind gut gängig. Das Netzteil könnte etwas solider im Stecker sitzen, es besteht schon die Gefahr das es aus der Steckerleiste rausrutscht. Ansonsten sehr zufrieden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SR
Tolles Teil
Stephan R 18.10.2021
Ein solides Gehäuse, zwei Optionen zum Anschließen (Chinch, Klinke) und sehr neutrale Verstärkung. Das Teil funktioniert super für unsere online Jam Sessions wenn wir mal zu Dritt das Signal teilen. Einzig der laute Knall beim Einstöpseln der Kopfhörer ist etwas unbequem. Es bringt auch nichts wenn man das Netzteil als letztes rein steckt. Egal wie, zuerst knallt es im Ohr wenn Spannung drauf kommt, danach läuft der Verteiler super.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Gut für die Jam-Session, nichts fürs Tonstudio
Nixda 30.11.2017
Bei dem Preis sollte jedem klar sein, wofür der Kopfhörerverstärker/Verteiler nicht gemacht ist: Natürlich nicht dafür, dass er sau gut, absolut neutral, oder sonstwie gigantisch gut klingen kann.

Nein, man kauft ihn, wenn man einfach noch ein paar Ohren unter einen Kopfhörer klemmen will, damit diese eben auch hören, was so abgeht. Und dafür klingt er doch dann sehr toll genug!

Er rauscht kaum und ist das Eingangssignal auch nicht zu schwach, sonder hat einen normalen/üblichen Pegel, dann kommt auch genügend Saft auf die Kopfhörer.

Ich habe ihn temporär an einem Allen & Heath ZED 10 und als Kopfhörer einen Beyerdynamic DT 770 pro (80 Ohm). Direkt am Allen & Heath ist der Sound deutlich besser, luftiger, räumlicher und der tiefe Bass vom edrum kommt mächtig am DT 770 an. Über den HPA 4 geschleift meint man fast, jemand hat einen Hochpass eingebaut. Doch vergleicht man nicht, will nur einer kleinen Gruppe noch einen Kopfhörer aufsetzten können, dann tut dieser Vorverstärker seinen Job.

Fazit: Entspricht genau meinen Erwartungen, ich würde ihn jederzeit für meinen Einsatzzweck wieder kaufen. Wehr mehr Geld über hat und auch richtig guten Sound will, der weiß auch, dass der Preis dann um ein vielfaches höher liegen muss.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden