EMG Zakk Wylde Set Black

439 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Einfacher Einbau
Andreas496, 30.12.2009
Ich war mir anfangs nicht sicher ob ich mir dieses set wirklich kaufen sollte, da ich angst hatte es nicht alleine eingebaut zu bekommen. deswegen hier ein möglichst ausführlicher erfahrungsbericht, der alle lücken meiner vor-poster füllen soll, so das jeder potentielle kunde genau weiß was ihn bei diesen pickups erwartet.

ich habe selber noch nie eine gitarre oder etwas ähnliches verkabelt und bisher auch nur seeeehr wenig mit dem lötkolben gearbeitet. auch sonst bin ich handwerklich nicht gerade geschickt, aber dieses set kann jeder grundschüler in eine gitarre einbauen.

zwar stimmt es dass sämtliche verkabelungen von den humbuckern, potis, der klinkenbuchse sowie der batterie durch clips, solche wie man sie an pc-soundkarten findet, verkabelt werden, dies GILT JEDOCH NICHT für das toogle-switch solange man die pickups nicht in eine neuere epiphone oder gibson gitarre einbaut. hierbei ist es ratsam das alte toogle-switch mit seinen angelöteten kabeln an ort und stelle zu belassen und lediglich im fach unter den potis in kabel die von toogle kommen abzumachen. dann können sie recht einfach in die dafür vorgesehenen klemmen geschraubt werden und man kommt tatsächlich ohne löten aus. da ich diese information nicht hatte habe ich die gesamte alte elektronik bereits vor dem eintreffen der pickups entfernt. also musste ich etwas löten. alles in allem aber auch dann kein problem.

den pickups liegen 2 blätter bei. auf dem einen wird die verkabelung mit dem toogle-switch erklärt. und zwar für alle möglichen gitarrentypen und schalterarten. ob nun 3- oder 5-weg-schalter, ob in einer strat, tele, les paul oder SG für jede gängige Gitarrenform ist eine Skizze dabei.

Gleiches gilt für das zweite, doppelt so große, skizzenpapier auf dem die Clip-Verkabelung der tonabnehmer mit den potis, der batterie und der klinkenbuchse erklärt wird. auch dies wieder für alle möglichen gitarrentypen. es geht wirklich kaum einfacher denn jedes kabel hat eine bestimmte farbe und wenn man die richtigen kabel nimmt ist es einfach unmöglich einen fehler zu machen. ich selbst habe es im ersten versuch in etwa 90 min. geschafft. die skizze erlaubt es einem fehler auszuschließen bevor diese auftreten. für die batterie ist ein extra schaumstoffbezug im set enthalten, damit diese im elektronikfach nicht die potis etc. beschädigt.

Baut man die ganzen sachen in eine les paul muss man übrigens keinen extra platz schaffen. alles was nötig ist passt in das fach unter den potis rein. einfach super.

alles in allem hat es mich etwa 90 minuten gekostet vom auspacken des set über das einbauen (während dem ich 10 mal in den keller rennen musste werkzeuge holen), hals anschauben, saiten aufziehen und die gitarre einstöpseln.

werkzeug das man sih vor beginn besorgen sollte: kabel (für die verbindung zum toogle sofern man dieses ersetzen möchte, einen satz kleiner schraubensizeher wie man sie etwa für PCs braucht, ein teppichmesser, und am besten etwas isolierband um die kabel zusammenzukleben und ordnung zu schaffen. FERTIG!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
EMG Zakk Wylde Set Black
Robert815, 31.07.2020
Das Zakk wylde Set habe ich mir als Ersatz für die orginalen Paickups in meiner SGJ (2013) gekauft.

Umbau
Der Umbau war ohne Löten und danke des beigelegten Plans sehr einfach.
Alte Elektronik raus, neue rein.
Man sollte jedoch beachten, dass die Potis für einen Umbau einer Les Paul o.ä. Modelle konzipiert ist. Ich hatte da mit meiner "flachen" SG so meine Herausforderungen.
Zum Schluß habe ich mich von allem "überflüßigen" getrennt und nutze nur noch Volumenpoti. bzw. Mastertone und Mastervolumen. Im gefräßten Fach ist einfach nicht genug Platz für die Platine, Batterie + Potis.

Sound:
Tendenziell wird den EMG-Pick UPs algemein eine sehr glatte Tonstruktur nachgesagt und so ist es dann auch. Es gibt erstmal einen eher schneidenden und im Vergleich zu passiven Pick Ups komprimierten Sound. Das ist zum einen Geschmackssache, aber auch nicht unbedingt von Nachteil. Der Charakter der Gitarre wird, finde ich, dennoch sehr gut eingefangen. Als Anwendungsgebiet würde ich das Set, wie auch der Namensgeber vermutenläßt, im angezerzerrten bis stark verzerrten Bereich einordnen. Da klingen Sie am besten. Es geht aber auch Clean, es "schmeichelt" nur nicht so richtig.
Man kann aber auch hier mit der Verkabelung experimentieren und das Set "Out Of Phase" verdrahten (Anschlußkabel umdrehen, Kontakte vertauschen). da geht es dann eher in Richtung sehr "schnippiger" Singelcoil.

Fazit:
Wer fette Zerre will kommt eingentlich nicht um das Antesten der PUs rum.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Mehr Name und Mythos als Leistung
Alexander S. aus HL, 12.12.2010
Die aktiven 81 & 85 Pickups von EMG werden gerne von allen Seiten hochgelobt und die Metalfraktion verehrt Gitarristen, die diese Pickups benutzen automatisch. Da ist es kein Wunder, dass man selten eine subjektive Meinung zu den EMG 81 & 85 bekommt.
Optisch sind die Teile top! Alles sauber und passgenau. Gibt keine Abweichungen am Objekt oder irgendwelche Mängel an den Bauteilen. Schön sehen sie auch aus, wenn sie ersteinmal eingebaut sind.
Eingebaut habe ich sie in eine Epiphone Les Paul Custom chrome HW. Der Einbau war sehr einfach, auch wenn ich erstmal entsetzt feststellen musste, dass meine Gitarre von innen so aussieht, als hätte sie ein cholerischer KFZ-Mechaniker mit viel Gewalt zusammen gekloppt -> Also das Elend schnell beseitigt.
ACHTUNG! Ich weiß nicht wie das bei anderen Epiphones ist, aber bei mir waren die Öffnungen der Tonabnehmerrahmen zu schmal, deshalb musste ich die mit einer Feile minimal breiter machen (ca.1mm). Kann sein, dass es sich hier um einen Einzelfall handelte!
Da alles gesteckt wird und man sich nur an die Schaubilder der beigelegten Anleitung halten muss, ist es ein leichtes das System zum Laufen zu bekommen. Auch der Pickup-Switch muss nicht gelötet werden. Es reicht die Kabel in die entsprechende Buchse auf der Platine zu schrauben und fertig ist das Thema.
Klanglich geben die Tonabnehmer allerdings längst nicht das her, was man von ihnen erwartet, wenn man den "bösen langhaarigen" Glauben schenkt. Angespielt habe ich das ganze auf einem Marshall AVT50 Valvestate, also ein Hybridmodell, dass in der Vorstufe mit Röhre läuft und auf der Endstufe mit typischen Transistoren (werde demnächst noch weitere Amps mit den EMG testen, in der Hoffnung, dass es daran liegt). Dieser Verstärker hat bisher aus fast allen Gitarren einen super Klang erzeugt. bei den EMGs auch, nur nicht sooooo mega geil, wie es einem versprochen wird. Der Unterschied zu den Stock-Pickups der Epiphone war minimal. Die liebevollen Klangdetails der Epiphone sind verschwunden, dafür hab ich jetzt in der Zerre mehr monotonen farblosen Druck. Bei typischen Metalriffs hört sich das phänomenal an, aber außerhalb der Metalwelt ist dann aber auch schnell Feierabend mit Klangvielfalt.
Also empfehlen kann ich die Pickups an typische Metalneulinge, die erstmal nur nen Namen auf der Gitarre haben wollen und ein Modell <500EUR aufrüsten möchten. Alle teureren Gitarren sollte man wohl lieber nicht damit bestücken. Dann lieber eine Gitarre von ESP kaufen, die schon stock mit den EMGs kommt. Da trauert man dann nicht seinem herzhaften weichen Buttersound hinterher. Die EMGs werd ich trotzdem behalten und schauen was man drauß machen kann. Mein nächstes Ziel sind dann aber doch lieber von PRS der "HFS Treble" und der "Vintage Bass".
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Eines der besten Humbuckersets für die Metalfraktion
Pascal V., 29.10.2009
Jeder Gitarrist, der schon eine gewisse Zeit Musik der härteren Gangart spielt, kennt sie. Die einen lieben sie und die anderen hassen sie. Aber was hat es wirklich mit ihnen auf sich?

Da die Standard Pickups in meiner Gitarre für Metal eher ungeeignet waren habe ich sie kurzer Hand gegen diese hier ausgetauscht. In einer edlen mit Schaumstoff gefütterten Pappschachtel kamen sie dann zu mir. Also ausgepackt und ab damit in meine Gitarre. Die Einabuanleitung von EMG ist wirklich gut zu verstehen und der Einbau gelingt jedem, der sich ein bischen Zeit dafür nimmt. Aufgrund des von EMG ausgeklügelten Stecksystems ist es noch nicht einmal notwendig zu löten. Der Einbau klappte problemlos, bis auf einen kleinen Maßefehler, der Probleme mit meinem Toogleswitch verursachte. Dieses Problem ist aber eher meiner Schusseligkeit als EMG zuzuschreiben.

Wie klingen die Teile denn jetzt? Der Teile tun genau was sie sollen, der 81 in der Bridge klingt je nach Einstellung an Amp und Potis nach Metallica oder nach modernerem Metal. Der 85 im Neck ist basslastiger als sein Kollege und eignet sich super für Soli oder Cleane Passagen. Wer will kann aufgrund des Stecksystems auch einfach mal die Position der beiden tauschen. Der 81er im Neck überzeugt mich zwar nicht wirklich aber der 85er in der Bridge hat schon was...

Fazit: Klare Kaufempfehlung für Gitarristen der härteren Gangart.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Schöne Tonabnehmer verwandeln günstiges Selbstbauprojekt in Top-Gitarre!
.Tom, 23.03.2020
Ich habe mir das Set für ein Paula-Selbstbauprojekt gekauft und bin begeistert. Superleichte, schnelle Installation, Schrauben rein, Rocken! Durch den passenden 3-way Toggle musste ich nicht einmal den Lötkolben in die Hand nehmen, ist also auch was für technisch nicht so versierte Kollegen ;) Kann ich jedem empfehlen, der den Sound von EMGs mag und seine Gitarre unkompliziert aufwerten möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Wahnsinnsdruck
Robert3230, 01.02.2015
Ich hab diesen Satz gekauft, weil er der billigste aktive von EMG für eine LP-Style-Klampfe war und ich ausprobieren wollte, was solche PUs aus einer mistigen Gitarre machen können. Erster Eindruck - nix für Jazzer :-)

Wer gerne hart rockt, der wird diese PUs aber richtig klasse finden. Eine Ausgangsleistung wie Grundremmingen, da wird der Verstärker zum Zerrstärker...
Wobei nur auf den Halstonabnehmer geschaltet recht warme, sogar bluesige Sounds machbar sind. Viel wärmer als bei meiner Gibson SG Standard mit original PUs.

Einbau erfolgte in eine billige Japan Les Paul, uralt und ziemlich schrottig vom Sound und der Verarbeitung her, aber nicht schlecht vom Hals und der Bespielbarkeit. War eigentlich nur ein Experiment, was man mit guten, aktiven PUs aus so einem Ding machen kann. Ergebnis: bin begeistert!

Einbau vollkommen problemlos und auch für Elektronik-Laien wie mich locker zu machen. Alles hat gepasst, es war nicht ein Loch zu bohren oder was auszufräsen. Alles hat auf Anhieb funktioniert und der Sound ist mörderisch!

Einzige negative Folge: Das Spielen auf dieser mit diesen EMG-PUs getuneten Billigst-LP-Kopie macht mir vom Sound her jetzt bei Vollgasnummern fast mehr Spaß als mit meiner Gibson SG Standard, was bedeutet, dass ich jetzt auch noch ordentliche Mechaniken und einen vernünftigen Sattel für eine eigentlich Schrottklampfe nachkaufen muss... :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Genau wie versprochen - Für Gibson Les Paul benutzt
Rene Thomsen, 21.12.2019
Das Pick set ist für mich der Hammer!

Kl. Tip: Den Dongle nicht am Schalter sondern in der Potimulde ablöten und dann wieder verwenden...!

Der Rest geht sehr gut -

Beim Ausbau der alten Poti bei einer les Paul - sehr sehr Vorsichtig sein!

Es gibt ein ganz tolles Video von EMG im Netzt das wirklich hilft!
Achtung: Am Ende vom Video ist der 9 Volt anschluß verkehrt herum gesteckt - wenn man das genau beobachtet - Ist alles Super !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Klassisches altes Set, aber nicht veraltet !
20.01.2016
Ich habe mir dieses Set gekauft, da bereits alle Komponenten enthalten sind um die Elektronik neu aufzusetzen.

Da ich meine alte Epihpohne aufmöbeln wollte und mit ihr mal ein Metal-Brett haben wollte entschied ich mich für EMG.

Sound:
Man merkt deutlich das die Tonabnehmer in der härteren Gangart zuhause sind und das ist auch gut so. Die 81 und 85 sind schön straff und sehr komprimiert. Im Highgain bereich ist er wirklich transparent und klar vom Sound. Laut EMG kann man, jeh nach Geschmack auch die Position der Tonabnehmer tauschen.

Verarbeitung:
Alles bestens und gut geschützt im ZW Karton verpackt. Komplett und Idiotensicher geordnet. Die Installation ist klar und deutlich in der Anleitung ersichtlich. Alle Potis laufen sehr gut und Kratzfrei !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Der EMG-Klassiker
JCavLP, 24.04.2018
Das Klassische EMG-Set, wie es schon jeder mal benutzt/gehört hat.
War alles schön verpackt und in perfektem Zustand, und dank dem Terminal-System und den umfangreichen Diagrammen alles sehr einfach zu installieren. Das Beigelegte Pick war auch eine ganz nette Sache ;)
Den Sound muss man lieben oder hassen, und es wird sicherlich nicht einfacher, cleans mit einem 81 in der Bridge zu bekommen.
Für meine Jackson Kelly JS32 waren die Pickups aber definitiv ein Upgrade, durch die ich nun deutlich mehr Attack habe.
Habe auch gleich noch einen 81 für meine Epiphone geholt :D
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Endlich störungsfrei!
Turrican, 18.08.2011
Ich habe die EMG-ZW in meine ESP EC-200 QM eingebaut und bin sehr zufrieden. Es werden überhaupt keine Störsignale mehr aufgenommen, was bei den ESP LH-300 sehr nervig, denn da ging die Störung nur weg, wenn man einen Finger auf dem Steg ablegte. Der Sound ist sehr kräftig und klingt um etwa 2 Sekunden länger nach als bei den LH-300. Clean und ohne Effekte klingt das Ganze dann zumindest auf dieser Gitarre weniger fein, aber die EMG-ZW sind ja auch auf Verzerrung ausgelegt. Tolles Produkt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
geht so...
bluesbraker, 31.08.2019
Verarbeitung ganz ordentlich, problemlose Montage,... aber der Sound....
in der Paula(Epiphone) total nasal und dumpf - selbst bei voll aufgedrehten Höhen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Guter Sound und schneller Einbau
ManuDon, 07.08.2020
Ich habe das Set in eine Gibson - LP - Studio eingebaut. Da die Les Paul bereits mit einer Platine und Steckverbindungen verarbeitet wurde, musste man einfach die Steckverbindungen lösen und noch die Podis / Tonabnehmer etc. herausschrauben.
Was ich noch zu dem Set gekauft habe und das würde ich jedem empfehlen, den Toggle von EMG. Der Grund dafür ist, sonst die Kabel abzwicken muss und ich hebe gerne die originalen Tonabnehmer auf.
Einbau ist wirklich Kinderleich, auch das System mit den Steckverbindungen ist wirklich leicht. Dazu kann man neben der Bedienungsanleitung auch noch ein Video von EMG auf YouTube an schauen.

Nun zum Sound, der ist so richtig saftig und fett, wie man es von einem Rockbrett gewohnt ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
20.08.2016
Habe das Set in meiner Explorer Eigenbau verbaut. Das System ist zwar nicht wirklich Lötfrei (am Schalter muss gelötet werden) aber nah dran. Die "Installation" ist aber sehr einfach und es liegen diverse Schaltpläne dabei.

Vom Sound her bekommt man natürlich genau das was man erwarten kann. Wer sich nichts unter Zakk Wylde vorstellen kann, bitte Youtube nutzen.
Ich spiele alles mit den zwei (clean, heavy, nur neck, nur bridge, ...) und bin mit dem Sound bisher immer zufrieden gewesen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Top Klang wenn nicht konventionell angeschlossen
05.04.2017
Normalerweise schließt man die EMG81 beim Steg und die EMG85 beim Hals an. Ich fand, dass der EMG85 dann zuviel Druck macht und der EMG81 zu dünn klingt und zu wenig Output hat. Ich habe darauf den EMG85 bei dem Steg und den EMG81 bei dem Hals eingebaut und habe festegestellt, dass die Lautstärke und der Ton dann sehr gleichmäßig klingen. Der EMG85 klingt dann wie ein DiMarzio Super Distortion und der EMG81 wie ein DiMarzio PAF Pro.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Sehr gelungenes Allroundtalent
Carolin W., 04.11.2009
Kirk Hammet spielt sie, David Gilmour spielt sie und da dachte ich mir:
"Für EMG könntest du dich auch mal interessieren!"
Nach diversen Videos auf YouTube (die - je nach Soundqualität - mehr oder weniger aussage kräftig waren, hab ich mal eine Gitarre mit EMG 81 85 Pickups angespielt und war positiv überrascht, ein sehr angenehmer, nie schneidener, Sound der sich für nahezu alle Stilrichtung gut eignet. Auch wenn die Paradedisziplien dieser Tonabnehmer eindeutig Rock (und seine ganzen ableger Punk Metal...) ist. Die alte Elektronik meiner E-Gitarre (japanische LP-Style-Gitarre mit Linden Body) war damals sehr einstreuempfindlich, da Gitarre kaum abgeschirmt ist. Als ich dann in der Gitarre&Bass las, dass die aktiven EMGs nahezu absolut einstreuunempfindlich sind war meine Entscheidung zwischen Seymour Duncan und Emg gefallen.
Ich wurde nicht enttäuscht meine Gitarre klingt jetzt deutlich besser - auch wenn sie schon vorher sehr gut klang. Vor allem im Zerrbetrieb ist die Wiedergabe deutlich kräftiger, detailierter ist dafür aber weniger penetrant schneidend wenn es die höchsten Obertöne geht.
Das Sytstem der Steckkontakte stellte mich zwar sehr zufrieden, ich weiß aber nicht inwiefern das bei der verwendung anderer Potis Probleme geben könnte.
Das einzige was besser gemacht werden könnte, wäre die einbaueinleitung, die etwas dürftig war, aber auch noch eben gerade ausreichte.
Das Tonabnehmersystem ist also eindeutig empfehlbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Recommend this item to all Zak k friends
Daniel8347, 13.10.2018
Easy installation about 20 minutes and you're re ready to go.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
EMG rules
grimbolt, 11.12.2009
Es ist wirklich Wahnsinn was diese Teile aus einer Gitarre herausholen können.. Ich habe vor ein paar Jahren meine Epiphone LP special mit einem EMG 81 "aufgemotzt" und war sehr zufrieden.. Vor kurzen hab ich mir dann eine Hagstrom Ultra Swede zugelegt und auch hier beschlich mich das Bedürfnis etwas am Sound zu ändern.. Gesagt, getan!

Bei EMG macht schon die Verpackung Spaß - Man hat eher das Gefühl man würde ein Schmückstück auspacken als einen Tonabnehmer.. Und Dank der neuen "Solderless Kits" von EMG sind, wie der Name schon sagt, keinerlei Lötarbeiten nötig.. Der Einbau ist wirklich kinderleicht! In der bebilderten Anleitung sind zudem sämtliche Schaltungsvarianten aufgeführt..

Naja, und der Sound? Klar, definiert, durchsetzungsfähig und nicht sägend! Einfach Super. Spiele hauptsächlich Metal und bin vollends zufrieden! Und wer keinen Clean Sound hinbekommt oder die Kompression der Pickups nicht mag, der sollte mal das Internet nach dem "EMG 18V Mod" durchforsten ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Eine Offenbarung
Thomas Q., 02.02.2013
Diese Pickups rocken - ich dachte immer: aktiv ist steril und hab mir nie Gedanken darüber gemacht, was damit gemeint ist. Jetzt weiß ich: steril ist geil.

90% Spassfaktor, vor allem beim Solo und den "Hooklines", nur bei abgedämpftem Sound fehlt ihnen mmn. das "Grummeln" im Hintergrund, das meine "Passiven" durch die Bank erzeugen können.

Der Einbau geht schnell von der Hand (gute Beschreibung, wenn man erst mal hinter das "Beschreibungssystem" gekommen ist - verschiedene Einbausituationen werden beschrieben, war erst etwas verwirrend) und die Qualität der Verarbeitung ist sehr gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Metal pur
Summoning, 03.08.2012
Dieses Set hat meine alte Ibanez RGR270DX BK deutlich in Richtung Metal aufgewertet!
Vorerst befürchtete ich das es an meinen Hybrid-Verstärker liegt, (Marshall AVT275) da er lt. einigen Foren eher nicht für Metal geeignet sein sollte aber das sehe/höre ich jetzt zum Glück anders.
Der Einbau der Elektronik war sehr einfach, ich musste allerding für die Batterie ein Stück ausfräsen und ein wenig rumstöbern damit ich den 5 Wege-Schalter nicht austauschen muss.
Für die 8 Pin 5 Wege-Schalter von Ibanez Pin 4 und 5 - Output, Pin 2 und 3 - Neck und Pin 6 und 7 - Bridge anschließen.
Damit hat man auf Position 1 Bridge, auf 5 Neck und den restlichen 3 Stellungen Bridge + Neck.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
HAMMERDINGER
binmalimkeller, 09.06.2018
Was soll ich sagen . ?? Alles in allem ein TOP Pickup Set , wie man es halt gewohnt ist aus dem Hause EMG. Die Installation ist absolut simpel und auch für ''Nichttechnicker'' gut geeignet. Alles Kontakte zum stecken , lediglich am Switch muss gelötet werden. Das Schöne an den Set's von EMG im Algemeinen ist , das alles dabei ist. Vom Kabel bis zum Poti , und das Ganze billiger im vergleich zum Einzelkauf. Auf den Sound will ich garnicht groß eingehen.
Ich finde in geil und hab deshalb schon mehrere Kompositionen aus dem Hause EMG in Gebrauch. Aber über Geschmack lässt sich ja streiten , und das muss jeder für sich entscheiden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Klassisch - gut und günstig
Robert748, 15.06.2012
Sound wie erwartet, der Klassiker unter den EMGs.
Der Einbau war durch das Stecksystem sehr einfach. Die restlichen Kabel des Toggle-Switches schraubt man einfach in die lüsterklemmenartige Platine.

Hier hatte ich ein zunächst ein Problem, dass mir den Kopf zerbrach, denn bei meiner Gibson Les Paul Studio waren zwei Kabel von den Farben vertauscht und ich wunderte mich nur nach dem Motto: "Das kann doch garnicht sein!". Massebrummen, Tonabnehmer gingen nur bei halb eingestecktem Kabel. Als ich mir den Plan und den Switch nochmals genauer anschaute, fasste ich mir mit der Hand an Die Stirn und erkannte das Schlamassel mit den vertauschten Farben ;)

Es gab noch ein weiteres Problem, nämlich, dass mein Toggle-Switch ziemlich abgenutzt war und den Kontakt schlecht herstellte. Hier schaffte ein neuer von Switchcraft Abhilfe.

Alles in allem, wunderbar - und immer schön die Augen offen halten bei der Verkabelung und nicht auf die Farben verlassen ;) Unsere amerikanischen Freunde nehmen es da wohl nicht immer so genau.

Die Tonabnehmer sind druckvoll und haben einen satten Output. Dieser ist meist fast sogar schon einen Hauch zu viel, weswegen man die Volume Potis etwas herunterregeln sollte.

Fazit: Für Laien bzw. nicht Löt- oder elektrotechnikbegabte Leute das optimale Set, wenn man den typischen EMG-Sound zu einem fairen Preis-/Leistungsverhältnis haben möchte.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
TOP Pickupssatz !
TimT, 12.12.2009
Ich habe die den EMG ZAKK WYLDE PRO Satz in meine DEAN ML eingebaut. Lieferumfang entsprach dem Bild der Artikelbeschreibung. Meine groeßte Sorge war , dass ich den Einbau nicht hinbekomme, aber EMG hat eine TOP Anleitung mitgeliefert , die drei Schaltungstypen zeigt. Der Satz kommt ganz ohne Loeten aus , da es nur Steck & Einklemmverbindungen gibt.

Man muss sich im Klaren sein , dass man ein großes Elektrofach in der Gitarre haben muss, da alles sehr viel Platz einnimmt. Ich musste die Batterie außerhalb des Faches anbringen , da kein Platz mehr im Fach vorhanden war. Nach einem schnellen & einfachen Einbau kam der Tontest.
Die Batterie muss ! eingebaut sein .

Der Ton ueberzeugt an meinem Line 6 Spider 3 . Ich benutze GHS Zakk Wylde Saiten auf Drop A# & Drop C . Der Amp muss schon etwas lauter sein , damit der Ton richtig gut rueberkommt.
Der Ton ist wirklich super ! Brutal Metalriffs aber auch ruhige Cleanriffs sind spielbar.


Ich kann diesen Satz wirklich nur weiterempfehlen , vorallem wenn man , wie ich , in einer Metal/Deathcoreband spielt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Aufwertung auch bei "Billig"-Gitarren
FenderFr, 19.02.2010
In diesen Set sind alle Teile, die man zum einbauen benötigt vorhanden, und es sind verschiedene Kombinationen möglich. Ich hatte Beispielsweise in meiner Yamaha Pacifica 120 den 81er an der Brücke, undd en 85er in der Neck Position. Außerdem hab ich die beiden PUs mit einem Master Volume und einen Tone Regler geregelt.

Momentan hab hab ich den 85er in der Bridge Position meiner Squier Bullet, und mir gefällt der Sound obwohl die Gitarre selbst nur 100EUR gekostet hat wesentlich besser als der Sound des 81ers. Außerdem lass ich die ein oder andere teurere Gitarre stehen.

Was noch zu sagen ist, ist evtl., dass man eine Kleinigkeit löten "muss". Da System an sich ist steckbar, aber die Verkabelung vom PU-Switch muss man selbst anschließen mit den alten Kabeln, aber das sollte kein Problem sein.

Ich kann das Set nur weiterempfehlen, allerdings ist es auf jeden Fall einen Versuch wert den 85er in die Bridge zu bauen. Er macht sich meiner Meinung nach besser als der 81er. Ist aber Geschmackssache.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Heiligtum *-*
Sebastian782, 13.02.2011
Also hab mir das set gekauft und hab mich schon verdammt darauf gefreut =)

ja was soll ich sagen, als ich sie vor mir liegen hatte, hab ich die PU´s erstmal 10 minuten angestarrt, weil sie so toll aussahen.
Gut, ich bin denn doch zum einbau gekommen, der an sich sehr einfach ist, nur ist das fach der B.C rich Bronze edtion sehr klein, aber mit ein wenig hin und herlegen, hat es doch gepasst, also rein in den am als alles fertig war, ein Traum, so hab ich mir den Sound meiner Gitarre vorgestellt.

Der 85er : sehr basslastig aber klar definiert, wunderbar.
der 81er : sehr wenig bass, aber macht im distortionbetrieb ordentlich krawall, als meines erachtens ein sehr gutes Set. ich bereue den kauf in keinster weise =)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung
hält was es verspricht!
Pascal806, 01.02.2012
also der einbau ist wirklich ein kinderspiel! das set selber ist mit seinen steckern extrem einfach zu verkabeln und einzubauen! einzig die kabel für den toggle switch mussten gelötet werden, aber das stellt keine große herausforderung dar.

zum sound:
geschmäcker unterscheiden sich wie man weiß, vor allem wenn es um die frage aktiv oder passiv geht. ich für meinen teil bin sehr froh darüber die standard tonabnehmer meiner epiphone les paul custom gegen die emgs getauscht zu haben. die PUs liefern wirklich jede menge power, und das ist es ja was man von EMGs erwartet ;) meine erwartungen wurden auf jeden fall erfüllt, und meine zukünftigen gitarren werden garantiert auch mit EMGs ausgestattet sein!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

EMG Zakk Wylde Set Black

165 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
(6)
Kürzlich besucht
Thomann DP-28 Plus

Thomann DP-28 Plus Digital Piano, 88 gewichtete Tasten mit Hammermechanik, 25 Sounds, Metronom 50 Rhythmen, 192-stimmige Polyphonie, Layer Mode, Split Mode, Duo Mode,Twinova, Master EQ, Reverb, Chorus, Harmony, Music Library: 100 Preset Songs, Metronom, Transpose-Funktion, Bluetooth Midi für Pianotool App...

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Holiday Bundle

iZotope Holiday Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 9 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Iris 2, Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2; unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2 /...

Kürzlich besucht
iZotope RX 8 Standard Crossgrade

iZotope RX 8 Standard Crossgrade (ESD); Audiorestaurations-Software; Crossgrade von jedem bezahlten iZotope- / Exponential Audio-Produkt auf RX 8 Standard; tief gehende Prozesskontrolle mit umfangreichen Eingriffsmöglichkeiten und wenig Artefakten; Guitar De-noise zum Entfernen bzw. Reduzieren von Verstärkergeräuschen und -interferenzen sowie Saiten-...

Kürzlich besucht
Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher

Electro Harmonix Mainframe Bit Crusher; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; eine Zeitreise zurück in die Zeit, als Pac Man und Donkey Kong die Arkaden beherrschten und der Commodore 64 High-Tech war; reduziert die Samplerate von 48kHz auf 110Hz, was zu...

Kürzlich besucht
Warwick Gnome

Warwick Gnome - Pocket Bass Amp Head, extrem kompaktes, leichtes Bass-Verstärker Topteil, Transistor-Schaltung, Class D Endstufe, 200 W an 4 Ohm / 130 W an 8 Ohm, 3-Band EQ mit +/- 15 dB Cut/Boost je Band, 6,35 mm Kopfhörer-Ausgang für...

(1)
Kürzlich besucht
Sadowsky Onboard Bass Preamp

Sadowsky Onboard Bass Preamp (4-Knob System), vorverdrahteter Onboard Bass Preamp für J-Style Bässe mit einer Control Plate aus Metall, aktiver Preamp für passive Tonabnehmer, 4-Knob Layout mit Regelmöglichkeiten für Master Volume / Balance / Vintage Tone Control (P/P) / Treble...

Kürzlich besucht
Marshall Electronics VS-PTC-200 PTZ

Marshall Electronics VS-PTC-200; PTZ-Kameracontroller; 4D-Joystick ermöglicht die gleichzeitige Steuerung von Schwenken, Neigen, Zoom und Fokus; 128 voreingestellte Positionen mit stufenlos einstellbaren Übergangsgeschwindigkeiten; Steuerung von Brightness, Back Light, Mirror/Flip, Freeze Capture mit einem Tastendruck; Vollduplex RS-232 & RS-422 Interface; unterstützt VISCA...

Kürzlich besucht
Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m

Stairville Green Screen Roll-Up 1.5x2m; Mobiler Chromakey-Hintergrund; Einfacher Transport und sichere Lagerung dank Roll-Up System im stabilen Aluminium-Case; schneller Auf- und Abbau durch zwei hydraulische Stützen; Stabiles und langlebiges Scheren-System; zwei klappbare Füße für sicheren Stand; Keine Falten dank automatischer...

Kürzlich besucht
Presonus Revelator

Presonus Revelator; USB-C Mikrofon mit Effekten; bus-powered USB-C-kompatibles Mikrofon für Podcasts, Streaming, Homerecording usw.; Richtcharakteristik; Niere, Kugel und Acht; 2x Kopfhörerausgang mit Lautstärkeregler und latenzfreiem Monitoring; 96 kHz / 24-Bit-Betrieb; 6-In/6-Out-Audio Interface; virtuelle 4-in/4-out-Streams für die Aufnahme und Wiedergabe von...

Kürzlich besucht
tc electronic DYN 3000-DT

tc electronic DYN 3000-DT; Dynamics-Plugin mit USB Hardware-Controller; vielseitiger Kompressor und Gate auf Basis der Midas Heritage 3000-Konsole; natürlich klingende Präsenz-Anhebung frischt die Höhen subtil auf; einstellbare Sidechain-Filter; Steuerungs-Hardware für schnellen, präzisen und intuitiven Zugriff auf alle wichtigen Parameter über...

Kürzlich besucht
Warwick Gnome i

Warwick Gnome i - Pocket Bass Amp Head mit USB Interface, extrem kompaktes, leichtes Bass-Verstärker Topteil mit USB Interface, Transistor-Schaltung, Class D Endstufe, 200 W an 4 Ohm / 130 W an 8 Ohm, 3-Band EQ mit +/- 15 dB...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge

Blackmagic Design ATEM Streaming Bridge; Videokonverter, der einen H.264-Stream von einem beliebigen ATEM Mini Pro empfangen und in SDI- und HDMI-Video zurückwandeln kann; das gestattet es, Video an Remote-Standorte auf einem lokalen Ethernet-Netzwerk oder per Internet sogar in die ganze...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.