Moog Mavis

12

Do-it-yourself Synthesizer Bausatz

  • 1-stimmig analog
  • Set beinhaltet alle notwendigen Bauteile
  • als Standalone Desktop Synth oder 44 HP Eurorack Modul nutzbar
  • analoger spannungsgesteuerter Oszillator (VCO)
  • analoger -24 dB Moog Tiefpass-Ladder-Filter
  • 4-stufiger analoger Hüllkurvengenerator (EG)
  • analoger Niederfrequenz-Oszillator (LFO)
  • Pulsweitenmodulation
  • modulare Utilities: Attenuators, Offsets, Mults und ein flexibler DC-coupled Mixer
  • Sample und Hold
  • analoger Voltage Controlled Amplifier (VCA)
  • 24-Point Patch Bay: 3.5 mm Miniklinke
  • Keyboard mit einer Oktave mit Glide und Scaling
  • Anschlüsse: 3.5 mm Miniklinke
  • Abmessungen (B x T x H): 228,6 x 133,4 x 38,1 mm
  • Gewicht: 0,43 kg
  • inkl. externem Netzteil und Patchkabel

Hinweis: Bausatz, der vom Kunden montiert werden muss.

Erhältlich seit Juni 2022
Artikelnummer 544471
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Tasten 13
Anschlagdynamik Nein
Aftertouch Nein
Keyboard Split Nein
Modulation Wheel Nein
Anzahl der Stimmen 1
Tonerzeugung Analog
MIDI Schnittstelle Keine
Speichermedium Keine
USB Anschluss Nein
Effekte Keine
Arpeggiator Nein
Anzahl der analogen Ausgänge 1
Digitalausgang Nein
Display Nein
Pedal Anschlüsse Keine
Maße 229 x 133 x 38 mm
Gewicht 0,4 kg
Mehr anzeigen
289 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 24.02. und Montag, 26.02.
1

12 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

8 Rezensionen

H
Mein Liebling
Hotcha 13.01.2023
Müsste ich mich für einen einzigen Synth entscheiden, wäre es ganz klar der Mavis. Der typische Moog-Sound ist am Start. Die Filter erinnern ebenfalls an die grösseren Modelle, man hat in dieser Hinsicht nie den Eindruck, mit einer minderen Version eines Moog zu arbeiten. Einzig bei der Anzahl der Features merkt man den Preis. Wobei man mit Patchen sehr viel rausholen kann, zum Beispiel ist dann auch ein Wave Folder aktiv, das finde ich eigentlich spektakulär, bei diesem Preis. Die Mothers haben das auf jeden Fall nicht. Weiter kann man durch Patchen mit anderen Geräten unglaubliche Effekte und Sounds herausholen, der Mavis bietet sich also an, für wenig Geld sein bisheriges System kräftig aufzumotzen. Andere mögen bei mir kommen und gehen, aber Mavis bleibt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Guter Einstieg in Moog Klangsynthese
Michael786 21.07.2022
Mir persönlich gefällt der Moog Mavis sowohl vom Klang als auch von der Qualität sehr gut. Er eignet sich als Zusatzkomponente im Studiosetup, als Komponente im Eurorack und als Einsteigergerät. Natürlich kommt er sehr minimalistisch daher, bietet aber die Möglichkeit des Wave-Folding, was zum Experimentieren anregt. Allerdings finde ich den Preis überteuert, speziell wenn man bedenkt, dass es in dieser Preisregion wesentlich leistungsfähigere Synths gibt.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
6
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
S
Maybe slightly overpriced
Saulicansay 05.07.2022
Bearing in mind you have to make this up yourself, which means you’re involved which is nice, it nevertheless leads the product to be slightly overpriced. I still like it though…
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
13
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
Il a "presque" tout d'un grand
Dnalor91 10.04.2023
Bien sûr, il y a certains points en retrait, dont :
=> une coque en plastique cheap (mais une façade en métal tout de même)
=> un patchbay étriqué et avec une sérigraphie laborieuse, limite Behringer Neutron (sans doute plus pratique en table top que dans une rack comme je l'ai fait)
=> des boutons de modulation trop petits, ce qui nuit à la précision (le prix du kit de remplacement est usurier ...)

Mais ce n'est pas un Moog au rabais. Tout est là, immédiatement, dès le premier contact :
=> le son évidemment, avec un VCO digne de la marque
=> le filtre dont on ne se lasse pas
=> un LFO qui peut faire office de second VCO
=> une modularité exemplaire, intelligente
=> des utilitaires très appréciables (dont un atténuateur et un mixeur)
=> un wave folder qui décuple le potentiel du VCO, voire du LFO, et qui permet des variations des plus subtiles aux plus radicales (de la synthèse additive !! une première chez Moog, East Coast par excellence, qui s'ouvre au West Coast, discrètement !!)

Franchement, pour 299€, il n'y a pas à hésiter. C'est le prix de milieu de gamme pour un seul VCO modulaire. A ce prix vous avez une voix de synthétiseur complète, avec le savoir faire et le son Moog. Attention, si vous envisagez de l'installer dans un Eurorack, la nappe d'alimentation 10/16 n'est pas fournie ...

J'ai un Moog Voyager. Certes ce n'est pas tout à fait au niveau mais ça sonne bien Moog (et le wave folder est une ouverture qui mérite à elle seul cet achat).

Enjoy as I do !
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube