Tascam DR-70D

Portabler 4-Kanal Audiorecorder für digitale Spiegelreflexkameras (DSLR-Kamera)

  • bis zu 24 Bit / 96 kHz
  • Stereo oder 4-Spur Aufnahme auf SD/SDHC Card
  • WAV- und BWF-Aufnahmeformat
  • individuell einstellbarer Aufnahmepegel für Spur 1-4
  • 4 Audiospuren zu Stereosignal mischbar
  • schaltbares Trittschallfilter
  • 2 eingebaute Mikrofone
  • 4 kombinierte XLR/Klinke Mikrofon-/Line-Eingänge mit zuschaltbarer 24/48 V-Phantomspeisung
  • 3.5 mm Miniklinke Stereo Kamera In- und Out / Line-Out Buchse
  • Kopfhörerausgang 3.5 mm Miniklinke Stereo
  • USB 2.0
  • Mikroklinke Buchse 2.5 mm für optionale Fernbedienung
  • Stromversorgung: 4 x AA-Batterien, USB oder Netzteil (Tascam PS-P520E - nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Stromquelle wechselt bei Bedarf automatisch von extern auf intern (mit Displaymeldung)
  • Abmessungen: 169 x 55 x 107 mm
  • Gewicht: 530 g
  • passende Taschen: Art. 484610 und Art. 484632 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Acousticband
  • Ambience
  • Drumset
  • Nature

Weitere Infos

Integriertes Stereomikrofon Ja
Aufnahmekanäle 4
Mikrofon Eingänge 2
48 V Phantomspeisung Ja
Line Eingänge 2
Speichermedium SD/SDHC Card
Kopfhöreranschluss Ja
Eingebauter Lautsprecher Nein
Max. Auflösung 24 bit
Max. Abtastrate 96 kHz
Limiter Nein

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Tascam DR-70D + Thomann Micro SD Card 64 Gb Class 10 +
5 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Tascam DR-70D
29% kauften genau dieses Produkt
Tascam DR-70D
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
289 € In den Warenkorb
Zoom H5
14% kauften Zoom H5 228 €
Tascam DR-60D MkII
11% kauften Tascam DR-60D MkII 199 €
Zoom F6
8% kauften Zoom F6 585 €
Tascam DR-40X
6% kauften Tascam DR-40X 169 €
Unsere beliebtesten Mobile Recorder
70 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Fasst perfekt!
03.05.2016
Ich benutze den DR-70D zusammen mit BMPCC oder GH4 oft mit Shoulder Rig (Kamerar Socom) oder auch Solo, normalerweise mit externen Mikrophonen. Sennheiser MKH-416 oder Rode NTG2 oft zusammen mit Rode Stereo Videomic X oder Pro. Mit Shoulderrig sitzt er zusammen mit einem externen Akku (Anker Astro Pro II der nur den Recorder oder die Kamera betreibt weil sonst Störgeräusche auftauchen!) auf oder hinter der Shulter als leichtes Gegengewicht. Der Akku passt größenmäßig perfekt auf das Gerät! Wenn ich unebdingt den Pegel im Blick haben muss, ist er unter die Kamera (oder den Kamerakäfig) geschraubt. Wenn Kamera auf Stativ genutzt wird, sitzt er auf der Stativplatte unter der Kamera

Ich bin fast gänzlich zufrieden. Der Sound mit externen Mikrophonen ist definitiv ehrlicher und voller als mit Zoom H6 und die Lösung mit den Gewinden oben und unter ist einfach genial zum filmen! Das Display und die Menüführung sind nach kurzem eingewöhnen sehr klar und sachlich. (Display sollte aber bei starker benutzung des Gerätes unbedingt mit einem Stück Displayschutzfolie gesichert werden. Wenn das Gerät in Eile mal zwischen harten Gegenständen im Rucksack gelagert wird zerkratzt es leicht!)

Drei Kritikpunkte:

1. Es lassen sich nicht zwei Kanäle für Stereomikrophonie (z.B Rode Stereo Videomic Pro über Miniklinke) so zusammenfassen das sie automatisch den selben Pegel haben, sondern man muss manuell die Regler für die zwei Eingangssignale justieren und sich darauf verlassen das man das einigermaßen richtig gemacht hat, sollte man irgendwie während der Aufnahme ausversehen an einen der Regler kommen ist das Gleichgewicht hinüber. Das ist mir schon passiert und echt sehr sehr blöd und überflüssig wie ich finde. Ich habe den Feature-Wunsch bereits Tascam kommuniziert, die funktion ist aber bisher noch nicht mit einem Update eingebaut worden.

2. Es gibt definitiv Situationen in denen ich das Gerät für schnelle Dinge verwenden möchte wo es nicht auf die Qualität sondern nur auf den Inhalt ankommt (Proben, freestylesession mitschneiden usw.) und dann ist es einfach unnötig das man nicht MP3 aufzeichnen kann sondern später umwandeln muss damit man nicht riesige Datenmengen rumliegen hat.

3. In diesen gerade genannten Situationen und wirklich nur in diesen verwende ich übrigens dann auch mal die internen Mikros die ansonsten einfach nicht an was vernünftiges heranreichen weil Tiefen und Höhen fehlen. Für einfache "Memo-Mitschnitte" reichen sie!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Universelles Teil, überwiegend gut
Toc6, 01.03.2018
Von wegen "Audiorecorder für Digitale Spiegelreflexkameras" ? klar, das macht er gut. Aber bei mir nimmt er mit den eingebauten Mics auch mal Proben auf, oder hängt an einem Mischpult... oder wird direkt mit guten Mics in X/Y-Positionierung gefüttert.

Wo wir auch schon bei einem Manko wären: Die Mics in A/B Anordnung mit nur wenig Abstand. Das ist doch eigenwillig und sorgt bei Bass-Beföhnung dann auch immer mal wieder für fiese Phasenschweinereien zwischen den zwei Mics. Vor allem in kleinen Räumen, wenn tiefe Schallwellen 90° von der Seite reinschwappen und nicht irgendwo "einfach von vorne" kommen. Ansonsten sind die eingebauten Mics für ihre Preisklasse aber OK und machen den Recorder als Probenmitschneider startklar. Auch für eine einfache Atmo-Aufnahme (mit dem zusätzlich zu erwerbenden Windfell) sind sie auf jeden Fall besser als das, was in den meisten Kameras eingebaut ist.

Die Bedienung ist auch nicht immer so direkt einfach, wenn man die Parameter für die Kanäle öfter mal umstellen muss, ist es frickelig.

Wer seine Aufnahmen zum Video perfekt synchronisieren möchte, sollte es mit dem größeren Bruder des Geräts probieren, beim großen DR-701D gibt es Sync via HDMI und SMPTE. Die Funktion, die Kamera mit dem Recorder-Ton zu speisen und ein Klappensignal (Piepser) zu senden, leisten aber auch schon sehr gute Dienste. Zumindest bei kürzeren Aufnahmen, wo kein Clock Drift übel mit reinspielt.

Mit der Tonqualität des Recorders an sich bin ich sehr zufrieden (mit externen Mics oder am Mischpult). Sehr gut ist die Funktion, Stereo aufzunehmen und ein zweites Signal analog abgeschwächt (einstellbar, ich nehme -12db)... kennt man die Performance nicht, kann man sich so Clipping-Unfälle ersparen.

Von der Verarbeitung her sitzen sowohl DSLR als auch Camcorder gut auf dem Recorder. Kein Wackeln. Die Haltebügel für Trageriemen würde ich aber lieber nicht benutzen, die sind nicht sehr vertrauenserweckend.

Die Batterielaufzeit ist nicht so erhellend. Mit Eneloop-Akkus geht es aber umweltschonend und länger.

Mein Fazit: Ein Recorder mit Schwächen, aber hergeben würde ich ihn auf keinen Fall, höchstens durch seinen großen Bruder ersetzen. Bei mir nimmt er Proben auf, schneidet Ton aus Mischpulten oder mit X/Y-Mikrofonierung mit und verträgt sich gut mit meiner Sennheiser-Keule an der Tonangel. Für kurze Videos ist die Synchro mit der Kamera dank dort eingespeistem Tonsignal ein Klacks. Für dieses breite Spektrum ist der Preis um die 300 Euro auch keinesfalls zu hoch.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr sauberer Klang, hohe Flexibilität, ordentliche Ergonomie
mb 66 energy, 17.01.2019
Das Gerät soll für besseren Video-Sound zur ILC-Kamera verwendet werden. Weitere Aufnahmeszenarien: Soundscape von Naturgeräuschen, Musikaufnahmen.

Die Klangqualität ist tadellos mit den M5 MP von Rode, die auch problemlos an dem Gerät laufen.
An einer M50 von Canon ist das Gerät ein Brocken, aber das Gerät unter der Kamera und die Mikros in NOS-Konfiguration auf einer Schiene am Blitzschuh als Combo sind durchaus handlich.
Die Stromversorgung ist genial gelöst: 4 Akkus (NiCd AA) intern + USB via Micro-USB-Buchse und die Kiste schaltet automatisch um.
Die Menüführung ist anfangs gewöhnungsbedürftig, aber logisch und gut gelöst, wenn man die Kompaktheit und die wenigen Kontrollen in Rechung stellt.

Den Output zur Kamera nutze ich NICHT, weil (1) die Kamera komprimiert und (2) ich die Kameraaufnahme nutze, den Ton des Rekorders zu synchronisieren (Geräusche mache ich selbst, so dass ich die Hände frei habe :).

Einige kleine Störenfriede und Lösungsvorschläge:
(1) USB-Anschluss für Strom ist "verletzungsanfällig" - werde mir ein Kabel mit gewinkeltem USB-Stecker kaufen und es irgendwie sichern (siehe (2)).
(2) Keine Befestigungsmöglichkeiten für das Routing von Kabeln oder eine Powerbank (ext. Stromversorgung via USB) -
entweder muss man einen Cage einsetzen oder Erweiterung selbst 3D-drucken und irgendwie an der Adapterplatte zur Kamera befestigen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Der DR-70 ist kein DR-60 mit vier XLR.....
Georg9901, 27.03.2015
Die neuen Mic.Vorverstärker sind in vieler hinsicht ein großes Plus. Das Pegeln fällt wesendlich leichter und exater aus. Die Abstimmung mit Professionellen Mikrofonen funktioniert jetzt ganz ordendlich.( Nicht etweder Regler sehr weit zu oder ganz auf wie beim alten DR-60) Das vier einzeln regelbare XLR Mic.Eingänge vorhanden sind ist wunderbar und Praktisch. Damit kann man Arbeiten-M/S Richtmikrofon und Sender ohne Adapter und Bastelei. Die eingebauten Mikrofone hätte man sich bei einem Gerät in dieser Bauform auch sparen können. Sind eigendlich für nicht's richtig zu gebrauchen. Dafür hätte Tascam dem DR-70 all die schönen Möglichkeiten des Monitorings des DR-60 mitgeben sollen. Das einzelne Abhören der Verschiedenen Eingänge ist ein unschätzbarer Vorteil. Eigendlich wünschte ich mir einfach ein DR-60 mit 4 einzelnen XLR Eingängen. Dafür würde ich auch gern mehr bezahlen. Der Stromverbrauch ist natürlich bei 4 Phantom gespeisten Mikrofonen sehr hoch, und die Batterien/Akkus schnell leer. Eine Powerbank für Smartphone etc hilft da gut weiter, USB sei Dank. Insgesamt ist der DR-70 ein gutes und brauchbres Gerät.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 265 € verfügbar
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Mobile Recorder
Mobile Recorder
Kleine Recorder ganz groß. Tolle Aufnahmen mit einem Minimum an Equipment.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(3)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

(3)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

(2)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
SE Electronics Reflexion Filter X White

SE Electronics Reflexion Filter X White, Akustikschirm zur Reduzierung von Raumeinflüssen bei Mikrofonaufnahmen, wirkungsvolle Multi-Layer-Technologie, durch geringes Gewicht nahezu mit jedem Mikrofonstativ kompatibel, Abmaße und Gewicht: Durchmesser/Breite: 41cm, Höhe: 31cm, Tiefe: 20cm, Gewicht mit Klemme: 1,6kg, Gewicht ohne Klemme: 1,1kg

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(2)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Behringer 121 Dual VCF

Behringer 121 Dual VCF; Eurorack Modul; Authentische Reproduktion der originalen "System 100M" Schaltung; 2 Tiefpassfilter mit Grenzfrequenz- und Resonanzsteuerung; jeder Filter verfügt über 3 Audioausgänge und 3 CV-Eingänge mit Abschwächer; jedes VCF verfügt über einen zusätzlichen schaltbaren 3-Modus Hochpassfilter; 3-Kanal-Mixer...

(1)
Kürzlich besucht
K&M 80320

K&M 80320 Desinfektionsmittelständer für Eurospender; Aufstellmaß ø: 275 mm; Rundsockel; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; zwei verschiedene Bohrbilder, so können Eurospender für Behältnisse mit 350/500 ml und 1.000 ml befestigt werden ; Gewicht: 4,1kg; Farbe: reinweiß; Desinfektionsmittel nicht im...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.