Lewitt LCT 540 S

9

Großmembran Kondensator Mikrofon

  • Richtcharakteristik: Niere
  • Signal-Rausch-Abstand: 90 dB (A)
  • Grenzschalldruckpegel: 136 dB
  • 0 dB Vordämpfung
  • Empfindlichkeit: 41 mV/Pa, -28 dBV/Pa
  • Pad in drei Stufen schaltbar: 0 dB, -6 dB und -12 dB
  • Low Cut in drei Stufen schaltbar: linear, 80 Hz (6 dB/Oktave) und 160 Hz (6 dB/Oktave)
  • Abmessungen: 158 x 52 x 36 mm
  • Gewicht: 371 g
Erhältlich seit Dezember 2018
Artikelnummer 453914
Verkaufseinheit 1 Stück
Röhre Nein
Richtcharakteristik umschaltbar Nein
Richtcharakteristik Kugel Nein
Richtcharakteristik Niere Ja
Richtcharakteristik Acht Nein
Low Cut Ja
Pad Ja
Inkl. Spinne Ja
USB Mikrofon Nein
639 €
699 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 25.04. und Freitag, 26.04.
1

Eigenrauschen unter dem Nullpunkt

Das Lewitt LCT 540 Subzero ist ein innovativ konstruiertes Großmembran-Kondensatormikrofon mit fester Nierencharakteristik, das sich durch eine hohe Empfindlichkeit und ein extrem geringes Eigenrauschen (unterhalb der menschlichen Hörschwelle) auszeichnet. Als transformatorloses Mikrofon mit transparentem Grundklang ermöglicht es hochgradig detaillierte Aufnahmen und eine realistische Abbildung der unterschiedlichsten Schallquellen, wobei es die tendenziell warmen und musikalischen Eigenschaften eines Großmembraners beibehält. Das LCT 540 S wird mit einer passenden Spinne, einem magnetischen Popschutz, einem Windschutz, einer Aufbewahrungstasche und einem robusten Transportcase geliefert.

Praktische Zusatzfunktionen

Das Lewitt LCT 540 Subzero setzt auf ein modernes Design und bietet auf seiner Vorderseite mehrere Steuertaster mit zugehörigen Status-LEDs. So lassen sich bei aktiver Phantomspeisung ein zweistufiges Lowcut-Filter (80 Hz, 160 Hz) und ein ebenfalls zweistufiges Pad (-6 dB, -12 dB) zuschalten, und auch wenn das Mikrofon zwischenzeitlich von der Versorgungsspannung getrennt werden sollte, bleiben die entsprechenden Einstellungen erhalten. Hilfreich für den Soundcheck ist zudem eine interne Übersteuerungswarnung, die über eine LED auf zu hohe Pegel hinweist. Optional kann für solche Fälle sogar eine Funktion zur Pegelabsenkung aktiviert werden, die das Pad automatisch auf einen passenden Wert setzt.

Professionelles Werkzeug

Mit seinen hervorragenden Spezifikationen und seinem gleichzeitig verhältnismäßig günstigen Preis eignet sich das Lewitt LCT 540 Subzero sowohl für Profis, die einen charakterlich zurückhaltenden und detailliert klingenden Großmembraner für ihr Studio suchen, als auch für ambitionierte Einsteiger, die einen hochwertigen Allrounder für Gesangs- und Instrumentalaufnahmen benötigen. Dank seines ultra-geringen Eigenrauschens und besten Voraussetzungen für starke Klangbearbeitungen ist das Mikrofon zudem eine gute Wahl für Sound-Designer oder Foley-Künstler, die für das Recording von Samples selbst leisester Schallquellen gerüstet sein wollen.

Über Lewitt

Gegründet im Jahr 2010 in Wien bezeichnet sich das mittelständische, österreichische Unternehmen Lewitt selbst als die weltweit am schnellsten wachsende Mikrofonmarke und tatsächlich hat sich Lewitt in kürzester Zeit einen Namen unter Produzenten gemacht. Der Grund: Ein leidenschaftlich arbeitendes Team, das bemerkenswert transparent klingende Kondensatormikrofone mit geringem Eigenrauschen herstellt. Die Entwicklung wird in Österreich durchgeführt, aber unter anderem durch die Produktion der Mikrofone in China kann Lewitt seine hochwertigen Produkte zu äußerst niedrigen Preisen anbieten.

Großer Dynamikumfang

Mit seiner hohen Empfindlichkeit von 41 mV/Pa, seinem folglich hohen Output und seinem geringen Ersatzgeräuschpegel von 4 dB(A) ist das Lewitt LCT 540 Subzero eine hervorragende Wahl zur Aufnahme von leisen Signalen, die bis ins kleinste Detail erfasst werden sollen. Aber auch für laute Schallquellen ist das Mikrofon dank eines Grenzschalldruckpegels von 136 dB (bei deaktiviertem Pad) bestens geeignet. So lässt sich das LCT 540 S problemlos als neutral klingendes Overhead-Mikrofon oder gar Close-Mic an einem Drumset oder Percussion-Setup einsetzen. Da jedes Mikrofon vor der Auslieferung mehreren Messungen unterzogen wird, die sicherstellen, dass es keine bedeutenden Abweichungen unter einzelnen Modellen gibt, lassen sich auch zwei separat erworbene LCT 540 S bedenkenlos im Stereo-Verbund nutzen.

9 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

5 Rezensionen

M8
Top bei Gesangsaufnahmen
Martin 87 07.07.2020
Ich nutze das Lewitt LCT 540 S vorwiegend für Gesangsaufnahmen und bin von dem detailreichen und klaren Sound begeistert.
Auch bei akustischen Instrumenten, sowie Percussion überzeugt der Klang.
Hier kommt dem Mikro zu Gute, dass es einen optional zuschaltbaren Low-Cut (80 Hz und 160 Hz), sowie einen PAD-Schalter (-6 dB und -12 dB) hat.
Das beleuchtete Logo in der Mitte ist gleichzeitig eine Clipping-Anzeige.
Ausgeliefert wird das Mikro in einem massiven Kunststoff-Case, das einen sicheren Transport garantiert.
Ein Design-Highlight ist der mitgelieferte Popschutz aus Metall, welcher über Magneten am Mikro befestigt wird.
Nach einigen Wochen in Verwendung bin ich sehr zufrieden mit dem Gesamtpaket und Preis/Leistung stimmt.
Bei der Verarbeitung habe ich einen Stern abgezogen, weil bei dem ersten Mikro der PAD-Schalter nicht funktioniert hat.
Das Mikro wurde aber von Thomann umgehend getauscht und bisher hatte ich keine Probleme mehr damit.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
L
Un micro fantastique
Laurend 24.02.2023
En complément de mes C414, je cherchais des micros cardio de même niveau pour compléter mon set. Bingo ! Le son est naturel sans la froideur analytique du 414 XLS ou la brillance exagérée du XL2. Grand micro encore méconnu.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
D
As quiet as they claim
DrCheese 08.01.2022
I got two of these microphones to be able to record extremely quiet and delicate sounds in stereo with electrical noise not becoming a problem. I have tested the Lewitt LCT 540S against other notably quiet large diaphragm condenser microphones, such as the AKG C414 XLS and the Neumann TLM103, and the Lewitt still has an edge in critical situations. I haven't tested it against a Rode NT1 which would be an obvious challenger.

Typically it is the microphone and not the preamp that is introducing noise when using sensitive condenser mics, but a mic preamp with an EIN of -127 dBu or better should be used. The Lewitt LCT 540S also has a higher sensitivity than most other mics is in its class so you won't need to raise the preamp gain quite so high anyway. The specifications Lewitt provide in the documentation and on their website are extremely rich and they seem extremely approachable, helpful and innovative as a company.

What you do quickly realise as you amplify very quiet sounds is that it is environmental noises - distant central heating, air conditioning, neighbours talking, distant traffic, the buzzing of a dimmer switch that become the noise problem so it becomes necessary to address the recording environment - improve isolation, turn off machines, record late at night - in order to fully exploit this mic's potential.

It is important to anticipate the limitations of this mic, not due to its quality but simply due to physics. A 1-inch large diaphragm is never going to be as responsive to dynamic transients and very high frequencies and ultrasonic frequencies as a small diaphragm mic, but then a small diaphragm mic will always have more self noise, again due to physics. For ultrasonic frequencies and very high frequency detail I might still prefer my Sennheiser 8000 series mics. When pitching sounds down the Lewitt sounds duller than the Sennheiser SDCs.

The Lewitt comes in a virtually bomb-proof case. Thick foam padding in the case saves the mic from shocks if it takes a tumble while in its case.

It comes with a plastic and elastic shock mount which fulfils its main job but the hinge is sometimes hard to tighten sufficiently to prevent the mic from drooping. I'm wary of tightening it to the point where it breaks. A less smooth type of plastic might have helped this. The clutch that grips the base of the mic is also a little hard to find the optimal tightness with - just take care and give the mic a little test tug before inverting it. The first shock mount I received with one of the mics was rather crooked on account of the elastics being unevenly fitted. but Lewitt were kind enough to send me a new one (along with pens, stickers and wrist bands) when I pointed this out to them.

I actually bought a couple of Lewitt DTP 40 MTS microphone mounts which work well with the 540S and are simpler and firmer than the included shock mount, albeit without the suspension. They help with positioning the mics in tight spaces or setting up an XY configuration. Perhaps Lewitt could have included these as an alternative mounting option in the 540S set.

The 540S takes a second to be ready after applying phantom power as it goes through a short boot up procedure but in practice I have found it to be completely reliable and free of pop, crackles, roars etc that can sometimes be produced by moisture on the capsule. I haven't used them outdoors yet though.

Other nice things included are the magnetic mesh pop shield and a foam windshield.

I don't really use the pads or highpass filters on the mic very much. I occasionally use a highpass filter when recording voiceover or to suppress proximity effect when extreme close miking. I haven't used the key-lock or clipping history functions yet and I'm not recording sounds loud enough to necessitate the use of the pads, but it's nice to have them there.

I used one to record some female vocals and did find it a little over responsive to sibilants - this is definitely a modern FET mic, but at the same time it sounds more refined in the upper frequency register than most lower-priced large diaphragm condensers.

In conclusion, I certainly recommend this mic for the recording of soft sounds with the absolute minimum of microphone self noise. The shock mount has good and bad points in my opinion.
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate dk
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
MC
1 til 1
Marcus Christensen 09.10.2020
Det er den reneste mest autentiske mikrofon jeg har hørt. Den er bygget og lyder, som en mikrofon til 10.000, men koster det halve. Hvis du er ude efter en speak mikrofon er det et virkeligt godt bud!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube