the box TA18

637 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Features
  • Handling
  • Sound
  • Verarbeitung
59 Textbewertungen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Schwer aber sehr gut
RavenBeatz, 24.01.2017
Nachdem ich bei Amazon eine "PA-Anlage" bestellte und merkte, dass diese völliger Schrott war, habe ich mir gedacht, ich kaufe mir mal etwas hochwertigeres.

Ich habe hiervon 2 Stück und zusätzlich 2 mal "the box TA12" bestellt. Als die Palette dann vom LKW gehoben wurde, war ich erstmal erstaunt wie groß die Teile dann doch sind. Beim Auspacken merkte ich auch schnell, wie sich 45 Kilo anfühlen.

Naja beim ersten Einsatz (120 Leute und ca. 200m²) habe ich die beiden Subwoofer dann mit einem "Freiwilligen" zum Einsatzort getragen, da man diese unmöglich alleine tragen kann. Zum einen wegen des Gewichts, zum anderen wegen der Unhandlichkeit. Demzufolge sollte man die Boxen nur holen, wenn man weiß, dass man noch tatkräftige Helfer parat hat. (Auf Folgeauftritten habe ich bisher noch keine Probleme einer zu kleinen Anlage gehabt.)

Nach dem Anschluss kam es dann endlich zum großen Ausreizen der Lautsprecher. Die Subwoofer haben einen absolut ausreichend lauten und sauberen Bass. Man kann diese Geräte schon durchaus mit Anlagen aus der Disco vergleichen. Außerdem ist das Grundrauschen nur im Leerlauf, wenn man das so nennen darf, kaum zu hören und dann auch nur sehr leise.

Der eingebaute Limiter funktioniert ebenfalls super. Dieser regelt, wie er es soll, den Eingangspegel soweit runter, dass es noch tragbar für den Subwoofer ist. Dies wird je nach Beanspruchung auch an der Helligkeit der roten LED kenntlich gemacht.

Den High Cut habe ich bisher immer auf der kleinsten Einstellung gelassen, da dieser in meinem Gebrach bisher nicht notwenig war. Von daher kann ich hierzu nicht viel sagen.

Das Aussehen ansich ist ebenfalls recht anschaulich. Der einzige Nachteil hierbei ist allerdingst, dass sich gerne Staub an den "Ausgangsröhren" sammelt. Zudem habe ich nachträglich erfahren, dass man keine Rollen für den leichteren Transport unter den Subwoofer anbringen kann und somit auf ein zusätzliches Rollbrett angewiesen wäre.

An den Ein- und Ausgängen hätte ich mir noch Klammern gewünscht um die Stecker zu sichern. Hierbei muss man dann gesondert darauf achten, dass niemand dort hängen bleibt.

Abschließend möchte ich noch anmerken, dass die Subwoofer zusammen mit den TA12 eine gute Kombination sind, was wahrscheinlich auch der Grund ist, dass diese als Bundle angeboten werden.


Zusammengefasst:

- Gewicht
- Unhandlichkeit
- fehlende Sicherungsklammern für Ein- und Ausgang
- keine werkseigene Möglichkeit Transportrollen anzubringen

+ lauter und sauberer Bass
+ Limiter
+ Design
+ sehr geringes Grundrauschen
+ Preis / Leistung

Jeder, der einen Preiswerten Subwoofer sucht, darf hier gerne zugreifen. Allerdings sollte vorher auf die Größe und das Gewicht geachtet werden. Man bekommt mit zwei Subwoofern und zwei TA12 einen VW Passat Kombi schon sehr gut gefüllt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Rundum zufrieden!
MilesDjay, 04.01.2020
Habe mir das TA Power Bundle für kleinere Veranstaltungen bis 150 Personen gekauft und bin bis auf das hohe Gewicht mehr als zufrieden mit dem System. Das System ist sowohl laut und voluminös, weshalb es gerade für DJs sehr ansprechend ist.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Der Bass ist in Ordnung
gitarrero100, 01.01.2011
Ich besitze zwei dieser Würfel...

Die Features sind angemessen und vielseitig. Bis auf die Tatsache, dass man das Signal nicht weiterschleifen kann.
Die Frequenzweiche lässt einen hohen Spielraum zu. Bis 250 Hz. Auch wenn ich mir jetzt unsicher bin, ob man überhaupt bis 250 benötigt. Für Discomukke habe ich die Erfahrung gemacht, dass zwischen 120 und 150 Hz die besten Ergebnisse geliefert werden. Bei Live-Anwendung muss man hier etwas vorsichtiger werden. Je nach Raumgegebenheiten sollte zwischen 80 und 120 Hz eingestellt werden.
Was mir persönlich noch gut gefallen würde, wäre ein Durchschleifausgang des Signals. Den gibt es aber leider nicht. Nur High Cut Ausgang.

Zum Sound:
Mir scheint der Bass an sich etwas schwammig von der Ansprache. Sie ist nicht so direkt wie man sich das manchmal wünschen würde. Der sogenannte Kickbass, wie manche es nennen, ist etwas mager. Liegt wohl auch an der Ansprache. Bandpass halt.
Evtl. wäre auch ein TA 18 Bassreflex eine interessante Idee... Aber das überlasse ich dem lieben Thomann Team.

Das Gewicht der Box ist unglaublich kriminell. Die 45 oder 47 kg was die Box wiegt... Das macht es nicht gerade leicht. Für schmächtige Burschen und Mädels eher nicht alleine zu Handhaben. Am Besten immer zu zweit oder mit Rollbrett! Alleine geht natürlich auch (insofern man nicht mehr als 2 Boxen hat ;-).

Dennoch muss ich sagen, dass die Box, konzipiert mit den TA 12ern ein zufriedenstellendes Klangbild abgeben. Auf einer Weihnachtsfeier mit ca 400 Leuten konnte sie mithalten. TA 18 auf ca. 3/4 Lautstärke aufgedreht, die Tops auf 2/3. Am Mischer wäre dennoch was die Lautstärke betrifft etwas gegangen.

Für den Semiprofessionellen Betrieb sind die Boxen im Preis Leistungsverhältnis empfehlenswert. Für größere Konzertproduktionen würde ich eher die Finger weg lassen.

EDIT:

Heute ist der 28.12.11... Ich hab diesen Bass am 01.01.11 schon mal bewertet (siehe oben)

Einen dieser Bässe habe ich schon abgeschossen. Das Chassis lebt noch, aber die Endstufe hat keinen Bock mehr. Im Clipping habe ich sie nicht gefahren, dann wäre das Chassis vermutlich tot. Der Endstufenblock wird verdammt heiß. Es sind keine außenliegenden Kühlrippen oder Gebläse vorhanden. Mal schauen was die Reperatur sagt.

EDIT 2:

Selbigen Bass habe ich schon wieder abgeschossen ...

Nicht das Chassis gibt den Geist auf, sondern das Endstufenmodul. Ich denke, dass Problem liegt darin, dass das Modul sehr schlecht belüftet ist. Das Modul kann sich bei längerer Nutzungsdauer sehr stark erhitzen ... sehr sehr stark. Das Modul hat hinten zwei Lämpchen - Die Signal- und die Peak-Leuchte. Der Bass erhitzt auch übermäßig, wenn das Peak Signal nicht leuchtet.

Mein neues Fazit:

Das Endstufenmodul geht bei längerer Belastung in die Knie. Wenn das Chassis in die Knie ginge, dann würde ich es verstehen, aber nicht das Endstufenmodul.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
knallkiste für outdoor
Christian der DJ, 03.06.2019
Rummst janz schön . Outdoor ist sie zu gebrauchen, Indoor dröhnt es ganz schön brummig . für Preis Leistung ist die aber okay.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Nix für Leute mit "Rücken" - aber dafür mit "Ohr"
Robert244, 03.11.2009
Die TA18 ist ein Monster, wenn es um das Thema Transport geht. Keine Räder drunter, gefühlte 100kg und halt sperrig.
Aber das is wie mit ner richtigen Walküre in einer Oper von Wagner. Irgendwo muss es ja herkommen. Und die TA18 holt die Töne von ganz unten und spuckt sie knackig oder sanft ... wie der Benutzer es wünscht ... wieder aus.

Denn sie ist rundum flexibel verarbeitet und kann sich in nahezu jedes System "hineinbrummen".

Das Klangverhalten ist unverfälscht und deutlich, wenn das System stimmt. Die Thomann-Lautsprecherfamilie bietet viele gute Möglichkeiten, um sie angenehm einzubetten und dem Hörer absoluten Hörgenuss zu versprechen.

Ich betreibe sie in der einfachsten Variante mit zwei Aktivlautsprechern von THE BOX: PA202A. Das System klingt ausgewogen, brilliant und wenn die Location stimmt, kriegt man problemlos das Parkett zum Beben und hört trotzdem noch die Feinheiten gut produzierter Musik.

Wenn das Monster jetzt noch gefühlte 80kg weniger wiegen würde, hätten Orthopäden weit weniger Patienten. Denn auch hier ist Preis/Leistung unschlagbar ... für starke Geräuschverursacher
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Gut und günstig
marchie, 26.11.2009
Der Subwoofer dient als Bassunterstützung für eine kleine Live-Pa. Der Preis ist unschlagbar und auch die Verarbeitung sieht sehr gut aus. Kleine Partys (DJ) aber auch Bandauftritte bis 300pax meistert er hervorragend.

Da es sich um eine Bandpasskonstruktion handelt besitzt der TA 18 natürlich auch die darin zugrundeliegenden Eigenschaften. Zum einem ist der Druck und Basspegel gewaltig! Die 18" können richtig laut. Allerdings spielt er dafür auch sehr schwammig und nicht so präzise. Wer knackigen, trocken Kickbass haben möchte muss eben Bassreflex oder geschlossene Bauform vorziehen. In diesem Preisbereich wird man dort allerdings nicht fündig.

Außerdem kippt der TA18 beim tragen leicht nach vorne, da die Griffe nicht im Schwerpunkt angebracht sind. Trotzdem bin ich mit dem Subwoofer sehr zufrieden und baue ihn jedes Mal wieder gerne auf. Es geht halt immer besser für mehr Geld...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
beste Preis-Leistung aber Tragegriffe naja
KolbenKeule, 14.02.2020
Es gibt meiner Meinung nach kein besseres Preis-Leistung Angebot.
Wir sind total zufrieden mit diesem Set.
Das Set wird bei Veranstaltungen für bis zu 600 hundert Leute eingesetzt !
Einen Stern muss ich aber abziehen, da die Tragegriffe nicht mit dem Schwerpunkt der Box angepasst wurden. Das heißt die der Sub kippt immer leicht nach vorne beim tragen und muss deswegen mit der anderen Hand zusätzlich festgehalten werden, was bei langen Transporten mit der Hand ziemlich nervend bzw. Kraftraubend ist. Wer aber damit leben kann bekommt nichts besseres für sein Geld!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Schönes Blubbern
Stolperkarl, 25.01.2018
Ich habe mir den TA18 vor 3 Jahren gekauft und bin immer noch sehr sehr zufrieden mit dem Subwoofer. Ein sehr tiefen Klang strahlt der Bass aus. Die Qualität hat nach diesen Jahren immer noch nicht nach gelassen. Das bewundere ich so sehr an diesem Sub. Im Einsatz ist er so gut wie jedes Wochenende. Zusammen mit den T12 Boxen von Thomann finden sich die Boxen in einem Einklang. Werd mir demnächst einen zweiten zulegen. Bin sehr froh, dass meine Wahl damals auf diese Bassbox zurück fiel.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Top
03.09.2014
Hallo,

Dieses Geile Teil steht bei uns in einer Bude 6m auf 7,5m
ich muss ehrlich sagen er steht da wie ne 1 und bringt die Bude zum Beben!!!

Supprrr Geil

kann es nur jedem empfehlen

:)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Mächtig, mächtig
Wolfgang F., 19.10.2009
Ein überraschend gut gehender Bass. Am Boden in einem Raum stehend erzeugt er richtig fühlbar Schalldruck. Gut ausgestattet, v.a. durch die stufenlose Frequenzweiche und die Möglichkeit, zwei Signale aufzunehmen und an die beiden Topteile gefiltert weiter zu reichen. Die Optik ist nicht so ansprechend, da er halt kein Direktstrahler ist.

Mit 45 Kilogramm ist der Bass sehr schwer und hat beim Tragen eine Unwucht, die es einem auf Kellertreppen nicht einfacher macht. Die Griffe sind sehr solide und schon rund und stark, sodass es keine Fingerschmerzen gibt.

Die Verarbeitung konnte mich dagegen voll überzeugen. Nach meinem Eindruck ein echter P.A. Bass, der in Verbindung mit mehreren "Brüdern" auch große Veranstaltungen machen kann. Als D.J.-Anlagenbass gehr er richtig mächtig, auch wenn man die Trennfrequenz höher einstellt als die meines Erachtens klassischen 80 bis 100 Hertz im Live-Musik-Betrieb.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Super Woofer zum unschlagbaren Preis
Sven873, 11.01.2012
Hallo!
Hier mein Fazit zum TA18:

Preis:
Der Preis ist für einen aktiven Woofer dieser Qualität wirklich unschlagbar!

Features:
Die verbaute Endstufe leistet sehr gute Dienste und man hat auch bei dauerhafter Großlast keine Schwächen wahrnehmen können.

Der Woofer ist mit ner Weiche ausgestattet an der sich die maximale Frequenz die wiedergegeben werden soll einstellen lässt (highcut).

Jedoch wird damit an dem durchgeschliffenen Frequenzgang nichts verändert. Das heißt, angeschlossene Tops müssen leider separat eingestellt werden um sie nicht mit den tiefen Frequenzen unnötig zu belasten (lowcut).

Desweiteren findet man nen Gain-Regler an dem sich die Lautstärke des Woofers einstellen lässt. Ich habe diesen fast 3/4 fest aufgedreht und regel die Lautstärke über den Sub-Ausgang einer aktive Weiche.

Sound:
Der Sound ist sehr druckvoll und tief. Aufgrund des Bandpass-Gehäuses nicht sehr präziese, aber das nimmt während des Betriebes mit 20-30 Personen eh keiner mehr wahr. Immerhin gibt es keine "Ventilationsgeräusche" wie beim TA15. Insgesamt ist er wirklich sehr kraftvoll und druckvoller als manch ein 18Zöller namhafter Hersteller. Der Preis dazu ist unschlagbar und das verbaute Chassis richtig gut!

Qualität:
Das Gehäuse ist super verarbeitet und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.

Insgesamt eine klare Empfehlung!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
kaufempfehlung!
StefanMü, 02.03.2019
Etwas schwer mit 45kg aber für den Preis ein top Gerät. Macht ordentlich druck.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Erschreckend...
Zegi, 26.05.2013
... gut ist der TA18, der für schmales Geld ziemlich Druck macht und das Klangbild nach unten abrundet.

Der Sound ist, verglichen mit z.B. dem RCF 4pro 8003AS, etwas undifferenziert und schwabbelig. Das kommt aber beim Partyvolk nicht per se schlecht an und lässt den Subwoofer "gross" erscheinen.

Wenn man den TA18 wohl dosiert einsetzt und ihn nicht mit zu grossen Räumen überfordert, macht er Spass und in Sachen Preis/Leistung kaum zu toppen.

Abzüge bei den Sternen gabe es bei...

- Features wegen der fehlenden Frequenzweiche
- Handling wegen des Ungleichgewichts des Subs, wenn man ihn an den Griffen trägt
- Sound, da der Sub halt schon etwas ungenau spielt
- Verarbeitung, da meiner schon noch ein paar Transporten ziemliche Dellen hat, was bei teureren Subs noch nie passiert war.

Für Einsteiger ist der Sub allerding ohne Einschränkung ein Kauftip. Für Lowbudgetgeschichten kann ich mir vorstellen, noch weitere TA18's zu kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Dat wummst!
Thilo M., 07.04.2011
Der The Box TA18 ist ein wirklich empfehlenswerter Subwoofer. Dank eingebauter Frequenzweiche, integriertem Flansch und Verstärker auch einfach mit dem Hochtöner aufzubauen (Auch wenn es etwas wackelig aussieht und auch ist - aber es hält). Der Sound ist dank der Bandpasstechnologie einfach überragend (Auch in größeren Hallen). Die Frequenzweiche lässt viel spielraum für unterschiedliche Hoch/Tief-Einstellungen. Mittlerweile haben wir 4 Stück mit ext. Frequenzweiche davon in der Band. Meiner Meinung nach eine gute Ausstattung. Wir beschallen damit Hallen mit ca. 800-1000 Besucher und noch mehr! Auch Open-Air macht dieser Subwoofer einen super Druck!

Leider gibt es auch ein Manko ... aber nur Konstruktionstechnisch. Die beiden Griffe an der Seite sind leider nicht zentriert eingebaut. Somit braucht ein Träger immer eine zweite Hand um die Balance des Subwoofers zu halten. Außerdem sind die Griffe nicht sehr Ergonomisch. Durch des hohen Gewichts sind Handschuhe zu empfehlen. Die eingelassene Dämmwolle ist bei allen Subwoofern auch unterschiedlich eingebaut. Mal etwas weiter vorne, mal etwas weiter hinten. Einen wirklichen Soundunterschied konnten wir bisher noch nicht hören. Aber aufgebaut ist das Teil ja schnell .. danach gehts nur noch wumms wumms wumms!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
The box TA 18
Frank208, 10.12.2012
Mächtiger Bass mit kleinen Einschränkungen. Ich habe es auf kleineren Partys (max 100 Personen wobei das keine "riesen" Räume waren) einige wenige male geschafft den Sub an die Grenzen zu bekommen. Wobei gesagt werden muss das dann wirklich alles bebt. Besteht natürlich die möglichkeit einen zweiten Sub zu ordern. Das "an die Grenze" bekommen hängt natürlich auch damit zusammen welcher Frequenzbereich eingestellt. Je höher der Frequenzbereich desto mehr muss der Sub natürlich ackern. Das ist Geschmakcssache wieviel Bass man auf einer Patry mag und natürlich von der Art der Musik. Nach meinen Erfahrungen funktioniert der Sub am besten im Bereich von ca. 110-120 HZ.
Das das Teil schwer ist, ist klar aber gerade deshalb wären ein paar Rollen angebracht. Alles in allem kleine Dinge bei dem was das Teil machen soll nicht unbedingt ins Gewicht fallen und das was der Sub tun soll das tut er, mächtig Druck :-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Bewertung TA 18 nach einem Jahr
Christian428, 05.01.2012
Bewertung von einem Laien (getestete Musikrichtung: House):

Der TA 18 ist ein druckvoller guter einstiegs Subwoofer für wenig Geld. Meiner Meinung nach klingt er am besten wenn man ihn bis ca. 90 Hz laufen lässt.

Erhebliche Mängel oder einen erhöhten Verschleiß durch schlechte Qualität konnte ich bis jetzt nicht feststellen außer das die Haltegriffe nicht mit dem Schwerpunkt des Woofers ausbalanciert sind und so das Tragen etwas unkonfortabel wird und der Woofer im Betrieb sich durch die Vibrationen von der Ausgangsposition weg bewegt. Die Limit LED verrichtet ihren Dienst richtig wobei zu sagen ist das das nur eine Anzeige ist und kein richtiger Limiter, deswegen unbedingt mit Limiter arbeiten oder die LED immer im Blick behalten. Meine PA besteht aus zwei TA18 und zwei PA302A.

Zusammenfassend:

Positiv:
-Preis
-Leistung
-Anschluss und Einstellmöglichkeiten

Negativ:
-Haltegriffe nicht mit Schwerpunkt ausbalanciert
-Woofer verlässt durch die Vibrationen die Ausgangsposition
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Guter Sub zum günstigen Preis
Robert P. 604, 17.06.2014
Das Preis-Leistungsverhältnis ist meiner Meinung nach sehr gut! Dieser Sub ist aktiv und deshalb natürlich auch etwas schwerer, als eine passive Box, dafür hat man aber alles mit dabei (Lautsprecher und Endstufe mit Weiche). Diese Box darf auf keiner Party fehlen und kann gerne bis an die Grenze belastet werden, ohne dass diese schnell abschaltet! Sehr zufrieden! (Aber, es gibt natürlich bessere, aber bestimmt nicht zu diesem tollen Preis!) Also, gerne und sofort wieder!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Guter Sound, aber schlecht zu tragen.
DJ BW, 21.06.2017
Der The Box Ta18 Subwoofer ist ein sehr guter Subwoofer. Ich benutze ihn zusammen mit zwei The box pa302 und das klingt zusammen perfekt und reicht für Veranstaltungen bis zu ca. 170 Personen aus. Der Subwoofer hat Indoor sowie Outdoor einen klaren und satten Bass.
Positives:
- Klarer und Satter Bass Indoor sowie Outdoor
- Sehr gutes Preis-/Leistungsverältnis

Negatives:
- Gewicht von 45kg
- Schlecht tragbar durch die falsch gestzten Griffe

Fazit:
Wer mit dem Gewicht und den nicht perfekt gesetzten Griffen klar kommt, eine klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Schwere Zauberkiste.
KarinG, 29.11.2013
habe den bass im bundle mit 2 ta12ern erworben. erstaunlich, welche orkane aus diesen beiden löchern kommen können. der frequenzgangn ist sehr tief und druckvoll, kommt aber bei schnellen basslines leicht ins wummern (bauartbedingt).
aber um den preis habe ich bisher noch keinen besseren gefunden. habe mit dem baundle auch schon den stadtplatz (ca500pax) beschallt und viel positives feedback erhalten. einzig allein das gewicht und die UUausbalancierten tragegriffe bringen etwas unwillen vor jedem verladen ;-) aber nach ca 150 einsätzen weis man: und bedingt ein rollbrett mit anschaffen!

wer etwas besseres will, muss deutlich tieeeefer in de tasche greifen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Zufrieden mit kleinem Nachteil
12.10.2015
Ich habe den the Box TA18 jetzt 2 Wochen im Test gehabt und bin echt sehr zufrieden. Der Bass kommt sauber und druckvoll rüber. Einzigster Nachteil ist das Gewicht mit 45kg brauch man schon 2 Leute um ihn aus dem Auto auszuladen. Trick 17: Rollbrett drunter packen schon macht der Transport mehr Spaß
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Kraftpaket... schlicht und überzeugend
Pascal aus K., 06.02.2012
Habe nur einen TA-18 Subwoofer der mitlerwile auch schon 7 Auftritte hinter sich hat. Und ich muss sagen, ein TA-18 reich für z.B ein 30. geb. oder halt einer mitlernen Veranstaltung volkommen aus.
Der Bass ist sehr kraftvoll und es sind auch keine Störgeräusche wie zum bsp. klappern oder so zu hören.
Die Lackierung der Box ist eigentlich recht unempfindlich, doch trotzdem kommt meist mit der Zeit die ein oder andere Kratzer oder Mack, was aber duch die spezelle Lackierung kaum auffällt...
Zum Handing: Der Klotz ist allein durch sein Gewicht und seine klotzige Form nicht unbedingt gut zu tragen, aber zu zweit ist es kein problem.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Ganz ok
KevinF, 14.12.2009
also ich fange mal mit den positiven dingen an:
druckvolle bässe, guter klang, große griffe, gut zu zweit zu tragen
also wenn ich den bass in meinem zimemr mit holzdäcke anwärfe un schön basslastige lieder abspiele viebriert das holz richtig heftig also ich sag ma so er reicht volkommen um die pa 502a mit den bässen zu ergänzen . hab den bass nun schon eine weile getestet un bin eigentlich zufriden acuh der preis von knapp 400 euro ist für ienen 18 zöller nicht zu toppen also respekt!!!

nun zum negativen:
die beschichtung is nicht besonders gut sie geht verdammt schnell ab un dann sieht man so weise punkte durchschimmern auch wenn der bass ordentlich arbeiten muss fängt er an zu hüpfen ich würde ihn deshalb immer auf eine gummimatte oder ähnliches stellen um störende geräusche zu vermeiden die durch das hüpfen entstehen, alleine ist es sehr anstrengend ihn zu tragen.

naja hoffe es hilft euch weiter
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Solides Arbeitstier
DJ Wilhelm, 22.01.2011
Er kann ordentlich Bass erzeugen, hat aber Probleme mit dem "kick-bass". In größeren Räumen (z.B. kleine Turnhalle) kommte er an Grenzen. Ich lasse jetzt keine Satelitten mehr über ihn laufen, sondern steuere die SW getrennt mit einem eigenen Mono-Ausgang an, so kann die Bassleistung individuell geregelt werden.
Bin zufrieden, werde aber demnächst SW mit digitaler Endstufe ausprobieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
Sub der Spass macht im Proberaum und live!
RalphB, 02.11.2009
Habe den Sub jetzt seit 3 Jahren und er macht mir immer noch Freude. Das Gewicht ist natürlich alleine schwer zu handlen aber es geht auch mal wenn keine zweite Person greifbar ist. Die Verkabelung geht einfach und schnell von statten.

Ich betreibe meine Anlage mit 2 Omnitronic 15 Zoll aktiven Tops. Bei den Tops nehm ich die Bässe ziemlich raus und lass dafür den Subwoofer arbeiten. Die Trennfrequenz hab ich bei 120 Hertz, da kommt der Kickbass am besten rüber.

Insgesamt gesehen hab ich für 800EUR eine durchaus passable Low Budget Anlage die für eine Coverband und als DJ Pa vollkommen ausreicht ! Kann den TA 18 nur empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Handling
04.03.2014
TA18 bietet ordentlich Pegel für den Preis. Er spielt zwar weniger präzise und schnell, was aber auch nicht zu erwarten ist bei 18" und dem Preis.
Anschlüsse sind alle gut verarbeitet und er ist sehr gut Lackiert.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

the box TA18

398 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Lautsprecher
Lautsprecher
Sie sind das schwächste und dennoch das wichtigste Glied in der elek­tro­akus­ti­schen Über­tra­gungs­kette – Lautsprecher.
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
the box TA18
1:20
the box TA18
Rank #7 in Aktive Bassboxen
Video
the box TA18
0:25
the box TA18
Rank #7 in Aktive Bassboxen
 
 
 
 
 
Testfazit:
(78)
Kürzlich besucht
Behringer TD-3-SR

Behringer TD-3-SR; Analog Bass Line Synthesizer; vollanaloger Signalweg aus VCO, VCF und VCA; VCO umschaltbar zwischen Sägezahn- und Rechteck-Wellenform; 4-Pol Tiefpassfilter mit Resonanz; VCF-Envelope-Intensität und Envelope-Decay regelbar; regelbarer Accent; integrierter Verzerrer mit Klangregelung; 16-Step-Sequenzer mit 250 Pattern-Speicherplätzen; Poly-Chaining von bis...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

Kürzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio für Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneingänge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller für Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

Kürzlich besucht
Epiphone Les Paul Modern FPB

Epiphone Les Paul Modern Faded Pelham Blue ; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Weight Relief Ultra Modern; Decke Ahorn; Hals Mahagoni mit Asymetrical Slim Taper mit Contoured Heel Profile; Ebenholz Griffbrett; Standard Trapezoid Einlagen; 22 Medium Jumbo Bünde; Mensur 628mm (24,72"); Sattelbreite...

Kürzlich besucht
Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim

Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim; Pre Amp & DI für E-Gitarre; der hochohmige Eingang erzielt den optimalen Klang mit passiven Standard-Tonabnehmern, der Gain reicht von Clean bis Overdrive, ein Tone Regler mit breitem Spektrum deckt die beliebtesten Sounds ab...

Kürzlich besucht
Rockboard Pedalboard w.Gig Bag DUO 2.2

Rockboard Pedalboard with Gig Bag DUO 2.2; Pedalboard für Effektgeräte; für ca. 5 bis 9 Effektpedale (je nach Größe); verwindungssteife und leichte Aluminium-Konstruktion; Slot Design für einfache Pedal-Montage; beidseitige Montagebohrungen für RockBoard LED Light (nicht im Lieferumfang enthalten); hergestellt aus...

Kürzlich besucht
Walrus Audio MAKO D1

Walrus Audio MAKO D1; Effektpedal; Digitales Stereo Delay Pedal; Für Live- und Studioanwendungen; Stereoeingang und Stereoausgang; 5 Delay-Programme: Digital, Mod, Vintage, Dual, Reverse; "Digital": transparentes Delay z.B. für Rhythmusgitarre; "Mod": zufällige Tonhöhenmodulation des Echos für unkonventionelle Sounds; "Vintage": inspiriert von...

(1)
Kürzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

Kürzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo Bünde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

(3)
Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenröhren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 1x 6V6GT; Bestückung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschlüsse: Instrument Input (6,3...

Kürzlich besucht
NEO Instruments micro Vent 122

NEO Instruments micro Vent 122; Nachbildung des Rotoreffekts eines Leslie 122; ideal für Gitarren-, Orgel- und Keyboardsignale; Zwei wählbare Geschwindigkeiten (Speed1 continous, Speed2 Slow/Stop/Fast); Variable Abstandsregelung zwischen Mikrofon and Rotor; True Bypass; 6.3mm Klinke Ein- und Ausgang; Abmessungen: 113x 65x...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.