beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms

1785 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 /5
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
No_music_no_life, 16.07.2020
So müssen Kopfhörer aussehen.

Ich habe lange nach Kopfhörern gesucht, die nicht aussehen, als hätte man moderne Kunst auf dem Kopf.

Verarbeitung:
Die Verarbeitung ist sehr gut. Scharfe Kanten, lose Schrauben, Grat oder ähnliches konnte ich nicht finden. Der Kopfhörer ist aus hochwertigem Kunststoff und Metall.

Tragekomfort:
Was mich wirklich beeindruckt hat, war der sehr gute Tragekomfort bei gleichzeitig hohem Anpressdruck der Ohrmuscheln. Die Kopfhörer habe ich mehrere Tage hintereinander etwa den halben Tag getragen, ohne ein unangenehmes Druckgefühl oder vergleichbares zu verspüren. Nach einiger Zeit fängt man natürlich unter dem geschossenem Kopfhörer zu schwitzen an, was man bei einer geschlossenen Bauweise in Kauf nehmen muss. Die Kopfhörer haben sich, aber zu keiner Zeit unangenehm nass angefühlt. Die sehr flauschigen Ohrpolster umschließen das komplette Ohr und fühlen sich sehr angenehm an. Verstellen kann man bei diesen Kopfhörern nur das Kopfband, was meiner Meinung nach den Tragekomfort nicht einschränkt.

Sound/ Geräuschunterdrückung:
So einen geschlossenen Kopfhörer holt man sich normalerweise, um sich beim hören mit dem Kopfhörer von Umgebungsgeräuschen abzuschirmen. Die Geräuschunterdrückung würde ich als moderat bezeichnen. Ich habe den Kopfhörer neben einem relativ lautem PC-Gehäuse (Geräusche der Lüfter) und auch bei Nebengeräuschen wie Gesprächen und Autoverkehr ausgetestet.
Die Soundqualität kommt leider nicht ganz an einen offenen Studiokopfhörer, wie zum Beispiel den Sennheiser HD 558 heran ist aber trotzdem auf sehr hohem Niveau. Beim Sound fehlt im Vergleich zum offenen Studiokopfhörer der Raum. Bei den offenen Studiokopfhörern, die ich bisher testen konnte hat man sich gefühlt, als würde man in der Klangkulisse stehen, was hier leider fehlt. Die Soundqualität ist für die geschlossene Bauweise jedoch sehr gut. Besonders gut eignet sich der Kopfhörer natürlich für Musik, in den anderen Disziplinen, in denen ich ihn getestet habe hat er trotzdem eine sehr gute Figur gemacht. Der Klang ist sehr ausgewogen, wie es sich für so einen Kopfhörer gehört. Getestet habe ich ihn an einer internen Soundkarte am PC, am Smartphone und am Multi-Effektpedal meiner E-Gitarre. Am PC habe ich folgendes getestet: verschiedene Musikrichtungen, PC-Spiele, online Meetings (Sprachausgabe), Filme.

Positiv:
+Tragekomfort
+Verarbeitung
+Sound
+Aussehen/Design

Negativ:
-mir ist nichts negatives aufgefallen

Ich würde mir den Kopfhörer wieder kaufen und kann ihn nur weiter empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Eine Offenbarung
pongo, 21.01.2016
Ich bin ein sehr emotionaler Mensch. Musik verstärkt diese Eigenschaft ungemein. Nach unendlich vielen verschiedenen Kopfhörern, die sich ein Normalverbraucher im Elektrofachgeschäft seiner Wahl anschafft, habe ich den Entschluss gefasst, dass was ordentliches her muss.

Ich bin kein Musik-Purist, höre aber täglich 5-6 Stunden Musik in lauten und leisen Umgebung, daher war mir die Geschlossenheit wichtig. Ich habe den Kopfhörer vor einigen Jahren bei einem Freund in seinem Homestudio liegen sehen und so bin ich nun daran hängengeblieben.

Das Paket kam Thomann-typisch schnell bei mir an und nach anfänglicher Skepsis, ob 80 Ohm nicht zu viel für mein Handy seien, schloss ich alles an und ließ mich treiben. Mit einem Mal fühlte ich mich darin bestätigt stets unkomprimierte Musik auf meine Speicherkarte zu packen, dieses Gefühl des kristallklaren Klangs rechtfertigt die Parkplatzgröße.

Nun, was begeistert mich so sehr am Klang? Er ist einfach klar, vollkommen, unverfälscht und unaufdringlich. Sicherlich bedient er keine höchsten Studio Ansprüche (soll er bei dem Preis auch nicht) und er ist definitiv kein voller Hifi-Hörer, aber er schafft einen unglaublich tollen Kompromiss. Er ist glasklar ohne dabei steril und langweilig zu klingen. Dabei vergisst man nach kürzester Zeit, was einem dort auf dem Kopf thront dank der Velours Ohrpolster. Mehr Luxus geht nicht.

Pro:
+ klarer, transparenter Klang
+ Ohrpolster aus Velour

Negativ:
+ kein austauschbares Kabel
+ Kabel knickt im Hardcase

Wieso habe ich nun am Anfang auf meine Emotionalität angespielt? Die Kopfhörer machen mich glücklich, ich hatte schon lange nicht mehr so einen Spaß beim Musik hören. Und wenn man Lieblingslieder nochmal neu entdeckt, ist das etwas zutiefst emotionales.

Update 9.2.:
Ich kann meine Begeisterung inzwischen kaum noch in Worte fassen. Meine Ohren haben die Sonne seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen, der Kopfhörer ist mein Dauerbegleiter. Ich habe inzwischen fast meine gesamte Musiksammlung ein weiteres Mal durchgehört. Es kommt mir vor, als würde ich die Musik neu entdecken. Der vielleicht Beste Kauf meines Lebens...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Der Tiefe
VxO, 24.04.2016
Sound:
Von den drei DT modellen im Verlgiech zu 880 und 990 ist der 770 relativ basslastig gehalten.
Tiefen mögen ganz gut sein aber der Mitten-Höhenanteil kommt dabei etwas kurz. Daher für den Audiophilen durchaus interessant, aber als Studio-KH eher nur begrenzt einsatzfähig.
Er ist geschlossen und isoliert daher auch etwas, aber kein Vergleich mit Modellen wie ATH-M50X.
Habe den Kopfhörer ohne jediglichen Verstärker an 2 Geräten getestet. Smartphone und PC mit externer USB Soundkarte.
Mit 80 Ohm konnte das Smartphone den KH noch gut betreiben und war immer laut genug. Mobil wäre er damit auch geeignet wenn man vom dicken und langen Kabel absieht.
Kenne auch einen Kollegen der seinen Beyerdynamic 770 Pro 250 Ohm am Smartphone ohne große Probleme betreibt.

Als HiFi Kopfhörer für wie schon erwähnt interessant.
Da ich aktuell eher viel Electro / EDM / House / Drum & Bass höre spielt der Bass eine größere Rolle. Und da merkt man zu den anderen Modellen wie dem 880-990 das der Bass dominanter ist. Dafür hat man beim 770 dieses "Badewannengefühl" . Der 990 hat ähnlich viel Bass aber die Höhen nerven für meinen Geschmack, inbesondere bei elektronischen Tracks mit vielen Hochtönen. Sie benutzten bekannterweise den gleichen Driver nur eben mit anderen Charakteristiken (offen, halboffen und geschlossen).

Tragekomfort:
Wie auf den Bildern zu sehen handelt es sich hier um die Pro Version wo sich das Kopfband auswechseln lässt.
Der Verstellmechanismus funktioniert sehr gut und rastet gut ein. Sie liegen auch durch die beliebten Velourpolster von Beyerdynamic sehr gut auf.
Sie bieten einen guten halt da der Bügel nicht wie bei der Non Pro Version fester sitzt aber nicht stört. Damit wäre auch Headbangen fast noch möglich.
Von der Verstellgrößere sind beide ähnlich. Musste beide Modelle komplett ausfahren. Ich selber habe auch einen großen Kopf. Da war es schon grenzwärtig.

Verarbeitung:
Made in Germany sollte schon einiges sagen. Einer der noch wenigen Hersteller die auch in diesen Preissegment noch in Deutschland produzieren. Alles Top was Verarbeitung angeht! Für die Preisklasse macht man mit dem KH nichts flasch.

Fazit:
Guter KH für den HiFi Berreich. Als Studio KH oder zum eher ungeeignet.
Für den Studio-Berreich würde ich den DT-880 empfehlen da er deutlich neutraler zu werke geht.
Wer noch mehr Bass will als der 770 würde ich den ATH-M50X empfehlen. Die Mitten sind auch präsenter.
Die V-Moda Serie bietet nochmal mehr aber das hat dann nichts mehr mit neutral zutun und die Mitten fehlen wieder. Der Tragekomfort ist gewöhnungbedürftig da sie auf den Ohren liegen.

Ich hatte bisher folgende Kopfhörer getestet:
AKG K-712 PRO
Audio-Technica ATH-M50x
Beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohm
Beyerdynamic DT-880 250 Ohm
Beyerdynamic DT-990 Pro 250 Ohm
Bose QuietComfort Serie
Philips Fidelio X2
Shure SRH940
Sennheiser HD 650
Superlux HD 688-B
Superlux HD 330
V-Moda M100
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Enttäuscht vom Tragekomfort
FZG , 04.08.2020
Ich bin mit den DT-770 Pro (80 Ohm) nicht so recht warm geworden. Das positive vorneweg: Ich finde das schlichte und zeitlose Design toll und hätte den DT-770 wirklich gern gemocht, werde mich nun aber nach einem anderen Kopfhörer umsehen müssen. Woran liegt es? Der Klang ist gut, aber keine Offenbarung. Ich bin kein audiophiler, aber ich hatte mir doch einen deutlich größeren Unterschied zum Klang meines eher günstigen Vorgänger-Kopfhörers erwartet. Dass dem nicht so ist, hätte ich verschmerzen können. Wie gesagt, der 770 klingt nicht schlecht (ich nutze ihn zum Musik hören, Filme schauen und zum Zocken). Was für mich aber gar nicht geht, ist der Tragekomfort. Der Anpressdruck (sowohl an den Ohren, als auch auf dem Kopf) ist enorm. Nach zehn Minuten des Tragens presst der 770 eine bleibende Schneise von einem Ohr zum anderen in die Haare, ich höre wie das Blut in meinen Adern pumpt, Kopfschmerzen stellen sich bei längerem Tragen ein. Dazu kommt der Stoffbezug der Ohrmuscheln, der in Verbindung mit dem Druck garantiert zu Schweißbildung führt. Für mich leider der unbequemste Kopfhörer, den ich bisher besessen habe. Schade!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Super Homestudio-Kopfhörer
IBSC, 15.04.2020
Ich nutze die beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms bei mir Zuhause in meinem kleinem Homestudio. Ich hatte schon viel von ihm gehört und wollte ihn unbedingt haben. Als ich ihn zum ersten Mal aufsetzte, war ich sofort überwältigt. Doch nun etwas genauer:

Sound:
Der Sound ist herrlich ausgewogen und gibt den Sound sehr unverfälscht wieder.

Verarbeitung:
Der Kopfhörer ist sehr gut verarbeitet. Das einzige was mir negativ aufgefallen ist, ist das die Ohrmuscheln zwar verstellbar sind, aber es manchmal ein wenig hackt. Das stört aber nicht weiter.

Tragekomfort:
Mehr als fünf Sterne! Durch die Ohrpolster aus Velours, ist der Kopfhörer sehr angenehm zu tragen. Er ist sogar so leicht, dass man ihn kaum spürt!

Fazit:
Für den Gebrauch im Homestudio oder jeder, der einfach Musik genießen möchte, findet hier für diesen Preis einen super Kopfhörer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Wechsel lohnt sich
ksksks, 28.05.2019
Nachdem ich lange Zeit ein inzwischen recht altes odell von akg (k518) in Gebrauch hatte, habe ich mich nach einen Test des Dt-770 für ein Upgrade entschieden. Der Grund war zunächst der mangelnde Tragekomfort und schnelle Ermüdung nach längerem tragen des vorigen Kopfhörers.
Ich benutze den Kopfhörer zum Musikhören am Rechner und für eigene Musikproduktionen. Nach der Anschaffung fiel sofort auf, wie angenehm sich der Kopfhörer trägt. Probleme, wie Schmerzen nach längerem tragen durch eng sitzende Kopfhörer oder schnelle Ermüdung bei längerem tragen hatte ich mit diesem Kopfhörer bisher nicht.
Auch in Bezug auf den Klang bin ich froh über den Wechsel, denn mit dem DT-770 hörbaren Details sind für mich eine neue Erfahrung und es ist fast ärgerlich, nicht schon vor Jahren in einen solchen Klang investiert zu haben. Obwohl ich zunächst irritiert war über die Wiedergabe der Bässe, die für mich zunächst etwas schwach klangen, würde ich dies inzwischen als positive Eigenschaft verbuchen. Während bei dem vorher verwendeten Kopfhörer die Bässe mit viel "Druck" wiedergegeben wurde, wodurch das Hören auf Dauer anstrengend werden konnte, sind die Bässe beim DT-770 vielleicht weniger prominent aber auch realistischer, natürlicher und über längere Zweit angenehmer für das Gehör.
Besonders hervorzuheben wäre außerdem die gute Wiedergabe von Stereo-Elementen, die tatsächlich ein Gefühl von Räumlichkeit gibt.

Hinsichtlich Preis/Leistung möchte ich sagen, dass ich über den Kauf recht lange nachgedacht habe, da ich aufgrund meines Budgets über hundert Euro (nach wie vor) für viel Geld halte. Trotzdem kann ich sagen, dass sich diese Investition gelohnt hat und würde jeder Person, die unsicher ist, ob ein Kopfhörer dieser Preisklasse wirklich notwendig ist oder überhaupt einen relevanten Unterschied macht, den DT-770 zum Test nahelegen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Großartige Kopfhörer zum Einsingen und auch Abmischen
Bierdimpfl, 02.07.2020
Der beyerdynamic DT-770 Pro macht genau was er soll. Einen super Klang. Beim Einsingen und Abmischen hört man sehr wenige Umgebungsgeräusche. Über das Interface kann man dann die eigene Stimme auf den Monitor legen oder die DAW nach Effekt einspielen. Tolle Sache.
Ich würde die DT-770 auf jeden Fall wieder kaufen und kann sie bisher nur empfehlen. Das Material wirkt wertig und auch die Polster können glaube ich einiges ab.

Einziger Kritikpunkt:
Die Ohrmuscheln sind natürlich flexibel am Bügel montiert. Man zieht die Kopfhörer also auseinder um sie aufzusetzen.Dies geschieht in dem man die Hörer festhält und auseinander zieht.
Dabei passiert es leider nicht selten, dass sich die Leute an den Dreiecken der Befestigung beim auseinander Ziehen der Muscheln ein bisschen eingezwickt haben. Am Schlimmsten hat es meine Tochter (7) mit einer kleinen Blutblase erwischt.
Seitdem weise ich alle, die den Kopfhörer benutzen darauf hin, dass man sich an den Aufhängungen leicht zwicken kann und man deshalb vorsichtig sen sollte. Ansonsten aber Topp!

Mein Audio Setup:
Headphones: beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms
DAW: Steinberg Cubase Pro 10.5
Mikro: Rode NT1-A
Interface: Steinberg UR22mkII
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Unsagbar bequem
Chico1990, 08.02.2020
Hi ich hab mir die Kopfhörer vor knapp 1,5 Jahren gekauft.
Ich nutze sie vorwiegend im Homestudio jedoch auch wenn ich mal länger mit dem Zug unterwegs bin. Sie sind die bequemsten Kopfhörer die ich je getragen habe. Selbst nach stundenlangen sessios drückt nichts. Der Sound ist sehr gut. Neutral nicht ganz aber schon sehr gut, untenrum fehlt etwas Bass ist jedoch zu vernachlässigen. Da sie Geschlossen sind kommt nur wenig nach außen ins Mikrofon. Die Verarbeitung ist Top nach der ganzen Zeit sind nur die Polster etwas eingedrückt. Jedoch kann man sie tauschen wenn man möchte. Die Mechanik ist immernoch TOP.

Pro

- verarbeitung
- jedes Teil, jede Schraube kann man nachkaufen
- Langlebig
- sehr bequem

Kontra

- Etwas wenig Bässe (jedoch nicht tragisch)

Alles in Allem sehr zu empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Kein Profi, wird für's daddeln genutzt
14.08.2016
Tja, was soll ich sagen - nach mehreren hundert Euro an regelrecht rausgeschmissenem Geld für "Gaming"-Headsets um am PC zu spielen habe ich mich endlich, nach diversen Superlux-Experimenten, an einen vergleichsweise hochwertigen und auch "teuren" Hifi-Kopfhörer gewagt.
Kurzfassung: ich bin begeistert!

Das erste was ich am PC aufgerüstet habe war die Soundkarte - vom schnöden OnBoard-System auf eine Asus Xonar DGX - das war schon einmal der erste Schritt in die richtige Richtung - klanglich eine absolute Erweiterung, aber immernoch nicht das gelbe vom Ei - also so ganz überzeugt war ich dann noch nicht. Versteht mich nicht falsch, der Sound vom Superlux (681 sowie die Evo-Variante) waren damit schon nahezu großartig, aber das ist ein anderer Bereich).

Jetzt will ich doch mal ein paar Punkte abarbeiten.

Komfort
Topp. Auch als Brillenträger kann ich den 770 ohne Probleme auch über Stunden tragen ohne Probleme mit Druckstellen oder sonstigen hin und wieder auftretenden Phänomenen bei anderen Kopfhörer zu bekommen. Auch die Stramme Haltung der Kopfbügel machen hier bei mir keine Probleme.

Sound
Wie Anfangs schon erwähnt - nach etlichen gescheiterten Versuchen einfach ein Traum. Höhen klar, Mitten deutlich und von zu hoher Basslastigkeit kann ich beim daddeln wie es normalerweise von geschlossenen Systemen üblich ist nichts merken.

Verarbeitung
Solide. Sieht gut aus, alles stabil. Ich mag's!

Fazit:
Kein Geld mehr für teure, ach so tolle, Gaming-Headsets mehr zum Fenster rausschmeissen! Ortung funktioniert einwandfrei, klanglich bei Musik und Filmen ein Genuss. Endlich Schluss mit übersteuertem Mist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
DT 770 Pro ist nicht gleich DT 770 Pro
Oli.B. , 09.03.2020
Verglichen habe ich die 3 Kopfhörer der DT 770er Reihe. Den 250 Ohm (habe ich schon über 20 Jahre), den 80 Ohm und den 32 Ohm. Das ist nur meine pers. Meinung nach meinem pers. Hörempfinden, aber vielleicht hilfts ja auch jemand anderem bei der Kaufentscheidung.
Wenn man die 3 so miteinander vergleicht merkt man sehr schnell, dass alle 3 verschieden klingen, vor allem untenrum im tiefen Bereich. Der 20 Jahre alte 250 Ohm hat sowas von wuchtige Bässe und Drums, dass es einfach nur Spass macht elektronische Musik zu hören, leider aber ....und das ist sehr schade.... nicht laut genug. Auch mit diesem KH könnte es nicht einfach sein, neutral abzumischen. Man hört schöne wuchtig abgemischte Tiefen und Mitten und Höhen, dann hört man sie an der Anlage oder im Auto etc. an und wundert sich, warum die so blechern und nicht schön klingen, eben weils beim 250er zu viel ist. Wenn man dann den 32 Ohm z.B. gegenvergleicht, dann merkt man, dass hier der Tieftonbereich schlanker ausgelegt ist die Mitten und die Höhen aber klarer und brillanter rauskommen als beim 250er. Die 80 Ohm - Version klingt in den Mitten und Höhen wie die 32er Version aber im Tieftonbereich ist sie nochmal schlanker geworden. Zum "Musikhören" einfach so ohne zu produzieren macht dann mit der 80er keinen Spass. Man könnte meinen die 80er klingt wie die 880er 250 Ohm aber nur fast. Die 880er ist nochmal neutraler und detailierter und brillanter. Hihats z.B. werden bei allen 3 770ern nicht so gut aufgelöst und dargestellt wie mit der 880er Version.
Ich habe die 80er in diesem Fall zurückgeschickt und die 32er behalten, vielleicht liegts daran, dass ich keinen entsprechenden KH-Verstärker habe, der die 80er Version so richtig ordenlich befeuern kann. Am Laptop und Smartphone und KH-Verstärkerchen Mackie HM4 kommt die 32er irgendwie besser rüber.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ideal für's Arbeiten am Rechner - gibt's auch mit Spiralkabel.
Eckhard R., 04.10.2013
Auf der Suche nach einem Kopfhörer fürs Arbeiten am Rechner (ich bin Software-Entwickler) habe ich nach ausgiebiger Suche den DT 770 Pro (80 Ohm) entschieden und bin sehr zufrieden damit.

Meine Kriterien waren:

* Der Kopfhörer sollte am Laptop funktionieren, also niederohmig sein bzw. eine hohe Empfindlichkeit besitzen
* Gerne einen Badewannen-Frequenzgang haben und kräftige, klare Bässe wiedergeben. Spass geht vor Neutralität und Genauigkeit.
* Gut sitzen, damit ich ihn ggf. mehrere Stunden ohne Unterbrechung tragen kann
* Geschlossen sein, um Aussengeräusche abzuschirmen
* Maximal 200 Euro kosten

Verarbeitung

Der Hörer wirkt nur auf den ersten Blick nicht übermäßig solide, das ist aber wohl eher dem etwas in die Jahre gekommenen Design geschuldet. Ansonsten gibt es nichts zu meckern, da wackelt nix und ausserdem kann es so schlecht nicht sein, wenn es seit Jahrzehnten in dieser Form hergestellt wird. Leider ist das Kabel sehr lang und fest verbaut - schade.

Tragekomfort

Dieser Kopfhörer sitzt wirklich sehr, sehr bequem. Bereits nach wenigen Minuten Gewöhnungszeit nimmt man ihn schon kaum noch wahr. Den kann man stundenlang tragen. Die Velourspolster sind kuschelig weich und wirken im Gegensatz zum kühlen Kunstleder angenehm warm. Das Aufsetzen des Kopfhörers fühlt sich ein bisschen an, als ob man in die warmen, weichen Sitze einer Luxuslimousine sinkt und mit einen satten Geräusch die Türen schliesst. Die Aussengeräusche verschwinden und plötzlich ist man nicht mehr Teil der Welt da draussen. Toll!

Sound

Wow. So hatte ich mir das vorgestellt. Die Bässe kullern satt und knackig aus den Schalen, ohne jemals angestrengt zu klingen.
Vor allem die sehr tiefen Bassfrequenzen werden überzeugend wiedergegeben. Das Ganze fühlt sich so warm und weich an, dass ich versucht bin, ein weiteres noch einmal mal den Vergleich mit der Luxuslimousine heran zu ziehen. Die Höhen wirken nur manchmal ein wenig Spitz und überbetont. Ausserdem fällt auf, dass der Klang ausgesprochen räumlich und dreidimensional klingt. Klassik-Freaks würden ihm wahrscheinlich Effekthascherei und Übertreibung vorwerfen - in Sachen Sound hat der DT 770 Pro (80 Ohm) bei mir aber voll ins Schwarze getroffen!

Fazit:

Ich habe den idealen Kopfhörer fürs Arbeiten am Rechner gefunden! Das einzige Manko ist das fest verbaute, sehr lange Kabel. Eine pragmatische Lösung wie die Mini-XLR-Steckverbindung des AKG K 240 wäre das Sahnehäubchen auf ein tolles Gerät.
Leider ist die Variante des D T770 mit dem Spiralkabel im Einzelhandel kaum zu finden, ich habe erst auf Anfrage bei Beyerdynamic überhaupt davon erfahren. Inzwischen habe ich meinen Hörer auf das (leider etwas schwere) Spiralkabel umgerüstet.

++ fetter, aber dennoch sehr angenehmer Sound, wirkt nicht so schnell "dröhnig"
- Höhen manchmal etwas aufdringlich
+ guter räumlicher Eindruck
++ superbequem!
+ laut genug, auch am Laptop (MacBook Pro)
- kein austauschbares Kabel, leider
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Bassgerumpel und druckvoller Klang
Freddie Veggie, 02.03.2020
Ich nutze die Kopfhörer sowohl als Monitoringhörer bei meinen Aufnahmen mit meinen basslastigen Didgeridoos, als auch als B-Kopfhörer für das Abmischen. Wohlgemerkt als B-Kopfhörer, denn dieses Biest hat keinen neutralen Klang. Was es aber super kann, ist neben der akustischen Abschirmung und dem hohen Tragekomfort, die niedrigen Bassfrequenzen überzeugend darzustellen.
Die Kopfhörer haben einen Knick in den "boxy" Frequenzen, wer diese zum Mischen benutzt muss hier richtig aufpassen, denn manchen "mud buildup", bspw. bei ungefilterten Reverbs, hört man mit diesen Hörern nicht so gut. In der Rolle als Abspieler zum Konsum, nicht zur Produktion von Musik, ist der Hörer aber mit seinem Frequenzverlauf quasi mit einem "modernen" EQ versehen: Anhebung beim Tiefenbass sowie bei den luftigen Frequenzen.

Für das Monitoring von basshaltigen oder -lastigen Instrumenten, gerne auch beim Live-Jamming mit der kompletten Band mMn unbedingt zu empfehlen. Auch, wenn die kleinen Abhörmonitore den Bass verstecken gibt der Hörer hier im tiefen Bereich eine klare, druckvoll-spürbare Rückmeldung.

Über den Frequenzverlauf der Hörer sollte man sich im Klaren sein, bevor man die umschnallt - aber dann: voller Genuss!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Der beste in dieser Liga
30.12.2016
Ich habe diesen Kopfhörer in der 80 Ohm Variante jetzt seit einem Jahr täglich vor allem am UR22 im Betrieb, einerseits zum Musik hören und auch beim Aufnehmen.

Ich hatte den Luxus ihn im direkten vergleich mit dem Beyerdynamic DT-880, DT-990, T-5p, T-1 und dem AKG K-271 zu hören, rein vom Klang konnte er dem T5 und T1 nicht das Wasser reichen auch hat der DT-880 durch die etwas offenere Bauweise etwas mehr Räumlichen klang. Ich habe mich letztendlich für den 770 entschieden da er ziemlich gut Umgebungsgeräusche abschirmt und selbst am Handy in der 80 Ohm variante laut genug ist.

Er liefert ein sehr neutrales Klangbild liefert, Bass ist nicht überbetont und die Höhen sind Glasklar.

Man muss bei diesem Kopfhörer keine Kompromisse eingehen und er ist eine gute Alternative wenn man nicht das Geld für die teuren premium Modelle hat

Was ein wenig ärgerlich war und ich von Beyerdynamic absolut nicht gewohnt bin. Ich musste ihn leider einmal einschicken weil der Treiber Links angefangen hat zu knacken warum kann ich mir leider bis heute nicht erklären, ist auch nur manchmal aufgefallen, der Thomann support war da aber wieder mal ausgezeichnet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Äußerst Zufrieden
21.02.2017
Hallo,
ich benutze die Kopfhörer nun schon seit längerer Zeit und bin immer noch sehr zufrieden.

Ich nutze die Kopfhöer momentan meistens beim Computerspielen, dort überzeugen sie von genau richtigem, realistischen Sound (vorher Logitech G35 gehabt, wo man bei jedem Spiel den Bass verstellen musste). Auch finde ich das Surroundfeeling viel wirklicher, als das der Logitech mit angebilichem 7.1-System.

Ansonsten sind die Kopfhöer mit meinem Fernseher verbunden, damit ich nachts noch Filme schauen kann, wenn alle schlafen. Auch sehr zufrieden!

Ebenfalls werden Sie natürlich zum Musikhören benutzt, da z. B. auch, wenn ich mit dem Rasenmähertraktor unterwegs bin, gleichzeitig als Ohrenschutz vor dem Lärm - tadeloses Einsatzgebiet!

Für mich also Hobby-nutzer hat das Kabel allerdings 2 Meter zu viel, aber ich habe das nun zu einer Faust zusammengerollt und mit Klettverschluss versiegelt und habe es somit auf 80 cm gekürzt.

Vorteil der Kopfhöerer gegenüber anderen, vorher getesteten ist eindeutig der hohe Tragekomfort. Man kann diese locker 8 Stunden am Stück tragen, ohne dass sie einem zu viel werden. Sie drücken nicht, sie sind angenehm und da ich sie nicht mit Kunstleder überzogen hatte sind sie auch für die Haut richtig angenehm.

Bei der Verarbeitung kann ich allerdings sagen, dass sie zwar wirklich top und minimalistisch verarbeitet sind, Allerdings verkanntent sich gerne bei mir das "Größen-verstellen" am Metallschilitten und das knackst auch mal gefährlich.

Ich testete anfangs mehrere Kopfhöer auch die DT 770 mit 32 Ohm. Aber da mein damaliges Samsung Galaxy S6 edge keine Probleme damit hatte, auch bei dem 80-Ohm richtig gut zu klingen, entschied ich mich für den "professionelleren". Läuft auch mit meinem aktuellen iPhone 7 Plus - aber natürlich nur mit dem tollen Apple-Adapter!

Klare Kaufempfehlung! Das coole an Thomann ist, dass sie dir auch gerne mehrere zum Testen zuschicken und du dir dann in Ruhe die Teile ausprobieren kannst. Wenn dir aber von vorne rein mehr als 3 gut gefallen, rate ich dir, einfach mal bei denen vorbeizuschauen, die haben auch alle ausgestellt zum direkten Probehören! :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Ganz neue Welten
Mikasch, 21.06.2019
Zur Vorgeschichte.
Bisher habe ich immer nur Kopfhörer oder Headsets bis 60€ besessen. Und, jeder kennt es, man gewöhnt sich an den Sound eines solchen Geräts und ist auch zufrieden damit, bzw redet es sich ein.
Nachdem mein letzter Kopfhörer zuletzt immer leiser wurde habe ich mich dazu entschieden, mir mal etwas richtig vernünftiges zu besorgen.
Nach einiger Recherche bin ich dann auf die DT-770 gestoßen. Die meisten Reviews und Tests vielen sehr positiv aus, wodurch ich mich dann zum Kauf überzeugen ließ.

Angekommen war ich dann erst einmal von den großen Abmessungen überrascht. Die Ohrmuscheln sind wirklich relativ weit, wenn man sie mit anderen "Mainstream" Kopfhörern vergleicht, aber damit kann ich leben.
Der Komfort ließ die ersten zwei Wochen sehr zu wünschen übrig. Meine Ohren schmerzten nach ein paar Stunden und auch das Kopfband drückte. Beim schreiben dieser Rezension ist mir dann aufgefallen, dass ich danach nicht einmal mehr über den Sitz nachgedacht habe. Er ist perfekt. Ein ganzer Tag mit Kopfhörern stellt kein Problem mehr da und der feste halt wirkt sich für mich sehr positiv auf das Tragen aus, da ich nicht mehr immer nachrücken muss.

Abschließend der Ton.
Objektiv kann ich da wohl nicht viel sagen, aber jeder kennt es wahrscheinlich wenn man sein ganzes Leben mit etwas schlechterem verschwendet, dann wechselt und nie mehr zurück will. So ist es hier.
Ich habe diesen Kopfhörer nun seit ein paar Monaten und musste ihn vorletzte Woche für eine Reparatur am Treiber einschicken (leichtes knacken, aber Thomann hat alles schnell abgewickelt), in der Zwischenzeit musste ich auf meine alten Kopfhörer zurückgreifen und war entsetzt, wie ich das die Jahre über ausgehalten habe.

Vollste Empfehlung
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
nicht meine vorstellung
causaaa, 02.02.2015
mein ziel mit neuen kopfhörern war einfach nen cleaneren sound zu bekommen, da meine jetzigen kopfhörer als referenz zu meinen monitoren nicht genau genug waren. ALLERDINGS war ich an den sound meiner kopfhörer gewöhnt, also die sind auch schon ziemlich bergab gegangen in den letzten 2 jahren und waren auch keine studioKH, es ist ungefähr eine gerade von links oben nach rechts unten um frequenzspektrum, viel tief (nicht superakkurat denk ich mal aber viel) normal wenig mitten dann ein loch bei 9-9,5khz und dann bis 14khz max aber schwächer werdend je höher.

jedenfalls ist mir beim ersten hören mit den DT770 einfach erschreckend aufgefallen dass ich kopfhörer mit einem eigenen nicht linearen charakter brauche, die also nicht zu steril sind und die dt770 waren mir zu steril. außerdem waren sie mir etwas zu leise, hab sie an mein usb interface m audio mobile pre angesteckt, kA was das ding für ne impedanz hat, jedenfalls waren sie da dran zu wenig, im gegensatz zu dem was ich gewohnt war, ich brauche mehr lautstärke wenn ich die tiefen abhöre damit ich ne bessere vorstellung davon bekomme was passiert.

tragekomfort super.

verarbeitung auch edel, wobei mir diese 2 kleinen kabel die vom hörer jeder seite unter die polsterung gehen sehr fragil aussahen.

und ein minus: der rechte hörer klang bei frequenzen von 35hz-ca.70hz als würde die membrane kaputt sein und dann so rattern wie bei nem kaputten sub. also eher einzelfall hoffe ich
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Funzt und funzt und funzt
Fountain, 16.05.2020
Ich habe mir den DT-770 als Kopfhörer für's Heimstudio geholt, nachdem ich schon ein paar Jahre lang mit ihm Live gute Erfahrung gemacht habe (Monitormixer).
Er funktioniert einfach tadellos. Klar, für's monitoring während einer Aufnahme ist der Kopfhörer gemacht. Aber auch mixen geht sehr gut, vor allem, wenn man keinen Raum hat, der akustisch behandelt wurde. Klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Absolutes must have!
J. N., 10.01.2020
Nach nun gut 1 1/2 Monaten Benutzung der DT-770 Pro, bin ich der Meinung, dass ich bereit bin eine Bewertung zu den Kopfhörern abgeben zu können. Zuerst mag ich zum Tragekomfort kommen. Ich muss sagen, dass diese Kopfhörer wirklich sehr angenehm zu tragen sind. Auch für längere Sitzungen sind sie geeignet, da auch wenn eine Brille getragen wird, diese nicht gegen die Haut gedrückt wird und anfängt zu schmerzen (hatte ich bei anderen Kopfhörern echt oft). Was den Sound angeht, bin ich wirklich bei der ersten Benutzung fasziniert gewesen, da ich noch nie zuvor einen solchen sauberen, aber doch neutralen guten Klang bei Kopfhörern gehabt hab. Insbesondere für die Musikproduktion eignen sich diese Kopfhörer meines Erachtens nach sehr gut. Das einzige was ich ehrlich gesagt weniger mag, ist das doch schon extrem lange Kabel, aber mit einpaar Handgriffen ist das lösbar. Alles in einem bin ich wirklich sehr zufrieden mit den DT-770 Pro und wäre jederzeit bereit nochmals ein Produkt der Marke beyerdynamic zu kaufen. Der Versand von thomann war übrigens sehr schnell und wirklich gut. Gerne wieder!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Sehr angenehm und super Sound
SEVERIN BLACK, 18.12.2018
Ich nutze dieser Kopfhörer hauptsächlich zum Aufnehmen. Hin- und wieder auch, um damit einfach etwas Musik zu hören.

Positiv hervorzuheben ist zu allererst einmal der Tragekomfort:
Die Kopfhörer sind unfassbar bequem und selbst nach stundenlangem Tragen tut nichts weh und nichts drückt unangenehm.
Diese Kopfhörer kann ich sogar tragen, während ich gleichzeitig meine Brille aufhabe. Früher habe ich die Brille immer abgenommen, wenn ich Kopfhörer aufgesetzt habe.
Sehr bequem, weich und die Ohren komplett umschließend.

Auch über die Verarbeitung kann ich mich nicht beklagen. Der Kopfhörer macht einen hochwertigen Eindruck und macht durch sein zeitloses Design auch optisch was her. Das Kabel ist von der Länge her absolut ausreichend und ich könnte damit durch den ganzen Raum laufen, ohne die Kopfhörer abnehmen zu müssen.

Besonders gut gefällt mir an diesem Kopfhörer auch der Sound:
Satter, klarer Sound mit ordentlich Bass und sehr gute Wiedergabe sämtlicher Frequenzen und Details.
Für meinen Geschmack könnte es gerne etwas lauter sein (selbst bei aufgedrehter Lautstärke ist es mir persönlich nicht "laut genug"), aber das ist nicht allzu schlimm. Lautstärke ist schon sehr angemessen, aber die "volle Dröhnung" bekommt man hier nicht (bezieht sich jetzt rein auf das Musikhören, zum Aufnehmen reicht es völlig).
Wer da ein gutes Mittelding sucht, der ist mit den 80 Ohms sehr gut bedient. Die 250er sollte man dann eher meiden, da die noch wesentlich leiser sind und nicht primär zum Musikhören gedacht sind.

Fazit:
Ein super guter Allrounder und mit Sicherheit ein Klassiker in jedem (Home)-Studio! Mit diesem Kopfhörer kann man nichts falsch machen, egal ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Profi - klare Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Der DT-770 Pro rockt!
CasanOffi, 16.01.2012
Freitag Abend bestellt, Montag Früh geliefert - so muss es sein, Kompliment an Thomann!

Der Beyerdynamic DT-770 (80 Ohm) ist ein wahrer Traum auf dem Kopf und um die Ohren.
Optisch ist der KH sowieso über alles erhaben, er sieht einfach nur geil aus :)

Der Tragekomfort ist wirklich unschlagbar.
Er ist sehr leicht, die Velourpolster sind einmalig weich, der Anpressdruck ist recht hoch, aber ohne dabei zu drücken.
Die Ohrschalen sind geräumig genug, um auch größere Ohren nicht auf den Pelz zu gehen. Allerdings sollte man schon sehr eng anliegende Ohren haben...

Die Verarbeitung ist, naja, halt Made in Germany.
Da wackelt nix, die Anschlüsse sind bombensicher, alle Teile lassen sich einfach ersetzen.
Nur die Größenverstellung des Kopfbügels könnte etwas besser sein - entweder geht es stufenlos oder die Stufen sind klar und fest eingeteilt. Hier ist es irgendwas mittendrin, dafür einen Stern weniger...

Die Klangqualität ist natürlich Geschmackssache.
Ich werde den KH erst ein paar Wochen ausgiebig testen, bevor ich mir ein finales Urteil bilde.
Aber der erste Eindruck ist schonmal fantastisch!
Ich höre hauptsächlich Electro/Trance und Metal/Hardcore.
Die Höhen sind nicht überspitzt, die Mitten sind sehr voluminös und klar definiert, die Tiefen sind wunderbar druckvoll, aber trotzdem schön differenziert.

Die Lautstärke über einen MP3-Player (iPhone 4, ohne Equalizier) ist mehr als ausreichend, sogar deutlich lauter als meine alten Bose AE, gleiches gilt über ein Laptop (MacBook Pro + Fidelia, ohne Equalizer).
Ich freue mich schon sehr, die KH über meine Heimanlage (Receiver Yamaha RX-V 457 RDS) genießen zu dürfen :)

Ein wenig schade ist es, dass bei einem so hochwertigen KH in dieser Preisklasse nichtmal ein kleines Etui oder zumindest ein Stoffbeutel beiliegt, schließlich ist die 80 Ohm Variante auf mobile Nutzung ausgelegt.
Aber da verhält es sich halt typisch Made in Germany - alles super, aber Extras gibt´s nur gegen Aufpreis ;)

In diesem Sinne
Cas
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Klasse
KodokunaKitsune, 23.03.2020
Für mich die besten Kopfhöhrer. Zwar nicht sonderlich hübsch, im Klang aber absolut super. ich habe sie über ein Mischpult an meinem PC angeschlossen, nutze sie aber auch für Konsolen. Der Bass ist nicht zu aufdringlich und die Höhen lassen einen nicht die Ohren zuhalten wollen. Auch der Stoff für die Ohrmuscheln ist super, gerade im Sommer sehr viel angenehmer, als Leder/ Kunststoff bei dem man gerne mal schwitzt. Beim Tragekomfort einen Stern Abzug, da ich einen ziemlich kleinen Kopf habe (scheinbar), denn selbst die allerkleinste Stufe ist für mich einen Ticken zu klein. Aber noch in Ordnung, sodass sie sitzen und angenehm zu tragen sind. Ich habe jedenfalls gerne investiert und bin mehr als zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Tolle Kopfhörer
Frankie01, 23.04.2020
Wie erwartet sind die Kopfhörer wirklich toll. Neben dem stillen Gitarrenspiel, dienen die Hörer natürlich auch dem reinen Musik Hören und in beiderlei Hinsicht bin ich wirklich begeistert. Der Sound ist perfekt und da ich die 80 Ohm-Variante gewählt habe, kann ich den guten Sound selbst über mein Handy genießen. Hier kann ich nicht voll aufdrehen, das Handy ist also ausreichend leistungsfähig.

Die Hörer sind so gemütlich, dass ich sie auch mehrere Stunden tragen kann.

Also insgesamt ein toller Sound, flexible Leistung und ein toller Tragekomfort.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Einfach ein Traum
Lipides, 13.07.2020
Ich nutze diese Kopfhörer seit Jahren im Home-Studio sowie zum Musikhören und liebe den hochauflösenden Sound. Der Tragekomfort ist überragend und die Teile halten ewig. Kann ich nur empfehlen..
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Was will man mehr?
JRD , 11.06.2020
Der wohl beste Kopfhörer, den ich je getragen habe. Ich nutze ihn seit 5 Jahren auf Arbeit und nun auch endlich Zuhause fürs Monitoring von Videoproduktionen und Musik. Selbst fürs Gaming ein absolutes Highlight.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Soundspezialist, 14.11.2016
Schon lange nutze ich den DT-770Pro mit 250 Ohm und hatte mir erhofft, dass dieser Kopfhörer durch seine 80 Ohm an schwachbrüstigen Kopfhörerausgängen deutlich lauter ist.

Und ja, er ist eindeutig lauter, aber für mich leider noch zu wenig.

Klangliche Unterschiede zum 250 Ohm Modell sind ebenfalls vorhanden, wenn auch kaum wahrnehmbar. Sie sind viel geringer als man erwarten würde, wenn man weiß, dass der eine eine
Unterhangschwingspule hat und der andere eine Überhangschwingspule.

Das glatte 3m Kabel finde ich viel besser als das Spiralkabel der 250 Ohm Version.

Tragekomfort und Verarbeitung sind auf ganz hohem Niveau, wie gewohnt von beyerdynamic. Die Velourpolster sind wirklich perfekt. Kenne keinen anderen Kopfhörer, den ich sonst so problemlos 10 Stunden tragen kann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

beyerdynamic DT-770 Pro 80 Ohms

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.

Versand bis voraussichtlich Do, 13. August

Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
(4)
Kürzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabhängige analoge ADSR-Hüllkurven; für jede Hüllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader für Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausgänge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader für Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten für Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

Kürzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement für Bühnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kanäle), Master / Slave,...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
Thomann FetAmp

Thomann FetAmp - Mikrofonvorverstärker, extrem rauscharmer Class A JFet Verstärker, für dynamische und Bändchenmikrofone, 2 aufeinander abgestimmte JFet-Transistorpaare, Eingang: sym. XLR 3 pol female, Ausgang: sym. XLR 3 pol male, Eingangsimpedanz: 20 kOhm, Verstärkung: 28 dB (@ 3 kOhm Quellimpedanz),...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Studio One 5 Pro UG 1-4 Pro

Presonus Studio One 5 Professional Upgrade 1-4 Professional / Producer (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); Upgrade von Studio One 1-4 Professional / Producer auf Studio One 5 Professional; konsequente Ein-Fenster-Philosophie; durchgängige Drag-and-Drop-Funktionalität; Projektseite ermöglicht integriertes Mastering mit DDP-Export, Redbook-CD-Erstellung und Onlineveröffentlichung; Show...

Kürzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(1)
Kürzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalität; zwei simultane, unabhängige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen ermöglichen;...

(1)
Kürzlich besucht
Ibanez TMB100-TFB Talman Bass

Ibanez TMB100-TFB, Talman E-Bass; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: TMB4; Griffbrett: Jatoba; Einlagen: White Dots; 20 Medium Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 41 mm (1,61"); Mensur: 864 mm (34,02"); Griffbrettradius: 240 mm (9,45"); Schlagbrett: Tortoise; Tonabnehmer: Dynamix J (Steg)...

Kürzlich besucht
Hohner Performer Melodica 37 Black

Hohner Performer 37 Melodica, für Anfänger und Fortgeschrittene, egal ob für Jazz, Pop, Rock oder Reggea, die Performer 37 ist das richtige Instrument für alle vier Stilrichtungen, satter und Akkordeon-artiger Sound, alleine für sich und in Kombination mit anderen Instrumenten...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO

Behringer 150 Ring Mod/Noise/S&H/LFO; Eurorack Modul; analoger Ringmodulator; Rauschgenerator mit zwei Ausgängen für weißes Rauschen und pinkes Rauschen; Sample & Hold Einheit mit Clock Out, External Clock In und Fader für Clock Rate und Lag Time; analoger LFO mit 5...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo Bünde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.