Thon Triple Door Live Rack 8HE 45

30

Triple Door Live Rack 8 HE

  • Nutzhöhe: 8 HE
  • Rackschiene vorne und hinten: 7 HE
  • 45 cm Einbautiefe
  • Material: 7 mm Birkenmultiplex
  • 25 x 25 mm Aluminiumwinkel
  • mit 19” Rackaufsteller zum Schrägstellen des Mixers
  • stufenlose Rackschiene mit Gummikeder oben, vorne und hinten
  • Deckel vorne, oben und hinten
  • 2 Klappgriffe
  • 6 gefederte Butterfly-Verschlüsse
  • 4 große Gummifüße
  • Medium-Stahlkugelecken
  • Außenmaße (B x H x T): 55 x 49 x 63,5 cm
  • Gewicht: 15,6 kg
  • Farbe: Phenol Braun
  • inkl. Befestigungsmaterial
  • hergestellt in Deutschland
Erhältlich seit April 2005
Artikelnummer 174950
Verkaufseinheit 1 Stück
Ausführung 19"
Bauform Triple-Door
vertikale Höheneinheiten 8 HE
Nutztiefe [mm] 450 mm
waagrechte Höheneinheiten 10 HE
mit Aufsteller Ja
Rackschiene hinten Ja
Serviceklappe Nein
mit Rollen Nein
Trolley Nein
Shock Mount Nein
Verschlüsse Butterfly
Material Birkenmultiplex, 7 mm
Farbe Dunkelbraun
Breite (außen) [mm] 550 mm
Höhe (außen) [mm] 490 mm
Tiefe (außen) [mm] 635 mm
Gewicht [kg] 16 kg
Mehr anzeigen
289 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 31.05. und Mittwoch, 1.06.
1

30 Kundenbewertungen

15 Rezensionen

n
Genau das, was ich brauche
nomab 15.05.2019
Mein Einsatz:
Das Thon Triple Door Live Rack 8HE 45 beherbergt bei mir ein Mischpult mit 19" Montagewinkeln sowie diverse Module auf der Frontseite. Auf der Rückseite eine Steckdosenleiste sowie ein Rangierpanel im oberen Bereich. Es steht entweder im Homestudio oder fährt im Kleintransporter mit auf Events.

Stabilität:
Unbestückt und voll geöffnet ist das Rack bauartbedingt natürlich sehr instabil, da ausschließlich die Winkel am Boden die Seitenteile halten. Aber das ist eine rein theoretische Sache, ein Rack ist ja dazu da um bestückt zu werden. Beim Bestücken sollte die Empfehlung beachtet werden das Rack nicht komplett zu öffnen, sondern zunächst die gegenüberliegenden Deckel montiert zu lassen, damit das Rack exakt im Winkel steht. Dann zunächst den obersten Platz bestücken. Ist das Rack bestückt, dann sind auch die Seitenteile stabil und nichts verwindet sich.

Bestückung:
Das Mischpult oben lässt sich über die Aufsteller bis knapp 30° aufstellen. Sehr praktisch, so habe ich das Pult übersichtlich vor mir. Bis zu den Rackschienen vorne und hinten ist von den Schienen oben noch 1 HE Platz nach unten, so dass dort die vollen 8 HE zur Verfügung stehen, sollte das Pult nicht tiefer als 1 HE sein. Mein Pult ist zwar gesamt höher, jedoch vorne ziemlich flach und hinten höher, so dass es als Tischversion eine Neigung hat. Ich habe auf den obersten Platz den Furman M-10Lx E verbaut, der ist nur 19 cm tief. So ist es kein Problem, dass das Pult hinten etwas mehr Platz benötigt.

Die Tatsache, dass das Rack auch hinten offen ist, verringert zwar die Stabilität, dadurch lässt es sich jedoch auch von hinten bestücken oder die verbauten Geräte sind von hinten zugänglich und können verkabelt werden ohne sie auszubauen. Ich habe auf der Rückseite unten eine Schuko-Steckdosenleiste montiert, über Kaltgerätestecker am Furmann angeschlossen, für Steckernetzteile und externe Geräte. Auf dem obersten Platz sitzt ein 19" Rangierpanel, das gibt dem Rack auch auf der Rückseite mehr Stabilität und die Verkabelung kann dort verstaut werden. Dadurch herrscht kein wildes Kabelgewirr im Rack. Das Rangierpanel habe ich aus dem 19" Schaltschrankbau. Ist das Rack so bestückt ist es geöffnet ausreichend stabil. Meine persönliche Empfehlung wäre alternativ auf dem obersten Platz der Rückseite, sollte sie nicht bestückte werden, eine einfache geschlossene 1 - 2 HE Rackblende einzubauen.

Zwischen Rackschienen und Deckelinnenseiten ist ein Abstand von gut 7 cm, so ist ausreichend Platz für die interne Verkabelung. Sehr praktisch, selbst das Mischpult kann bei mir intern verkabelt bleiben.

Transport:
Beim Transport wird das Case bei mir nicht extrem belastet. Wäre das Case solider, würde das automatisch mehr Gewicht bedeuten. Für meine Bedürfnisse ist der Kompromiss zwischen Gewicht und Robustheit optimal. Für den Transport im LKW unter vielen anderen Cases und das Herumschubsen durch rustikale Hands sicher nicht erste Wahl, aber wenn die Transportbedingungen nicht all zu rauh sind perfekt. So ist mein bestücktes Case für eine Person noch tragbar. Ich habe also für "Stabilität" einen Punkt abgezogen, wobei ich diesen "Mangel" (auch an Gewicht) sehr gerne in Kauf nehme.

Fazit:
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Produkt, mir ist nichts negatives aufgefallen.
- Für kleinere Anwendungen ausreichend stabil, dafür verhältnismäßig geringes Gewicht.
- Für ständigen Transport unter rauhen Bedingungen weniger geeignet.
- Gute Aufteilung.
- Gute Verarbeitung
Stabilität
Handling
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

F
Die Oberklasse, für den Mittelklassewagen
Frank183 29.10.2009
Ich habe lange nach einem geeigneten Rack gesucht und hier eines gefunden, was sowohl bezahlbar, als auch funktional ist.

Das Gewicht ist mit ca. 15 kg relativ hoch, was sich aber im Angesicht der Stabilität relativiert. Die Ausführung ist funktional, die Rackaufsteller sorgen für einen übersichtlichen Arbeitsplatz, die vorderen und hinteren Rackschienen mit den Gummiführungen, für eine sichere Befestigung. Genügend Schrauben mit Unterlegscheiben zur Aufnahme der19" Geräte sind ebenfalls vorhanden. Die Metallbschläge und Scharniere zeigen auch nach längerem Einsatz keinerlei funktionsstörungen oder Rost.

Bei mir beherbergt das Case den Drum Submixer incl. Kompressoren, In Ear Gerät, Effektgerät und auf der Rückseite eine thon Stromleiste. Damit habe ich immer alles parat. Das Case hat sich live und auch für Aufnahmen bewährt. Gelitten haben maximal die Gegenstände und Personen die zu heftig mit dem Case in Berührung gekommen sind.

Hervorzuheben ist vielleicht noch, dass dieses Case auch, (ohne Aufpreis!) in unterschiedlichen Tiefen erhältlich ist (zumindest hatte man mir das für 2" kürzere Tiefen angeboten).
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ra
Super Verarbeitung, Leichtes Gewicht und keine Wünsche offen
Ralf aus B. 30.10.2009
Als Musikduo arbeiteten wir 10 Jahre lang mit einem Rack welches sehr schwer und unhandlich war. Größtes Problem waren die Endstufen, die wir im Rack mit einbauten.

Die Lösung war dieses Rack mit nur 8 HE und der Möglichkeit Geräte von beiden Seiten einzubauen. Der Gitarrist und Sänger hat die Möglichkeit von der hinteren Seite seine Geräte zu bedienen und ich als Keyboarder habe den Zugriff auf die Vorderfront mit CD-Player und Mixer und was man sonst noch so braucht.

Das Holz ist ausgesprochen leicht und hoch belastbar; will sagen, nimmt so schnell nichts übel und die Geräte bleiben heil. Das Gewicht auch sehr rückenfreundlich, sofern die Endstufen extern eingebaut werden, was ich nur Jedem empfehlen würde.

Meine Empfehlung: Lasst die Finger von Billigprodukten weg die im Internet sonst noch so angeboten werden.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Top
Brass-Sax 24.10.2017
Wie bislang alle im Einsatz befindlichen Thon Cases - ohne Einschränkungen super!
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden