EV RE20 RE-Series

160 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.8 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
31 Textbewertungen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Im direkten Vergleich das Beste!
StefanM, 29.06.2014
Ich habe verschiedene dynamische Mikros miteinander verglichen, die für die Aufnahme von Sprache besonders geeignet sein sollen:

- Neumann BCM 705
- Shure SM 7 B
- EV RE 20
- EV RE 320
- Shure Beta 58 A

Dabei hat sich das RE 20 eindeutig durchgesetzt. Es gibt die Sprache verständlich wieder, die Stimme klingt authentisch und die Handhabung ist sehr benutzerfreundlich.

Auch wenn man nicht direkt ins Mikro spricht oder den Abstand zum Mikro beim Sprechen verändert, nimmt das Mikro alles gutmütig auf, ohne den Klang zu stark zu verändern. Das EV RE 320 ist so ähnlich wie das RE 20, hat aber den Effekt, den auch das Shure Beta 58 A aufweist: Bestimmte Frequenzen werden überbetont und "überschlagen" sich. Aber das wird von Stimme zu Stimme unterschiedlich sein.

Letztendlich hat das RE 20 am besten zu meiner Stimme gepasst. Es ist außerdem gut gegen Plopp-Geräusche geschützt, da der "Maschendraht" sehr engmaschig ist und sich darunter ein guter Popp-Schutz verbirgt (anders als beim RE 320!).

Allerdings ist der Ausgangspegel nicht besonders hoch und erfordert einen guten Preamp. Ich betreibe das RE 20 an einem ISA One, wodurch das RE 20 ausreichend und sauber verstärkt wird.

Ein negativer Punkt muss aber genannt werden:
Das RE 20 ist sehr anfällig für elektro-magnetische Felder, die z.B. von alten Steigleitungen (2-adrig) erzeugt werden. Richte ich das Mikro an die Decke, wo die Leitungen liegen, summt und brummt es. Ich habe das RE 20 auch in einer anderen Umgebung getestet (mit modernerer Hauselektrik) - und das Brummen war weg. Aufnahmen sind im Altbau mit 2-adriger Elektrik kaum möglich. Das RE 20 war übrigens das einzige Mikro, das so empfindlich auf die elektromagnetischen Felder angesprochen hat. Das RE 320 ist da unempfindlich.

Fazit:
Obwohl in Radio-Foren das RE 20 verteufelt wird, weil es ursprünglich nicht für Sprache, sondern für Bläser etc. konzipiert war, bringt es zumindest meine Stimme sehr authentisch rüber. Die einfache Handhabung hat mich zusätzlich überzeugt. Es mag in den Höhen etwas "bedeckt" klingen, gleichzeitig werden aber Zisch- und Plopplaute wirksam unterdrückt. Das RE 20 ist ein schönes, altes Stück Technik, das sich zurecht im Radio als Sprechermikrofon durchgesetzt hat - auch deswegen, weil auch Anfänger mit seiner Hand- bzw- Mundhabung zurechtkommen. Ob es zur eigenen Stimme passt, muss jeder selbst testen. Aber das RE 20 braucht den Vergleich mit den anderen Mikros nicht zu scheuen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Dynamischer Spezialist
Georg aus R., 21.10.2009
Aus einer unwürdigen Plastikdose mit disfunktionalen Verschlüssen ist es zu entnehmen - das RE20. Und es kommt leider ohne beigelegten individuellen Frequenzgang. Immerhin verfügt das Mikro über einen - mit den Richtlinien der Erfahrungsberichte wohl nicht vereinbaren und daher hier auch von mir brav verschwiegenen - amüsanten Spitznamen, der sich einer körperlichen Analogie aus dem Tierreich bedient.
(OK - "Elephant" darf man ja wenigstens noch sagen, oder?). Auf diesem Hintergrund war es natürlich doppelt enttäuschend, als das sehr schwere Mikrofon, kaum am Ständer befestigt, sich selbsttätig langsam aber sicher ausgerechnte in hängende Position begab. Durch Griff zum großen Schraubenzieher und Festziehen der Schraube an der Halterung war das Problem jedoch schnell zu lösen.-

Was ist nun dran am "variable-d"-Prinzip zur Verringerung des Nahbesprechungseffektes? Meiner Erfahrung nach: viel. Abgesehen von den letzten zwei Zentimetern erlaubt das RE20 wirklich eine große Änderung des Abstands ohne auffällige Änderung des Bassfrequenzganges. Das allein kann Grund sein, diese Mikrofon einzusetzen (Stichworte: Sänger & Hampelmann). Allerdings geht dieser Vorteil dahin, wenn man auf die Idee kommt, das Mikro in der Hand zu halten, da man dann fast zwangsläufig die Schallführungsschlitze verdeckt. Also: Das Ding gehört fest auf einen anständigen Ständer montiert.

Das RE-20 ist für ein dynamisches Mikro erstaunlich neutral; aber es hat natürlich schon noch einen deutlichen Klangstempel, den ich vielleicht als etwas "schnarrend" bei mittleren bis hohen Frequenzen charakterisieren würde.

Im Laufe der Zeit haben sich einige Anwendungen herauskristallisiert, in denen ich das RE20 gerne wieder einsetzen werde: Waldhorn, Sopransaxophon, Fagott, rockigen Gesang. Durch die stark ausgeprägte Richtcharakteristik konnte ich wesentlich weiter von der Quelle weg, als mit einem guten Großmembrankondenser bzw. der (gegebenenfalls ungünstige) Raumanteil ist bei gleicher Entfernung deutlich geringer.

Das RE-20 liefert wenig Pegel; aber in der Praxis auch nicht soo viel weniger, als ein SM57. Ein empfindlicher und rauscharmer Preamp ist trotzdem Pflicht. Ein dbx386 allein war definitiv nicht zu gebrauchen - allerdings erwies er sich mit einem vorgeschalteten "Ribbon-Booster" (Eigenbau nach Sound&Recording) nahezu ideal (rauscharm, guter Klang). Der Betrieb mit einem MX8000 war möglich und auch rauscharm; er erforderte allerdings maximales Gain und produzierte einen wenig befriedigenden Klang (resonante Mitten, oben nichts, unten nichts).

Das Vorschalten des "Ribbon-Boosters" brachte hier zwar keine weitere Verbesserung in punkto Rauschen, aber dafür verbesserte sich der Klang enorm - alle Defizite waren behoben.- Andererseits ist die niedrige Empfindlichkeit de Mikrofons eher Segen als Fluch, wenn das RE-20 in einer Kick oder im Trichter einer Tuba verschwindet (Übersteuerungsgefahr des Pultpreamps geringer).

Als Fazit kann ich das RE-20 jedem empfehlen, der einen abstandsunabhängigen Klang im Nahbereich braucht, nicht über einen Top-Aufnahmeraum verfügt aber trotzdem Holzbläser in vernünftigem Abstand aufnehmen möchte, ein Mic für Blechbläser oder Kick braucht und - abgesehen von den letzten beiden Fällen - einen sehr rauscharmen Vorverstärker (-129 dB) und viel Gain (>60 dB) zur Verfügung hat.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klassiker mit Allroundqualitäten
Mischpultsigi, 08.10.2009
So liegt es denn nun seit einigen Wochen vor mir: Robustes Äusseres, wuchtig, durchaus auch etwas für die optischen Sinne. Aber was heisst hier "liegt", es HÄNGT. Und zwar unübersehbar in der Schallkabine meines Tonstudios (auf Neu-Denglisch auch "Vocal-Booth" genannt), eingefasst in den originalen Mikrofonhalter.

Ja, wie klingt es denn nun? Prächtig! Groß, vollmundig, auch bei ganz kurzer Distanz immer transparent und ohne wummern. Getestet habe ich es bisher nur bei Gesang, laut tontechnischer Geschichtsschreibung aber auch eines DER Mikrofone für Gebläse im allgemeinen und Trompete im ganz besonderen. Und es fühlt sich demnach auch in der Kick und am Kontrabass sauwohl, was die Tonküche alles in der Zukunft auch noch austesten wird.

Das RE20 wäre auch für diejenigen eine gute Wahl, die unter akustisch eher ungünstigen Bedingungen aufnehmen müssen und dennoch den fleischigen Klang eines Großmembran-Mikrofons haben möchten. Mit einem Kondensator-Typ holt man sich ja auch eine Menge Nebengeräusche auf die Festplatte, wenn es nicht wirklich still im Raum ist, das RE20 dämpft hier vieles deutlich ab.

Das Mikrofon wird mit einer robusten Mikrofonhalterung geliefert, für Sprach- oder Gesangsaufnahmen würde ich aber sehr zu der originalen Spinne raten, die Erschütterungen sehr ordentlich dämpfen kann. Eine Universalspinne funktioniert bei der speziellen Bauform des RE20 nur sehr unbefriedigend, zudem ist das Original wirklich ein Hingucker.

Sehr wichtig: Das Mikrofon verträgt zwar hohe Schalldrücke, hat aber keinen besonders hohen Ausgangspegel, weshalb es unbedingt einen hochwertigen Mikrofonvorverstärker benötigt. Schwachbrüstige Vertreter dieser Gattung quittieren hohe Gain-Einstellungen mit einem deutlichen Rauschen. In meinem Studio hängt das RE20 an einem TL-Audio M4 Mischpult, welches Vorverstärker der oberen Klasse verbaut hat und damit klingt dieses Mikrofon einfach nur SUPERB!

"Mischpultsigi"
aus der www.tonkueche.de
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Einfach nur gut.
09.08.2016
Der Allrounder, der auch bei hohem Schalldruck nicht schlapp macht. Egal, ob ich in Werbespots soft und tief klingen soll oder ich den Schreihals geben darf. Das EV RE20 hat mich noch nie im Stich gelassen. Noch eine Yellowtec VIP hinten dran und man ist im Produktionsstudio für jeden Spaß zu haben.

Trotz des im ersten Augenblick vielleicht etwas strammen Preises, ist dieses Mikrofon echt sehr zu empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Für Bläser und Gesang TOP!
jacleroc, 04.01.2019
Das beste Mikrophon für meine Belange. Ich bin Trompeter, Sänger und Tubist, und spiele eigentlich nur noch über das RE20 ein und auch live. Werde mir irgendwann ein zweites kaufen, damit ich nicht ständig umhängen muss. Man braucht einen ordentlichen Vorverstärker wie den Focusrite Isa One, und die Spinne, die man extra dazu kaufen kann, ist auch von Vorteil. Alles sehr gute Qualität. Habe für meine Belange bisher nichts besseres gefunden. Klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Endlich mal ein Mythos, der stimmt ...
Michael791, 03.07.2013
... ,dieses Mikro erlaubt sensationelle Aufnahme-Ergebnisse in meinem raumakustisch minderwertigen Übungsraum. Für Saxophonaufnahmen ist das Teil sehr gut geeignet, da der Nahbesprechungseffekt erst auftritt, wenn man das Mikro fast im Trichter hat , und dann auch nur sehr schwach.

Klang ist brillant und toll. Nebengeräusche und die schlechte Raumakustik sind sehr weit im Hintergrund, das Mikro nimmt vorwiegend nur das auf, was man ihm ins Gesicht bläßt, das aber richtig. -

Ich bin happy.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Nicht nur für Bass und Bass Drum!
Gary W., 01.10.2010
Entgegen seinem Ruf ist dies ein Allround-Mikrofon (mit leichter Betonung der Tiefmitten). Die meisten kennen es lediglich als Bass Drum Mikro. Es gibt aber Videos mit Stevie Wonder, mit Yes und anderen, wo das RE-20 als Vokalmikrofon eingesetzt wird. Einer der bekanntesten dt. Studiogitarristen benutzt es als E-Gitarren-Mikro.

Das habe ich dann einfach ausprobiert, und das RE-20 schlug mit E-Gitarre alle anderen Mikros, die ich zum Vergleich hier hatte, um Längen, u.a ein SM 57, ein MD 421 und ein Neumann Großmembran. Mit Blasinstrumenten aller Art ging es ebenso: Saxophon - unschlagbar. Klarinette, Flöte - dasselbe. Ich setze das Mikro inzwischen für die meisten Instrumente am liebsten ein. Es hat sehr runde Bässe und Tiefmitten, bei leicht abgemilderten Höhen. Absolute Tiefbässe sind hingegen nicht sein Metier. Trotzdem ist es mein Lieblingsmikro auch für Bass und Bass Drum.

Schlichtweg jeden Cent wert... Schade, dass nicht mehr Leute seine Vorzüge kennen - in den Siebzigern war es aber sehr verbreitet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Der Elefantenpimmel
Carsten aus K., 12.10.2009
Ich habe diverse große und kleine Micros, aber als ich das EV RE ausgepackt habe, wußte ich sofort woherder Nicknamen "Elefantenpimmel" kommt. Es ist durchaus monströs und massiver als ich dachte.

Die Verarbeitung kann man definitiv solide nennen. Vom Sound ist das EV ein Micro für den spezioellen Einsatz - zumindestens war das mein Kaufgrund. Es ist DAS Micro für gut aufgelöste tiefe Frequenzen und auch für hohen Schalldruck. Es gilt als das Standartmicro für Bassdrum- und Standtomabnahme, hervorrragend für Bassabnahme! und auch für Bläser habe ich selten etwas besseres gehört. Als dynamisches Micro ist es bestimmt nicht das Allroundmicro, aber für die genannten Bereiche findet man in dieser Preisklasse nichts vergleichbares.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klingen wie ein amerikanischer Radiosprecher...
Luvoco, 04.11.2017
... wer davon träumt, kommt um das RE20 nicht herum. Es tut genau das ohne weitere Zutat (EQ, Kompressor). Es mag vereinzelt Mikros geben, die verwandt klingen, aber sie tun das nur an einem ganz bestimmt "sweet spot", während das RE20 komplett tolerant gegenüber Bewegungen im Nahbereich ist - genau diese Toleranz ist es, die einen das Mikro blind von allen anderen unterscheiden läßt und den kultigen, "amtlichen" Sound erzeugt.
Sehr interessant auch als Gesangs- und Akustikgitarrenmikro!
Leider sündhaft teuer - aber es mußte halt sein...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Universelles Klangwunder
RenéJ, 11.05.2016
Das RE20 ist in jeder Hinsicht ein tolles Mikrofon. Die Verarbeitung ist solide und die Einsatzbereiche so breit gefächert, dass man im Studio gern zu diesem Mikrofon greift.

Ganz egal ob Sprache, Gitarren-Amp, Bass-Amp oder Kick Drum, das RE-20 schafft ein definiertes und recht neutrales Abbild der Quelle. Die Aufnahmen wirken kraftvoll und durchsetzungsfähig, ohne die Quelle zu stark zu verfärben.

Durch die gleichbleibenden Klangeigenschaften des RE20 wird die Positionierung relativ einfach und das Resultat gleichbleibend auf gutem Niveau.

Wenn man die Abbildung des RE20 einmal kennt, kann man das Mikrofon sehr gezielt und unkompliziert für das Sound Shaping im Studio einsetzen.

Tolles Mikrofon, angemessener Preis.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mein neues go-to dynamisches Mikro
David D. 576, 26.04.2016
Ich habe das RE-20 live und bei Aufnahme-sessions bis jetzt für Gitarrenamp, Bassamp, Saxophon (Alt und Tenor), Trompete, Stimme (vor allem bei hellen Stimmen) und Bassdrum verwendet und ich war immer sehr zufrieden!
Viel Druck (unabhängig vom geringen Output), relativ differenziert, sehr durchsetzungsfähig, man kann schön nah an die Klangquelle rangehen, Basscut... Bis aufs Gewicht, kann ich nichts einwenden. Würde ich jederzeit wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Der Klassiker ..... BD / Git Amp / Blechbläser (Live / Studio)
GREVE STUDIO Berlin, 17.01.2012
Das RE 20 ist zusammen mit dem Shure SM 7 das interessanteste dynamische
Mikrofon als Ergänzung zu den Modellen, die man eigentlich sowie hat (haben sollte) wie z.B. Shure SM57, SM58, AKG D112, Sennheiser MD 421, wobei es deutlich feiner in den Höhen klingt als die oben genannten.
Das kommt vor allem präsenzbetontem Material zu Gute, wenn man es entschärfen will. Bestes Beispiel: Lead Trompete in der Big Band.
Für den fetten, USA - typischen Radiosprechersound, etwas chrunchy und nicht
so clean wie Großmembran-Kondensator Mics ... die beste Wahl
Eine gute Wertanlage, man findet es quasi nicht als gebrauchtes Mikro.
Wer es hat, gibt es nicht wieder her ....
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Man sollte es haben
Roland aus U., 03.10.2012
Das EV RE20 haben wir für Sprecheraufnahmen und Aufnahme tieffrequenter Blasinstrumente gekauft. Sehr gute Übertragung und Natürlichkeit zeichnen diese Mikrofon aus. Man muss an der Klangregelung fast nichts verändern. Linear einstellen, etwas Kompressor und es funktioniert einfach. Selbst die Aufnahme einer Kickdrum lässt sich nahezu problemlos realisieren.

Eine absolute Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
genial
Harald J., 07.07.2010
Wir haben vorher die Tube mit einem Standartmikrofon abgenommen. Alle Versuche über verschiedene Einstellungen am Pult waren nicht zufriedenstellen. Dann haben wir und dieses nicht ganz billige Mikro geleistet und die Tuba klingt, wie eine Tuba klingen soll. Das Mikro ist super. Es wiegt allerding auf fast ein Kilo und die richtige Halterung für die Tuba zu finden war nicht ganz einfach.

Auf der Bühne hat sich dann aber sehr schnell gezeigt, dass das Mikro sein Geld wert ist. Der volle Sound durchdringt mit viel Wucht auch größere Räume oder Zelte. Die Klangfülle im unteren Bereich ist überzeugend und nicht zu überhören.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Erstklassiges Mikrofon
JonasAudio, 25.09.2017
Ich habe das Mikrofon jetzt seit mehreren Jahren und bin extrem zufrieden. Mir ist bisher noch nichts Negatives aufgefallen (Benutze es hauptsächlich für Sounddesign und Vocals). Benutze es mit einem ART PRO MPA II Preamp.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Für Bariton Gebrauch
Siegfried B., 10.01.2017
Mikro verwenden wir für Bariton
Druckvoller voluminöser Sound.
Top Verarbeitung
Zubehör für Ständerbefestigung perfekt.
Transporttasche top
EV RE20 für Bariton perfekt
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Sahneteil
Ralf121, 10.04.2012
Hab's eigentlich nur für Abnahme von Bassboxen im Einsatz. Bin voll zufrieden, endlich ein authentischer Sound im Digitalstudio, der auch drückt.

Wie lange die Mikroklemme bei diesem schweren Mikro hält, möchte ich aber nicht vorhersagen.

Halten tut's erst einmal gut, stabilker Ständer ist Vorraussetzung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Hält, was der Mythos verspricht
Markus233, 07.12.2013
Bei manchen "legendären" Mikrofonen fragt man sich ja, warum die ihren Ruf haben. Mit dem kratzigen Standard SM57 z.B. kann ich mich nicht so richtig anfreunden. Das RE20 hat aber seinen Ruf verdient! Ich nutze es hauptsächlich zur Abnahme von Gitarrenamps aber auch für Stimme und Percussion. Das Ding klingt voll, warm und rund, ist völlig unproblematisch in der Handhabung (wenn man mal vom hohen Gewicht absieht, das einen stabilen Mikroständer erfordert) und universell in der Anwendung. Der eingebaute Popfilter ist sehr wirkungsvoll und Nebengeräusche fast nicht vorhanden. Als Handmikro ist es natürlich nicht geeignet, weil es zu schwer ist und man mit der Hand die Rippen verschließen würde.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Klassiker!
T.A.media, 28.10.2009
Und zwar ein Klassiker im besten Sinne!

Dick, lang und grau, trägt es seinen Spitznamen Elefantenrüssel (oder Elefantenpimmel - die einen sagen so, die anderen so...) zu recht. Schon Größe und Gewicht dieses Mikrofons kündigen Qualität an, die sich im Betrieb dann auch sofort feststellen lässt. Wir haben das EV RE20 vornehmlich für Sprachaufnahmen eingesetzt und durften feststellen, dass man bei Nahbesprechung einen wunderbar vollen und bassigen Ton erzielt. Sehr gut vergleichbar, mit dem Sound, den man evtl. von den Sprechern amerikanischer Radiosender kennt. Nicht so neutral und analytisch wie z.B. ein Neumann-Mikrofon, sondern durchaus mit einem eigenen Charakter. Kurz gesagt: Fettes Mikro, fetter Sound!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Super Mikro
Jaymie, 27.07.2014
Das RE20 ist wohl das interessanteste Mikro seiner Preisklasse für Stimme, Sprechgesang, E-Bass und Bass Drum. Auch am Gitarrenverstärker macht es eine gute Figur, obwohl ich persönlich das RE27 für diesen Zweck vorziehe. Sehr gut gefällt mir, dass das RE20 nur wenig Umgebungsgeräusche mit aufnimmt, was gerade in Hommerecordingumgebung ein nicht zu unterschätzendes Plus ist. Die Verarbeitung ist sehr wertig. Das Mikro wiegt viel und es Bedarf eines stabilen Ständers. Die zugehörige elastische Halterung muss extra erworben werden, deshalb ein Stern Abzug bei den Features.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ploppt ordentlich
Radioman2000, 24.03.2013
Ehrlich gesagt habe ich mir mehr davon erhofft. Ich verstehe nicht, was große Rundfunksender anders machen, aber ohne einen Windschutz oder ein ordentliches (teures) Soundprocessing ploppt das RE-20 ohne Ende.

Dafür ist das ein stolzer Preis!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Masse mit Klasse
mcJack, 03.12.2009
Das RE-20 von Electrovoice ist nicht umsonst ein Klassiker. Mit seiner massiven Bauweise ist es sehr robust. Aber das macht auch sofort einen Nachteil deutlich: Das kleine Gelenk an der Halterung ist nicht in der Lage, das Schwergewicht in Position zu halten, so lässt es schnell "den Kopf hängen".

Aber das machen wir ihm nicht nach, sondern helfen mit einem Schraubenzieher nach. Das hilft zumindest eine ganze Weile. Aber meiner Meinung nach hätte hier eine Rändelschraube hingehört, die man von Hand besser anziehen kann.

Klanglich aber hat es mich sehr überzeugt. Speziell das Cello, das ich spiele kommt damit besser rüber als mit dem Neumann Großmembran TLM-103. Aber das ist natürlich eine rein subjektive Wahrnehmung.
Aber auch im Einsatz mit Bläsern ist das RE-20 unverzichtbar. Diese Pegel sind mit einem Kondensatormikrofon wohl kaum zu handlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse
Peter729, 07.12.2012
Nach langer Zeit immer noch der Mercedes unter den Micros für Liveabnahme Saxohpon. Nach vielen anderen Versuchen hier nun der richtige Sound
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Multitalent
David918, 25.03.2013
Was soll ich sagen... das Teil kann eigentlich fast alles.
Gitarrenamp: klingt richtig rund damit, also für Cleane Sachen perfekt.
Bassamp: der Bass kommt wie er soll, rund und voll.
Kick: hatte bis jetzt kein besseres dran (am besten etwas schräg stellen dann nimmt er die Snare nicht mit)
Sax: erste Wahl, das Sax klingt warm und voll!

Unterm Strich, sollte ich nur ein Micro haben dürfen ich würde das RE20 als dynamisches oder ein Großmembrankondenser (AT4050) wählen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Toller Sound unverwechselbare Optik
PaulZ, 27.01.2013
Das ich mit dem Kauf nichts falsch machen konnte wusste ich vorher schon.
Der Klang braucht sich neben einem TLM 103 von Neumann nicht zu verstecken,
unverwechselbarer Großmembrancharakter.

Ein kleiner Defekt war an der Schraube im Mikrofonkorb, dieser wurde mir mit 30EUR
Gutschrift von Thomann verrechnet. Fair und der Klang wird davon nicht beeinflusst.
Eine gute Wahl!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

EV RE20 RE-Series

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
Großmembranmikrofone
Groß­mem­bran­mi­kro­fone
Sie sind die universellen Mikrofone im Studioalltag. Groß­mem­bran­mi­kro­fone sind aus dem Studio nicht mehr wegzudenken.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
Arturia V-Collection 7

Arturia V-Collection 7 (ESD); Plugin-Bundle; enthält 24 Arturia Software Instrumente: Analog Lab, ARP2600 V, B-3 V, Buchla Easel V, Clavinet V, CMI V, CS-80 V, CZ V, DX7 V, Farfisa V, Jupiter-8 V, Matrix-12V, Mellotron V, Mini V, Modular V,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.