Tama HH905D Hi-Hat Iron Cobra Lever

32

Hi-Hat Ständer

  • Iron Cobra Lever Glide Modell
  • verstellbarer Fußplattenwinkel
  • extrem widerstandsfähiges Kevlar Band verbindet die Fußplatte mit dem Hi-Hat Stab
  • Duo-spike Gummi - Metallspitzen Füße
  • Tilt System
  • zweibeinig
  • doppelstrebig
  • Quick-Set Hi-Hat Clutch
  • 6-fach einstellbare Federspannung
  • klappbare Pedalplatte
  • schrägstellbar
  • zweiteiliger Fernsenblock für bessere Haltbarkeit
  • inkl. zusätzlicher kurzer Hi-Hat Stange
Erhältlich seit März 2017
Artikelnummer 407210
Verkaufseinheit 1 Stück
Mit Bodenplatte Ja
Einstellbare Federspannung Ja
HiHat Maschine 2-beinig Ja
Kabel-HiHat Nein
349 €
379 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 21.06. und Samstag, 22.06.
1

32 Kundenbewertungen

4.9 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Stabilität

Verarbeitung

18 Rezensionen

G
Meine neue Lieblings-HiHat-Maschine
GetTheHorns 08.09.2019
Eins vorneweg: Ich hatte schon lange ein Auge auf diese HiHat-Maschine geworfen, mir aber immer gedacht, es lohnt sich nicht. Ich hatte den deutlich günstigeren . Was mich als alter Penetrant immer gestrt hat, war dass das Pedal der HiHat-Maschine nicht zu den Pedalen meiner Iron Cobra passt, die ich seit nunmehr zwei Jahren spiele und mit der ich sehr zufrieden bin. Mit Tama-Hardware habe ich generell immer gute Erfahrungen gemacht. Einzige Ausnahme sind die Multiklammern, die ich furchtbar fummelig und unpraktisch finde.
Nachdem ich enttäuscht war über die Pearl Eliminator, die sich in der gleichen Qualitätsklasse befinden sollte und fast genauso viel kostet wie die Tama HH905D, war ich mir nicht sicher, ob ich noch einmal so viel für eine HiHat-Maschine ausgeben will.
Aber, siehe da, es hat sich gelohnt Warum es nicht längst Standard ist, dass HiHats nur mit zwei Beinen ausgeliefert werden (das Pedal bildet ja das dritte Standbein) und sich schräg stellen lassen (schließlich soll man ja auch alle anderen Becken schräg – zum Drummer hin gekippt – aufhängen), ist mir ein Rätsel. Aber die Tama-Maschine liefert so viele Einstellmöglichkeiten, dass man die HiHat garantiert genau da haben kann, wo man sie haben möchte.
Kurzum: Sehr empfehlenswert, aber bei dem Preis werden es sich die meisten wohl zweimal überlegen.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Ein längst überfälliger Kauf!
KotelettJoe 17.01.2022
Bei Fußmaschinen geizen die wenigsten, wieso wird dann von so vielen Musikern das Hi-Hat Pedal vernachlässigt? Nachdem ich nun 15 Jahre auf dem selben Durchschnittspedal rumgetreten habe, dachte ich mir, dass ich auch da etwas aufwerten muss - und das hat sich gelohnt! 15 Jahre hat mein Tama-Billo-Pedal ohne zu Meckern mitgespielt und ich bin mir sicher, dass dieses wunderschöne, solide und unglaublich präzise Pedal locker auch 30 Jahre mitspielen wird. Die Feinfühligkeit ist zugegebenermaßen gewöhnungsbedürftig. Jedoch ist das eine Sache von einigen Stunden sich restlos daran zu gewöhnen und will es danach auch nicht mehr missen. Ich war etwas entsetzt, nachdem ich nach einigen Wochen wieder ein „klassisches“ Pedal bedienen durfte und die Becken sich bei meiner neuerworbenen Spielweise quasi nicht geöffnet haben.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

RM
Auf die nächsten 15 Jahre (oder mehr)
Roland Maschke 02.04.2022
Vielen Teilen meiner Hardware bin ich Jahre und z.T. Jahrzehnte treu. Als Hobbydrummer werden sie nicht übermäßig beansprucht, und so hatte ich meine 600er Sonor Hihat auch über 15 Jahre im Einsatz.
Eines der für mich ausschlaggebenden Kriterien für die (nicht unerhebliche) Neuinvestition war die Möglichkeit, die Maschine neigen zu können. Wenn ich beide Pedale optimal positioniere (single Bassdrum), sind die Hihat-Becken etwas zu weit weg. Durch moderate Neigung kann ich nun die entscheidenden Zentimeter rausholen. Das macht es deutlich komfortabler.
Auch meine ursprüngliche Unsicherheit, wie sich denn der "Lever Glide" Mechanismus auswirken würde, verschwand innerhalb der ersten Minuten. Die Maschine läuft butterweich, trotzdem direkt und lässt sich super dosieren.
Lediglich die Schrägstellung des unteren Beckens ist nicht so ganz meins. Durch die Federung bleibt es halt immer am oberen Becken kleben. I know: it's a feature, nor a bug!
Da habe ich doch die simple Lösung von Sonor sehr vermisst, und zum Glück passt das Oberrohr einer 4000er Sonor Hihat samt Schrägsteller. Das gibt's relativ günstig als Ersatzteil zu bestellen … just saying ;-)

Also: top verarbeitete Hihat-Maschine mit professionellen Funktionen zum Wohlfühlen.
Stabilität
Verarbeitung
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Alles was man braucht
MKDrums 13.07.2019
Da ich schon ein Iron Cobra Bass-Pedal besitze und einen neuen Hi-Hat Ständer brauchte, weil beim alten die Clutsch ihren Geist langsam aufgab und die innere Führung des Öffnungsmechanismus verbog, entschloss mich auch auf Grund der Lever Glide Umlenkung für den HH905D.
Trotz der nur zwei Beine steht er stabil und wackelt auch nicht bei unebenem Untergrund, da er durch zwei Beine und Bodenplatte auf drei Punkten steht. Abgerundet durch die gut durchdachte Clutch ohne lästige Schraube oder Mutter und kegelförmige Aufnahme des Hi-Hat Stabs bin ich vollends zufrieden! Das einzige wie immer bei solchen Produkten was mich als Student stört ist der hohe Preis, der sich hoffentlich über die Haltbarkeit sich wieder amortisiert...
Stabilität
Verarbeitung
Handling
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden