• Kundencenter
  • Merkliste
  • Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0
Mit Ihren Worten...
  • am 26.03.2012

    Un­be­kannt: "zum erstenmal gekauft und total happy!!!!"

  • am 05.04.2012

    m-zexxxr@web.de: "Super Feature, dass man die Zahlung über das Amazon-Konto abwickeln kann. Ist definitiv eine Vereinfachung! Großes Lob!"

  • am 04.01.2013

    Un­be­kannt: "Thomann ist einfach super !!!"

Online-Ratgeber: Drumsticks

8. Am Ende das Fazit

Man kann sagen, dass es den perfekten Stock als solchen nicht gibt. Es gibt nur den richtigen Stock für die richtige Situation, sprich Musik, Räumlichkeit und Anatomie und Vorlieben des Drummers. Das zeigt sich ganz klar, wenn man sich die Signature Modelle von führenden Herstellern ansieht. Alles Top-Drummer, die während einer musikalischen Phase "Ihren" Stick gefunden haben und mit Ihrem Namen und Signatur für einen bestimmten Sound stehen. Und jeder Stock ist verschieden.

Als Allrounder kann man sicher einen 5a in Hickory mit ovalem Holzkopf verwenden. Jeder Drummer sollte aber eine gewisse Palette von Sticks in seinem Stick-Pack haben und auch spielen. Das ist nicht nur angebracht, um allen musikalischen Situationen gewachsen zu sein, sondern fördert auch die Technik ungemein. Wenn man eine Zeitlang mit einem schweren Stick übt und dann auf einen Leichteren umsteigt, kann man sich manchmal selbst überraschen.

Und noch etwas - kein Drumstick hält für immer. Sticks kauft man mindestens im 3er Pack und es muss auch nicht immer ein teures Signature Modell sein. Es ist vollkommen ok, auch mal einen billigen Stock zu nehmen und ihn ordentlich zu hämmern. Das tut nicht weh - und manchmal will doch jeder Drummer heavy - oder?

Viel Spaß und Erfolg beim SELBER ERFAHRUNG MACHEN wünscht
Das Thomann-Online-Team

Teilen