the t.bone MB85 Beta

1760 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
328 Textbewertungen
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
ENDLICH das Passende für meine Stimme und meinen Raum! (STUDIO-EINSATZ)
21.03.2015
Ein gutes Mikrofon für 39EUR - geht das? ... Und es geht! :-)

Nach langen Jahren der Suche und des Ausprobieren habe ich mit dem "t.bone MB85 Beta" endlich DAS Mikrofon für meine Stimme und meinen klanglich miesen Aufnahmeraum gefunden.

Über die Jahre hatte ich es schon mit diversen günstigen und teuren Kondensatormikrofonen versucht, aber war nie wirklich zufrieden mit den Aufnahmen (z.B. t.bone SC 450 XLR, AudioTechnica AT2020 / AT4050 XLR, Zoom H2n USB, Rode NT1a XLR, etc.). Trotz Nahbesprechung und Micscreen hatte ich immer zu viel Raum sowie Umgebungsgeräusche auf den Aufnahmen. Zudem klang meine Stimme auch immer irgendwie dünn und unangenehm kratzig, so dass ich ihr jedesmal mit viel EQ und anderen Tricks beikommen musste. Das war auf Dauer ein echtes Ärgernis und vergeudete Zeit - und musste doch auch irgendwie anders gehen.

Nun hatte ich schon des Öfteren gelesen, dass auch im "Studio" nichts gegen ein dynamisches Mikrofon spricht und es teilweise sogar bessere Ergebnisse erzielen kann - inbesondere, wenn der Aufnahmeraum nicht für Aufnahmen optimiert ist. Mein kleines Homestudio wird im Wohnzimmer und direkt zur Straßenseite raus betrieben - weiterhin habe ich dazu kaum Bilder oder Regale an den Wänden und so dachte ich mir: "So ein dynamisches Mikrofon könnte vielleicht genau das Richtige für mich sein!?".

Da ich bei Erscheinen des "t.bone SC 450" schon recht begeistert vom Preis-/Leistungsverhältnis war und die Tests in diversen Fachzeitschriften und Online-Magazinen durchweg gut waren, habe ich mich letztendlich für den Nachbau des Bühnenstandards "Shure SM58" von Thomann entschieden - dem "t.bone MB85 Beta".

Und was soll ich sagen? - Ausgepackt, angeschlossen, über die mitgelieferte Halterung gefreut und begeistert vom Klang. Endlich klingt meine Stimme natürlich, voll und klar - ohne dass dabei Höhen, Mitten oder Bässe über-. bzw. unterbetont werden. Das Ergebnis der Aufnahmen ist einfach klasse, so dass diese sofort nach der Aufnahme einsatzbereit sind!

Ich benutze zusätzlich noch einen doppelten Plopkiller/Poppschutz und egal, ob ich direkt an der Membran oder aus 10-20cm Entfernung einspreche oder einsinge - es "klingt". Und die sonst so nervigen und unerwünschten Umgebungsgeräusche sind weg *juchuuu*

Weiterhin bin ich vom "nicht" vorhandenen Eigenrauschen begeistert - das hatte mich bei der Kleinmembran vom AT2020 doch öfters mal gestört, so dass ich die Aufnahmen immer aufwendig nachbearbeiten musste. Das fällt nun alles weg :-)

Ich muss an meinem Steinberg CI2+ Audiointerface zwar den Input-Gainregler auf fast 3/4 aufdrehen, um das Signal gut und möglichst laut aussteuern zu können, aber das schadet den Aufnahmen verwunderlicher Weise in keinster Weise. Weder Mikro, noch Interface rauschen und arbeiten in diesem Fall wirklich perfekt zusammen. Nach der Aufnahme wird nur noch leicht komprimiert und *zack* bin ich durch damit.

Aus all diesen Gründen kann ich das "t.bone MB85 Beta" wirklich allen ans Herz legen, die nicht in einem optimierten Raum aufnehmen oder sich den Luxus einer Gesangskabine leisten können. Ich nutze das Mikrofon ab sofort für Gesangsaufnahmen, Podcasts, Voice-Over und LetsPlays. Und gerade für letztere braucht man nur noch leichtes Gate vor, bzw. auf den Eingangskanal legen und schon hört man weder kleine Schmatzer, Atmer, Mausklicks oder das Klappern der Tastatur, weil die Mikrofoncharakterristik so ausgelegt ist, dass wirklich nur das aufgenommen wird, was direkt auf die Front des Mikrofons trifft.

Den einen Stern Abzug bei den Features gibt es, weil ich im Studio und für meinen Einsatz gern noch einen On/Off-Schalter gehabt hätte. Aber gut...für 39 Euro inklusive gefüttertem Transportcase und Stativklemme kann man wirklich nicht meckern und auch wirklich absolut nichts verkehrt machen!

Fazit: ICH BIN BEGEISTERT :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Absolut in Ordnung
OlliO, 26.11.2019
Ich habe keine Wunder erwartet und auch keine Wunder bekommen. Der Sound ist absolut ausreichend. Die Stimme wird klar abgebildet. Der Nahbesprechungseffekt ist angenehm unaufdringlich. Die Verarbeitung ist klasse.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Für meine Zwecke perfekt geeignet
fatmosby, 04.08.2019
Ich habe das MB85 Beta als temporäre Einsteigerlösung für meinen Podcast gekauft, weil ich zunächst noch nicht mehr Geld ausgeben wollte. Ich benutze es zeitweise an einem Zoom H4n Pro, einem Zoom H6 oder mit dem Behringer Xenyx Q802USB.

Was andere Rezensenten anmerken, kann ich bestätigen: Griffgeräusche werden stark übertragen. Da ich das Mikro jedoch entweder an einem Tischarm oder auf einem Tischstativ verwende, stört mich das wenig. Obacht jedoch bei Tischstativen - wenn man auf selbigen klopft, haut oder eine Bierflasche abstellt wird das recht deutlich aufgenommen.

Von der Sprachqualität bin ich jedoch zu 100% überzeugt. Mit einem nicht allzu stark ausgeprägten Nahbesprechungseffekt und angenehm natürlicher Sprachwiedergabe ist das Mikro meiner Meinung nach durchaus auch für reine Sprachanwendungen - wie Podcasts - geeignet, wenn man nicht gleich mehr als 100€ für ein Mikro ausgeben möchte.

Eines der größten Pro-Argumente für mich war auch die Portabilität. Mit dem mietgelieferten, sehr stabilen Köfferchen ist es platzsparend und leicht zu transportieren. Die hochwertige Mikroklemme inklusive Reduziergewinde rundet das super Paket ab.

Alles in Allem: Für meine Anwendungszwecke klare Kaufempfehlung, und sei es nur als Reise- oder Backuplösung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Sehr gutes Mikro besser als der Preis
Thorsten5808, 31.01.2016
Nun ich bin Anfänger, das heißt, vor 30 Jahren hatte ich mal das Vergnügen, aber altersbedingt, habe ich diese Erfahrug vergessen.
Was hatte ich erwartet: ein Mikrofon zum Singen für Karaokebegleitung oder auch um mal so zu singen.
Was habe ich bekommen: perfektes (für mich) Mikro, was glasklare Stimme (also so wie die Stimme halt ist) wiederspiegelt. Ich habe keine Nebengeräusche bemerkt und auf einen POPFILTER kann ich verzichten,da es diese Geräusche nicht, oder nur unmerklich wiedergiebt.
Benutzt habe ich the t.bone in Verbindung mit der Yamaha Stagepas 400i. Also kein großes SchnickSchnack, das zum verfälschen des Gesang geeignet wäre.

Zum Service: eigentlich hatte ich mir das Shure zulegen wollen, was einen erheblich höheren Preis hat. Der freundliche Mitarbeiter empfahl mir das MB85 und ich bin der Meinung - hey mal ehrlich - für den Preis mehr bekommen zu haben, als ich zahlen durfte. Für mich, der ich als Nichtprofi unterwegs sein werde, eine klare Kaufempfhlung. Ps.: Danke an Thomann
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Guter Sound...aber die Griffgeräusche :-(
Matzel, 29.05.2010
Das MB 85 Beta ist ein Mikrofon, über das man geteilter Meinung sein kann.

Zuerst mal die negativen Aspekte. Nach dem Auspacken fiel mir zunächst ein deutlich vernehmbares Klappern im Inneren des Mikros auf. Daraufhin hab' ich logischerweise den Korb abgeschraubt und gestaunt: Was ist denn das??? Die Kapsel wackelt lose im Gehäuse herum. Wenn man das Mikro umdreht, haut das das Ding von innen gegen den Korb.

Keine Aufhängung bzw. Befestigung irgend einer Art, von akustischer Entkopplung zum Gehäuse kann gleich gar keine Rede sein. Zurückschicken? Naja, erst mal testen, wie's klingt...

Was soll ich sagen, ich war positiv überrascht. Gewaltiger Output, recht transparent, schöne seidige Höhen, ein wenig zu viel Bass, was man aber korrigieren kann. Viel Schrauberei am EQ ist jedenfalls nicht nötig. Der Klang ist meiner Meinung nach weder mit dem SM 58 noch mit dem Beta 58 zu vergleichen, aber trotzdem sehr angenehm.

Der Nahbesprechungseffekt ist nicht so deutlich ausgeprägt wie bei den großen Vorbildern. Mit 'P' Lauten sollte man sich beim Singen zurückhalten, sonst knallt's heftig (was aber bei allen günstigen Mikros der Fall war, die ich bisher getestet habe).

Sehr übel sind die lauten, tieffrequenten Griffgeräusche, welche den Einsatz als Handmikro völlig unmöglich machen. Leider übertragen sich diese Klänge auch auf's Stativ und dann donnert's gewaltig. Allerdings kann man dagegen etwas tun, als gelernter Ossi weiß man ja schließlich, wie improvisiert wird.

Hab' den Hohlraum unter der Kapsel ordentlich mit Watte ausgepolstert und seitlich zwei dicke Papierstreifen zwischen Kapsel und Gehäuse gesteckt, dafür reicht der Platz gerade so. Das Ergebnis war erstaunlich: Kein Wummern mehr, die Handgeräusche sind deutlich weniger geworden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
LÄUFT
Flous, 26.02.2019
Habe 2 Micros für Gitarrist und Bassist (Backvocals) erworben. Hauptsächlicher Gebrauch ist natürlich im Bandraum, obwohl ich mir sehr gut vorstellen kanm, dass doese auch Live funktionieren würden. Für Leadvocals im SemiProfibereich würde ich abraten,aber zum Proben sind diese super geeignet!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Ein Shure SM58 in günstig
Mic-Ro, 04.09.2019
Allein schon was die Optik betrifft, fällt hier schnell auf das man sich an ein SM58 anlehnen möchte. Das ist aber auch gut gelungen. Klanglich habe ich mehrere Mikros miteinander verglichen (darunter auch ein SM58) und kaum einen Unterschied feststellen können. Die Verarbeitung macht auf den ersten Blick einen guten Eindruck. Ob dieses Mikro allerdings so robust wie ein SM58 ist und sich auch im Liveeinsatz so bewährt, bleibt abzuwarten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Backgroundmikro
PaulReedSchmidt, 09.11.2018
Guter Sound, im Vergleich zu Shure etwas mehr Bass und sogar etwas crispere Höhen. Aber auch deutlich mehr Handgeräusche! Also was für den Mikroständer. Für den Preis klasse.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Cooles Live Mic
FabMusix, 16.12.2017
Bin Drummer, benutze das MB85 als Vocal-Mic. Dank seiner Supernierencharakteristik fängt es nur wenige Signale vom Drumset her ein. Live eingesetzt ist der (kleine) klangliche Unterschied zum Original von Shure zu vernachlässigen, finde ich.
Kommt in robusten Kunststoffcase.
Bei der Verarbeitung kann ich ebenfalls nicht viel meckern, für Live Gigs kein Problem, ebenfalls lässt mein Sohn regelmässig mal eins fallen, bis jetzt funktionieren aberalle tiptop.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Wer braucht noch Shure
Sri Sri, 20.07.2018
Wollte ein Ersatzmikro fürs SM 58 jetzt ist es mein Hauptmikro, vom Sound wesentlich runder und voller, bessere Feedbackeigenschaften, bringt mehr Dynamik und auch Lautstärke. Kann ich nur Empfehlen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
OML, 07.10.2019
Wir brauchten erst mal dynamische Mikros für den Übungsraum. Da tuns doch auch mal billige.......

Leider nein. Wenn man Spass am Sound haben will sind diese Mikros leider nix für unseren Einsatzzweck. Der Frequenzgang ist zu eingeschränkt, irgendwie scheinen die Mitten "falsch" betont zu sein. Ähnlich wie beim Shure SM58. Aber auf das stehen auch angeblich noch viele.

Die Feedbackanfälligkeit bei moderater Lautstärke ist leider für unseren Zweck zu ausgeprägt.

Es wurde dann doch das Shure Beta 57 A. Klar spielt das in einer anderen Liga, aber für uns lohnt sich die Mehrausgabe.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
5 Sterne für den ultimaitven Mic-Preis-Hammer
GioG, 11.12.2017
Einstecken und es tönt.

Grandios.

Generell etwas mehr Druck als das SM58, vor allem oben und in den Bässen. Ein wenig raubeiniger als das SM58.

Und wegen den Handgeräuschen für Leute, die es in der Hand schwingen, nicht geeignet.

Nicht selbstverständlich: ein robustes Case plus eine Halterung mit extra Gewinde dabei.
Zugreifen ist angesagt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Solide Qualität für einen guten Preis
Georg992, 13.07.2013
Ich mache seit etwa 15 Jahren Musik und seit rund 10 Jahren auch öffentlich. In dieser Zeit habe ich einige Mikrofone gekauft und noch viel mehr gehört. Das t-bone MB85 Beta liegt dabei im Mittelfeld. An der Verarbeitung gibt's dabei nichts zu meckern, die ist makellos. Mir persönlich fehlt ein bisschen der An/Aus Schalter, aber für den Preis geht das in Ordnung. Ist ja auch persönlicher Geschmack, der eine mag es mit, der andere ohne.... was ja auch vollkommen legitim ist.

Beim Sound kommt es ein bisschen darauf an, was man damit abnimmt. Für den Gitarren oder Harp Ano oder sonstige Akustik Instrumente ist das Mikro echt o.k. Bei eine Akustik Gitarre genau so wie als Notbehelf für ein Cajon hat das Mikro gute Arbeit geleistet. Für die Stimme finde ich es so lala. Es ist wirklich o.k. nur meiner ganz persönlichen Meinung nach könnte der Nahbesprechungsbereich etwas deutlicher sein, wie es z.b. bei den Beyerdynamic Mikros der Fall ist. Der Mittenbereich ist sehr präsent und setzt sich gut durch, und die Höhen sind ganz o.k. ohne aber dabei an die deutlich teureren Modelle z.b. von AKG oder Sennheiser ran zu kommen.

Für Männer wie Frauen ist es IMO gleichermaßen zu empfehlen, solange die Erwartungen realistisch im Verhältnis zum Preis sind. Klanglich finde ich es verdammt knapp am Vorbild, dem Shure SM 58. Das hat meiner Meinung nach die gleichen Schwächen und Stärken und erfüllt somit vollkommen die Ansprüche, wenn man das Ziel hat ein dem SM 58 Optisch und Klanglich möglichst ähnliches Pendant zu einem günstigerem Preis sucht.

Ich benutze das Mikro jetzt zur Amp Abnahme eines Roland Cube und da macht es einen wirklich ordentlichen Job, für die Stimme greif ich lieber weiterhin zu meinem guten alten Beyerdynamic TGX-58 oder ein Shure Deluxe 55, die passen besser zu meiner Stimme.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
empfehlensqwert
DerBunte, 24.09.2019
Nach etlichen test auf youtube und diversen magazinen kann ich nur zustimmen! preis / leistung großartig!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Verbesserungsfähige Charakteristik
Jimmy01, 29.10.2019
Ich hatte mir das t.bone gekauft, da mein altes AKG D80 schon etwas in die Jahre gekommen ist. Es macht einen wertigen Eindruck und klingt für meine Zwecke (Background) gut. Allerdings ist mir im Vergleich mit dem alten AKG aufgefallen, dass trotz ca. 5m Entfernung vom Schlagzeug im Übungsraum die Snare sehr laut über das Mikro übertragen wird, obwohl es vom Schlagzeug abgewandt ist. Ich hätte erwartet, dass ein Gesangsmikro sich etwas mehr auf den Nahbereich konzentriert. Deshalb verwende ich jetzt wieder mein altes AKG und behalte das t.bone als Ersatz.
Update: Auf meinem letzten Gig kam bei ca. 1°C Außentemperatur (Wintermarkt) aus meinem alten Mikrofon scheinbar kein Signal in die PA (vielleicht war's auch der Stecker?). Ich habe dann den Gig mit dem t.bone bestritten und war vollauf zufrieden damit.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Solides Mikrofon - you get what you pay for!
Daerst, 10.02.2012
Wer ein vernünftiges Einsteigermikrofon sucht, mit dem er einige Jahre Spaß haben kann, ist hier genau an der richtigen Adresse.

Geliefert wird das Mikrofon in einem Hartschalen-Case - schön, da "namhafte" Hersteller gerade an sowas oft geizen.

Das MB85 Beta ist perfekt verarbeitet, liegt gut in der Hand und sieht auch nach Jahren intensiver Benutzung (allerdings meist im Stativ) noch aus wie neu.

Sound-technisch kann ich im Live-Betrieb kaum einen Unterschied zum gängigen Standard Shure SM58 feststellen. Auf Aufnahmen klingt das (wesentlich teurere) SM58 vielleicht eine Spur druckvoller.

Die Supernierencharakteristik hat sich leider bei mir nie so Feedback-unterdrückend ausgewirkt, wie ich das gerne hätte. Dafür leider ein Punkt Abzug.

Insgesamt kann ich jedoch eine klare Kaufempfehlung aussprechen für alle, die für wenig Geld erstmal ein wirklich vernünftiges Mikrofon brauchen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Eigentlich ein sehr guter Sound, aber.....
Nick aus F., 09.10.2015
Ich würde dem Micro eigentlich überall 5 Sterne geben, wäre da nicht eine seltsame Eigenartigkeit:

Der erste Eindruck war auf alle Fälle Positiv: klarer druckvoller Sound, was man bei einem EUR 40,- Mikrofon nicht erwarten würde. Zudem rundum sehr robust. Ich benutzte das Mic als Handheld sowohl auch an Stativen.

Dann kamen erste Störungen, die man zunächst nicht dem Mikrofon zuteilt, sondern glaubt, ein defektes Kabel zu benutzen: Wackelkontakt-ähnliche Störungen, wo der Sound plötzlich ganz leise oder dumpf wird. Intuitiv schraubt man während dem Gig natürlich die Lautstärke hoch. Doch urplötzich wird das Micro wieder mörderisch laut, wodurch sich aufgrund der lauter gestellten Volume sämtliche Parameter überschlagen und es zu ohrenbetäubenden Feedback kommt.
Natürlich ersetzt man daraufhin das Kabel, doch auch hier hilft es nichts: immernoch die gleichen Störungen...

Dann versucht man es mal mit einem anderen Mic, und siehe da: plötzlich alles problemlos...

Mein Test ergab:
Während Handheld-Einsatz wo man das Mikrofon bewegt, scheint im Gehäuse irgendwas zu passieren. Sei es ein defektes inneres Käbelchen, oder die Kapsel.. keine Ahnung.. Ein Freund von mir entdeckte im Halte-Gehäuse kleinste Metallspiltter, die womöglich vom Gewinde stammen könnten. Er vermutete, dass diese Splitter mit den Käbelchen kurzzeitige Kurzschlüsse verursachen würden.

Seidher habe ich das Mikrofon nur während Stativ-Einsatz in Benutzung, also da wo das Mikro nicht in Bewegung versetzt wird.

Wirklich sehr schade... Denn der Sound hatte mich Anfang echt umgehauen. Daher bleibt meine nächste Wahl wohl tatsächlich bei einem "echten" Sure Beta 58.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Exzellente Preis-Leistung
Béla, 26.05.2011
Ich habe mir dieses Mikro zugelegt, da ich für meine 2. Band noch ein Proberaum-Mikrofon brauchte, aber nicht zu tief in die Tasche greifen wollte. Somit griff ich zu diesem (bzw. dem Set mit Ständer und Kabel).
Zuvor lässt sich noch sagen, das ich vorher mehrere Mikros in der Hand hatte, zum Beispiel auch das Original: Das Shure SM58 Beta A.
Hier etwas genaueres zu den verschiedenen Kriterien:

Features:
Ja.. viel zu sagen gibt es hier nicht. Es ist klassisch aufgebaut und lässt sich per XLR Kabel mit verschiedenen Geräten verbinden, da ich persönlich gerne auf einen On/Off Schalter verzichte, gibt es von mir hierfür 5 Sterne!

Sound:
Der Sound ist sehr klar und rund.Schöne Höhen, Mitten und Tiefen. Was hier ein einziges klitzekleines Manko ist bzw. sein kann, zeigt sich darin, dass die Tiefen manchmal etwas ausgeprägter sind, was aber durch ein bisschen eq'ing schnell zu ändern ist, aber vielleicht gefällt es dem Hörer ja auch so.. so wie mir,deswegen gebe ich 5 Sterne!

Verarbeitung:
Dieses Kriterium schließe ich mit einem Wort ab:
Erstklassig!
Somit gebe ich 5 Sterne!

Fazit:
Super Mikro für's kleine Geld! Egal ob für Vocals, Akoustic Gitarren Abnahme,oder Amp Abnahme ist dieses Mikro meiner Meinung nach sogar dem Original ein kleines Stück voraus.
Absolute Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Für den Preis ein gutes Mikro
Christian514, 23.09.2019
Grundsätzlich ist dieses Mikrofon nicht so übel und im live-Betrieb durchaus zu gebrauchen. Der Sound ist nicht schlecht; negativ aufgefallen ist mir jedoch, dass sowohl Griffgeräusche gut übertragen werden als auch das Mikrofon viel von der weiteren Umgebung aufnimmt. Wenn es laut sein muss, würde ich dieses Mikrofon nicht empfehlen, da es schon recht leicht zum Rückkoppeln neigt. Ich selbst verwende es am Stativ für Backing Vocals. Hierfür ist es ausreichend, wobei es da immer besseres gibt. Über einen Schalter verfügt das Mikrofon leider nicht. DIe Verarbeitung ist generell sehr sauber, jedoch wäre mir lieber, wenn eine Tasche und nicht dieser große Plastikkoffer mitgeliefert werden würde. Den wird in der Praxis keiner verwenden. Für den Preis wird hier jedenfalls ein Mikrofon geliefert, das auch bei professionellen Bands seinen Platz finden kann (zB als Ersatzmikro, Backingvocals, etc), solange es nicht für Main Vocals oder als Sprechermikrofon verwendet wird. Im semi-professionellen Bereich reicht es aber auch für letztgenannte Funktionen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Klasse
Deceived, 09.02.2019
Ich war anfangs schon skeptisch, ob es wirklich ein brauchbares Mikrofon für diesen Preis gibt.
Ich brauchte sowieso ein neues für den Proberaum und die Bühne, wollte aber nicht viel ausgeben.

Das MB85 Beta ist sehr wertig verarbeitet und hat auch ein ordentliches Gewicht. Die mitgelieferte Box ist richtig stabil und wahnsinnig praktisch.

Der Sound ist wirklich klasse. Gerade auch weil das Mikrofon wenig Umgebungsgeräusche aufnimmt kann man es auch relativ einfach sehr laut drehen und hat dennoch keine Rückkopplungen: Für mich mit meiner eher dünnen Stimme ein riesen Plus!

Ich bin total überzeugt und würde es jederzeit wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Wie gut ist das denn !?
HeikoB, 19.10.2009
Das T.Bone MB85 Beta ist ein robustes und sehr gut auf Bühnen einsatzfähiges Mikrophon, dass seiner Ähnlichkeit in Aussehen und Namen alle Ehre macht. Sowohl live als auch beim Recording von Vocals (Rock / Britpop) konnte ich den teuren Original keine deutlichen Vorteile abringen. Sound, Verarbeitung und Rückkopplungseingenschaften sind sehr nahe beieinander und meines Erachtens durch kleine !! EQ - Eingriffe auszuregeln.

Im Gegensatz zum Original wird das T.Bone in einer stablien Kunststoffbox geliefert, in der das Mikrophon meines Erachtens deutlich besser aufgehoben und geschützt ist, als das Original im Kunststoffbeutel.

Einziges Manko ist, dass das T.Bone im Vergleich zum Original Greif- und Handgeräusche deutlich lauter übertragt als das Original, was jedoch bei Verwendung auf dem Stativ entfällt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
t.bone MB85 beta
t.boneMB85betabewertungsschreiber, 18.04.2019
Natürlich kann das MB85 beta nicht mit dem AKG D7
mithalten (meiner zugegeben einzigen Vergleichsmöglichkeit).Der Klang erscheint mir etwas "dünner". Das lässt sich aber ausgleichen und so hat man für kleines Geld ein gutes Mikrofon das sich dank der Grösse und des eingelassenen Gummirings gut händeln lässt. Außerdem wird ein Clip mitgeliefert: Sehr gut!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
auris59, 13.05.2019
Ich bin sehr angenehm überrascht von diesem Mikrofon.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
erst skeptisch dann aber komplett überzeugt
André aus O., 11.06.2017
Es gibt ja einige Hersteller, die preiswerte Kopien etablierter Mikrofone anbieten. Einige sind sogar noch günstiger als dieses (wie auch die anderen Produkte der T.Bone Serie). Da dieses aber mein erstes dynamisches Mikrofon werden sollte war ich nicht sicher, ob die paar Euros mehr für ein T.Bone wirklich angemessen sind. Ich wurde aber völlig überzeugt, da dieses Mikro ein gutes Ausgangssignal hat. Der Frequenzgang im Datenblatt gibt ja an, dass das Mikrofon tief in den Bassbereich noch empfindlich ist, daher sollte man was Trittschall angeht aufpassen und evtl. eine Spinne oder per EQ einen Low-Cut davor setzen. Aber um evtl. Tiefe Töne (Bass, Bassdrum, Tuba, ...) zu verstärken, ist das Teil optimal.
Die anderen Bandkolleg_innen hatten auch bald den Eindruck, dass das beste Mikro in unserem Arsenal ist, obwohl manch einer von uns auf Produkte des Originalherstellers zurückgreifen.

Fazit: Tolles Produkt
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Klasser Preiswertes Mikrofon
Sascha456, 23.11.2019
Ich bin einfach nur begeistert. Ich hatte das t.bone MB85 Beta letztens bei einem Gig mit meiner Band dabei, als Gesangsmikrofon. Es besitzt einen Natürlichen klaren Sound und bringt jeder Stimmer perfekt rüber. Man könnte es vom Sound her mit einem Shure verwechseln. Ich werde mir demnächst vieleicht noch zwei holen, da ich einfach nur begeistert bin.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

the t.bone MB85 Beta

39 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Dynamische Mikrofone
Dynamische Mikrofone
Dynamische Mikrofone sind vielseitig verwendbar, robust und büh­nen­kom­pa­tibel. Daher gibt es auch eine sooo große Auswahl!
Online-Ratgeber
Choraufnahme
Choraufnahme
Choraufnahmen stellen immer eine Her­aus­for­de­rung dar, auch wenn es anfänglich nicht danach aussieht.
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Behringer TD-3-RD

Behringer TD-3-RD; Analog Bass Line Synthesizer; vollanaloger Signalweg aus VCO, VCF und VCA; VCO umschaltbar zwischen Sägezahn- und Rechteck-Wellenform; 4-Pol Tiefpassfilter mit Resonanz; VCF-Envelope-Intensität und Envelope-Decay regelbar; regelbarer Accent; integrierter Verzerrer mit Klangregelung; 16-Step-Sequenzer mit 250 Pattern-Speicherplätzen; Arpeggiator; Poly-Chaining von...

(26)
Kürzlich besucht
RME ADI-2 DAC FS

RME ADI-2 DAC FS; High-End DA-Wandler & Kopfhörerverstärker; Sampleraten: 44.1 kHz bis zu 768 kHz; High-Resolution Wiedergabe von PCM, DXD und DSD mit bis zu 768 kHz; SteadyClock FS; LCD-Display; AutoDark Funktion für Beleuchtung; AK4493 DAC Board; Rauschabstand (SNR) @...

Kürzlich besucht
RME Babyface Pro FS

RME Babyface Pro FS; 24 Kanal USB Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz; Insgesamt 12 Ein- und Ausgänge; alle Eingänge digital gesteuert; 4 analoge Eingäne für Mikrofone (XLR, SNR 113.7 dB), Linepegel und Instrumente (6,3mm Klinke, Line SNR 116.3 dB); Mikrofoneingänge...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Inverted Edition

Arturia MiniLab MKII Inverted Edition; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend und Modulation; Sustainpedal-Anschluss; USB-Anschluss; bus-powered; Abmaße:...

(7)
Kürzlich besucht
JBL Eon One Compact

JBL Eon One Compact, Aktives All-in-one- PA-System mit Akku-Betrieb, 2-Wege mit 8" Tieftöner/1" Hochtöner, Mobiler Akku-Lautsprecher für Konzerte, Schulaufführungen, Konferenzen, Gottesdienste, Sportveranstaltungen, Präsentationen oder Partys, Hervorragender Klang dank 2-Weg aktiv Konzept und Digitaltechnik, wechselbarer Lithium-Ionen Akku für bis zu 12...

Kürzlich besucht
Mackie ProFX10v3

Mackie ProFX10v3, 10 Kanal Mixer, 4x Mikrofoneingänge mit 3-Band-EQ, 4 Inserts und 2x Einknopf-Kompressoren, 4x 6,3mm Klinken-Lineeingänge, 1x 3,5 mm Stereoklinken Lineeingang, 2x4 USB Interface, eingebautes GigFX™ Effektgerät mit 24 Effekten, 100 Hz Low Cut Filter, Hi-Z-Schalter, 48 V Phantomspeisung,...

Kürzlich besucht
Harley Benton DC-Junior LH TV Yellow

Harley Benton DC-Junior LH TV Yellow, Vintage Serie, Linkshänder Double Cut E-Gitarre; a.k.a. "The Dirty Mustard DC"; Korpus: Mahagoni; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Amaranth; Halsbefestigung: Geleimt; Halsprofil: C; Einlagen: Dot; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Graphite; Sattelbreite: 43 mm (1,69"); Mensur:...

Kürzlich besucht
Glorious Sound Desk Pro black

Glorious Sound Desk Pro black; zwei Rackplätze mit 3 HE für Equipment im 19"-Format; ausziehbare Ablage für Keyboards (bis zu 88 Tasten) in 4 Höheneinstellungen montierbar; Belastbarkeit Keyboard-Ablage: 12,5 kg; Arbeitsfläche mit erhöhter Breite und Tiefe; Kabelkanal im Inneren...

Kürzlich besucht
XAOC Devices Hel

XAOC Devices Hel; Eurorack Modul; Polyphony Commander für Odessa Oscillator (Artikel 474296); Ansteuerung von bis zu 5 Stimmen über individuelle CV-Eingänge (1V/Okt.); Stromversorgung erfolgt über das Hauptmodul; Breite: 3 TE

Kürzlich besucht
Behringer C210

Behringer C210, 200 Watt Säulenlautsprecher mit 8" Subwoofer and 4x 2,75" Hochton-Treibern, LED-Effekt-Licht, Bluetooth 4.2 Audio Streaming, Fernbedienung, USB- und SD / MMC-Card MP3-Player, 3 Kanal Mischer, 200 W Class-D Verstärker, Eingänge: Line 1x XLR/Klinke-Combo-Buchse, Mikrofon 2x 6,3 mm sym....

Kürzlich besucht
Tascam Model 16

Tascam Model 16; Analogmischpult mit Mehrspur-Recorder und Audio-Interface; 16-Spur Aufnahme im WAV/BWF Format auf SD/SDHC/SDXC Karten bis 128 GB möglich; 44.1 / 48 kHz, 16 / 24-Bit; 1-Knopf Kompressor für Kanal 1-8; schaltbares Low-Cut; 3-Band EQ mit durchstimmbaren Mitten für...

Kürzlich besucht
Harley Benton Fusion-T HH HT EB BK

Harley Benton Fusion-T HH HT EB BK Pro Serie; T-Style E-Gitarre; Komfortkorpus mit angepasster Kopfplatte, Korpus: Sapele (Entandrophragma cylindricum); Hals: kanadischer Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: Modern-C; Griffbrett: Ebenholz; Einlagen: Ivory Dots; 22 Medium Jumbo Bünde aus Edelstahl; Sattel: Graptech TUSQ...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.