Harley Benton TE-52 NA Vintage Serie E-Gitarre

banner
Kostenlose Gitarrenschule

3 Monate music2me geschenkt

Lernen Sie kinderleicht Gitarre spielen, mit über 250 aufeinander aufbauenden Lektionen – bequem von zu Hause aus. Wir schenken Ihnen zum Kauf dieses Produktes einen Gutschein für die größte deutschsprachige Online-Musikschule music2me, den Sie 24 Stunden nach Versand des Produkts per E-Mail erhalten. Infos zu dem Angebot erhalten Sie direkt auf der Webseite von music2me. Und keine Sorge: wir schwatzen Ihnen hier kein Abo auf, das sich verlängert.

E-Gitarre

  • Korpus: amerikanische Esche
  • geschraubter Hals: kanadischer Ahorn mit Roseacer Skunk Stripe
  • Halsprofil: C
  • Griffbrett: Ahorn
  • Griffbrettradius: 350 mm
  • Dot Einlagen
  • 21 Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Tonabnehmer: 2 Roswell TEA Alnico-5 TE-Style Single Coils
  • 1 Volume- und 1 Tonregler
  • 3-weg Schalter
  • Deluxe Chrom Hardware
  • Kluson-Style Mechaniken
  • Saitenstärke ab Werk: .010 - .046
  • Farbe: Natur Hochglanz
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Rock Crossover
  • Funk
  • Indie
  • Rock
  • Bluespicking
  • Punky

Weitere Infos

Farbe Natur
Tonabnehmerbestückung SS
Griffbrett Ahorn
Tremolo Nein
Korpus Esche
Decke Keine
Hals Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

Eine Hommage an den Klassiker

Klassische Optik, klassische Spezifikationen und klassischer Sound. Die Harley Benton TE-52 NA ist eine typische T-Style-Gitarre, deren Besonderheit das Preis-Leistungs-Verhältnis ist. Mit einem Korpus aus amerikanischer Esche und einem kräftigen Ahornhals mit Ahorngriffbrett entspricht die Grundlage dieser E-Gitarre weitaus teureren Modellen und den ursprünglichen Spezifikationen des Vorbilds. Dazu kommen hochwertige Single-Coil-Tonabnehmer von Roswell, optisch wie klanglich vintage-authentische Hardware und eine Werksbesaitung mit D’Addario-Saiten. Wenn etwas zu diesem Feature-Set nicht ganz passt, dann ist das der geringe Preis.

Solide Ausstattung

Der schön gemaserte Eschekorpus ist in natürlicher Holzoptik hochglanzlackiert, wogegen der sanft getönte Hals für eine angenehme Bespielbarkeit mit einem matten Lack kommt. Apropos Hals: Dieser besteht aus kanadischem Ahorn, hat ein aufgeleimtes Ahorngriffbrett und ist relativ kräftig, wobei er dennoch im Vergleich zur Vorlage aus den 50ern etwas modernerem Spielverhalten angepasst wurde. Die Brückenkonstruktion erlaubt das Einfädeln der Saiten sowohl durch den Korpus als auch als Toploader von oben. Die Schaltung der Elektrik ist sehr einfach gehalten: Ein Volume-Regler, ein Tone-Regler und ein Schalter. Dieser Dreiweg-Schalter gibt die Möglichkeit, zwischen den Tonabnehmern zu wechseln, wobei die Mittelposition Störgeräusche unterdrückt. Die Mechaniken sind im authentischen Vintage-Design gehalten und zwei Saitenniederhalter sorgen dafür, dass die hohen Saiten auch bei kräftigem Anschlag nicht aus dem Sattel springen.

Der Sound, den alle lieben

Preislich liegt die Gitarre in einem Bereich, der auf Einsteiger ausgelegt ist, doch auch Fortgeschrittene können hier zugreifen, wenn sie ihr Setup um einen soliden T-Style-Sound erweitern möchten, ohne dabei zu viel investieren zu müssen. Wer musikalisch mehr auf klassische Rockmusik, Blues oder Country als auf Heavy Metal steht, der findet in dieser Gitarre einen geeigneten Partner. Die Harley Benton TE-52 bietet hierfür typischerweise einen sehr direkten, hellen, knackigen Sound, welcher durch die Holzkombination und die AlNiCo-V-Tonabnehmer von Roswell gefördert wird. Die Brückenkonstruktion und die Metallplatte unter dem Steg-Tonabnehmer sorgen dennoch dafür, dass der Klang nicht zu dünn wird.

Über Harley Benton

Seit 1997 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Einfache Gitarre - viele Möglichkeiten

Ob als Gitarre für den Proberaum, als Backup, als Einsteigerinstrument oder für klassische T-Style-Sounds, die man mit seiner bisherigen Gitarrensammlung nicht erreichen kann: Die Liste der Anwendungsmöglichkeiten für eine Harley Benton TE-52 ist lang und die Qualität stimmt ebenso wie der Preis. So ist es kein Wunder, dass sie seit Jahren zu den Topsellern dieser Gitarrengattung gehört. In dieser klassischen Bauweise ist sie auch kompatibel zu einer großen Menge an Teilen: Tonabnehmer, Schlagbretter, Mechaniken gibt es in einer großen Auswahl und laden zum Individualisieren ein. Doch auch ohne jegliche Modifikation ist die TE-52 ein starkes Instrument. Gerade für Anfänger empfiehlt sich als Alternative zum puren Instrument möglicherweise der Blick auf eines der vorgefertigten Bundles oder ein individuelles Creative Bundle mit dem nötigen Zubehör wie Tasche, Gurt und Verstärker.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
Harley Benton TE-52 NA Vintage Series + Harley Benton HB-20R +
12 Weitere
Harley Benton TE-52 NA Vintage Series + Harley Benton Valuestrings EL 10-46 +
9 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton TE-52 NA Vintage Series
53% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton TE-52 NA Vintage Series
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 148 In den Warenkorb
Harley Benton TE-20HH SBK Standard Series
8% kauften Harley Benton TE-20HH SBK Standard Series € 98
Harley Benton TE-20MN BM Standard Series
7% kauften Harley Benton TE-20MN BM Standard Series € 88
Harley Benton Electric Guitar Kit T-Style
6% kauften Harley Benton Electric Guitar Kit T-Style € 77
Harley Benton TE-70 Black Paisley
5% kauften Harley Benton TE-70 Black Paisley € 168
Unsere beliebtesten T-Modelle
1085 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ersteindruck: HB hat dazugelernt
Werner856, 17.05.2013
Mit etwas Verzögerung ist die HB TE-52 eingetroffen (das kann bei einer Reise um die halbe Welt schon mal passieren, ist also OK für mich). Nach meinen bisherigen Erfahrungen mit einer HB TE-20BK sowie einer HB TE-40TBK (hierorts nachlesbar), war ich auf das Topmodell der HB-Tele Reihe gespannt.

Ersteindruck: HB hat dazugelernt.
Verarbeitung: makellos (ehrlich).
Optik: sehr ansprechend (wie weit sich das mit den Jahren ändert, weiß ich nicht)
Grundeinstellung: nach Stimmen war das Instrument spielbar
Hardware: OK, nur die Tuner sind unterschiedlich schwergängig, aber stimmstabil.
Saiten: Gemäß den Anhängern sind d'Addarios drauf, also vorerst kein Tausch
Klang: Teleartig, schaumgebremst, etwas Stratitis, mit viel Verbesserungspotential wegen zu hoher PU-Lage

Zweiteindruck (nach Beschäftigung mit dem Instrument):
Alle Schrauben waren ordentlich festgezogen
Kopfsattel: gut gekerbt, keine Nacharbeit erforderlich
Halseinstellung: ausgezeichnet (Werkseinstellung!!!)
Bundabrichtung: sehr gut (keine Nacharbeit!!!)
Saitenlage: war für mich zu hoch, wurde um gut 1,5mm reduziert, nochmal 0,5mm wären ohne Scheppern drin
Oktavreinheit und Bundreinheit: Telemäßig, also nie 100% sauber, aber sehr brauchbare Werkseinstellung. Durch die Reduzierung der Saitenlage mußte ich die Bridge natürlich nachjustieren.
PU-Einstellung: die Grundeinstellung war für Single Coils viel zu hoch (Stratitis, relativ dumpf). Nach der Justierung kommt jetzt ein schöner, ausgewogen drahtiger Tele-Sound heraus, allerdings ohne Schärfe (typisch Wilkinsons). Wer auf extremen Twang steht, muß die PU's austauschen. Logischerweise wurde der Output nach der Einstellung etwas geringer.
Tuner: werde ich wohl nachschmieren müssen, um die Laufgüteunterschiede zu egalisieren (beim Saitentausch). Aber kein Grund für Tunertausch, sie machen ihre Arbeit gut.
Nebengeräusche: Single Coils eben, ein wenig Rauschen ist immer dabei. Dem werde ich anlässlich des ersten Saitentausches durch nachträgliche Schirmung der Elektrikfächer zu Leibe rücken.
Bespielbarkeit: meinem Geschmack entsprechend, keine Klagen. Der Hals ist sehr angenehm.

Fazit:
GUT: HB hat dazugelernt, das Instrument kam erstmals mit einer brauchbaren Werkseinstellung daher. Großes Lob für die Basisarbeit und Ausführungsqualität. Dieses Lob gilt auch ohne Bezug auf den Preis!

KRITIK: PU-Einstellung. Wenigstens die überall verfügbaren Grundsätze der PU-Einstellung sollten berücksichtigt werden, vor allem, wenn keine Billigsdorfer-PU's verbaut wurden. Das kann nicht durch den Preis entschuldigt werden. Dafür 1 Punkt Abzug.
Und eine bessere Abschirmung wäre auch kein Fehler.

Eventuell werde ich an dieser Stelle später eine Erfahrungsrezension anhängen. Das Instrument ist es wert. Es wird sicher auch auf der Bühne dienen.

Update März 2014:
Zugegeben, das Instrument wurde relativ wenig angespielt, vorwiegend um die schöne Ausführung nicht zu gefährden, daher taugen auch die Originalsaiten noch einigermaßen. Dennoch hat sich Berichtenswertes ereignet: Das ursprünglich vermutlich noch ziemlich frische Holz hatte Gelegenheit, zu reifen und nachzutrocknen, und das hat Auswirkungen: die TE-52 NA entwickelt inzwischen durchaus deutlichere Twang-Klänge als zuvor und das gesamte Klangbild wirkt subtiler und feiner als anfänglich, ohne daß ich an irgendeiner Schraube gedreht, oder etwas umgebaut bzw. ausgetauscht hätte. In dieser Disziplin kommt sie dem Original ein gutes Stück näher. Aus den klanglichen 4 Sternen wurden inzwischen 4,5. Bin gespannt, ob sich diese Entwicklung fortsetzt.
Das ist eben auch der Unterschied zu teuren Instrumenten: deren Holz wurde über lange Zeiträume aufwändig vorgetrocknet, deren Klang paßt sofort, ist stabil und ändert sich auch kaum noch. Die Preiswert-Ware weist solche Features natürlich nicht auf, kann mit der Zeit aber besser werden (kann, muß aber nicht). Dennoch: kommt Zeit, kommt Sound.
Taugt mir. Gesamtscore also: 4,5 gereifte Sterne

Update Dezember 2014:
Weil die Basis stimmt, vergönnte ich dem Instrument einen Satz Fender '51 NoCaster Pickups. Eine erfolgreiche Investition. Wen der Erfahrungsbericht interessiert, kann die Rezension im Bereich Tonabnehmer nachlesen. Aus meiner Sicht hat die Gtarre nun Ihre höchste Entwicklungsstufe erreicht. Perfekt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Achtung-Spaßgefahr =)
eurojo, 23.04.2018
Ich habe recht lange gebraucht, um Gefallen an der Telecaster- Bauform zu finden. Als vor 12 Jahren der Rhythmus-Gitarrist meiner damaligen Band sagte, er gehe voll auf das Tele-Design ab und er würde sich eine kaufen wollen, hatte ich recht wenig Verständnis für ihn. Irgendwie war mir das alles zu klobig und so gar nicht ästhetisch in meinen Augen. Im Vergleich zur Strat oder LP, die ich beide sehr mag und elegant finde, war das für mich ein NoGo.
Nunja, mit zunehmender Lebensdauer ändern sich manche Sichtweisen und auch wenn ich mir momentan nicht vorstellen kann, eine "originale" Tele für so 600 - 1200 "Bucks" zu kaufen, so ist hat sich doch das kategorischen "Sowas kommt mir nicht ins Haus" gewandelt. Da Harley Benton einen Preis aufruft, für den man sich auch mal irren kann, ohne Kaufreue zu empfinden (zur Not kann man?s ja zurückschicken oder als Deko "missbrauchen" ^^ ), habe ich nach einigen YouTube-Reviews gucken "zugeschlagen".

Out of the Box dachte ich: "What the f.... this is really nice, How can the do that?"
Das erste Empfinden ist durchweg positiv. Mein Exemplar hat eine gefühlt angenehmes Gewicht (habe nicht gewogen) und hängt ausgewogen am Gurt. Sie hat bei mir einen Body aus 3 Teilen, die von der Maserung (wohl eher zufällig) recht gut zueinander passen. Das Klarlack-Finish ist tadellos ausgeführt, keine Einschlüsse oder sonstige Unsauberkeiten. Der Hals hat keine überstehenden Bund-Enden und ist, obwohl er einer der dickeren ist, sehr "comfortable" (es ist kein lackierter Hals, er fühlt sich ein bisschen "stumpf" an); I?m really impressed! Ich will sofort losspielen. Und das Verrückte ist, man kann das auch direkt nach dem Stimmen, was anstandslos funktioniert!

Erstmal trocken angespielt:
"Alte Axt, das Teil schwingt ja ewig aus!" Sustain ohne Ende, kein Saitenscheppern, einziger Kritikpunkt: die Bünde könnten bischen besser poliert sein, aber komischerweise tut das dem Spielspaß keinen Abbruch.

Eingestöpselt in einem Vermona MV 3 (der DDR-Pendant zum AC-15) mit Marshall Bluesbreaker II davor und ner 8" Box mit Jensen C8R-Speaker: (Volume-Poti war nicht 100% fest gezogen, also hat an den Anschlägen mitgedreht; hab ich dann nachgeholt)
Clean:
Neck: Ausgewogener Sound, bissel "bedeckt", aber mit Twang - nice, gefällt mir fürs Picking
Neck + Bridge: glockiger Sound; mag ich für cleane Rhytmuspassagen mit geschlagenen Akkorden, auch schön für Finger-Picking
Bridge: Ähhm.. bissel sehr dominante Höhen, ersmal Tone-Regler zurück gedreht, vom ersten EIndruck her- alleine eher unbrauchbar.
Crunch:
Neck: bissel Dumpf für Akkorde, aber ein richtig schöner Solosound
Neck + Bridge: das glockige kommt durch, mag ich für auch hier für (Akkord-) Picking
Bridge: Jaaaaah, da ist mein Rhythmus-Sound. bissig, durchsetzungsfähig, vllt ein kleines bissel zu kratzig obenrum, aber er zaubert ein Grinsen ins Gesicht.

Ich habe mir dann noch mal paar Stunden Zeit genommen für den "Zweiteindruck", der im Großen und Ganzen den ersten bestätigt. Der Neck-PU kommt mir jetzt zwar bissel dumpf vor v. A. im direckten Vergleich zum Bridge-PU, aber in Solopassagen mit bissl Zerre macht er mir doch Spaß. Nichtsdestotrotz denke ich daüber nach, die 70 Euro für TexMex PU?s zu investieren, - "notwendig" ist es nicht, denn es gibt keine "Not", die "gewendet" werde müsste diesbezüglich!

Ich bin trotz der PU-Upgrade - Überlegung sowas wie "begeistert" von diesem Instrument. Es ist erstaunlich, was man für die 130 Euro kriegt und das ist deutlich mehr als ein Einsteiger-Instrument. Sicherlich kein HighEnd, aber grundsolide. Ich habe wirklich Gefallen an der Tele gefunden und sie erschient mir recht vielseitig. Wer also, so wie ich, mal wissen will, wie sich "Telecaster" anfühlt:
Greift zu, könnte die "Einstiegsdroge" werden ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Spassfaktor inklusive!
Jay Bee, 02.03.2020
Bestellt, wie immer schnell geliefert... und gespannt ausgepackt. Mir ging es bei dieser Gitarre vordergründig um den Klang und weniger um das Aussehen.
Lassen wir einfach mal die vielzitierte Betrachtungsweise "Für den Preis..." aussen vor.
Optik:
Keine Fehler in der Optik, Lackierfehler, Verarbeitungsfehler- der Korpus (dreiteilig) Hochglanz, der Hals im Satinfinish. Das Board ist schön gemacht, die Bünde allerdings könnten eine Politur vertragen (wird beim ersten Saitenwechsel gemacht). Am Korpus sieht man nur an einer Naht dass hier zwei verschiedene Hölzer sind, was aber dem Gesamteindruck keinen Abbruch tut.
Der optische Eindruck ist sehr schön, auch das eher unaffällige Logo am Kopfbrett sorgt für ein dezentes Erscheinungsbild.

Klang:
Dann wurde die Gitarre gestimmt (es sind 9er Daddarios) verbaut... da zeigte sich auf der vierten Saite die Mechanik etwas "widerspenstig" (schwergängiger) war aber trotzdem einstellbar. Test am Katana 50 ohne Effekte, erst Clear (da muß man etwas weiter aufdrehen), dann die verschiedenen Stufen durchprobiert. Tone und Lautstärke etwas erhöht und alle drei Stellungen durchgespielt. Sehr klar an der Bridge, klasse Klang, der Neck voll und Bluesig- rockig warm im Ton... allso hier kann man nicht meckern! Der Output im Clear-Modus ist etwas "dünn", lässt sich aber ziemlich simpel aufpeppen.
Mit etwas Einstellung kommt man sogar in die Soundmuster ein Strat oder Les Paul rein. Das Teil kann was und hört sich nach Tele an, wenn sie soll (wirklich schön ausgeprägter "Twäng")... kann aber ohne großen Aufwand viel mehr! Hat also das Zeug zu einem Allrounder!

Handling:
Der Hals ist vom Profil her schwer zu definieren, liegt irgendwo zwischen C und Flat D- hat ein wundervolles Spielgefühl und liegt gut in der Hand. Das Satin-Finish ist gut und angenehm. Gut ausgewogen, keine Kopflastigkeit. Die Saitenhöhe ist gut, kann aber noch (wer es mag) auch noch um eine Winzigkeit nach unten korrigiert werden.

So- und jetzt, wo ist der Haken?
Meiner Meinung nach gibt es keinen wirklichen! Mit ihrer Bandbreite ist sie sehr vielseitig einsetzbar, hat durchaus das Zeug als "Rampensau" ihren Dienst zu verrichten!
Die Mechaniken müssen sich noch beweisen was die Stimmstabilität anbelangt und die Leichtgängigkeit anbelangt....
Fazit:
Alles in allem behalte ich sie gerne, sie lässt sich gut spielen, ist vielseitig, wird jetzt von mir in ihrem Style noch ein wenig "gepimpt".
Technisch absolut in Ordnung- klasse! Von mir eine ganz klare Empfehlung! Spielspass ohne Wenn und Aber so wie sie ist, Vorlage für Technikfreaks zum aufrüsten, oder Basis für eine eigene Lackierung für den ganz persönlichen Style.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mein Senf
Hesi-XT, 09.03.2021
Corona beschert mir gerade viel Zeit, also wieder mehr geklampft. Ich mag die "alten" Squier Strats aus den '90 und Anfang '00, aber ich wollte wieder mal eine Tele (die alte Nashville wurde mal verkauft - klang aber auch bescheiden). Also Portemonnaie gezückt und das Budget gecheckt, Ergebnis €400,- Die Läden sind zu, was also machen.

Hier ein riesengroßes DANKE an Thomann für die problemlose Testmöglichkeit zu Hause!!!!!

Die aktuellen Tele von Squier überzeugten mich alle nicht, außer der Paranormal Tele, die ist hübsch aber eben doch keine "Echte" und über meinem Budget. Das wollte ich unbedingt einhalten.

Kommt hier noch eine Bewertung? Ja, jetzt.

Also Harley Benton - die meisten Aussagen sind toll mit ein paar Abstrichen.

Ich wollte die TE-70 Paisley wegen der Optik, die ist schon schön, die war auch lieferbar, aber ich hab trotzdem die TE-52 bestellt, weiß der Geier warum. Im Nachherein war das aber richtig.

Thomann üblich super schnelle Lieferung.

Optik und Haptik:
Erstmal, die Lackierung ist perfekt, sowohl am Body als auch am Hals (matt). Ich traue mich das gar nicht zu schreiben - .....das kann ja gar nicht sein, bla,bla... - von den vielen Gitarren, die ich hab und hatte, fühlt sich die Oberfläche des Halses am Besten an.

Bespielbarkeit:
Der Hals war wirklich gut eingestellt, die Saitenhöhe konnte noch verbessert werden. Da ich eher sachte spiele geht die schön flach ohne zu schnarren. Anfangs hatte ich Probleme mit dem Halsprofil und wollte die deshalb auch zurückschicken. Außerdem war da immer noch die Paisley. Die hab ich dann übrigens nach einer Woche auch noch bestellt. Die TE-52 war aber insgesamt deutlich besser, so musste die Paisley wieder gehen.
Es kann ja nicht alles gut sein - die Mechaniken, die sind nur nicht gut, die sind richtig schlecht. Sehr schwergängig und beim Stimmen muss man richtig "Anlauf" holen, also runter stimmen und wieder hochdrehen. Mit etwas Glück lässt man dann beim richtigen Ton los ;-)

Sound:
Die Roswell Pickups machen einen guten Job - nicht mehr und nicht weniger.
Hier kommt aber wieder mein Budget ins Spiel. Mir war von Anfang an egal, wie die klingt, weil ich immer aktive EMGs im Hinterkopf hatte.

Was hab ich denn gemacht:
- Sämtliche Elektrik raus und durch EMG T-System ersetzt
- Pickguard ersetzt mit einem roten Pearl (jetzt gefällt mir sie sogar)
- Mechaniken ersetzt mit Gotoh SD91, lässt sich jetzt leicht stimmen und ist stimmstabil

Ich werde auch noch die Brücke ersetzen mit ... weiß noch nicht womit.

Fazit:
Ich kann hier nur für mich sprechen.
Mit der Harley Benton TE-52 NA Vintage habe ich eine grundsolide Basis für mein Projekt erworben und mit den Änderungen habe ich für rund €400,- eine hochwertige Gitarre erhalten, die sich keineswegs verstecken muss. Und wer mit dem Decal ein Problem hat kann das ja abschleifen ;-)
Hören tut man was Anderes!!!

Ach ja, jetzt nach ein paar Wochen mag ich auch das Halsprofil :-)

in diesem Sinne

Cheers
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Harley Benton TE-52 NA Vintage Series
(1085)
Harley Benton TE-52 NA Vintage Series
Zum Produkt
€ 148

Harley Benton TE-52 NA Vintage Series E-Gitarre, amerikanische Esche Korpus, geschraubter Hals aus kanadischem Ahorn (C-Shape) mit Roseacer Skunk Stripe, Ahorn Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm,...

Harley Benton Electric Guitar Kit T-Style
(1209)
Harley Benton Electric Guitar Kit T-Style
Zum Produkt
€ 77

Harley Benton TE DIY-KIT, Gitarrenbausatz, Do it yourself,geschraubter Hals, Rengas Korpus (Holzfarbe kann variieren), Ahorn Hals C-Shape, "Double Action" Halsstab, Amaranth Griffbrett mit DOT...

Harley Benton TE-40 TBK Deluxe Series
(577)
Harley Benton TE-40 TBK Deluxe Series
Zum Produkt
€ 158

Harley Benton TE-40 TBK Deluxe Series E-Gitarre, Linde Korpus, Esche Decke, geschraubter Ahorn Hals, Pau Ferro Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, 22 Bünde, 648mm Mensurlänge, Sattelbreite 43mm,...

Harley Benton TE-20 SB Standard Series
(441)
Harley Benton TE-20 SB Standard Series
Zum Produkt
€ 88

Harley Benton TE-20 SB Standard Series, E-Gitarre, geschraubter Hals, Linde Korpus, Ahorn Hals mit Modern C-shape, Amaranth Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, DOT inlays, 22 Bünde, 648mm Mensur,...

Harley Benton TE-90QM HH Trans Blue
(93)
Harley Benton TE-90QM HH Trans Blue
Zum Produkt
€ 225

Harley Benton TE-90QM HH Trans Blue Deluxe Serie, E-Gitarre, chambered Mahagoni Korpus mit Wölckchen Ahorndecke, geschraubter Ahorn Hals, Amaranth Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, 22-Bünde,...

Harley Benton TE-30 BE Standard Series
(688)
Harley Benton TE-30 BE Standard Series
Zum Produkt
€ 118

Harley Benton TE-30 BE Standard Series E-Gitarre, Esche Korpus, geschraubter Ahorn Hals, C-Shape, Ahorn Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, DOT Inlays, 21 Bünde, Mensur 648mm, 42mm Sattelbreite,...

€ 148
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 20.05. und Freitag, 21.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer – und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab € 99 versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

Kürzlich besucht
Rode VideoMic Me-C

Rode VideoMic Me-C; Kondensator-Richtmikrofon; passend für Android-Geräte mit USB-C Anschluss; integrierter USB Typ-C Stecker; 1/2“-Kondensatorkapsel; Richtcharakteristik: Niere; Einsprechwinkel: 90°; robustes Aluminiumgehäuse mit kratzfestem Keramiküberzug; eingebauter Mikrofonvorverstärker mit DA-Wandler (24Bit / 48kHz); integrierter Kopfhörerausgang: Klinke (3,5mm); Frequenzbereich: 20Hz – 20kHz; Eigenrauschen:…

3
(3)
Kürzlich besucht
Alesis Nitro Expansion Pack

Alesis Nitro Expansion Pack, Erweiterungset für Alesis Nitro Mesh Kit, bestehend aus 1x 10" Ein-Zonen Becken Pad inklusive Abstoppfunktion, 1x 08" Zwei-Zonen Tom Pad, inklusive nötige Rackklammern, Beckenhalter, L-Rods und Kabel,

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Kürzlich besucht
Sennheiser MKE 400 MKII

Sennheiser MKE 400 MKII - Kondensator Kamera-Mikrofon, Richtcharakteristik: Superniere, integrierter Windschutz, interne Aufhängung, Frequenzgang: 50 Hz - 20 kHz, schaltbare Empfindlichkeit: -23 / -42 / -63 dBV / Pa, max. SPL 132 dB SPL, 2 - 10V Versorgungsspannung erforderlich, zur…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.