Behringer MIC500USB Tube Ultragain

109

Röhrenvorverstärker und Audio Interface

  • Preamp-Modelling mit 16 Preamp-Voreinstellungen für Stimmen, Akustik- und E-Gitarre, Bass, Keyboards, Schlagzeug und andere Klangquellen
  • Limiter
  • 20 dB Pad
  • Phasenumkehrschalter
  • 48 V Phantomspeisung
  • Gain- und Ausgangsvolume-Regler
  • USB Audio Interface
  • Klinkenbuchsen und XLR-Buchse
  • inkl. Netzteil
Erhältlich seit Februar 2017
Artikelnummer 404727
Verkaufseinheit 1 Stück
Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Anzahl der Line Eingänge 1
Anzahl der Instrumenten Eingänge 1
Anzahl der Line Ausgänge 0
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 96 kHz
Maximale Auflösung in bit 16 bit
USB Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
USB Version 2.0
Breite in mm 0 mm
Tiefe in mm 0 mm
Höhe in mm 0 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ B
Kanäle 1
Instrumenten Eingang 1
Röhre 1
Kompressor/Limiter 1
Phasenumkehrung 1
Analoge Ausgänge Klinke
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss 1
Pegelanzeige 1
Bauform Desktop
Mehr anzeigen
B-Stock ab 81 € verfügbar
88 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

109 Kundenbewertungen

67 Rezensionen

A
"Rauscht" an 5 Sternen nur knapp vorbei...
Anonym 06.03.2017
Gedacht war der kleine Behringer Vorverstärker in meiner Homerecording Situation, um meinen E-Gitarrensound ein wenig "Fleisch" zugeben. Also den Sound ein bißchen anzudicken und mehr Seele zu geben.

Aber vorab eben erklärt wie bei mir die Signalkette ist.

E-Gitarre mit SD QuarterPound bzw. DiMarzio Twang King->Behringer MIC500USB->Presonus AudioBox->MacBook->LePou als Virtueller Amp->LeCab2 mit IR?s von Cabir.eu als Virtueller Speaker.

Aufgenommen wird in Reaper immer in 44.1Khz bei 24 Bit.

Im ersten Moment war ich etwas enttäuscht da das erste was dazu kam, ein ordentliches rauschen war. In der Anleitung von Behringer steht aber auch, dass falls es brummen o. rauschen sollte, man einen 3Adrigen Stecker an irgendeiner Stelle, Aktive Nahfeldmonitore, Rechner, Auido Interface etc. benutzen und tatsächlich habe ich den ersten Versuch mit dem im MacBook eingebauten Akku gemacht.

Monitore als Abhöre besitze ich noch nicht und mein Presonus AudioInterface hat keine eigene Stromversorgung. Da wird das Eis schon ganz schön dünn. Es blieb nur noch das Netzkabel vom MacBook über das auf eine externe Stromversorgung zurückgreift und ein 3adriges Kabel hat.

Also flux das Netzkabel angeschlossen und dann ging es.

JA der Behringer verändert den Sound merklich zum guten aber besonders dann, wenn man keinen HiGain Sound fährt und mit der Gain Reglung links auf dem Gerät, nicht übertreibt.
Je cleaner der Sound ist den man haben möchte, desto Effektiver die Aufwertung. Dabei verlasse ich mich aber nicht auf den Aufdruck "E-Gitarre(n)" Sound aufdruck auf dem Gerät. Dieser ist einer von insgesamt 16 aus wählbaren Möglichkeiten, sondern ich gehe da nach Gehör vor.
Was mir gefällt wird gespielt, auch wenn der Sound von Behringer ursprünglich vielleicht für?s Mikrofon gedacht war.
Ggf. macht es Sinn, die eingebaute Röhre, in Zukunft durch eine bessere zu tauschen. Das lädt zum experimentieren ein und kann durchaus noch was bringen.
Jetzt heißt das Ding ja MIC 500 USB und ist wohl mehr gedacht, um Mikrofone zu pushen. Das konnte ich bis jetzt noch nicht testen.

Das eingebaute Interface vergessen wir mal wieder ganz schnell. 16Bit bei max. 48Khz und ASIO Treibern...da bleibe ich lieber bei meiner AudioBox. Die ist zwar auch nicht das gelbe vom Ei aber immer noch besser.

Die Regler und Knöpfe wirken wertig und funktionieren so wie sie sollen gut.

Für das Geld würde ich sagen, alles soweit okay. Nicht der Hit in Dosen aber er macht seinen Job gut und unterm Strich bin ich zufrieden.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
3
Bewertung melden

Bewertung melden

b
Tolles Ding
blöbbl 27.10.2020
Nutze das Interface für meine Gitarre zuhause. Für den Gebrauch im heimischen Wohnzimmer mehr als ausreichend, Signal kommt ohne spürbare Latenz im PC an, Preamp Modes sind eine schöne Spielerei, aber für mich persönlich nicht zwingend notwendig. Der 20dB Knopf für Gitarren mit aktiven Tonabnehmern, wie ich sie habe, ist klasse, dadurch kann ich das starke Signal besser kontrollieren.

Die Größe des Interfaces ist auch super, passt auf jeden noch so vollgepackten Schreibtisch. Für Hobby-Heimmusiker wie mich reicht es vollkommen aus, Profis greifen sicherlich zu anderen Geräten. Die Verarbeitung ist sehr stabil und es wirkt, als würde das Teil in 50 Jahren noch wie neu funktionieren. Für jemanden, der nicht viel ausgeben will oder gerade mit Homerecording beginnt, ist das Behringer Tube aber mehr als empfehlenswert.

Sollte meines mal kaputt gehen, kaufe ich mir vielleicht das gleiche wieder!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

r
SM85 am PC
rower 05.04.2022
Gerät wird zum Nachvertonen am PC benutzt mit meinem SM58, schöner warmer Sound, meine Tochter kam sofort zurecht damit dank der selbsterklärenden leichten Bedienbarkeit, klare Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
schöner kleiner Röhrenverstärker
FOH-Toni 27.03.2020
Positives: guter Klang, geringes Rauschen, beleuchtete Knöpfe, die Röhre kann man sehen.
Negatives: Output-level etwas niedrig, nur der Phones-Ausgang ist regelbar, der rechte Drehschalter verändert den Sound nur sehr leicht, eine Limiter-Funktion ist nicht feststellbar.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube