Harley Benton JB-75MN LH NA Vintage Series

E-Bass

  • lefthand / Linkshänder Modell
  • Bauform: J-Style
  • Korpus: amerikanische Esche
  • geschraubter Ahornhals
  • Ahorngriffbrett mit schwarzen Binding
  • schwarze Block Einlagen
  • 20 Bünde
  • Sattelbreite: 38 mm
  • Mensur: 864 mm
  • Double Action Trussrod
  • Tonabnehmer: 2 Roswell JBA Alnico-5 JB Style Single Coils
  • Elektronik: 2 Volume- und 1 Tonregler
  • Deluxe Chrom Hardware
  • klassische PB-Style Mechaniken
  • Farbe: Natur Hochglanz
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Jazz
  • Metal
  • Rock
  • Slap

Weitere Infos

Farbe Natur
Korpus Esche
Hals Ahorn
Griffbrett Palisander
Bünde 20
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung JJ
Elektronik Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 6 % sparen!
Harley Benton JB-75MN LH NA Vintage Series + Ampeg BA-108 V2 +
10 Weitere
Harley Benton JB-75MN LH NA Vintage Series + Markbass Mini CMD 121P +
10 Weitere
74 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
51 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
positiv überrascht
SurfinTom, 26.04.2018
Ich bin eigentlich Gitarrist und Songschreiber, für das Homerecording wollte ich aber mal wieder einen ?echten? Bass nutzen.

Budgetbedingt habe ich mich für den HB Jazzbass in Natural entschieden.
Da es mein erstes Produkt der Thomann-Hausmarke ist, war ich wirklich gespannt was ich qualitätsmäßig so erwarten konnte.

Nach der Lieferung habe ich das Teil also erst mal etwas genauer unter die Lupe genommen.

Der Body des Basses ist insgesamt gut verarbeitet. Alles sauber und rund, keine Lacknasen oder sonstige offensichtliche Unsauberkeiten. Bei genauerem Hinsehen erkennt man, dass das Holz unter dem Lack an einigen Stellen kleinere Schrammen oder ähnliches haben muss. Der Lack verdeckt das aber recht gut. Bei einem Bass für den zehnfachen Preis würde mich das vielleicht ärgern, in dieser Preisklasse juckt es mich aber nicht.

Die Bridge sieht recht billig aus, erfüllt aber ordentlich ihre Funktion. Sie sitzt gerade an der richtigen Stelle und die Saiten laufen mittig über die Roswell-Pickups.

Das Schlagbrett ist recht ordentlich ausgeschnitten, nicht 100% perfekt, aber ok.

Die Potis laufen leichtgängig und funktionieren gut, alles sitzt fest, nix wackelt. Ein Blick unter das Schlagbrett zeigt, dass auch unter der Haube gut gearbeitet wurde. Saubere Ausfräsungen, ordentliche Lötarbeit. Keinerlei Abschirmung allerdings.

Ein Blick auf den Hals. Er sitzt gut in der Halstasche und ist gerade. Die Bünde sind sauber abgerichtet, keine scharfen Kanten, jedoch sind sie matt und nicht poliert.

Die Tuner machen einen recht billigen Eindruck, funktionieren aber bisher gut und halten auch die Stimmung.

Negativ zu erwähnen ist der (Plastik-)Sattel. Der ist recht schlecht bearbeitet worden und unsauber gekerbt
(Den habe ich inzwischen mit relativ wenig Aufwand durch einen vorgekerbten Knochensattel ersetzt).

Das erste trockene Anspielen nach dem Stimmen: Ja, das fühlt sich schon mal gut an und klingt auch ganz ok. Die Saiten sind halt schon eine ganze Weile drauf, QC ist aus dem Oktober 2017.
Die Oktavreinheit stimmt bis auf wenige Cent bei allen vier Saiten, mit der Saitenlage experimentiere ich später. Gute Einstellung werkseitig!

Angestöppselt ans Audio-Interface: Ja, auch die Roswell-Pickups machen einen guten Job. Der Bass klingt, wie für mich ein Jazzbass klingen sollte.

Tolles Teil, muss ich echt sagen!

Jetzt, nach einigen Wochen des Warmwerdens mit dem Jazzbass; Satteltausch, Saitenwechsel auf Elixir, Polieren der Bünde und sonstiger kleiner Einstellungsarbeiten bin ich immer noch mehr als zufrieden und auch immer noch bass erstaunt, was man für weniger als 150¤ heutzutage für Qualität bekommen kann!

Mit dem sehr hohen Gewicht des Basses kann ich persönlich leben, aber ich stehe ja auch keine zwei Stunden damit auf der Bühne. Eine Viertelstunde im Stehen üben ist machbar, meist sitze ich aber mit dem Bass vor dem PC.

Zum Schluss noch als Fazit: ich habe und hatte in der Vergangenheit, Gitarren, die für einen weitaus teureren Preis schlechter verarbeitet waren!
Über die Serienstreuung liest man ja einiges, aber ich kann mich nicht wirklich beschweren. Nach Austausch der Schwachstelle Sattel habe ich jetzt einen tollen Jazzbass für meine Aufnahmen und zur Zeit nehme ich das Teil immer noch öfter zur Hand als meine anderen Gitarren!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
schweres Teil!
Jürgen458, 07.06.2018
Dies war mein erster Bass, den ich mir dem entsprechend ohne jegliche Vorkenntnisse gekauft habe.
Als ich ihn dann auspackte war ich einigermaßen entsetzt, wie schwer so ein Bass ist und fragte mich , wie andere Bassisten so etwas 2 Stunden auf der Bühne aushalten. Dieses Teil hängt mit 5,5 kg auf der Schulter.

Inzwischen besitze ich auch einen Ibanez Soundgear, der fast 2 kg leichter ist. Das ist ein deutlich besseres Gefühl auf der Schulter.

Zierlichen Personen kann ich von diesem Schwergewicht nur abraten.Üben unter Schmerzen macht keinen Sinn.

Mein Tipp: wenn Ihr Euch im Versandhandel einen Bass kauft, achtet auch auf das Gewicht
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
159 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 1-2 Wochen lieferbar
In 1-2 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Bässe
Bässe
Der Bass sorgt für den Groove - aber was muss man beim Kauf eines Basses beachten? Hier gibt's alle Infos!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Stairville Tour Stage Platform 1,5x1m ODW

Stairville Tour Stage Bühnenpodest 1,5x1 m ODW für den Außenbereich, Bühnenelement ohne Steckfüße, Abmessungen: 150 x 100 x 9 cm, Oberfläche: Wetterfeste Holzplatte mit HEXA "Antirutsch" Beschichtung, max Belastung: 750 kg/m², Steckfußaufnahme: 60 x 60 mm, Gewicht: 27 kg

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.