Zaor Miza X2 Flex Wengé Grey

12

Studiotisch mit 19" Rack und Keyboardauszug

  • Platz für Tastatur, Maus, DAW Controller, Monitorcontroller usw.
  • 3x 4 HE 19" Rack-Einbauschächte in ergonomischer Anordnung
  • ausziehbare Ablage
  • höhenverstellbar in 8 Stufen
  • für Geräte bis zu 176 cm Breite (z.B. Keyboards, Mixer etc.)
  • doppeltes Schienensystem mit Fußboden-Rollen
  • robustes und modernes Studiodesign mit Kabelauslässen
  • extra Ablage für Festplatten und Kabelfach an der Rückseite
  • Computerfach (Desktop) unterhalb der ausziehbaren Ablage
  • Material: Spanplatte mit Melaminharz-Beschichtung
  • Abmessungen gesamt (B x H x T): 1910 x 1005 x 1150 - 1460 mm
  • obere Monitorablage (B x T): 1890 x 325 mm
  • Arbeitsfläche (B x T): 1890 x 742 mm
  • Keyboardauszug (B x T): 1765 x 432 mm (belastbar bis 40 kg)
  • Gewicht: ca. 119kg
  • Farbe: Wengé Grey
  • inkl. flexiblem Lautsprecher-Isolationssystem (Isoacoustics)
Erhältlich seit März 2021
Artikelnummer 510458
Verkaufseinheit 1 Stück
2.089 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
W
Beste Investition in Studiomöbel seit langem!
Wehwalt 07.04.2022
Zunächst einmal ein großes Lob an das Team von Thomann!

Der Tisch kam nämlich beschädigt an. Es waren 3 schwere Pakete, eines davon hatte ich geöffnet und es waren bereits einige Bauteile verbogen oder gebrochen, so daß ich die anderen Pakete gar nicht erst geöffnet hatte. Am nächsten Tag gleich mit dem Kundenservice gesprochen, alles kein Problem - super informiert und wußten gleich, was zu tun war. Man hat sogar per Express einen Austausch veranlasst, damit ich so schnell wie möglich weiter arbeiten konnte. Der neue Tisch war dann auch einwandfrei und inzwischen ist er aus meinem Studio auch nicht mehr wegzudenken.

Danke nochmals an Thomann für diesen vorbildlichen Service!

Zum Producer-Tisch selbst: habe lange mit mir gerungen, so einen teuren Tisch anzuschaffen. Aber die Anschaffung ist jeden Cent wert. Das Ding ist ein absolutes Monster von fast 2m Breite und 3 Ebenen. Der ausziehbare Keyboard-Bereich (Schienen waren bereits vormontiert) ist sehr stabil und großzügig bemessen. Man kann sogar neben einem 88 Keyboard noch andere Geräte darauf platzieren.

Die Arbeitsfläche ist ebenfalls sehr groß, auch wenn es auf den Bildern nicht so aussieht. Am besten, man besorgt sich die Maße von der Herstellerseite. Ich habe darauf ein Akai mit Pads und Fadern, einen 23-Zoll Touchscreen in der Mitte, kleine Tastatur, Maus und ein Behringer X-Touch one. Rechts und Links ist immer noch massig Platz, es ist also nichts chaotisch zugestellt, was mir sehr wichtig war. Angenehm ist auch die abgerundete Tischkante, die sehr edel aussieht und den Armen auch gut tut.

Damit kommen wir nämlich zu dem Hauptkriterium, weshalb ich diesem Tisch gegenüber sehr vielen Konkurrenten den Vorzug gegeben habe: Die Ordnung.
Nicht nur, daß ich jetzt problemlos an meine ganzen Rack-Geräte komme (4HE sind versperrt durch das Touchscreen, bleiben also 8 :-)), das Kabelmanagement ist absolut vorbildlich. Es ist nicht einfach nur ein Kabelkanal oder eine kleine Wanne, wie bei anderen Tischen, sondern eine richtige, aus Tischmaterialien gestaltete Ebene unterhalb der Hauptplatte, die sowohl von vorne (unterm Tisch) als auch von hinten durch eine Klappe zugänglich ist. Die Kabel können darauf durch festgeschraubte Kabelbinder geführt werden. Die Fläche für das Kabelmanagement ist sogar so breit, daß man eine kleine Kabelbox drauf stellen kann. Aber das ist noch nicht alles! Darunter befindet sich eine weitere große Fläche, auf der Festplatten, Netzstecker und sogar kleine Workstations Platz finden könnten. Massig Platz, Ordnung, Zugänglichkeit und hammer Ästhetik- Das ist ein Designmeisterwerk von Zaor!

Nun zur oberen Platte für Bidschirme und Studiomonitore: Ich habe 2 Bildschirme in der Mitte und außen die Monitorboxen vertikal auf den sehr nützlichen mitgelieferten Isoacoustics Isolatoren platziert. Das heißt, auch dort ist Platz en Masse. Und da man das Keyboard Schieberegal sehr weit nach oben verstellen kann, war es mir möglich, den Chefsessel so hoch zu stellen, daß ich fast gerade auf die Monitore schauen kann. Geht natürlich nur mit Schwenkarmen, was ich bei einem Tisch ohne freie Mitte auf jeden Fall empfehlen würde. Beim Aufbau empfehle ich dringend, die Rackgeräte noch nicht fest zu schrauben, da beim Niederlassen der Platte die Dübel sonst nicht so ganz ihren Weg finden. Danach kann man sie wie gewohnt festziehen. Die mitgelieferten Rackschrauben sind übrigens sehr hochwertig! Eines noch zum Aufbau: dieses Schlachtschiff wird tatsächlich für einen Arbeitsschritt senkrecht montiert. Dafür braucht man definitv Hilfe, das sind keine leeren Worte so wie bei dem schwedischen Möbelhersteller. Wenn die von Zaor schreiben, man bräuchte 2 Leute, dann ist das auch so. :-)

Fazit: Das Arbeiten an diesem Tisch ist ein Traum, es macht einfach viel mehr Spaß und ist super entspannt und die Kreativität kann sich frei entfalten, weil man nicht mit Unordnung und Kabelsalat kämpfen muß, alle Geräte vor sich hat und generell von diesem edlen Design inspiriert wird. Absolute Empfehlung!
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Flexibles Arbeitsgerät
Boemmel 13.05.2021
2.000 Euro für einen Studiotisch? Ich hab lange mit mir gerungen, aber nachdem ich mein Studio komplett neu aufbaue, hab ich dann auch beim Tisch nicht sparen wollen.

Ist er es wert?

Für mich ja. Meine Ansprüche an den Studiotisch sind: Ausreichend Platz für Tastatur, Maus, Monitorcontroller, DAW-Controller, Keyboard-Auszug, Abstellfläche für einen großen Monitor. Das alles bietet der Miza X2 Flex. Andere Tische bieten das aber auch. Beim Miza X2 Flex hat mich aber die integrierte Möglichkeit zum Aufstellen der Monitore sowie die integrierten Racks überzeugt. Ergonomisch und aufgeräumt.

Der Tisch kommt in drei großen Paketen, die auf einer Palette angeliefert werden. Das Gesamtgewicht liegt deutlich über 100 Kg. Die drei Pakete sind jedes für sich zu schwer und zu unhandlich, um sie alleine zu tragen. Für den Aufbau benötigt man aber sowieso eine zweite Person - das sollte man einplanen. Die Qualität geht größtenteils in Ordnung. Die Bauteile sind von guter Qualität, mein Exemplar hat einen Kratzer auf der Keyboard-Ablage, wenn das keyboard dann mal draufsteht, sieht man den aber nicht mehr. Ansonsten ist der Tisch einwandfrei. Die Metallverbinder (Stehbolzen, die in das zu verbindende Teil hineinragen und mit einer konischen Schraube gesichert werden) sind sehr solide und deutlich wertiger, als man sie zum Beispiel von Ikea kennt...

Die mitgelieferten Pads zum Abstellen der Boxen von IsoAcousics sind ebenfalls mehr als nur eine Zugabe und machen einen tollen Job.
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

o
Toller Tisch in guter Qualität mit einem kleinen Manko
omc69 22.12.2021
Ich habe gezögert den Tisch zu bestellen, da er nicht sehr preisgünstig ist.

Auf einer Palette wurden nach 4 Tagen Lieferzeit 3 leichte und ein schwerer Karton angeliefert. Alles perfekt verpackt und der Aufbau war mit zwei Personen recht einfach.
Allerdings passen bei mir keine 4 HE Geräte in die 19" Rackeinschübe. Es scheint, als ob die Bohrung der Rackwinkel ca. 2mm ungenau ist.

Ich habe daraufhin Thomann kontaktiert und ich wurde gefragt wo genau explizit steht, dass es 4HEs sind . Ich war etwas verwundert denn es steht in der Artikelbeschreibung.

Die Qualität des Tisches ist das Geld wert und ich bin bis auf die kleine Einschränkung, dass ich nicht alle 19" Geräte einbauen kann, zufrieden.
Features
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Das Teil ist GROSS!!! aber absolut genial
Marcel186 25.11.2016
Da meine alte Workstation in Form eines Schreibtischs mittlerweile mehr als ausgesorgt hat, war es für mich an der Zeit mal nach einer anderen alternative zu schauen.
Dieser Tisch ist mit direkt von Anfang an aufgrund seines modernen und edlen Designs aufgefallen.

Angekommen ist er in drei mehr oder weniger handlichen Paketen auf einer Europalette. Vom Thomann wird man zwar im Vorfeld über die Lieferung zu genüge aufgeklärt, allerdings ist die Überraschung wenn die Pakete vor einem stehen doch durchaus vorhanden. Er sieht schon bei der Ankunft sehr(!) mächtig aus.

Sobald alles ausgepackt und auf dem Boden verteilt war, ging der Aufbau erstaunlich einfach von der Hand. Die beiliegende Anleitung folgt einem klaren Konzept, sodass selbst handwerklich etwas unbegabteren Leuten der Aufbau so gut es geht erleichtert wird.
Den Großteil des Aufbaus konnte ich sogar komplett alleine erledigen. Nur für die letzten Schritte und das endgültige positionieren sollte man schon 1-2 Helferlein bereitstehen haben. Lediglich eine Kleinigkeit hat mich beim Aufbau gestört: Die Löcher, für den Nockenverschluss und die dazugehörige Schraube sind teilweise nicht tief genug gebohrt, sodass der ein oder andere Verschluss beim Aufbau recht locker wirkt. Sobald alles zusammen gesetzt ist, halten sich die Einzelteile natürlich zum Teil gegenseitig, sodass dies kein Stabilitätsproblem darstellt, aber einen kleinen Verarbeitungsabzug gibt es von mir trotzdem.

Abgesehen davon ist die Verarbeitung aber oberste Spitzenklasse. Alle Teile passen perfekt zusammen (es gibt keine unnötigen Abstände zwischen einzelnen Teilen, oder ähnliches), das Holz ist sehr schön aufgearbeitetes Massivholz und der generelle Eindruck ist äußerst positiv.

Sobald das Teil aufgebaut und an seinem Platz ist tut es was es soll. Es sieht super schick aus, bietet genug Platz für die wichtigsten Outboard-Geräte und andere Hardware.
Ich benutze ihn mittlerweile seid knapp 2 Monaten, und es macht immernoch super viel Spaß daran zu sitzen und zu arbeiten.

Also alles in allem gibt es von mir eine absolute und glasklare Kaufempfehlung!
Features
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden