ESI eXtra 10

20

Kopfhörer/Modellingsoftware Bundle

  • bestehend aus Kopfhörer und Modeling-Software
  • bildet die akustische Umgebung eines Tonstudio-Kontollraums im Kopfhörer nach und korrigiert den Frequenzgang
  • Software als Plugin in der DAW oder als Standalone Version nutzbar
  • dynamischer, halb-geschlossener Monitoring-Kopfhörer in Studioqualität (auch ohne Modeling-Software nutzbar)
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Empfindlichkeit: 94dB SPL
  • Übertragungsbereich: 15 - 29000 Hz
  • mit 3,5 mm Stereo-Klinkenstecker inkl. Schraubadapter auf 6,3 mm Stereo-Klinke
  • Kabellänge: ca. 2,5 m
  • inkl. dSONIC Realphone ESI Edition Modeling-Software (Download-Lizenz)

Spezifikationen:

  • unterstützte Formate: VST2 / VST3 / AU / AAXnative
  • Systemvoraussetzung: ab Win7, ab Mac OS X 10.9, Internetverbindung
Erhältlich seit Januar 2021
Artikelnummer 512540
Verkaufseinheit 1 Stück
MIDI Tool Nein
Audio Tool Ja
Gehörbildung Nein
Erweiterung Nein
PC kompatibel Ja
MAC kompatibel Ja
Bauform Over-Ear
System Halboffen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang von 15 Hz
Frequenzgang bis 29000 Hz
Max. Schalldruckpegel 94 dB
Steckerart Miniklinke
Adapter 1
Gewicht 400 g
Farbe Schwarz
Mehr anzeigen
59 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 18.04. und Freitag, 19.04.
1

Virtueller Mix-Room

Der ESI eXtra 10 ist ein Studiokopfhörer in halboffener Bauweise, der im Bundle mit der Modeling-Software dSoniq Realphone ESI Edition kommt. Die Software wurde konkret an die Gegebenheiten des Kopfhörers angepasst und emuliert die unterschiedlichsten Abhörsysteme bis hin zum professionellen Regieraum mit hochwertigen Studiomonitoren. So lässt sich auch ohne teure zusätzliche Ausstattung eine funktionale Abhörsituation im Heimstudio oder unterwegs herstellen. Die Anwendung läuft unter macOS und Windows und lässt sich als Plugin (VST, VST3 und AU) auf dem Master-Channel einer DAW-Software oder auch im Standalone-Betrieb (im Fall der ESI Edition als reiner Audio-Player) nutzen.

Hoher Tragekomfort und gute Specs

Der ESI eXtra 10 ist ein sehr leichter und solide konstruierter Kopfhörer, der hohen Tragekomfort für stundenlange Studiosessions bietet. Mit seinem stufenlos verstellbaren Bügelsystem, vertikal beweglichen Ohrmuscheln und abnehmbaren Ohrpolstern mit Kunstleder-Überzug passt er sich flexibel an jede Kopfform an. Zwei 50mm-Neodymium-Treiber bieten einen erweiterten Frequenzgang von 15Hz bis 29kHz, wie er meist Kopfhörern aus höheren Preisklassen vorbehalten ist. Mit einer Impedanz von 32 Ohm und einer Empfindlichkeit von 94dB SPL (1mW) bietet der eXtra 10 auch in Kombination mit schwächeren Kopfhörerverstärkern großzügige Lautstärkereserven.

Mixing und Recording

Der ESI eXtra 10 bietet eine preiswerte Lösung für Musiker und Produzenten, die einen vielseitig einsetzbaren Studiokopfhörer suchen. Die halboffene Bauweise stellt einen Kompromiss aus offener und geschlossener Bauweise dar und bietet einerseits einen offenen Klang mit klarer Abbildung der Stereobühne und andererseits eine funktionale Isolation nach außen, die das Übersprechen in Mikrofone verringert. So lässt sich der Kopfhörer nicht nur beim Mixing, sondern auch beim Recording von Gesang oder akustischen Instrumenten einsetzen. Selbstverständlich kann der eXtra 10 auch zum reinen Musikhören verwendet werden, wobei zu beachten ist, dass die zugehörige Software dSoniq Realphone nicht für Mobilgeräte verfügbar ist.

Über ESI

ESI Audiotechnik GmbH ist ein international tätiges deutsches Unternehmen mit Sitz in Leonberg bei Stuttgart. Das Portfolio des 2006 aus RIDI Multimedia hervorgegangenen Herstellers enthält unter anderem preiswerte Audio- und MIDI-Interfaces, Studiomonitore, Kopfhörer, Mikrofone und weiteres Recording-Equipment, das sich primär auf den Einsteigerbereich konzentriert und sich gleichzeitig durch einen hohen Qualitätsanspruch auszeichnet. Produkte werden in Zusammenarbeit mit aktiven Musikern, DJs und Produzenten entwickelt, bieten praxisnahe Ausstattung und setzen sich oftmals mit kleinen, praktischen Zusatzfunktionen von der Masse ab. ESI hat den Bereich des Homerecordings über Jahrzehnte hinweg mitgeprägt - unter anderem mit den Audiointerfaces aus der MAYA-Serie.

Eine starke Kombination

Insbesondere in Kombination mit der dSonic Realphone ESI Edition muss der eXtra 10 einen Vergleich mit Kopfhörermodellen aus höheren Preisklassen nicht scheuen. Das aufwendig aufeinander abgestimmte System aus Hard- und Software liefert ein ausgewogenes und differenziertes Klangbild, das durchaus die kritische Arbeit an Details ermöglicht. Dass die Software dabei nicht nur hochwertige Studiomonitore, sondern auch Abhörsituationen aus dem echten Leben simuliert (z.B. den Klang über ein Mobilgerät), vereinfacht zudem das Kontrollhören von Mischungen. Wird der Kopfhörer ohne die Software genutzt, zeigt er eine durchaus kräftige Betonung des Bassbereichs, was insbesondere in den Bereichen von EDM, HipHop und allgemein bei elektronischer Musik sinnvoll sein kann.

20 Kundenbewertungen

4.3 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Tragekomfort

Verarbeitung

15 Rezensionen

L
In Relation zum Preis ziemlich gut
LichtBildGestalter 09.05.2021
Seit ein paar Wochen tragen ich den ESI eXtra 10 fast täglich, ein bis zwei Stunden. Das erst was mir aufgefallen ist, kein Einstellen nötig, passt sich automatisch der Kopfform an. Schon mal gut, kenn ich aber bereits von meinen AKG Kopfhörern. Die Kunstleder Ohrpolster habe ich nach zwei Tagen entfernt weil ich die unangenehm fand. Ersetzt hab ich sie durch Velourpolster von AKG. Passen perfekt und vermittel ein deutlich angenehmeres Tragegefühl, so kann ich die jetzt auch über mehrere Stunde am Tag problemlos auf haben.
Zum Klang
Mit dem, ebenfalls neu erworbenem, AKG K-702 kann der ESi nicht mithalten, da liegen Welten dazwischen. Muss er aber auch nicht. Im zusammenspiel mit der Software dSONIQ Realphones sieht es schon besser aus. Zwar erreicht der Extra 10 trotzdem nicht die luftige Leichtigkeit von teuren AKGs aber mit in der Kombi Realphones App kann man tatsächlich ziemlich gut Abmischen und verschieden Simulationsmodi und Räume nachempfinden, Top
Software und Headphones zusammen ergeben ein tolles Gesamtpaket, zumal für den doch günstigen Preis. Mein Sennheiser aus der Preiskategorie hängt jedenfalls seit dem auf dem Haken ;-)
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Der Abhörraum im PC
ManuHai 02.09.2021
Ich habe mir in den letzten 1,5 Jahren ein kleines Home Studio zusammengestellt um den Wegfall von Proben und Konzerten etwas zu kompensieren. Da ich mehr oder weniger bis auf mein Gitarren-Equipment bei Null angefangen habe und es insgesamt nicht zu teuer werden durfte ist es natürlich keine High End Ausstattung geworden. Bei den Studio Monitoren war ich schon mit den ESI active 05 sehr zufrieden und habe mir nach einem Superlux HD-662 auch noch den ESI gekauft, weil mich die Sache mit der Modelling Software sehr interessiert hat.

Der Kopfhörer ist auch ohne die Software ein sehr gut brauchbarer Studiokophörer, der im Vergleich zum HD-662 wesentlich runder und "schöner" klingt. Das ist nicht immer gut, wenn man einen aufgenommene Spur abhört, auf dem Superlux hört man Macken besser, der ESI hat den angenehmeren Klang. Zum Musik hören würde ich den ESI nehmen, zum Analysieren ist der Superlux geeigneter, aber auch "anstrengender".

Mit der Software wird es aber richtig spannend. Es wird eine Studioabhörraum modelliert und man kann schon in der mitgelieferten Light-Version an vielen Parametern drehen. Der Klang des Kopfhörers wird differenzierter, der EQ kann je nach Material oder Hörgewohnheiten angepasst werden. Es können unterschiedliche Ausgabegeräte von Studio Monitoren bis Ear Buds simuliert werden und auch noch ordentlich am Raumklang rumgebogen werden. Ich war so überzeugt, das ich mir die Vollversion gekauft habe, um noch mehr Möglichkeiten zu bekommen. In der Light-Version stehen z.B. nur ein Paar Studio Monitore zur Verfügung, in der Vollversion sind es 3 und man kann noch an ein paar Parametern mehr schrauben.

Außerdem kann ich nun 3 unterschiedliche Kopfhörerprofile verwenden, leider gibt es keins für meine HD-662. Dafür aber für den Superlux HD-681. Den hatte ich zuvor für einen Freund bestellt und fand den noch ein Stück besser als den HD-662, also habe ich mir den für einen Vergleich auch noch zugelegt. Der ESI und der HD-681 klingen mit den passenden Profilen nun nicht vollkommen gleich, aber grundsätzlich geht es in die gleiche Richtung. Ohne die Modelling-Software unterscheiden sie sich wesentlich deutlicher.

Der ESI ist in Verbindung mit der Software eine tolles Tool, um auch ohne optimierten Abhörraum und teure Studio Monitore eine Aufnahme zu mischen und einen guten Eindruck von einer Produktion zu bekommen. Sehr geholfen hat er mir auch beim Pre-Master, wenn es um Sachen wie Stereobreite, Kompression und globalen EQ geht.

Nun habe ich also zwei Kopfhörer fürs Home Studio und der HD-662 wird aufgrund der geschlossenen Bauweise als Monitor im Proberaum benutzt. Ich würde den ESI wieder kaufen und kann den Kopfhörer gerade in Verbindung mit der Software nur empfehlen. Ich bin zufrieden, auch wenn aus einem Kopfhörer 3 geworden sind. Dank der Tatsache, dass man für relativ kleines Geld heute schon richtig brauchbares Material bekommt, hat das das Home Studio Budget auch nicht gerissen ;-)
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

L
Erstaunlich
Laborrant 17.01.2022
Bin sichtlich erstaunt über den Kopfhörer. Sehr guter tragekomfort und Klang, Lautstärke. Das plugin wirkt etwas schlapp obenrum. Bin aber sehr zufrieden, für mich als Anfänger sehr gutes Preis /Leistung Verhältnis.......
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

p
Im Bundle eine echte Bereicherung fürs Mixen
palatinemusic 13.02.2023
Ich verwende den Esi extra 10 zum Musikhören am PC und aber auch zum Mischen und Schneiden spät Abends / Nachts im Homestudio.
Ohne die Realphones Software ist er sehr Basslastig, aber im Verbund ist die Klangkorrektur optimal, ich kann ihn mit der Software so trimmen, daß ich kaum einen Unterschied feststelle zwischen meinen Monitorboxen und dem Kopfhörer-Sound. In Samplitude kann ich das Realphones plugin in der Globalen Monitoring Sektion verankern und habe so den korrigierten Kopfhörer Sound immer auf Bedarf parat, als Alternative zu den mit Sonarworks korrigierten Monitoren. So hatte ich es mir gewünscht. Einzig die Ohrpolster sind etwas Schweißtreibend bei längerem Tragen, daher habe ich mir da nach einiger Zeit ein Paar Velourpolster von AKG gegönnt (die vom K240 MKII passen optimal).

Fazit: Für den Preis (vergleichbar mit dem AKG 240 MKII) aber inclusive sehr guter Modellingsoftware ist der ESi extra 10 ein super Deal, auch wenn man die Velourpolster noch dazuzählt !
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden