Alle löschen

Teenage Engineering OPlab Module

Erweiterungsmodul

  • f√ľr Teenage Engineering OP-Z (Art. 449280 - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • erm√∂glicht Anbindung an externe Hardware
  • unkomplizierte Installation
  • MIDI / Trigger - In & Out
  • 3 CV & 1 Gate-Out
  • PO-Sync Modus zum Synchronisieren von Pocket Operatoren
  • inkl. 1 Midi-DIN-Adapterkabel

Weitere Infos

Speichererweiterung Nein
Sounderweiterung Nein
Ein-/Ausgangs-Erweiterung Ja
Schnittstellenerweiterung Nein
Stimmenerweiterung Nein
Bauteil Nein
Sonstige Erweiterung Nein

Erweiterungsmodul mit mehreren ¬ĄSprachen¬ď

Der Multimedia-Synthesizer OP-Z hat eine recht minimalistische Hardware und nutzt zur Computeranbindung USB, w√§hrend er f√ľr die Kommunikation mit einem Smartphone oder einem Tablet Bluetooth verwendet. Um auch mit anderen Ger√§ten direkt und ohne Konverter verbunden werden zu k√∂nnen, kann OP-Z mit dem Oplab Module erweitert werden. Dieses besitzt Anschl√ľsse f√ľr MIDI, Trigger-Signale, Sync-Start/Stop und sogar analoge CV- und Gate-Signale. Damit k√∂nnen die meisten Hardwaresynthesizer, Modularsysteme, Keyboards, Grooveboxen und Drummaschinen direkt an den OP-Z angeschlossen werden.

Anbindung an die Hardwarewelt

OP-Z besitzt vier Anschl√ľsse √† 3,5-mm-Miniklinkenbuchsen. Zwei davon lassen sich f√ľr verschiedene Formate umschalten. Zun√§chst gibt es das klassische MIDI, das gegebenenfalls mit dem mitgelieferten DIN-Adapter an die normalen MIDI-Anschl√ľsse angepasst werden kann. Am Eingang l√§sst sich ein Keyboard anschlie√üen, um die Sounds und Samples des OP-Z komfortabel spielen zu k√∂nnen. √úber den Ausgang kann der Sequenzer des OP-Z andere Synthesizer ansteuern. Im Trig-Modus verarbeiten die Anschl√ľsse Trigger-Signale. Der Ausgang dieses Buchsenpaares kann auch ein kombiniertes Sync-Start/Stop-Signal ausgeben, mit dem sich die TE Pocket Operators √ľber nur ein Kabel starten und synchronisieren lassen. Die analogen Gate/CV-Anschl√ľsse sind in Form von Stereobuchsen f√ľr ein Gate und drei CVs vorhanden, mit denen Modularsysteme und analoge Synthesizer angesteuert werden k√∂nnen.

Verbindet unterschiedlichste Geräte

Das Oplab-Module ist quasi unabdingbar, wenn man mit dem OP-Z weiteres Equipment mit unterschiedlichen Formaten ansteuern will. Keyboarder brauchen nat√ľrlich eine ‚Äěvern√ľnftige‚Äú Tastatur, um die Sounds des OP-Z richtig spielen zu k√∂nnen. Das war bislang nur via USB m√∂glich - mit Oplab geht das nun aber auch mit jedem beliebigen MIDI-Keyboard. Die CV/Gate-Anschl√ľsse sind nicht nur f√ľr Eurorack-Modularsysteme sinnvoll, sondern auch f√ľr die hauseigene Pocket-Operator-Modular-Serie, die eine entsprechende Ansteuerung der verschiedensten Funktionen erlaubt. Mit dem PO-Modus k√∂nnen nicht nur die handlichen Pocket Operators in eine Sync-Kette gebracht werden, sondern auch kompatible Ger√§te anderer Hersteller, die diese analoge Synchronisation unterst√ľtzen. Der OP-Z agiert in diesem Fall stets als Clock-Quelle.

√úber Teenage Engineering

Die schwedische Firma Teenage Engineering (TE) wurde 2005 in Stockholm gegr√ľndet. TE ist auf Synthesizer und Groove-Maschinen spezialisiert. Dabei wird dem Design der Ger√§te ein hoher Stellenwert einger√§umt. Es ist unter anderem an Handheld-Games angelehnt und orientiert sich auch an einer klare Formensprache. So gewann TE f√ľr verschiedene Produkte Design-Preise. Darunter auch das erste Ger√§t des Herstellers, der leistungsstarke Synthesizer OP-1. Mit der ‚ÄěPocket-Operator-Serie‚Äú bietet TE au√üerdem eine Reihe von Mini-Synthesizern, Samplern und Drummaschinen an, die √ľber eine Sync-Kette untereinander und mit anderen Ger√§ten verbunden werden k√∂nnen. Der Synthesizer OP-Z wiederum vereint Synthesizer- und Sequenzer-Funktionen mehrerer Pocket Operators und kombiniert sie mit einer Videosteuerung.

Kommunikation mit allen Generationen

Aus der Vielfalt aller je hergestellten Synthesizer ergeben sich aufgrund des technischen Wandels heute verschiedene Schnittstellen. Speziell bei bunt zusammengestellten Setups aus verschiedenen Groove-Maschinen und Synthesizern sind normalerweise Signalkonverter und Sync-Interfaces notwendig. Oplab kann deshalb eine Verbindung zwischen dem OP-Z sowie alten und neuen Analog- und Digitalschnittstellen, wie sie bei einem Gro√üteil der Hardwareger√§te gebr√§uchlich sind, herstellen. Dabei lassen sich CV/Gate (zur Anbindung an ein Modularsystem) und MIDI (f√ľr Keyboards oder andere Soundmodule) dank des Sequenzers des OP-Z parallel betreiben.

Im Detail erklärt: C/V Gate, Trigger und Sync

Analoge Steuerspannung (CV = Control Voltage) arbeitet mit 5 V f√ľr die Tonh√∂hensteuerung (Key-CV). Es gibt eine Normierung f√ľr 1 V pro Oktave, womit die allermeisten Analogsynthesizer und Modularsysteme arbeiten. Bei der Steuerung von Klangparametern, z. B. Filter, wird eine CV von -5 bis +5 V genutzt. Auch Standard-Gate-Signale arbeiten mit 5 V. Analoge Trigger-Signale, z. B. von Drumpads, verwenden hingegen Signale von bis zu 10 V. Der analoge Sync ist mit neueren Mini-Grooveboxen wieder modern geworden. Hier l√§uft das Clock-Signal nicht permanent durch, sondern beginnt erst mit dem Startbefehl und endet mit Stop, sodass diese Funktionen √ľber ein einzelnes Kabel √ľbertragen werden k√∂nnen.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Teenage Engineering OPlab Module
91% kauften genau dieses Produkt
Teenage Engineering OPlab Module
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
148 ‚ā¨ In den Warenkorb
Teenage Engineering Rumble Module
2% kauften Teenage Engineering Rumble Module 77 ‚ā¨
Doepfer CTM 64
1% kauften Doepfer CTM 64 93 ‚ā¨
Doepfer MTC 64
1% kauften Doepfer MTC 64 96 ‚ā¨
Doepfer Pocket Electronics
1% kauften Doepfer Pocket Electronics 72 ‚ā¨
Unsere beliebtesten Erweiterungskarten/ Interfaces
6 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.2 /5
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Sound
Verarbeitung
Endlich kompatibel !!!
Oszillator, 06.09.2019
endlich einfache Anbindung des OP-Z via MIDI-Adapterkabel an anderes MIDI-Equipment ohne USB. Ebenfalls einfache Anbindung an entsprechende PO's von Teenage Engineering via sync. Top Erweiterung, da der OP-Z vielseitiger anwendbar. Für die Besitzer eines OP-Z eigentlich ein must have. Negativ war nur die lange Lieferzeit, was aber offenbar an Teenage Engineering nicht an Thomann lag.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
148 ‚ā¨
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Synthesizer
Synthesizer
Tauchen Sie in die Welt der synthetischen Klang­er­zeu­gung ein! Hier wird der Einstieg leicht gemacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. F√ľr Druckfehler und Irrt√ľmer wird keine Haftung √ľbernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
K√ľrzlich besucht
Behringer 140 Dual Envelope/LFO

Behringer 140 Dual Envelope/LFO; Eurorack Modul; zwei unabh√§ngige analoge ADSR-H√ľllkurven; f√ľr jede H√ľllkurve: manueller Trigger-Taster, Gate-Eingang, Fader f√ľr Attack, Decay, Sustain und Release, 2 Signalausg√§nge und invertierter Ausgang; analoger LFO mit 5 Wellenformen; Fader f√ľr Frequenz und Delayzeit; drei Frequenzbereiche...

K√ľrzlich besucht
Novation Launchkey 49 MK3

Novation Launchkey 49 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 49 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten f√ľr Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

K√ľrzlich besucht
Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA

Stairville LED Vintage Bowl 50 RGBA DMX, 60 W LED, 50 cm; Dekorationselement f√ľr B√ľhnen, Clubs und Events; stabile Metall-Konstruktion; beleuchteter Reflektor mit einzigartigem Look; Technische Daten: Lichtquelle: 60 Watt RGBA 4in1 LED; Ansteuerung: DMX (4/6/8 Kan√§le), Master / Slave,...

(1)
K√ľrzlich besucht
Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS

Harley Benton Dullahan-FT 24 BKS, Headless E-Gitarre; Korpus: Erle; Hals: Ahorn; Griffbrett: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Black Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo B√ľnde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

(1)
K√ľrzlich besucht
Electro Harmonix Oceans 12 Reverb

Electro Harmonix Oceans 12 Reverb; Effektpedal f√ľr E-Gitarre & Bass; Basiert auf dem Oceans 11 mit noch mehr Reverbs und Funktionalit√§t; zwei simultane, unabh√§ngige Stereo-Hall Prozessoren; 24 Presets und erweiterte I/Os, die Stereo-In/Out oder Mono-Send/Return mit Pre- und Post-Hall-Optionen erm√∂glichen;...

K√ľrzlich besucht
Genelec 8030 RAW

Genelec 8030 RAW; 2-Wege Aktiv-Studiomonitor; linearer Frequenzbereich: 54 Hz - 20 kHz (+/-2dB); max. 110 dB SPL (peak pro Paar mit Musikmaterial in 1 m Entfernung); 5" Tieftöner; 3/4" Metallkalotten-Hochtöner mit DCW; Bassreflexgehäuse aus Aluminium; Endstufenleistung: 50 W + 50...

K√ľrzlich besucht
TC-Helicon Go Twin

TC-Helicon Go Twin; 2-Kanal Audio/MIDI Interface f√ľr mobile Devices; integrierte Mikrofonvorverst√§rker; +48V Phantomspeisung; Anschl√ľsse: 2x Mikrofon-/Line-/Instrument Eingang Combo XLR/Klinke 6.3 mm, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, Stereo Kopfh√∂rerausgang, 2x 2.5 mm MIDI Ein- und Ausgang (inkl. Adapterkabel 5-Pin DIN),...

K√ľrzlich besucht
Blue Spark Blackout SL

Blue Spark Blackout SL; Großmembran Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 20 - 20000 Hz; Empfindlichkeit: 34,9 mV / Pa bei 1 kHz (1 pa = 94 dB SPL); Ausgangsimpedanz: 50 Ohm; Maximum SPL: 136 dB SPL (1k, THD 0,5%); S /...

(2)
K√ľrzlich besucht
Behringer 112 Dual VCO

Behringer 112 Dual VCO; Eurorack Modul; beinhaltet zwei identische analoge VCOs; Wellenformen: Dreieck, Sägezahn und Rechteck/Pulse; einstellbarer Pulsweite und PWM CV-Eingang mit Abschwächer; Oktavwahlschalter und Fine-Tune Regler; Hard- und Soft-Sync; 3 Pitch-CV-Eingänge mit Abschwächern; Strombedarf: 130mA (+12V) / 70mA (-12V);...

K√ľrzlich besucht
Novation Launchkey 37 MK3

Novation Launchkey 37 MK3; USB MIDI-Keyboard mit 37 anschlagsdynamischen Tasten, 16 RGB beleuchtete anschlagsdynamische Pads; Scale- und Chord-Modus; Arpeggiator; Capture MIDI Funktion; MIDI Mappings; Device Lock; Pitchbend- und Modulations-Rad; 2x 16 Zeichen Display; 8 Regler; Tasten f√ľr Oktav up/down, Arp/Skala/Fixed...

(2)
K√ľrzlich besucht
Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK

Harley Benton Dullahan-AT 24 TBK, Headless E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Decke: geflammtes Ahornfurnier; Hals: Ahorn; Ebenholz Griffbrett; Halsbefestigung: geschraubt; Comfort Body Contour; Halsprofil: Modern C; Einlagen: Perloid Offset Dots; 24 Edelstahl Jumbo B√ľnde; Sattel: Graphtech Tusq XL; Sattelbreite: 42 mm (1,65");...

K√ľrzlich besucht
Darkglass Element Cabsim/Headph. Amp

Darkglass Element Cabsim/Headphone Amp; Effektpedal f√ľr E-Gitarre & Bass; praktisches √úbungswerkzeug; intuitive Bedienung √ľber drei voll griffige Schiebepotentiometer mit Positionierungs-LEDs; 5 Boxen-Simulationen; Aux In & Bluetooth zum Abh√∂ren von Tracks beim Spielen, √úben oder Studieren; zwei Kopfh√∂rerausg√§nge f√ľr Spieler-Interaktion, XLR-Ausgang...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns √ľber Ihr Feedback und werden Probleme m√∂glichst schnell f√ľr Sie l√∂sen.