• Merkliste
  • de
    Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Harley Benton Kahuna CLU-Bass Ukulele FL

Bundlose Bass-Ukulele

  • Decke: Fichte
  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Halsprofil: C-Shape
  • Griffbrett: Palisander
  • Fretless mit Bundlinien
  • Dot Griffbretteinlagen
  • Mensur: 534 mm
  • Sattelbreite: 42,0 mm
  • Brücke: Palisander
  • schwarze, offene Mechaniken
  • Tonabnehmer: Pro-Pickup System mit eingebautem Stimmgerät
  • Finish: Natur matt
  • optional passendes Gig Bag 198578 nicht im Lieferumfang dabei
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Groove Amp
  • Groove Pickup
  • Impro Amp
  • Impro Pickup
  • Jazz Amp
  • Jazz Pickup

Weitere Infos

Farbe Natur
Decke Fichte
Boden und Zargen Mahagoni
Hals Mahagoni
Griffbrett Palisander
Mensur Shortscale
Tonabnehmer System Ja
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
46 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 / 5.0
  • Sound
  • Features
  • Verarbeitung
39 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt

Was soll ich sagen? Hammer!

Guchot, 08.09.2014
Ich bin schon länger ein Freund und Besitzer von den extrem kleinen Bässen. So besitze ich unter anderem einen "originalen" UBass und einen Solidbody Eigenbau. Als ich die Harley Bentons das erste mal entdeckte, war ich sofort neugierig wie die sich im Preis/Leistungsverhältnis zu den Originalen schlagen. Zuerst habe ich mir einen bundierten gekauft der aber, als B-Stock, so einige Problemchen hatte. Der war aber eh als Test- und Bastelobjekt gedacht und um den gehts hier ja auch nicht. Als nächstes fiel mir ein Ashbory in die Hände und faszinierte mich ob der Möglichkeiten die ein Fretless bietet. Nach kurzer Überlegung entschied ich mich dem Bundlosen Harley Benton eine Chance zu geben. Und ich habe es nicht bereut!

Wie üblich lieferte Thomann extrem schnell. Heute bestellt, morgen da. Tiptop! Nach dem Auspacken nahm ich den Bass dann mal genau unter die Lupe, die Schwachstellen kannte ich ja von dem bundierten. Aber, hier keine Spur davon. Keine großartigen Verarbeitungsmängel, alle Mechaniken laufen sauber. Das Finish ist hier genauso dünn wie bei dem bundierten, also fast nicht vorhanden. Alles OK, vor allem mit dem Preis im Hinterkopf. Aber erstmal ran an den Verstärker um zu gucken ob da alles in Ordnung ist. Vorher natürlich Stimmen. Das Stimmen geht leicht von der Hand, wenn man es nicht mit dem eingebauten Stimmgerät versucht. Den HB in Grundstimmung zu bringen ist damit eine Arbeit für jemanden der Vater und Mutter erschlagen hat. Viel zu zappelig das Ding. Einmal in Stimmung gebracht kann man Korrekturen aber durchaus mit dem eingebauten Gerät durchführen, wenn man nur minimal nachregeln muß. Hier kam aber auch das einzige, wirklich kleine, "Problem" auf. Die A-Saite war etwas zu lang und demenstprechnd zu oft um die Mechanik gewickelt. Das machte das Ganze etwas schwergängig und zäh. Später habe ich die Saite einfach entspannt und 2cm abgeschnitten, danach alles Problemlos. Am Verstärker bringt der Kleine dann einen unglaublichen Bums und ja, ich empfinde den Klang, vor allem bei dem Fretless, als durchaus "Kontrabssig". Was mir aber wichtig war: Alle Saiten werden exakt gleich laut abgenommen! Das ist bei meiner bundierten Version nicht der Fall und generell ein häufiges Problem bei Instrumenten mit Piezo-Pickup.
Die aufgezogenen Aquila-Saiten sind vom Klang her hervorragend, leider aber auch ein wenig klebrig und rauh, was zu teilweise recht deutlichen Nebengeräuschen führt, wenn auch nicht so stark wie bei der bundierten Version. Richtig vernünftig spielen lassen sie sich (jedenfalls von mir) nur wenn man sich die Finger vorher ganz leicht mit Vaseline einreibt. Wer das nicht möchte kann aber auch alternativ die Pahoehoe-Saiten vom UBass aufziehen, die haben das Problem nicht, klingen dafür aber auch nicht ganz so "mächtig".
Die Fretlines sind sauber eingesetzt und geben einen guten Anhaltspunkt dafür wo der richtige Ton zu finden ist. Zu 100% stimmt das allerdings nicht und kann es auch gar nicht, das es zum einen von der Dicke der Saite abhängt und zum anderen auch davon wie stark man die Saite herunterdrückt. Man muß sich etwas dran gewöhnen, bekommt aber dann schnell ein Gefühl dafür wie stark man welche Saite wo greifen muß. Das ist aber kein HB-Problem, sondern bei Fretless eigentlich normal.
Kurz und Grün: Der HB ist für mich ein Top-Instrument mit einer soliden Verarbeitung und erstklassigem Sound. Wobei sich das AUSSCHLIESSLICH auf exakt das Instrument bezieht das ich hier vor mir liegen habe. Leider gibt es da ja immer mal Streuungen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt

Alles in allem gut

08.08.2015
Erstmal zusammenfassend: Immer in Hinblick auf den Preis ein annehmbares, teilweise sehr gutes Angebot.

Erster Eindruck:
Nach gewohnt schneller Thomannlieferung kam die Bassukulele bei mir an. Kein Transportschaden o.ä. war auszumachen und beim ersten Blick gab es keine Kratzer, Schlieren oder sonstiges. Also sofort in Stimmung gebracht (nur mit externem Gerät möglich) und angespielt - Sehr gute Saitenlage, Halskrümmung, Sattel und Steg waren optimal voreingestellt worden. Da ich auch Kontrabass spiele, hatte ich wenig Angst vor dem unbundierten Griffbrett und ich muss sagen, das aufgrund der Bundlosigkeit viel mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen und es von Anfang an überraschend gut zu beherrschen war. Gerade auch durch die Fretlines ist das intonierte Spiel wirklich einfach.

Verarbeitung:
Bei näherer Betrachtung der Bassukulele fielen leider eine Punkte negativ auf, aber auch Positives ist zu nennen:

+ Top Voreinstellung
+ Punkte an der Griffbrettkante an den richtigen Stellen (parallel zur Bundlinie, nicht im Zwischenraum)
+ Gute, leichtlaufende Mechaniken
+ Tadelloser Hals und Korpus

- Saiten, ganz besonders die A-Saite um ein gutes Stück zu lang gelassen (Das Kürzen stellte kein Problem dar)
- Jedes Inlay auf dem Griffbrett stand mal ein bisschen mehr, mal ein bisschen weniger aus dem Griffbrett hoch
- Deutliche Schleifspuren an der 12. Bundlinie (warscheinlich von der Qualitätskontrolle, um vorherigen Punkt an zumindest dieser Stelle zu beseitigen)
- Ungenaues Einleimen des Furniers in den Bundschlitzen
- Mittelgroßes Astloch im Griffbrett

Das Saitenkürzen und die überstehenden Inlays konnte ich halbwegs beheben, der Rest ist, in Hinblick auf den Preis, verschmerzbar.

Klang:
Vergleichen konnte ich den Harley Benton Kahuna Bass mit einem bundierten KALA UBass, der Lizzy von Ortega bundiert und unbundiert und dem elektrischen Mahalo Ukulelenbass, bundiert.
Die etwas längere Mensur dieser Bassukulele, der verhältnismäßig große Korpus und die Aquila Thunderguts sorgen zusammengenommen auch schon akustisch für einen lauteren Ton als die der anderen Bässe. Die Saitenspannung ist etwas höher, was die Ukulele auch am Verstärker etwas knackiger und strammer klingen lässt, der Preamp bietet gute Möglichkeiten, den Klang wahlweise in Richtung Kontrabass zu lenken oder ihn mit mehr Spitzen und Höhen zu versehen. Die Ausgangsleistung ist vollkommen in Ordnung, wenngleich bei mir die G-Saite trotz Nachbearbeitung des Steges geringfügig leiser abgenommen wird.

Fazit:
Ich habe mich von vornherein darauf eingestellt, eventuell ein nachbearbeitungsbedürftiges Instrument zu erhalten. Während das Setup der Bassukulele von der thomannschen Qualitätskontrolle sehr gut übernommen wurde, war für mich noch nicht alle Arbeit getan und das Instrument noch nicht optimal bespielbar und anzusehen. Nach der eingeplanten, an ein/zwei Stellen etwas langwierigen Tätigkeit meinerseits bin ich nun sehr froh, diesen Bass erworben zu haben und gebe ihn nicht mehr her!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 139 € verfügbar
149 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Hinweis zu CITES
Dieses Produkt enthält Materialien, die dem Artenschutz-Abkommen CITES unterliegen. Weiterlesen
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Online-Ratgeber
Bässe
Bässe
Der Bass sorgt für den Groove - aber was muss man beim Kauf eines Basses beachten? Hier gibt's alle Infos!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit tc electronic Hall of Fame 2 QSC K 12.2 De Sisti Leonardo 1kW P.O. Harley Benton G212 Vintage Vertical Fender CN-140SCE Natural Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ Swissonic M-Control Behringer MPA30BT Fender Champion 100 Red Thalia Capo African Wenge Black Chrome
(6)
Für Sie empfohlen
tc electronic PolyTune 3 Tuner/Buffer

tc electronic Polytune 3, Effektpedal, Polyphonic Tuner/Buffer, Bonafide-Bufferschaltung erhält Ihren Ton durch lange Kabelwege und mehreren Effekten, polyphones Tuning - Stimme alle Saiten gleichzeitig, schneller chromatischer Tuner bietet 0,5 Cent Genauigkeit, ultra-präziser Strobe-Tuner bietet ± 0.02 Cent Genauigkeit, "always on"...

Zum Produkt
99 €
(3)
Für Sie empfohlen
Alesis DM10 MKII Studio Mesh Kit

Alesis DM10 MKII Studio Mesh E-Drum, Nachfolger des Alesis DM10 Studio Mesh Kits, neues E-Drum Modul DM10 MKII Advanced basierend auf dem Alesis Crimson Modul, enthält 671 Sounds, 54 Preset- und 20 Userkits, 120 Preset- und 5 Usersongs, 15MB Speicher...

Zum Produkt
888 €
Für Sie empfohlen
tc electronic Hall of Fame 2

tc electronic Hall of Fame 2, Effektpedal, Reverb, die neue TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller, neuer Schimmer-Reverb Algorithmus, der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb eingeschaltet ist, TonePrint-enabled: Laden Sie...

Zum Produkt
147 €
(1)
Für Sie empfohlen
QSC K 12.2

QSC K12.2, 2-Wege Fullrange Aktivlautsprecher, 2.000 Watt Class D Verstärker-Modul, Bestückung: 12" Tieftöner und 1,4" Titan-Kompressionstreiber, Abstrahlcharakteristik: 75° achsensymmetrisch, Multifunktions-Display (45mmx25,4mm)/2 Auswahltasten, Presets/EQ-Voreinstellungen: Dance/Bodenmonitor/Gesang/Akustikgitarre/ Bassgitarre/Hand-Mikrofon/Headset-Mikrofon etc., Scenes speicher- und abrufbar: User-EQ/Delay/Crossover und Eingangswahl, Hochleistungs-DSP, korrigiert nichtlineare Verzerrungen, Frequenzbereich (-10 dB):...

Zum Produkt
899 €
Für Sie empfohlen
De Sisti Leonardo 1kW P.O.

De Sisti Leonardo 1kW P.O., 311.110, Stangenbedienbarer Fresnel Theatescheinwerfer, für 1000 W Leuchtmittel mit G22 Sockel, 150 mm Fresnel Linse, Robustes und leichtes Karbonstahl-Gehäuse mit schwarzer Pulverbeschichtung, 28 mm TV- Zapfen, mit 2 m Kabel (offenes Ende), Schalter am Gehäuse,...

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton G212 Vintage Vertical

Harley Benton G212 Vintage Vertical, Gitarren Box, 2x12" Celestion Vintage 30, 120 Watt an 8 Ohm, 16mm Sperrholz, Ausführung in schwarzem Tolex, Zierleisten, Maße BHT: 49,5 x 65,8 x 35,5/29,5 cm, Gewicht: 24 kg

Zum Produkt
239 €
Für Sie empfohlen
Fender CN-140SCE Natural

Fender CN-140SCE Natural Konzertgitarre,Cutaway, massive Fichtendecke, Boden und Zargen Palisander (Dalbergia Latifolia) laminiert, CD Pearloid Rosette, Mahagoni Hals, Palisander (Dalbergia Latifolia) Griffbrett, 20 Bünde, 43mm Sattelbreite, Mensur 643mm, Fishman Pickupsystem mit CD Preamp, Finish Natur Hochglanz, nkl. Koffer, Werksbesaitung Fender...

Zum Produkt
369 €
Für Sie empfohlen
Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ

Nowsonic Stage Antenna Set 5,8 GHZ, Set mit 2 Antennen und Wallmount, Kompatibel mit jedem WiFi Router, vor allem der Stage Router und Stage Router Pro, Frequenzbereich: 5.1 - 5.8 GHz, Impedanz: 50 Ohm, Gain: 10dBi, Kabellänge : 6m, Gewicht:...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Swissonic M-Control

Swissonic M-Control, passiver Monitor Controller im robusten Metallgehäuse, 2x Klinke/XLR Kombi Input, 1x 3,5mm Stereo-Klinke Input, 2x XLR male Output, 1x 3,5mm Stereo Klinke out, schaltbarer Mute, schaltbare Mono-Summierung, Abmessungen: 162 x 98 x 54 mm, Gewicht 400g

Zum Produkt
49 €
Für Sie empfohlen
Behringer MPA30BT

Behringer MPA30BT, Aktiver Lautsprecher mit Bluetooth, eingebauter 30 Watt Verstärker, 1x 6" Woofer, Batteriebetrieb bis zu 20 Stunden möglich, 1x Kombi Eingänge, Aux Eingang für externen CD Player, 35mm Stativflansch, gewicht 4,9 kg, optionale mikrofone 384418, 399132

Zum Produkt
137 €
(1)
Für Sie empfohlen
Fender Champion 100 Red

Fender Champion 100 Red E-Gitarren Combo, 2 Kanal, 2x12" Special Design Speaker, 100 Watt, Regler für Kanal 1 Volume Kanal 2 Gain, Volume, Voice, Treble, Bass, FX Level, FX Select, Tap; Effekte Reverb, Delay/Echo, Chorus, Tremolo, Vibratone, Ein und Ausgänge...

Zum Produkt
295 €
Für Sie empfohlen
Thalia Capo African Wenge Black Chrome

Thalia Capo African Wenge Black Chrome, hochwertiger Kapodaster mit African Wenge Einlage, Ein-Hand-Bedienung, austauschbare Fretpads ermöglichen die Anpassung an die verschiedensten Griffbrett-Radien, inkl. standard Tension und high Tension tuning Kits, jedes enthält 0" for Classical, 7.25". 9.5", 10", 12", 15"...

Zum Produkt
59 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.