the t.bone SCT 800

287 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
92 Textbewertungen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Eigenrauschen für mich zu hoch
Hart aber Fair, 26.04.2019
Hallo Budget-Freunde,

ich nehme seit vielen Jahren mit einem T-Bone SC 450 auf und bin damit auch zufrieden. Das ist ein 67€ Mikrofon und in Anbetracht dessen, ist es wirklich beeindruckend wie gut und lang sich damit arbeiten lässt.

Ich wollte mir ein Upgrade beschaffen und dachte mir diesmal soll es eine Röhre sein. Entsprechend habe ich mich belesen und die Wahl viel nach längerem hin und her auf das t.bone SCT 800. Mit t.bone habe ich ja sehr gute Erfahrungen im Budget-Bereich gesammelt.

Es kommt in einem Koffer, mit Spinne, Pre-Amp und braucht keine Phantomspeisung. An der Verarbeitung habe ich nichts auszusetzen.

Es klingt durchaus voll und relativ laut und ich würde, rein klanglich, schon sagen, dass die 110 Euro Aufpreis im Vergleich zu meinem SC 450 irgendwie "gerechtfertigt" sind.

Womit ich nicht leben kann ist jedoch das Eigenrauschen des Mikrofons, was mir deutlich zu laut ist. Ein direkter Vergleich zeigt, dass es 5 db lauter ist, als das SC 450. 5 db, die wie 7-8 db klingen, da das Rauschen "anders" klingt. Auf den "dry Aufnahmen", die man sich auf der Produktseite anhören kann, kann ich dieses Rauschen nicht hören (sonst hätte ich es nicht bestellt), daher möchte ich ein Sonntagsmodell nicht ausschliessen. Auf der Seite Delamar ist ebenfalls ein Test. Da kann ich das Eigenrauschen klar hören, aber auch dieses ist angenehmer (tiefer) als das, was mein Modell produziert.

Dennoch, bewerten kann ich nur was hier war. 15 min "aufgewärmt" habe ich es auch. Ein Bedienungsfehler ist ausgeschlossen und es liegt auch nicht daran, dass ich bei dem einen Mikro einen Filter aktiviert habe und beim anderen nicht. Nein, beide mit komplett neutralen Einstellungen. Als Interface habe ich das Babyface Pro verwendet.

Daher schicke ich mein Exemplar zurück. Denn es graut mich bei der Vorstellung beim Cutten kreativ werden zu müssen um dieses Rauschen zu kaschieren. Mit entsprechender Kompression würde das Rauschen ja noch lauter werden und testhalber habe ich dann mal zwei Comps und einen Limiter auf die Spur gelegt (Comps im Verhältnis 2:1) Limiter White 2As in Standardeinstellung. Das Rauschen war auch noch hörbar, wenn ich den Beat dazugeschaltet habe und somit ist das Mikrofon für mich unbenutzbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Warmer Klang in charmantem Kleid
YenYen, 07.02.2014
Das t.bone SCT 800 ist ein Röhrenmikrofon mit Nierencharakteristik. Es bezaubert mit seinem edlen Erscheinungsbild, welches an das kultige AKG C12VR erinnert. Der Körper ist aus Messing mit mattblauer Beschichtung. Der Einsprechkorb über der 1 Zoll Großflächen-Membran strahlt in prunkvollem Gold.
Im Inneren verbaut ist eine chinesische Röhre des Typs 12AX7, in Europa bekannt als ECC83, welche recht rauscharm ist und für einen angenehmen Klang sorgt. Durch eine eigene externe Stromversorgung ist eine Phantomspeisung nicht notwendig. Das Mikrofon besitzt keinen Trittschallfilter.

Der Klang des SCT 800 wirkt voll und angenehm, ohne störende Mitten oder überzeichnete Höhen. Es klingt warm und intim und erinnert bei Sprachaufnahmen an Radiosound. Auch ohne Popschutz werden selbst S-Laute eher sanft abgebildet und Plosivlaute sind kein solches Problem wie bei ähnlich günstigen Mikrofonen. Durch einen relativ niedrigen Grenzschalldruck ist das Mikrofon nicht unbedingt für die Instrumentenaufnahme bei lauten Signalen wie E-Gitarre, Bassdrum oder Bass geeignet, dafür aber sehr wohl bei der Aufnahme von akustischen Gitarren, als Raummikrofon oder bei der Aufnahme von Overheads.

Das SCT 800 wird in einem Metallkoffer mit Zahlenschloss geliefert, der im Inneren alle Utensilien sicher in Schaumstoff gepolstert bereithält. Neben dem Mikrofon befindet sich bereits eine Spinne im Lieferumfang. Sie ist aus Metall und wird mit dem Mikrofon verschraubt. Mit Hilfe eines Gummibands lagert es dann federnd. Es liegen weitere Gummibänder als Ersatz bei. Die Befestigung in der Spinne ist so stabil, dass auch eine problemlose Aufhängung des Mikrofons über Kopf möglich ist. Alles scheint sicher zu sitzen. Allerdings wiegen Mikrofon und Spinne zusammen gut 1 kg, weswegen das Stativ das man als Halterung wählt zur stabileren Sorte gehören sollte, besonders wenn man das Mikrofon Kopfüber und mit einem Popschutz nutzen möchte. Des weiteren im Lieferumfang enthalten ist ein Speisenetzteil und ein spezielles Kabel (7-polig) für die Verbindung zwischen Mikrofon und jenem. Das Netzteil hat einen beleuchteten On/Off-Schalter, lässt sich zwischen 230 V und 110 V umschalten und besitzt einen XLR-Ausgang, einen speziellen 7-adrigen Mikrofoneingang und eine Buchse für den Anschluss an das Stromnetz, wofür ärgerlicherweise kein Kabel beiliegt.

Fazit:

Für 198,- EUR ist das t.bone SCT 800 eine gute Investition.
Es hat einen angenehmen Klang, sieht schön aus und kommt in Komplettausstattung.
Dass das Netzkabel für die Stromversorgung nicht bei liegt ist störend, aber verzeihbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Wer hätte das gedacht?!
Harald aus F., 20.08.2016
Bislang hatte ich immer nur die Standardware in meiner Mikrophonierung im Studio. Irgendwann interessierte ich mich dann mal für die Vielseitigkeit der Mikros und ihre Einsatzmöglichkeiten. Siehe da, es gibt auch Röhren-Mikros!

Features:
Schon das Case des SCT 800 mach echt was her und beim Öffnen dieses schicken Teils fällt der Blick sofort auf dieses große, blau/goldene Mikrophon. Mit dabei natürlich die übliche Spinne, ein anständiges Kabel, sowie ein Netzteil welches man generell für ein Röhrenmikro benötigt (Phantom-Strom läuft hier nicht!).

Sound:
Ohne groß rumregeln zu müssen liefert dieses Mikro einen angenehm warmen Sound der Stimme statt des sonst eher nüchternen Klangs anderer Nicht-Röhren-Teile. Das hat mich sehr angenehm überrascht.

Verarbeitung:
Bei Röhrenmikros sollte man immer vorsichtig sein, dennoch ist das SCT 800 sehr stabil und schwer gebaut. Bau und Lackierung sind ohne Makel.
Die Spinne ist sehr stabil und ordentlich verarbeitet, sodass dieses gewichtige Mikro an seinem Platz bleibt.
Das Kabel ist in anständiger Qualität, die für den Studiogebrauch absolut super geeignet ist.
Das im Set beinhaltete Netzteil scheint sehr gut verarbeitet und verspricht eine lange Lebensdauer.

Kurzum: Für den Preis überraschend gut!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mikro mit Potential
Steven569, 17.06.2013
Nachdem ich doch zahlreiche Bewertungen gelesen habe, wollte ich mir selbst ein Bild machen und nun auch mein Feedback dazu abgeben. Das SCT 800 kommt wirklich in einem ansprechenden Koffer, alles ist gut verpackt und macht einen wertigen Eindruck. Als ich mir das Mikro selbst etwas genauer angeschaut hab, sind mir minimale "Kratzer" aufgefallen die mich allerdings nicht weiter störten. Also aufgebaut und ausprobiert. Ich hab es erstmal eine halbe Stunde laufen lassen und dann erste Probeaufnahmen gemacht. Es klingt angenehm warm allerdings für meinen Geschmack mit einem deutlichen Defizit im Bereich der Höhen. Ich bin auch der Meinung, dass ich leichte harmonische Verzerrungen wahrnehme. Da mir dies nicht gefallen hat, kam natürlich der Röhrenwechsel. Zuerst eine ECC83 von GT (12AX7). Der Klang war deutlich besser allerdings für meinen Geschmack noch immer mit zu wenig Höhenpräsenz. Überzeugt hat mich jetzt die Kombination SCT 800 mit einer ECC81(12AT7) Röhre von JJ. In dieser Kombination bin ich jetzt sehr zufrieden und würde das Mikro auch genau so weiterempfehlen. Bleibt zu erwähnen, dass der Preis für die gebotene Leistung (oder besser Basis) sicher mehr als fair ist. Einige wussten zu berichten, dass dieses Mikro ein unangenehm hohes Rauschen hat. Das kann ich mit keiner der getesteten Röhren nachvollziehen. Ich würde es als sehr rauscharm bezeichnen.

Von dem Kombinationsangebot mit Popfilter würde ich jedoch abraten. Die Qualität hat mich nicht überzeugt. Ich würde einen hochwertigeren Popfilter vorziehen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr gutes Röhrenmikrofon für Gesang
Mr. Freeze, 22.10.2009
Ich war auf der Suche nach einem Großmembran-Mikrofon, was speziell mit meinem Gesang gut funktioniert.

Folgende Mikrofone habe ich gegeneinander antreten lassen:

Behringer B1
T.Bone SCT2000 (Röhre)
T.Bone SCT800 (Röhre)
Superlux R102 (Bändchen)

Wie o.g. habe ich diese Mikrofone nur mit meiner Gesangstimme getestet:

Das Behringer B1 hat eine leichte Höhenanhebung, was aber mit meiner Stimme gar nicht gut funktioniert. Meine Stimme hörte sich irgendwie schnarrig an.
Ebenso fehlte ein wenig "Body", das Signal wirkte dünn.

Das SCT2000 hat eine ähnliche Höhenanhebung wie das Behringer, aber nicht ganz so stark und das Signal wirkte insgesamt fülliger.

Beim SCT800 gefiel mir das Ergebnis von Anfang an. Die Höhen waren nicht so übertrieben präsent und das Signal wirkte ausgewogen mit genügend "Body", ohne daß bestimte Frequenzen übertrieben herausstachen.

Das Superlux R102 Bändchenmikrofon wirkte mit meiner Stimme gedämpft und wenig brilliant, was natürlich an der Bauform (mit eingebauten Poppschutz) liegt. Das Mic ist wohl eher für Gitarren geeignet.

Ich habe mich letztendlich für das T.Bone SCT800 entschieden, weil es mit meiner Stimme am besten geklungen hat.
Endlich bin ich zufrieden mit meinen Vocal-Aufnahmen.
Das Test-Ergebnis kann natürlich mit einer anderen Stimme oder einem Instrument ganz anders ausfallen...

Der Verarbeitung des Mikrofons macht einen guten Eindruck, ein stabiler Koffer zur Aufbewahrung wird mitgeliefert.
Die Halterung bzw. Spinne ist robust und gut verarbeitet, es liegen sogar Ersatzgummis bei.

Kleiner Tipp:
Kauft das Bundle des SCT800 mit dem Poppschutz MS180, das kostet z.Zt. genauso viel wie das Mic alleine. ;-)

Insgesamt hat das SCT800 ein hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Gute Qualität zum unschlagbaren Preis
Sebastian4310, 18.01.2015
Habe das SCT800 als "Universal" Studiomikrofon angeschafft und verwende es seitdem für alle Gesangsaufnahmen.
(Stilistisch quer durch die Bank: Von Metal über HipHop bis Klassisch)
Im Gegensatz zu vorher verwendeten Großmembran-Kondensatoren diverser Hersteller bildet das SCT800 deutlich präziser ab. Das Klangbild wirkt "weicher" und irgendwie "menschlicher". Da es sich um mein erstes Röhrenmikro handelt kann ich nicht sagen wie es sich im Vergleich zu anderen "Artgenossen" schlägt.
Ich würde es in jedem Fall wieder kaufen.

Verarbeitung und Zubehör:
Das SCT 800 ist solide verarbeitet und wirkt sehr hochwertig.
Es kommt samt Vorverstärker, aller benötigten Kabel und Spinne in einem Case das Platz für alles bietet. Super Sache.
OK, der Koffer ist echt ziemlich billig verarbeitet und wirkt nicht sonderlich stabil, als Aufbewahrungsmöglichkeit ist er jedoch enorm praktisch & vollkommen ausreichend. (Ist ja auch ein Studio-Mikro ;) )

Alles in allem ein wirklich gutes Mikrofon für schmales Geld.
Absolut Empfehlenswert
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Echtes Prachtstück für den Preis!
10.01.2017
Dieses war und ist mein erstes und einziges Kondensmikrofon, welches ich für Hobby-Aufnahmen bestellt habe. Die Bewertungen in Kombination mit dem Preis haben mich letztlich zur Bestellung überzeugt und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht!
Das Mikrofon samt Koffer und Zubehör wirkt sehr wertig und lässt in keinster Weise auf den Preis schließen. Aufbau, Anschluss und Einstellung sind schnell erledigt. Nach einer Warmlaufphase der Röhre konnte es dann gleich losgehen. Ich bin mit dem Sound meiner Stimme und der "Reichweite" des Mikros sehr zufrieden und kann es fast allen weiterempfehlen. Einzig die Höhen setzen sich nicht so markant durch, daher sollten Damen oder Männer mit hohem Gesang erst einmal einen Test wagen. Für die Mitten und Tiefen liefert das Mikro einen bombastischen Sound mit schöner und wahrnehmbarer Röhrenwärme. Top!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Meine Erwartungen
Andreas932, 04.08.2015
an das t.bone SCT 800 wurden doch tatsächlich übertroffen. Seit einiger Zeit besitze ich ein anderes Röhrenmikrofon aus der gleichen Preisklasse, mit dessen Sound ich bisher immer ganz Zufrieden war. Allerdings ist bei meinem alten Mike jetzt zum zweiten Mal innerhalb von einem Jahr die Röhre defekt, warum auch immer. Also entschloss ich mich deshalb für den Neukauf eines weiteren Mikrofons und bin dann beim SCT 800 hängen geblieben. Am Donnerstag Vormittag bestellt und am darauf folgendem Freitag schon bei mir im Haus. Das war mal wieder topp, liebe Tho-Männer und Frauen!

Nun zum Mkrofon selbst. Nach dem Auspacken der Ware aus dem Karton, fand ich einen Kunststoff-Koffer vor, nicht besonders schön, und auch nicht besonders toll verarbeitet ist, aber er tut was er soll, nämlich den Inhalt sicher aufbewahren. Im Koffer fand ich dann das eigentliche Mikrofon, mit samt Netzteil, Mikrofonkabel, Spinne mit einem Ersatzgummi und, entgegen einiger anderer Berichte, das Stromkabel für das Netzteil. Beim näherem Anschauen des Mikrofons, viel mir an einer Stelle des Korbes ein Fehler in der Vergoldung des selben auf. Aber im Anbetracht des Preises kein Problem. Sonst ist alles einwandfrei verarbeitet. Super.

Gestern war es dann endlich soweit, die erste Recording-Session mit dem SCT 800 und ich muss sagen, das das t.bone mich und die anwesenden Musiker sehr begeistert hat. Das Mike hat einen recht kräftigen Output, so das ich den Pre-Amp nicht sehr weit aufdrehen musste. Dadurch waren sehr rauscharme Aufnahmen möglich. Der Sound ist topp, und kann durchaus auch mit teureren Exemplaren mithalten. Für mich wird es das neue Arbeitspferd in meinem Projektstudio.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
RobCounterforce, 19.12.2018
Das T.Bone-Röhrenmikro schaut ganz nett Vintage-mässig aus und macht einen wirklich gut verarbeiteten Eindruck. Vom Sound her ist das Mikro im Mitten- und Bassbereich recht ausgewogen, allerdings sind die Höhen tendenziell zu scharf. Da muss man viel mit De-Esser nacharbeiten. Zudem das Mikro gefühlt zu dynamisch. Wer also einen warmen, gesättigten, leicht ankomprimierten Sound erwartet wird enttäuscht sein. Für den Preis ist das natürlich trotzdem alles zu verkraften. Man sollte nur nicht die Klasse eines höherwertigen Röhrenmikros erwarten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Nimm die Samtpfote!..
Claus-Dieter H., 17.12.2012
... ist ein neuer Satz, der bei uns seit kurzem oft zu hören ist. Selten hat sich bei uns im Studio ein Neuzugang so schnell seinen Platz erobert wie dieses Röhrenmikro.

Wirklich im Vordergrund steht der samtweiche Antritt. Schon beim Einatmen hörst Du dieses "Verpudern", und das ganz ohne Kompression. Testweise verkommt ein "Omm" zum Hochgenuss. Vokale klingen einfach wertig, oder im Mikrowahn ausgedrückt, teuer. Und dabei haben wir keine Hissprobleme fesstellen können.

Die Samtpfote wertet Sänger auf und liefert Spitzenleute dort ab, wo sie hingehören.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Präziser Sound
GI_Joe2309, 20.11.2013
Leider war erst das dritte Mic dieser Serie funktionstüchtig.

Das Mic sollte mir für meine Gesangsaufnahmen dienen, aber mit meiner Stimme kommt es nicht wirklich gut klar, da ich viele tiefe Anteile im Frequenzband habe und diese für meinen Geschmack zu "straight" übertragen werden. Allerdings habe ich damit viele tolle Gitarrenbox-Aufzeichungen gemacht und finde es für diesen Zweck echt klasse. Ich könnte mir vorstellen, daß Frauenstimmen damit sehr weich und präzise klingen werden. Verarbeitung und Aussehen sind echt toll und amtlich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mehr geht nicht für das Geld
Michael4990, 21.11.2018
Hi! Ich bin Profi-Musiker. Dieses Mikro schlägt alles, was es in diesem Preissegment gibt, bei Weitem! Sofort Kaufen! Ich staune jedes Mal, wie offen und angenehm es klingt!
Ich weiss nicht, wie gross die Exemplarstreuung hier ist bzw. wie sehr die Exemplare von einander abweichen. Meins ist Top und ich habe gerade ein zweites bestellt, um Stereoaufnahmen damit zu machen. Hoffentlich passen sie zusammen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Viel Mikro für wenig Geld!
Manfred D., 01.04.2010
Mehr oder weniger testweise und interessehalber habe ich mir das SCT800 bestellt und war absolut positiv überrascht. Bei nahezu linearem Frequenzgang kommt die Wärme der Röhre gerade bei Stimmen sehr gut rüber, ohne dass der Sound in irgendeiner Form näselnd oder verfärbt klingt. Die Auflösung ist sehr gut, allerdings wird in diesem Punkt das AKG C214 nicht ganz erreicht. Auch die Verarbeitung des Mikrofons kann sich sehen lassen, die Lieferung im Transportkoffer mit Fächern für Mikro, Kabel, Spinne und Transformator hätte ich nicht erwartet. Mittlerweile setze ich für Vokalaufnahmen das SCT 800 oft an Stelle des C214 ein und bin mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Auch wenn es sich um ein in China produziertes Gerät handelt, so ist dieses Mikro auch hier zu Lande absolut konkurrenzfähig und seinen Preis allemal wert !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Viel Röhre für wenig Geld
Marco449, 12.08.2014
Nachdem ich bereits mit dem t.bone SCT 1100 gute Erfahrungen gemacht habe, habe ich mir nun auch ein Röhrenmikro gegönnt. Bei den ersten Aufnahmen dann zuerst Enttäuschung: "Klingt ja gar nicht spektakulär!"
Nach mehr Aufnahmen bin ich nun vom Sound her voll begeistert: "Ich liebe diesen Sound!" Das Teil klingt unspektakulär weil es nichts übertrieben schön färbt sondern ganz einfach den Sound mit einer "angenehmen Röhre" veredelt und mehr nicht. Inzwischen ist aber genau das der Punkt der mich von dem Mikro so sehr überzeugt und fasziniert.
Echt geil wäre es wenn man auch noch die Richtcharakteristik ändern könnte daher bei den Features nur 4 Punkte und auch weil man auf ein 7-poliges Spezialkabel angewiesen ist und nicht einfach ein normales Mikrokabel nehmen kann. Daher vielleicht gleich daran denken ein zweites Ersatzkabel mitzubestellen. Das ist aber bereits Jammern auf hohem Niveau. Um zu beurteilen was das Ding machen soll: Das tut es und zwar für meine Ohren mit einem hervorragenden Sound angenehm, warm, röhrig, genau so wie ich es mir erhofft hatte. Klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Röhre ausgetauscht
Jeffrey R., 09.05.2015
Ich habe letzte Woche dieses t.bone SCT 800 bestellt und mich dazu im Internet ausgiebig erkundigt bezgl. der Röhren, um diese austauschen.

Nachdem ich zum Entschluss gekommen bin, eine Telefunken Röhre ECC81 12AT7 einzusetzen, war ich umso erstaunter mit dem Klangergebnis, wie offener und obertonreicher die Aufnahmern geklungen haben! Das Mikrofon klang vorher schon gut, aber nachdem ich diese Röhre ausgetauscht habe, bin ich echt noch begeisterter!!!

Fünf Sterne
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Geiles Teil!
Ion, 16.02.2011
Ich habe nach einer einer Alternative zu meinem Brauner Phantom gesucht, weil das Brauner, so sauber es klingt, einfach zu wenig Charakter hat. Wie ein High-End Meßmikro.
Nach einige Hörtests im Netz (gibt mehrere Soundsamples) gestern das SCT 800 gekauft und gerade die ersten Probeaufnahmen gemacht: Toll! Meine Bariton-Gesangstimme kommt hervorragend natürlich rüber und die völlig unaufdringlichen aber wirklich seidenweichen Höhen des T-Bone kann man bei Bedarf mit einem EQ etwas nachbessern. Hab ich gerade gemacht, und, entgegen den Erfahrungen mit billigen Mikros, dabei nicht etwa die kreisch-und kratzfrequenzen hervorgehoben, sondern wirklich nur einfach die Höhen. Denn das Mikro ist bei allem Schönklang auch noch totenstill. Die gemessenen 83db Rauschabstand aus dem Zeitungstest scheinen zu stimmen, auch wenn es Stimmen im Netz gibt, die von Rauschproblemen berichten. Es muss sich aber um entweder alte Baureihen des Mikros handeln, oder die Ärmsten haben ein chinesisches Montagsprodukt erwischt. Es soll ja gelegentlich Fertigungstoleranzen geben. Meines ist auch für Gehauchtes und Gewhispertes vollständig geeignet.
Außerdem ist dieses Mikrophon eine Schönheit, die winzigen Bilder im Netz werden dem nicht gerecht. Begeistert? Völlig begeistert, wie schon lange nicht mehr von einem Audioteil! Und: nein, ich arbeite nicht bei Thomann, sondern für "den anderen da im Rheinland".
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klingt super
Oliver7359, 04.02.2019
Warmer und ausgewogener Sound. Hoher Output, geringes Grundrauschen. Für die Kohle ein echter Hammer.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Tolles Mikro
Pat, 08.10.2009
Oft liest man, dass Röhren in vergleichsweise günstigen Mikros eher Marketinggag als ernstzunehmendes Klangwerkzeug sind. Das ist mir persönlich aber solange egal, solange das Mikro trotzdem (oder deswegen?) gut klingt. Und das tut das SCT 800 definitiv.

Es hat einen eher mittigen Klang, mit samtigen Höhen und liefert ein sehr angenehmes, unaufdringliches und in allen Frequenzen gut ausgeglichenes Klangbild. Das Rauschen hält sich erfreulicherweise in Grenzen. Das Mikro wird in einem Alukoffer mit Spinne (elastischer Aufhängung), Netzteil für die Spannung und einem speziellen Kabel zur Verbindung von Netzteil und Mikro geliefert. Ein XLR-Kabel zur Verbindung des Netzteilausgangs mit dem Preampeingang ist noch nötig.

Wichtig ist noch darauf hinzuweisen, am Preamp NICHT die Phantomspeisung zu aktivieren. Insgesamt ein empfehlenswertes Produkt. Laut Berichten von anderen Nutzern soll der Austausch der Röhre durchaus erhebliche Klangveränderungen bewirken können. In dieser Hinsicht kann man dann vielleicht noch Feintuning betreiben. Letztlich bestätigen solche Berichte, dass die Röhre gerade kein reiner Marketinggag ist, sondern sehr wohl den Klang beeinflusst.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Schönes Mikro
Audiokeule, 30.10.2017
Habe das t.bone SCT800 gegen das SC1100 und das Rode NT1-A getestet. Als Interface wurde ein Steinberg UR22mkII, als Abhöre wurden AKG K702 Kopfhörer verwendet. Ich habe mit allen 3 Mikros sowohl Konzertgitarre als auch Gesang aufgenommen. Gegenüber den beiden Kondensator-Mikros haben mir beim SCT800 etwas die Höhen gefehlt. Ansonsten sehr schöner Klang und Top Ausstattung (alles im stabilen Alukoffer: Mikro, Spinne, Netzgerät inkl. Stromkabel und Kabel vom Mikro zum Netzgerät ? Kabel zum Interface ist nicht enthalten).

Ich habe mich letztendlich für das Rode NT1-A entschieden, da ich den Vorteil der Röhre nicht wirklich wahrgenommen habe und mir die Höhen etwas gefehlt haben. Außerdem liegt das Rode nochmal etwas günstiger im Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Super Preis/Leistung
Thomas674, 24.11.2009
Es gibt keinen Grund, mit diesem Mirkofon nicht professionelle Aufnahmen machen zu können. Die 5 Sterne stehen auch für den Preis zu dieser Leistung! Teurer geht immer, aber in diesem Preisgefüge ist das hier ein TOP Mikro! Meine Meinung.

Als Musiker (nicht Profi) habe ich meine eigene CD produziert. Teilweise war ich ihn Studios, wo ich mit U87 und mit TLM 103 "gearbeitet" hatte. Zu Hause aber habe ich weitere eigene Songs aufgenommen, mit dem SCT800. Die Ergebnisse waren sehr gut.

Meine eigenen Aufnahmen erreichten Airplays in Deutschland und der Schweiz.

Fazit: Dieses Mikro ist ausgezeichnet. Man muss natürlich beachten, dass man einen guten Mik-Preamp verwendet, zudem müssen Aufnahmen sehr sorgfältig geplant und durchgeführt werden (Muss man generell immer, Signalpegel etc.) Dann steht einem profesionellem Resultat nichts im Wege... am SCT800 solls nicht liegen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
absolute Kaufempfehlung
Andreas860, 17.05.2010
War erstaunt als ich es auspackte, ist ja dem C12VR etwas Ähnlich, was ein absolutes Traummikrofon ist. Es ist groß, schwer, schick und super Verarbeitet. Die Spinne ist sehr stabil und gut verarbeitet und drumrum gibt es einen schicken Koffer, da können sich Hersteller anderer Preiskategorien mal ein Scheibchen abschneiden. Einstellen kann man nichts, ( Pad, Lowcut, Charakteristik ) man muß also mit einer Niere auskommen, was aber durchaus für die meisten Aufnahmen ausreicht.

Es klingt sehr ausgewogen, sauber, wohlwollend mit Gesang, vorausgesetzt man benutzt einen Popkiller, sonst plopt es beim Nahbesprechen. Sonst benutze ich ein TLM 103 was eine bessere Auflösung abbildet. Ansonsten klingt das SCT 800 natürlich etwas anders, aber ich bin mehr als Positiv überrascht über das ausgewogene Anschprechverhalten, Auflösung und den Sound, was den Anschein eines höherpreisigen Produktes macht.

Für mich ist das SCT 800 eine absolute Kaufempfehlung, Wer das für den Preis besser kann hat betrogen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Top Mikrofon für Vocals
Felix225, 28.11.2016
Nach anfänglichen Problemen mit den Steckern des 7 Pin Kabels war ich fast soweit dieses Mikrofon aufzugeben.
Stecker des 7 pin Kabels passten kaum ins Mikrofon und in das Netzteil. Wenn, nur mit viel Karaftaufwand. Dann kamen
Nebengeräusche zustande. Tausch des Mikrofons war nicht erfolgreich: Gleiches Problem. Erst als das 7 Pin Kabel von der Thomann Technik ausgtauscht wurde gegen ein 10 Meter Kabel... lief Alles wunderbar.. Also Kabel fehlerhaft...

Nun zum Mikrofon...
Sauberer, warmer, angenehmer Klang für meine Stimme einfach genial... wobei ich eine tiefe Stimme habe..
Stimme klingt im Mix present ohne viel Aufwand....
- Mic top verarbeitet und solide
- Netzteil sauber verarbeitet, kein surren, kein Brummen
- Spinne Top verarbeitet und gut
- Koffer riecht ein wenig.. doch das gibt sich mit der Zeit
- Kabel Ok.. für mich zu lang 10 meter..
Fazit: Für 198,- Euro lohnt sich das Mikrofon auf jeden Fall. Absolut empfehlenswert..
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Wahnsinn
Ferdinand S., 14.01.2014
Das SCT 800 ist für seine 200EUR nicht zu übertreffen! Es hat einen warmen, tollen Röhrensound und kommt in einem stabilen Koffer mit allem drum und dran. Außerdem hat es auch noch ein meiner Meinung nach geniales Design ;)

Viel Spaß damit.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Es macht schöne Aufnahmen
Sechziger, 29.12.2014
Und Preis/Leistung super.
Dazu Lieferumfang mit Spinne und Koffer, so dass es unbenutzt sicher verstaut unt transportabel ist.
Ich habe es parallel zu Neumann und Rhode ausprobiert. Natürlich reicht es da nicht ran, aber der Unterschied ist unerwartet gering. Das freut...

Ich habe derweilen das Problem, dass der Pegel abrutscht, konnte den Fehler aber nicht reproduzieren. Wenn er auftrat, dann zu Beginn und nicht während der Aufnahme. Habe am Kabel und Stecker gewackelt, bis es ging...

Da es super klingt und ich nicht weiß, ob sie in der Aufnahmequalität und dem Sound streuen, habe ich die Retoure gescheut. Außerdem möchte später auch mit verschiedenen Röhren experimentieren und gehe davon aus, den Wackler in der Verkabelung selber zu finden und zu reparieren.
Der Preis des Mikros lädt zum Pimpen und Probieren ein.

Trotzdem Punktabzug in der Verarbeitung.

Über Aussehen lässt sich bekanntlich streiten...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr guter Sound für wenig Geld
Bastian848, 10.12.2009
Früher dachte ich mir immer T.Bone mhm was ist das. Eines Tages laß ich einen Test über dieses Mic und dachte mir nur: Vielleicht sollte ich es mal probieren, hab ja nichts zu verlieren. Gesagt, getan - bestellt und 2 Tage später lag es bei mir im Studio. Ich muss sagen schon beim öffnen des Covers war ich sehr angetan.

Die Verarbeitung ist top und es macht auch vom aussehen her einiges her (aber davon soll man sich ja bekanntermaßen nicht täuschen lassen). Also probierte ich mit einem Kollegen gleich mal. Akustik Gitarre - klang sehr fein und auch sehr schön.

Also kam noch der Test warum ich es gekauft habe. Die Vocalaufnahme. Ich muß schon sagen ich war sehr überrascht als ich es probiert habe. Es klang einfach gut. Passte perfekt zu der Stimme. Also noch jemanden angerufen und auch bei dem passte es gut zu seiner Stimme. Was will man mehr von einem Mic als das es gut klingt?

Dieses Mic ist für dieses Geld sehr zu empfehlen. Also testet es einfach mal
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

the t.bone SCT 800

179 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Großmembranmikrofone
Groß­mem­bran­mi­kro­fone
Sie sind die universellen Mikrofone im Studioalltag. Groß­mem­bran­mi­kro­fone sind aus dem Studio nicht mehr wegzudenken.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

Kürzlich besucht
Numark Scratch

Numark Scratch, 2-Kanal Scratch Mixer für Serato DJ Pro mit DVS-Lizenz, Serato NoiseMap-fähig mit Nutzung der Control Vinyls oder CDs (separat erhältlich), InnoFader Scratch Crossfader mit Reverse- und Slope-Steuerung, 6 Effektwahlknöpfe mit zwei Paddle-triggern und Dry-Wet FX-Steuerung, 8 Performance-Pads für...

Kürzlich besucht
Reloop Spin

Reloop Spin, portablen Plattenspieler mit Bluetooth Audio Streaming, Out of the box: Kommt mit 7'' Scratch Vinyl, vormontiertem 45-mm-Crossfader & Tonabnehmersystem, integriertem Lautsprecher, Bluetooth Audio Receiver, Bluetooth Audio Streaming: Kabellose Übertragung von Musik oder Beats zum Plattenspieler, Smart USB Recording:...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig 5 v2

Tech 21 Fly Rig 5 v2; Multieffektpedal für E-Gitarre; die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Plexi Verzerrung und Delay der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. Umschaltmöglichkeit zwischen Plexi und Cali Verzerrer Mode, ein unabhängiger Hall mit einstellbarer Raumgröße, ein...

Kürzlich besucht
Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W

Varytec Hero Spot Wash 140 2in1 RGBW+W, 2in1 LED Spot-Wash-Moving-Head, der "MacGyver" der Moving Lights ist das universelle Licht-Werkzeug für alle Helden, kombiniert zwei Geräte in einem Gehäuse, spart Zeit und schafft Platz im Rig, ideal für mobile DJs, Entertainer...

Kürzlich besucht
Marshall Acton BT II Black

Acton BT II Black portabler Bluetooth Speaker, 1x 30 W Woofer, 2x 15 W Tweeter, Class D Endstufe, Bassreflexgehäuse, 50 - 20000 Hz, Bluetooth Standard V 5.0, 3,5 mm Input für MP3 Player etc, Regler für Volumen Bass und Höhen,...

Kürzlich besucht
Playtime Engineering Blipblox

Playtime Engineering Blipblox; Synthesizer für Kinder; geeignet ab 3 Jahre; einfachste Bedienung zum spielerischen Erlernen von Klangsynthese; Oszillator mit 12 Misch-Klängen aus diversen Wellenformen, PWM, Sync und FM; zwei Oszillator-Modulationsquellen wählbar mit einstellbarer Intensität; modulierbarer Tiefpassfilter; zwei LFOs mit Sinus-...

Kürzlich besucht
Steinberg Cubase Elements 10

Steinberg Cubase Elements 10 (ESD); Audio-MIDI-Sequenzer (DAW); klassische Sequenzersoftware für Einsteiger und kleinere Projekte; unterstützt bis zu 48 Audio- und 64 MIDI-Spuren sowie 24 Instrumentenspuren, 16 Gruppenkanäle und 8 Send- und Returnkanäle; max. 24 physikalische Ein- und Ausgänge; Audio-Engine mit...

Kürzlich besucht
MXL AC-360-Z V2 Black

MXL AC-360-Z V2 Black; 360° USB-Mikrofon für Konferenzen und Web-Anwendungen; 12 eingebaute Kondensator-Mikrofonkapseln für 360 Grad Aufnahme; kompatibel mit Zoom Web Konferenz Software; Plug&Play - keine Treiberinstallation erforderlich; Aufnahmeradius: > 7 m; mehrere AC-360-Z V2 können kaskadiert werden; Lieferumfang: 4x...

Kürzlich besucht
Meris Hedra Pitch-Shifter

Meris Hedra Pitch-Shifter; Pitch Shifter Effekt Pedal, 3 Harmoniestimmen/Delay Lines mit rhythmischem Zeitversatz, Tap Tempo Funktion und Synchronisation, 12 diatonische Harmonien sowie chromatisches Pitch Shifting, bis zu 16 Presets via MIDI, 24 Bit AD/DA mit 32 Bit Fließkomma DSP, schaltbarer...

Kürzlich besucht
Alto Uber FX

Alto Uber FX, portable, akkubetriebene PA-Box, 100 Watt (peak) 8" Woofer, 3" Tweeter, zwei Line/Mic Kanäle mit XLR/1/4" Kombo-Eingängen, kabelloses Audiostreaming über jedes Bluetooth-Device, NFC Pairing und 3,5mm Stereo AUX-Kanäle, Lautstärke, Line Out und Akku-Level Anzeige, integrierte wiederaufladbare Batterie mit...

Kürzlich besucht
Modal CRAFTsynth v2.0

Modal CRAFTsynth v2.0; Monophoner Wavetable-Synth; 40 Wellenformen mit Morphfunktion (zwischen Wellenformen einer Bank); Oszillatoren pro Stimme; virtuell analoge, digitale und generative Wellenformen (inkl. Modal 002 Waves); Cross-, FM-, und Phasemodulation, Hard- und Window-Sync, Ringmodulation, Derez/Bitcrush, Wavefolders und Waveshapers; 3x Hüllkurvengeneratoren...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.