Harley Benton British TrueTone

209 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
34 Textbewertungen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Marshall für Mädchen
Martin S. 303, 02.01.2015
Moin,
Meine Tochter(8) sagte zu diesen Pedal als sie es sah
Papa ist das für Mädchen, na ja aber nur der Look.

Zu erst sehen wir den Preis und das kleine Ding leistet schon
extrem VIEL dafür.
Teurere Pedale klingen meist Besser oder auch viel Besser,
aber selbst die kommen nicht an einen Amp ran selbst wenn sie das gleiche Kosten.

Wie weit es von richtigen Marshall weg ist?
Wo ist der Marshall Sound zum Vergleich. Krieg man mit allen Marschall den Sound von Van Halen,Hendrix,Blackmore oder andere hin, wie weit sind die eines Marshall-Amp selbst von einander Marshall-Amp weg......
.................Jetzt wird es Philosophisch..............
.............das Pedal geht schon in die richtige Richtung.

Wichtig ist das man seinen Sound damit hinbekommt oder wie bei mir
einen zusätzlichen oder alternativen Sound schafft.
Und für 29,90 bekommt man hier einen Sound mit den man Arbeiten
kann.

Der Tech21 SantAmp ist luftiger-natürlicher Kostet aber auch bisschen
mehr und den Vergleichen wir ja auch nicht mit einen Kemper, der noch
Besser klingt und bei mir nicht nur das Portemonnaie sondern auch mein Konto
Sparschwein und alles ANDERE sprengen würde.
Und ich sicher nicht wie Künstler XY klingen würde (was ich auch nicht wolle).

Der mini POD hat einfach mehr Einstellungen (Verstellungen)
ist Programmierbar und hat Effekte.
Liegt aber Sound mäßig im Umfeld, für meinen Geschmack zu kompliziert
in der Bedienung wird erst leichter wenn das Ding an PC via USB verbunden wird. Ich Verfahre mich immer bei den Einstellungen, hier was zu, da was weg, noch ein bissl Kompression und an nächsten Morgen kann ich den ganzen Quatsch den ich in einer 3 Std Nachtaktion eingespeichert habe nicht mehr Hören. Das ist mir alles zuviel.

Das Rauschen ist ein bisschen höher als beim Tech und der POD hat Noisegate, aber.........

.............DAS DING MACHT FÜR 29,90 EINE MENGE SPASS!

Es ist unkompliziert, robust und extrem Billig.
Mit einen guten Zerre/Boost Pedal davor, lebt das den noch mehr auf.

Cooles Teil dieses Girlie-Marshall-Pedal
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Harley Benton - immer wieder gute Erfahrungen
Flori VKII, 06.02.2018
Zur Einleitung sei gesagt, ich bin absoluter Hobbygitarrist ohne gehobene Ansprüche. Ich spiele bislang nur über einen kleineren Modelling-Amp sowie einen 1x12 Röhrencombo Marke Peavey. Für den Peavey war ich auf der Suche nach einem anderen Crunch bzw. Leadsound. Da ich bislang mit Pedalen keine Erfahrung hatte, habe ich zum Harley-Benton British TrueTone gegriffen. Sozusagen für einen Low-Budget-Test.

Das Pedal ist aufgebaut wie die meisten Vertreter dieser Zunft, über den EQ lassen sich die üblichen Parameter einstellen und haben auch einen guten Regelweg und perfekten Drehwiderstand. Mit der unteren Reglerreihe kann man die Lautstärke (Level), das "Voicing", und Gain (bzw. Drive) einstellen.

Ich persönlich finde, das der Ton über den direkten Weg (Gitarre - Pedal - Amp-Eingang) durchaus als "Marshallig" oder vergleichbar durchgeht. Die Dynamik ist gut. Akkorde klingen auch bei Drive bis 2 Uhr nicht stark verwaschen. Für mein Gehör ist von Blues bis 80er Metal klanglich alles Abbildbar. Ich würde das Pedal wieder kaufen und schaue mir sicherlich bei Gelegenheit noch ein anderes aus der Serie an. Kauftipp von mir!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Ideal für ein Homerecording-Pedalboard
Froschius, 22.12.2018
Ich hatte bereits das American Sound Pedal dieser Reihe und bin von dem British TrueTone gleichermaßen begeistert. Ich nutze es als "Verstärker" und Cab Simulator auf meinem Homerecording Board. Mit guten Zerren (OCD und Okko KingKrunch) sowie einem Reverb-Pedal (TC Hall o Fame 2) bekommt man für 30¤ ein wirklich überzeugendes Pedal um direkt ins Interface zu gehen. In dieser Kombination überzeugt es mich deutlich mehr als digitale Multieffekte. Natürlich ist es vom Spielgefühl nicht identisch mit einem Röhrenamp aber es ist insgesamt wirklich nah dran.
Man muss sich allerdings etwas Zeit nehmen, um seinen Sound zu finden, da die Potis äußerst effektiv arbeiten und miteinander interagieren.

Negatives:
- Die Zerrsounds gefallen mit bei dem British TrueTone und bei dem American Sound überhaupt nicht. Da ich es allerdings als Pedalplattform nutze ist das völlig egal, denn die Cleansounds sind hervorragend und es versteht sich super mit anderen Pedalen.
- Die Strombuchse ist wackelig und verarbeitet. Außerdem würde ich sie mir an der Kopfseite wünschen statt seitlich.
- Es wäre toll, wenn die CabSim einen An/Aus-Schalter bekommen könnte.

Fazit: Für den o.g. Zweck angesichts des Preises ein absoluter no-brainer! Für Pedalfans die zuhause keine Röhre spielen können ein toller Ampersatz. Hat bei mir einen wesentlich teureren Preamp von TwoNotes + CabSim-Pedal mühelos verdrängt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Klare Empfehlung
Konterfrei, 27.12.2018
Ich nutze den Treter für einen angezerrten Sound.

Die Möglichkeiten den Sound zu beeinflussen sind mehr als zufriedenstellend. Der Zerrsound ist wie der Name schon sagt klassisch Britisch und passt super zu meinem JCM900.

Der Preis ist fast schon lächerlich.

Hier kriegt man nen ordentlichen Treter mit gutem Sound zu einem wirklich tollen Preis
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Schnäppchen!
Ulrich990, 30.12.2017
Ich hatte bei der Bestellung keine großen Erwartungen und bin sehr positiv überrascht worden. Nach etwas Herumprobieren habe ich exakt das erreicht, was ich haben wollte: deftige britische Rock-Sounds.

Die Regler Voice und Drive hängen direkt voneinander ab, Mit etwas Feingefühl lassen sich die typischen Sounds verschiedener Dekaden erreichen. Bei extremer Verzerrung nehmen die Nebengeräusche (naturgemäß) zu. Das liegt allerdings in Bereichen, die zumindest ich nicht benötige. Ansonsten kriegt selbst ein günstiges Noisegate das leicht in den Griff.

Bei nicht allzu übertriebener Verzerrung, lässt sich auch ganz traditionell mit dem Volume-Regler der Gitarre gut arbeiten.

Ich bin so zufrieden, dass ich mir den American TrueTone auch noch zugelegt habe.

Für den Preis super, aber auch im Vergleich zu wesentlich teureren Tretern ein Kracher.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Hey viel Spaß für wenig G!eld
Guitar Oldie , 14.02.2019
Für mich Zuhause zum üben einfach Super.
Ich habe alle True Tone Pedale.
Viel Sound für diesen Preis.
Einfach Testen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
British Voice
JayTi, 21.06.2017
Ich habe das Pedal gekauft um meinen Amp zuhause aufzuwerten.

Das Pedal erzeugt an einem Clean-Amp, also Transistor Amp einen sehr angenehmen und gut modellierbaren Sound.

Leider habe ich zuhause einen Modeling-AMP (Yamaha THR-5) der auf den klang vom Pedal etwas zickig reagiert, weshalb ich das Pedal dort nicht nutze.

Im Proberaum an meinem Marshall Röhrenverstärker, klingt es im Clean Channel echt brauchbar, aber halt nicht so Gut wie der Chrunch Channel des selbigen Verstärkers.

Ich würde dieses Pedal jedem empfehlen, der seinen Transistor-Amp ein wenig aufpeppen möchte, für mich ist das Pedal leider nix.

Preis/Leistung ist in Ordnung
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Budget Purple
RiffRudi, 12.12.2017
Warum ist dieses Pedal "Purple"-farbig lackiert? Strato-Kopie dran und vielleicht noch ein wenig Hall dazu (z.B. mit einem weiteren Pedal) - abrocken mit britischstem Sound für den Preis von nicht mal einer Tankfüllung. Der Sound tendiert stark in Richtung der bekannten englischen Verstärker aus den 70ties. Das Teil macht mit seinem tollen Sound Riesenspass, vollaufgedreht gibt es ein paar Nebengeräusche, die man aber tolerieren kann. Die Batterie sitzt sehr stramm im Pedal - der Wechsel macht weniger Spaß, dafür ist der Stromverbrauch sehr moderat. Benutze das Pedal selbst nicht "on the Road", würde da aber aufgrund der robusten Bauweise kein Problem sehen. Vielfältige Einstellmöglichkeiten (im Rahmen der britischen Rocksounds). Eindeutige Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Sound top - Verarbeitung geht so
Sir Brain, 25.05.2018
Mit einem durchaus schlechten Gewissen - aufgrund des extremen Kampfpreises - habe ich mich dann doch entschlossen, den British TrueTone auszuprobieren. Nach dem Auspacken ein kurzer optischer Check: Sieht gut aus, das Teil ! Nach dem Anschließen war ich tatsächlich sehr positiv überrascht. Vor dem cleanen Kanal meines HotRod Deluxe mit einer Fender Telecaster klingt der Zerrer wirklich gut. Der Sound reicht von Blues bis Hard Rock. Ein wenig gewöhnungsbedürftig sind die Einstellungsmöglichkeiten. Man verzettelt sich leicht und man sollte ein wenig Geduld mitbringen. Aber es lohnt sich: Das Teil klingt wirklich cool und ist sehr vielseitig.
Ein dicker Wermutstropfen sind die Nebengeräusche. Je mehr Gain umso mehr brummt und rauscht es. Mit einem Gate wahrscheinlich kein Problem. Dennoch habe ich den British TrueTone zurück geschickt, da anscheinend der 9V Anschluss nicht korrekt eingebaut wurde.
Der Stecker sitzt nicht richtig und rutscht leicht heraus. Außerdem verursacht der falsche Sitz des Netzsteckers ein starkes Knacken und Rumpeln. Daher für die Verarbeitung ein "geht so".
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Marshall Sound zum kleinen Preis
28.07.2016
Nachdem mich bereits das American TrueTone Pedal mit seinem sehr definierten Fendersound wirklich positiv überrascht hat, wollte ich mal sehen, wie es sich mit dem Marshall-Pendant verhält...

Kurz um, ich wurde nicht endtäuscht. Mit dem British TrueTone kommt man näher an den Sound eines Marshall Verstärkers herran, als mit irgend einem anderen mir bekannten Pedal. Auch das Ansprechverhalten mit vorgeschalteten Distortion-/Overdrive-/Flanger-Pedalen ist gut und wie man es von einem Amp erwarten würde.

Über den Voice-Regler lässt sich stufenlos zwischen dumpfem vintageartigen - und modernem sehr höhenbetonten/kreischigem Sound hin und her blenden (hier bevorzuge ich persönlich Stellungen von 11-15 Uhr). Es ist aber zu beachten, dass mit dem Hochdrehen des Voicereglers auch der Gain erhöht wird. Also den Gain-Regler besser etwas runter drehen, wenn Voice hoch gedreht wird.

Der Gainregeler selbst arbeitet wie man es von Marshall-Amps kennt/erwartet. Im niedrigen Bereicht ist der Sound klar und warm, im höheren Gain-Bereicht wird stark, aber immernoch sehr sauber verzerrt. Der Sound der Verzerrung geht akustisch in Richtung SolidState/Transistor-Amp...Röhrensound kann man hier selbstverständlich nicht erwarten.

Ansonsten kann ich noch sagen, dass der Dreiband-EQ seine Arbeit tadellos verrichtet und der Volumenregler auf 12 Uhr genau richtig positioniert ist.

Bei dem Preis eine Absolute Kaufempfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Billig ist nicht immer gut
chris_schaper, 22.09.2018
Als ich das Pedal hier gesehen hab, hab ich es direkt bestellt weil ich nicht glauben konnte dass es ein so günstiges Pedal mit gutem Sound gibt. Als es dann angekommen war, war ich sehr zufrieden mit der Verarbeitung und dem Aussehen des Pedals, doch als ich es angeschlossen hab, war ich nur enttäuscht. Von Features kann man hier nichts sagen, den Sound des Pedals bekommt man auch mit einem Mittelklasse-Verstärker hin. Was ich jedoch am schlimmsten finde, ist der sehr laute Knacksound, den das Pedal immer macht wenn man es an oder austritt. Harley Benton hat mich eigentlich noch nie enttäuscht, aber dieses Pedal kann man sich nur an die Wand hängen. (Sieht ja auch super aus!) Also lieber ein bisschen mehr Geld ausgeben und ein anständiges Pedal mit gutem Schalter haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Idealer Amp-Simulator
Parade Me, 28.01.2016
Ich wollte das Teil für zu Hause haben, Recording und üben. Für ersteres war das Pedal nicht so gut. Mir fehlt da einfach die Dynamik eines echten Amps; allerdings funktioniert das mit dem Vorbild (SansAmp von TechEinundzwanzig) auch nicht besser. Insofern kann man sich das Geld sparen und gleich zum British Tone greifen, dann bereut man weniger.
Zum Üben aber - vor einen Laney Cup 10 geschaltet - ist das Teil ein Traum. Hat zwar keinen True Bypass (wenn das Pedal ausgeschaltet ist saugt es HighEnd und man kann dann sogar hörbar Gain reindrehen... weird), aber dafür unendlich viele Möglichkeiten, was den Sound angeht.
Vorm Amp ist das Teil dann sogar wieder richtig dynamisch und reagiert auf Anschlag und Spielweise. Der Voice Regler macht das Pedal wirklich unglaublich vielseitig. Clean kann man von dünn "boxy" für Country bis cremig für Blues alles haben was man braucht. Angezerrt kommt man aus dem Experimentieren gar nicht mehr raus - sowohl der EQ als auch der Voice-Regler wirken sich auf die Gain-Struktur aus, weswegen man - wieder - unendlich viele Möglichkeiten hat. Und volle Zerre - das Selbe von vorn, Spielspaß bis übermorgen.
Manchmal wünscht man sich nur, man könnte die Amp-Simulation Bypassen (wie beim SansAmp) um den Charakter des (echten) Amps nicht zu verfälschen. Aber wozu hat man Lötkolben und Google.
Live hat das Teil sogar mein EQ-Pedal ersetzt - rauscht einfach weniger.

Fazit:

Negativ:
Kein TrueBypass
Verfälscht das Signal wenn ausgeschaltet
Regler wirken sich, wenn ausgeschaltet, auf d. Signal aus
Undynamisch wenn direkt in die Recording Software
KeinSimulations-Bypass
Positiv:
Unendliche Klangmöglichkeiten
Detaillierter Klang ohne zu matschen
3-Band EQ
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Sehr gut auch für Anfänger
Steffi_182, 16.02.2018
Ich bin ja kein Anfänger was das Gitarre spielen angeht, aber dafür im Umgang mit Effektpedalen.
Nach einigem rumwerkeln hab ich es geschafft, dass alles lief wie es sollte und konnte gleich loslegen!
Von der Optik bis zum Sound ein super Produkt, dass ich gerne weiterempfehle.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Effektvoll
07.01.2017
Habe mir das Teil für zuhause an meinen HB GA15 gekauft und bin sehr zufrieden...
Soundmäßig klingt es wirklich gut, passt zu meinem Verstärker. Da kommt Freude auf, wirklich schöner Overdrive, auch bei Zimmerlautstärke...
Rauschen oder Brummen habe ich keines bemerkt.

Also für den Preis, bekommt man wirklich viel Spaß...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Ein kleines Klangwunder
Jürgen665, 14.10.2012
Neben dem AC Tone habe ich mir nun auch den British Tone bestellt, der genauso ein kleines Klangwunder, wie der AC ist.
Ich habe ihn an meinen 70watt Fender Hybrid Amp angeschlossen und muss sagen, dass er den ansonsten eher cleanen Charakter des Brüllwürfels schön Richtung Marshall biegt.
Gerade Blues und Hendrix Sachen klingen nun bedeutend Fetter als vorher. Wer auf oldschool Rock steht, ist mit dem Lila Kästchen gut bedient. Die Verabeitung ist auch okay. Die Drehknöpfe sind sogar fester auf dem Gehäuse angebracht als bei den anderen HB Effekttretern.
An den absolut neutralen Monitorboxen in meinem Heimstudio klingt der British Tone auch ziemlich gut und authentisch. Wenn man die Augen schließt, könnte man meinen, man steht vor 'nem Marshall Turm.
Theoretisch könnte man das Kästchen bei 'nem Gig ohne Amp an die PA anschließen, ohne dass es jemand merken würde.

Als Vergleich habe ich noch die Amp-Modelling Software "Guitar Rig 5", aber ich würde sagen, dass der British Tone noch besser klingt als deren Marshall Amp Version. Irgendwie 'wuchtiger' und 'organischer'.
Also: Holt Euch das Ding!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Bei dem Preis sehr schmackhaft.
Torsten791, 25.06.2011
Sound und verarbeitungstechnisch gibt es für 29,- nichts zu meckern. Leider hat das Pedal einen recht hohen Rauschpegel, der im Heimgebrauch kein Problem ist, bei der Probe und Konzerten aber extrem auffällt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Super Pedal
03.08.2016
Das Pedal dient mir als Overdrive für meinen Hughes & Kettner. Ich kann nur sagen, dass man kann damit echt was aus seinem Verstärker raus holen kann. Das einzige Manko welches ich bemerkt habe ist, dass man ab und zu beim drauf treten den Voice Regler verstellt, da dieser sehr nah am Umschalter liegt (könnte aber auch an meinen großen Füßen liegen :D).
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Zu wenig Crunch
16.10.2016
Ich suchte nach einem Pedal, das den Marshall Sound vom Anzerren bis zur Rockröhre kann. Aber das British TrueTone hört mir auf diesem Weg zu früh auf. Wer wirklich nur Overdrive bis zu den frühen AC/DC sucht, wird hier gut bedient; wer aber auch den "heißen " Marshall möchte, muss ein anderes Pedal nehmen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Schöner Krach Macher
Christoph517, 23.05.2016
Ich habe diesen Effekt an meinen Korg MS-20 mini gehängt und was soll ich sagen. Es entsteht ein wunderbarer dreckiger Sound. Richtig schon verrotzt. Herrlich.

Manch einer würde sich niemals so ein billig Effekt Gerät anschaffen. Aber für ein paar dreckige SFX Sounds für elektronische Tracks reicht es alle mal. Ich bin voll zufrieden damit.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Was für ein Spaß!
Hanjo G., 15.12.2012
Ich mach es mal kurz: Crate mit 2 Zwölfern auf laut, das Pedal davor, Fender Strat dran, unkompliziert Sound suchen, rockt. Wirklich klassicher Rocksound der einfach nur Spaß macht in einem Gehäuse das dazu einlädt mal nen Falltest vom Fernsehturm zu veranstalten. Und die Regler lassen regeln, ich hab meinen Sound, aber ich könnte im Handumdrehen noch zig weitere Einstellungen rauskitzeln die alle gut klingen, je nachdem was man will. Leicht ancrunchen ist ebenso möglich wie total hirnrissiges Supermega-Gain-Gefidel und dazwischen liegt alles, was der Gitarrist mit wenig Geld, aber dem Wunsch nach nach ein wenig Marsh...-Sound braucht. Die Regler laufen ein bißchen sehr leicht, stehen eng zusammen und werden bei unvorsichtigem Getrampel mal gern mit der Fußspitze verstellt, dafür passt ein kompletter Charakter-Preamp in die Hosentasche.

Und das beste: Für den Preis eines Boutique-Pedals bekommt man hier die ganze Serie. Daumen hoch!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Super OD
Dän , 03.04.2018
Der British TrueTone von Harley Benton macht echt spaß zu spielen! Hat von leicht angezerrtem cleanen Overdrive über einen Drive mit mächtig Sound bishin zur Verwendung als Distortion mit gealtiger Zerre alles drauf! Einziges mini Manko ist die etwas schwerfällige Volume-Steuerung, die man ohne Zerr-einbuße kaum etwas leiser bekommt.
Alles in Allem geniales Pedal, mit riesigem Einsatzbereich und sehr viel Spaßpotential!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Der kleine Marshall-Clone
Prinz Acim, 15.03.2018
Genialer Sound und ziemlich nah am Original.
Der Clou - kann mit seinem Speaker-Emulator-Out sogar direkt an das Audiointerface angeschlossen werden, mit beachtlichem Ergebnis!
Große Empfehlung für kleines Geld!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Marshall in the Box mit Rauschen
Rends, 24.11.2017
Ansicht ein schönes Pedal das mehr nach Marshall Amp denn Pedal klingt. Gut gemacht!
Durch die 6 Regler sehr flexibel, da sollte jeder seinen Sound finden.
Der Grund warum ich es dennoch zurückschicke ist, dass das Grundrauschen etwa doppelt so laut ist wie bei anderen Pedalen. Wahrscheinlich hilft ein Noisegate, besitze nur keins.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Very British
Thomas639, 10.04.2013
In der lila Wundertüte steckt nicht weniger Marshall-Sound als in meinem Marshall Guv'nor oder meinem Marshall JH-1 Jackhammer. Kostet aber nicht einmal die Hälfte. Das Gehäuse ist grundsolide, durch die Dreibandregelung und den Voice-Regler ist das Pedal entsprechend vielfältig im Klang.

Absolute Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
Überraschung
Johannes100, 04.03.2014
Habe eigentlich keine Wunder erwartet bei dem Preis und wollte nur ein Teil, mit dem ich günstig und rasch Aufnahmeskizzen ohne großen Aufwand erledigen kann. Ich muss gestehen, dass ich einigermaßen platt bin wegen des großartigen Sounds, den das Teilchen für Aufnahmen abgibt. Ich kriege damit bessere Ergebnisse als mit dem ganzen erschwinglichen Digital-Zeugs. Manko: Rauschen bei höchster Gaineinstellung und davon könnte es noch eine Schippe mehr geben. Das lässt sich aber mit einem guten Overdrive vorgeschaltet umgehen. Ansonsten großartiger Britsound direkt aufs Band. Auch vor dem Amp mit etwas Einstellungsaufwand großartige Sounds, wenngleich mir dafür zu viele Knöpfe vorhanden sind und man schnell auch mal nicht Praxistaugliches erhält, ist mir halt zu viel Fummelei. Ich hätte den dreifachen Preis vermutet, jetzt überleg ich mir direkt noch die American-Variante??
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Harley Benton British TrueTone

29,90 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Verzerrer
Verzerrer
Sie sind die heimlichen (manchmal auch unheimlichen) Superstars im Effekt­ge­rä­ted­schungel der sai­ten­quä­lenden Zunft: die Verzerrer!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
Arturia V-Collection 7

Arturia V-Collection 7 (ESD); Plugin-Bundle; enthält 24 Arturia Software Instrumente: Analog Lab, ARP2600 V, B-3 V, Buchla Easel V, Clavinet V, CMI V, CS-80 V, CZ V, DX7 V, Farfisa V, Jupiter-8 V, Matrix-12V, Mellotron V, Mini V, Modular V,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.