Kundencenter – Anmeldung

Thomann CMS-600 L C-Melody Saxophon

Saxofon

  • S-Bogen mit Stimmschraube zum Feinstimmen
  • hoch F#- Klappe
  • Wippe
  • verstellbarer Daumenhalter aus Metall
  • Polster mit Metallresonatoren
  • mit Klarlack lackiert
  • Gewicht: ca. 3070 g
  • inkl. Mundstück, Saxophongurt und Leichtkoffer mit Rucksacktragegurten
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Classical
  • Jazz
  • RnB
  • Traditional
  • Weniger anzeigen
14 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Ansprache
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
gewöhnungsbedürftiger Kompromiss eines ausgestorbenen Instrumentes
LachenderBaum, 27.07.2020
Das C-Melody Sax ist - wenn man vorher Tenor-Saxophon gespielt hat, - auf den ersten Blick erschreckend klein. Die Handlichkeit des Instrumentes hat im Transport als auch im Spiel durchaus Vorteile.
Der Sound ist dem Tenor-Saxophon nicht allzu sehr unähnlich, man kann mit diesem Instrument ganz gut zurecht kommen.
Klappen, Verarbeitung, Ansprache - alles erst einmal in Ordnung.
Problematisch ist die Anordnung der Tasten, wie bereits schon ein paar Mal erwähnt ist das tiefe C spielbar wenn man sehr große Hände hat, der kleine Finger der rechten Hand muss sehr gestreckt werden. Auf der linken Seite kommt die Hand immer wieder versehentlich auf die Seitenklappen - das kenne ich vom Tenor-Saxophon her so gar nicht, es erzeugt immer wieder pfeifende ungewollte Töne. Das Spiel auf dem Instrument ist gewöhnungsbedürftig.
Ab dem C2 spielt das Instrument nicht immer saubere Töne, ist oft einen kleinen Tick zu tief. Möglicherweise läßt sich das durch geübtes Spiel ausgleichen. Last not least wirkt der Lack nicht schön, aber auch das ist wohl Geschmackssache, eine etwas weniger grelle Goldfarbe hätte nicht schaden können.
Der Daumenhaken läßt sich nicht verstellen oder ich wüßte zumindest nicht wie das gehen soll. Für das Spiel auf dem Instrument braucht man große Hände, die wiederum haben es schwer auf einem eher klein gehaltenen Instrument, um nicht versehentlich die falsche Klappe zu berühren. Naja.
Unterm Strich habe ich lange überlegt ob ich das Instrument zurück schicken soll und habe mich dann letztlich dagegen entschieden. Wenn man dieses Instrument spielen möchte gibt es dafür nicht allzuviele Angebote, und klanglich ist das Instrument trotz der geringen Größe weitgehend überzeugend.

--------------------

Nach einem Jahr Praxis und dem direkten Vergleich mit einem New Wonder von Conn aus dem Jahr 1920 muss ich sagen ist dieser Nachbau hier erstaunlich gut gelungen. Der Klang ist im Lauf der Zeit immer besser geworden, an das Spiel habe ich mich gut gewöhnt. Ich habe mehrere Mundstücke versucht und bin mit einem Alt-Mundstück letztlich deutlich besser klanglich unterwegs als mit einem Tenor-Mundstück. Ich kann es absolut empfehlen !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
29.02.2016
Bin zufrieden. Gute Ansprache.
Benutze das Sax in Kirche (Lobpreis) und privat.
Mundstück mit Plastikplättchen läßt sich gut spielen.
Kann auch mein Tenor und Altsaxofon-Mundstück benutzen.
Habe das Sax beim Blasinstrumentenbauer überprüfen lassen.
Ihr Fazit:
-gute Verarbeitung
-guter Ton
-schönes Instrument
-Klappen decken dicht
-Preis Leistung----Top

Möchte man also ein C-gestimmtes Sax ,ist dies ein gutes Angebot.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
Auferstanden aus Ruinen... die zweite C-Melody-Generation
Franz-Peter T., 31.07.2012
ansprechende Optik, schicker, stabiler Koffer. Mängel: äußerlich keine; Mechanik: läuft einwandfrei; Griff-/Fingerlage: die Griff-Platte (Gis,Cis,B,H) liegt unangenehm tief; der kleine Finger muss sich beim B überstrecken. Intonation: zufriedenstellend; Ab A'' besteht die Gefahr des Quiekens/Pfeifens = gewöhnungsbedürftig ; evtl. stärkeres Blatt. Mundstück: brauchbar. Klang:angenehm; zwi. Tenor und Alto. Sonstiges: Mittlerweile "schmatzt" die Gis-Klappe. Puder-Papier-Einsatz ratsam.

Insgesamt: liebenswert.
F.-P. Trenz, 31.7.12
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Ansprache
Sound
Verarbeitung
Features
ein guter Anfang
Alfred W., 13.07.2012
außer dem offenbar nagelneu entwickelten Thomann C-Tenor gibt es meines Wissens nur das Aquila C-Tenor am Markt.
Das Thomann ist von erheblich besserer Fertigungsqualität,der Klang mit meinem Kai-Siebold Response7 Metallmundstück (Tenor) schön und etwas weicher als das Aquila.
Die Intonation ist gut,gerade auch mit normalem Tenor-Mundstück-das beiliegende Plastik-Mundstück ist unbrauchbar aus meiner Sicht.
Die tiefen Töne sind mit der linken Hand nur für Großhänder gut erreichbar.
Die Lage der Daumenauflage behagt mir nicht,mein Daumen ist da immer auf der scharfen Plastikkante.
Hoch f und fis sind unspielbar,zumindest mit den von mir probierten Mundstücken.Damit kann mancher sicher leben.
Fazit:Wer ein gut intonierbares C-Tenor mit schönem Klang sucht,ist gut bedient.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
798 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 5-7 Wochen lieferbar
In 5-7 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-26
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Saxophone
Saxophone
Es gibt Saxophone von 300€ bis über 4000€ Euro zu kaufen. Welches Instrument eignet sich für einen Anfänger?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.