Universal Audio UAFX Woodrow '55
395 €
522,41 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 2.02. und Freitag, 3.02.
1
W
Sound gut - aber trotzdem enttäuschend...
WhatwouldKeithdo? 08.07.2022
Wie viele hab ich den zahlreichen aktuellen You-Tube-Filme gesehen, wie das Pedal abgefeiert wird - von sehr guten Musikern, mit sehr guten Technikern und sehr teurem Equipment und sehr laut gespielt. Ich spiele zuhause direkt in einem Amp bei moderater Lautstärke und habe alle möglichen Tweed Pedale durch und war gespannt auf das Woodrow meinem Les Lius, Formula 5 oder aktuell dem Falcon den Rang abläuft, wenn es um Keith oder andere knarzige Sounds geht...

Der Sound ist ohne Frage gut, lässt sich sauber variieren und kann ordentlich bratzen - ist aber meiner Meinung nach keine wahnsinnige Steigung zu den üblichen Pedals dieser Richtung - zumindest, wenn man wie ich direkt in einen Amp spielt. Das Roomsound Poti - einfach etwas Room vom Fat Shuga… läuft! Die Cab Simulationen? Ja, für direkt Recording sicher interessant… Der Boost Part - brauche ich wirklich verschiedene, historisch korrekte Boost Simulationen…? Hat mir alles im direkten Spiel keinen entscheidenden Soundvorteil gebracht.

Mit einem Palmer und Boss Netzteil gab es Fiepen erst ein drittes funktionierte - trotz des stolzen Preises ist kein optimiertes Netzteil oder ein 1 Euro USB Kabel dabei. Das Pedal hat spätestens ab 12.00 Volume ein klares, zunehmenden Grundsummen - sollte das auch Teil der Ampsimulation sein, hätte ich gern drauf verzichtet.

Besonders gespannt war ich auf die „ein-Tip-auf-dem-Handy“ Artist Settings (was man schon von z.B. der Neuro App kennt) - leider war es mir auf keinem Device möglich, das Pedal an meinem (dafür eingerichteten) UAFX Account anzumelden - nach der 50sten Meldung „Connection uncompleted - check your W-lan Access“ habe ich es aufgegeben. Auf der Website gab es keine Hinweis zur Lösung dafür.

Für mich als Tweed-Pedal eine teure Entäuschung und vielleicht auch der falsche Ansatz - für direktes Recording und High-End Soundnerds sicher nicht verkehrt… ich stacke lieber weiter deutlich günstigere Pedals.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
7
13
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Original Sound ins digitale Zeitalter
Carsten037 07.07.2022
Wer das Glück hat einen originalen Fender ‘55 Tweet zu besitzen wird natürlich stets die Gitarre hier einstöpseln. Für alle anderen empfiehlt sich dieses UA Pedal. Wirklich erstaunlich nah am Original
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ca
Der beste von den Dreien
Christoph aus CGN 15.01.2023
Nachdem Dream und Ruby mich schon umgehauen haben, und das obwohl ich eher auf Marshall stehe - habe ich auf Empfehlung eines Freundes den Woodrow geholt.
Ich hatte bislang Tweed Amps nicht so auf dem Schirm, aber wer schon mall Neil Young oder frühen Billy Gibbons gehört hat, sollte die Amps nicht verachten.
Was den Woodrow abhebt, ist neben den überzeugenden Clean- und Crunchsounds, daß er eine 4x12 Box spendiert bekommen hat. In Verbindung mit der integrierten stereo Room-Simulation und mit einem Amp-In-A-Box Pedal davor ist das Ding die perfekte Plattform für das Direkt-Pedalboard. Ich habe alle meine Overdrives damit probiert und sie alle überzeugen: SLO Pedal, PlexiRanger, Dirty Shirley Pedal, etc etc. Den Woodrow auf Clean, Room auf 12 Uhr, die 4x12 Box angewählt - suer clean und mit Pedal davor dann absolut Marshallesque Gainsounds.
Von den drei aktuellen Ampsims von UA finde ich den Woodrow am besten!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Universal Audio UAFX Woodrow '55