Harley Benton CG300CE NT

244 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
3 Textbewertungen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Leider nicht zufriedenstellend
Nob, 07.01.2012
Als Anfänger im Bereich Gitarre wollte ich mir eine bessere Akustik-Giarre kaufen als die alte Gitarre (die zudem auch eine etwas kleinere Mensur und damit engere Bünde hat), die ich meiner Mutter vor einiger Zeit abgeschwatzt habe.
Da die Kritiken für die CG300CE ziemlich gut klangen und ich als Anfänger auch nicht gleich hunderte von Euro ausgeben wollte, habe ich mich für dieses Modell entschieden, wobei Cutout sowie integriertes Tonabnehmersystem meine Entscheidung mit beeinflusst haben - also schnell noch kurz vor Silvester bestellt.

Die Gitarre sieht im ersten Moment schmuck aus, wesentlich besser als auf den Fotos: Das Holz hat durch die Lackierung einen deutlichen Rotstich, der irgendwie "schick" und edel wirkt - selbst meine Freundin, die sonst nicht so sehr auf Holzoptik steht, fand sie ansehnlich. Allerdings wurde die Freude bald bei besserem Licht betrachtet geschmälert: Einige kleine Lackschäden trübten die Optik.

Das erste Spielgefühl war recht angenehm: Die Saiten schweben nahe des Korpus nicht zentimeterweit über dem Hals, den ich in der Tiefe als angenehm schmal empfunden habe. Der Klang war recht mittelmäßig, aber ich, meine Freundin (ebenfalls Anfängerin) und ein Freund mit ein wenig mehr Spielerfahrung fanden ihn annehmbar, wenn auch nicht wirklich überragend.
Das Tonabnehmersystem liefert aufgrund der passiven Ausführung nur einen sehr niedrige Pegel. Hier sollte man beim Einspielen ins Mischpult schon einen vernünftigen Instrumentenvorverstärker bzw. eine entsprechende DI-Box zur Hand haben; dann kommt auch etwas an, der Sound ist nicht überragend, aber zumindest fürs Homerecording brauchbar, wobei ich auch hier in jedem Fall noch parallel mit einem externen Mikro aufgenommen und dann im Mischer beide Signale weiter verarbeitet hätte. Die Klangregelung des Tonabnehmersystems liefert gut hörbare Ergebnisse, aber Wunder erwarten sollte man nicht; für eine schnelle Soundänderung auf der Bühne sicherlich ok, aber bei Aufnahmen würde ich eher auf die Klangregelung des Mischpults oder der DAW im PC zurückgreifen.

Nach Neujahr habe ich die Gitarre noch einem Freund zum Testen in die Hand gedrückt, der seit über 20 Jahren Gitarre spielt, und das auch verdammt gut. Er fand den Klang dumpf und nicht sonderlich schön - und er hat dann die Schwachstellen in der Verarbeitung zutage gebracht, die mir als Anfänger nicht aufgefallen sind:
* Die Saiten hatten beim Steg nicht die gleichen Abstände; so war der Abstand der G-Saite zur H-Saite zu klein, was man durch neues Aufziehen der Saiten vermutlich noch hätte korrigieren können.
* Der Hals war in sich leicht verzogen, sowohl in seiner Längsachse (also leicht in sich "verdreht"), als auch in seiner Krümmung bezüglich des Griffbretts.
* Die Gitarre war in den höheren Bünden nicht mehr bundrein.
* Im Mittleren Bundbereich starben die Töne auf drei Bünden deutlich schneller ab als darüber oder darunter, was entweder auf den verzogenen Hals oder aber auf nicht sauber gearbeitete Bundstäbchen zurückzuführen sein dürfte.
* Die Mechaniken machen einen nicht besonders wertigen Eindruck, sie hatten bereits nach ein paarmal Nachstimmen einige mit dem Fingernagel spürbare Riefen in den Zahnrädern.

Da sich so viele Leute hier positiv über die Gitarre geäußert haben, mag es sein, dass ich das Montagsmodell erwischt habe, das vielleicht auch schon ein paarmal von anderen zurück geschickt wurde. Ich habe mich letztendlich gegen die Gitarre entschieden und sie wieder zurück geschickt. Ich werde mich wahrscheinlich in ein paar Jahren - wenn ich besser spielen kann - noch einmal bei höherpreisigen Konzertgitarren nach einem gefälligeren Modell für mich umsehen. Bis dahin übe ich auf der parallel zur CG300CE bei thomann erworbenen Westerngitarre "Fender Squire SA-105CE", die für nur 10,- EUR mehr ein deutliches Mehr an (Verarbeitungs-)Qualität und Sound bietet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mmmm besser nicht!
Ricardo Y., 05.12.2012
Sieht nicht schlecht aus! Aber... naja ... wenn man schon ein paar Monate spielt... muss man etwas Besseres haben! Den Tonabnehmer besser nicht hören!!! .... finger weg !!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
HARLEY BENTON CG300CE-NT
Gunter S., 07.06.2010
Also ich persönlich war mit dieser Gitarre sehr unzufrieden und würde sie auch keinem Weiter empfehlen, vorallem die Verarbeitung war unter aller Sau. Für den Preis bekommt man zwar eine Akustik Gitarre die man an einen Verstärker anschließen kann, aber auch nicht wirklich viel mehr.
Das Griffbrett ist für meinen Geschmack viel zu breit geraten und man kann nur sehr schwer Barett-Griffe damit greifen.

Im Sound klingt die Gitarre genau so wie wie sie ist BILLIG!!! Der Klang ist nicht annerhernd so gut wie der anderer Akusitkgitarren in diesem Preisbereich. Der Ton bricht auch sehr schnell ab wenn man keinen Verstärker an der Gitarre hängen hat, was ein schönes ausklingen lassen der Akkorde unmöglich macht.

Aber in der Verarbeitung muss ich wirklich sagen, das ich mehr als nur entteuscht war. Ich hatte die Gitarre knapp 2 Monate und mittem beim Spielen und ohne Vorwarnung tut es einen riesigen Schlag und mir fliegt der Steeg mit samt halber Decke entgegen!!! Ich habe die Gitarre dann reklamiert und eine Neue bekommen. An der 2. Gitarre ist dann zwar nicht der Steeg abgeflogen, dafür war aber die Rille für die dunkle E-Saite nicht richtig geschliffen und immer wenn man die Saite angeschlagen hat, hat es total geknirscht.

Also alles in allem eine schöne Gitarre zum hinhängen aber auch nicht mehr.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Harley Benton CG300CE NT

89 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Stairville Tour Stage Platform 1,5x1m ODW

Stairville Tour Stage Bühnenpodest 1,5x1 m ODW für den Außenbereich, Bühnenelement ohne Steckfüße, Abmessungen: 150 x 100 x 9 cm, Oberfläche: Wetterfeste Holzplatte mit HEXA "Antirutsch" Beschichtung, max Belastung: 750 kg/m², Steckfußaufnahme: 60 x 60 mm, Gewicht: 27 kg

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.