Behringer X32 Producer

191

Digitalmischpult

  • 16 XLR Mic/Line Eingänge
  • 8 Stereo FX Returns
  • 16 Mix Busse
  • 6 Matrix Busse mit Insert
  • 6 Mute Gruppen
  • 8 DCA Gruppen
  • 8 XLR Ausgänge
  • 6 Aux In über 6,3 mm Klinke (wahlweise 2 über Cinch)
  • 6 Aux Out über 6,3 mm Klinke (wahlweise 2 über Cinch)
  • regelbarer Kopfhöreranschluss
  • 32in/32out USB Audio Interface
  • Talkback Mikrofon Eingang (XLR)
  • 100 mm Motorfader
  • 5" TFT Farbdisplay
  • 4-Band vollparametrischer EQ pro Kanal
  • einstellbare Delays in allen Kanälen
  • virtuelles Effekt-Rack mit 8 FX Slots
  • eingebauter Stereo USB Recorder
  • fernsteuerbar über Ethernet
  • kompatibel mit Behringer P-16 Personal Monitoring System
  • volle MIDI Implementation
  • Abmessungen (B x T x H): 490 x 506 x 163 mm
  • Gewicht: 11,4 kg
  • inkl. 19" Rackmount
  • passendes Case: Art. 326942 (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • passende Erweiterungskarten: Dante: Art. 334096, Madi: Art. 337831, USB Record: Art. 371631 (alle nicht im Lieferumfang enthalten)
Max. Anzahl Eingangskanäle 32
Mikrofoneingänge 16
Analoge Line Eingänge 16
Analoge Line Ausgänge 8
Analoge Ein-/Ausgänge über Steckkarte erweiterbar Ja
Digitale Eingänge Keine
Digitale Ausgänge AES
Digitale Ein-/Ausgänge erweiterbar Ja
Word Clock Nein
Motorfader Ja
Computer-Schnittstelle USB, Ethernet
MIDI-Schnittstelle Ja
Erhältlich seit November 2013
Artikelnummer 317778
Verkaufseinheit 1 Stück
Bedienoberfläche physisch/remote
Faderanzahl 17
Inputs DSP Chan 32
Outputs DSP Chan 24
Busses 16
Mic Preamp 16
Mono-Line Input 6
Stereo-Line Input 0
physischer Output 14
Digitale Stagebox-Anbindung AES50
Ethernet Ethernet
Hotspot Nein
Besonderheiten Kompatibel mit BEHRINGER P-16 Personal Monitoring System, 32 in / 32 out FW Interface
Multitrack Record Ja
Soundkarte Interface USB-B
integ. Player/Rec via USB/SD stereo
Recorder Format WAV
RTA ja
Effekt Prozessor 8
31 Band EQ 8
Delay Input 1
Delay Output 1
Matrix 6
DCA/VCA Gruppen 8
Midi Connector Midi-Din
Samplerate 48 kHz
Monitor Apps 1
separates Personal Monitorsystem Optional
Kartenslot Erw. Karte 1
Digital ADAT Optional
Digital SPDIF Nein
Digital AES3/ASESEB Nein
Digital MADI Optional
Digital Dante Optional
110V fähig 1
Hülle inklusive
19" Rackmount Ja
Höhe 163 mm
Breite 490 mm
Tiefe 506 mm
Gewicht 11,4 kg
Mehr anzeigen
€ 1.359
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
77
Besucher
betrachten dieses Produkt
6
Verkaufsrang
in Digitale Recording-Mischpulte

Kompaktes Mischmonster

Das Behringer X32 war bei seinem Erscheinen ein Meilenstein im mittleren Preissegment der Digital-Mischpulte und hat bis heute nichts von seinem Reiz verloren. Sein übersichtlicher Workflow, eine interaktive Benutzeroberfläche und die schiere Masse der gebotenen Features haben den Markt der Digital-Mischpulte nachhaltig beeinflusst und begeistern durchweg. Die platzsparende Producer-Variante des Mixers besitzt zwar acht Fader weniger als der große Bruder X32, ist dadurch aber 41 cm schmaler – und das ohne Zugeständnisse in Sachen Funktionalität. Mit dem X32 Producer sind im Live-und Studio-Betrieb im Handumdrehen 16 XLR-Eingänge und sechs AUX-Signale intuitiv abgemischt. Beim Abmischen von größeren Band-Besetzungen glänzt das X32 Producer dank interner Plugins und zeitgemäßer Netzwerkanbindung mit seinen "inneren Werten". Als einfach zu bedienender FOH-Mixer arbeitet er auch im Zusammenspiel mit AES50- und ULTRANET-fähigen Geräten, wie Stageboxen, Monitormixern oder Lautsprechern.

Digitaler Wunscherfüller

Für ein vergleichsweise geringes Budget ist das Behringer X32 Producer seit vielen Jahren ein wegweisender Digital-Mixer, der etliche Wünsche erfüllt. Sollen es Motor-Fader mit 100 mm-langem Regelweg sein? Das X32 Producer hat sie an Bord. XLR-Ausgänge gewünscht? Gleich acht davon stehen bereit. Beleuchtung aller Bedienelemente gefällig? Check! Und auch das mühelose Mitschneiden per externer USB-Festplatte, einfache Remote-Steuerung per iPad und detaillierte Parameter-Einsicht per 5" großem Farb-TFT-Screen bietet das Digitalpult dem Engineer. Noch dazu sorgen bei allen Channel-Strips beleuchtete Mini-LCD-Displays mit ihrer Visualisierung auch im Halbdunkel stets für Überblick. Per AES50-Bus und mittels zusätzlicher Stageboxen lässt sich das Digitalpult auf enorme 96 Eingänge erweitern(!). Falls das X32 stattdessen als Studio-Mischpult eingesetzt werden soll, eignet es sich mit seinem integrierten 32/32-Kanal Audio-Interface mitsamt DAW-Anbindung auch dafür.

Komplexe Besetzungen im Griff

Das Behringer X32 Producer ist ein vollausgestattetes Arbeitstier für kleine bis mittelgroße Venues, in denen der Mix für die FOH-Beschallung und übersichtliche Monitor-Mixes mühelos aus einer Hand geregelt werden sollen. Gerade bei komplexeren wiederkehrenden Mix-Setups, wie bei kleinen Touren mehrerer Bands oder vorproduzierten Auftritten mit wechselnden Besetzungen, hilft das X32 Producer mit seinen "Cue Lists". In ihnen lassen sich nämlich Abfolgen von Mix-Scenes speichern und abrufen. Außerdem vereinfachen DCA-Gruppen den Mix-Workflow, sodass sich wichtige Kanäle gemeinsam mittels eines einzigen Faders regeln lassen. So kann sich der Mix-Engineer stets ganz auf den Sound konzentrieren. Etliche organisatorische Dinge kann er stattdessen dem übersichtlichen Workflow des X32 überlassen.

Über Behringer

Das in Deutschland von Uli Behringer gegründete und heute in China ansässige Unternehmen steht seit dem ersten Produkt, dem Studio Exciter F, für preiswertes Equipment. Mischpulte wie das Eurodesk MX8000 sowie unzählige Signalprozessoren und später auch Beschallungsequipment ermöglichten es unzähligen Musikern auch bei begrenztem Budget ihre Heimstudios, Übungsräume und mobilen PAs mit Equipment auszurüsten, das sonst nicht erschwinglich war. Die Produktpalette von Behringer wuchs über die Jahre ständig weiter. Durch die Übernahme weiterer Firmen, u. a. Midas, Klark Teknik und TC Electronic, kamen nicht nur neue Produktgruppen hinzu, sondern es floss auch deren technisches Know-how in die Produktentwicklung mit ein.

"Erleuchtende" Allzweckwaffe

Als begeisterndes Front-of-House-Mischpult deckt das Behringer X32 Producer nahezu alle "Most wanted"-Features ab, die digitale Mischpulte dieser Preisklasse heute bieten. Noch dazu lassen sich über die Send-Wege seiner Kanäle selbstverständlich auch Monitor-Mixes erstellen, sodass ein weiteres Mischpult für den Monitorsound überflüssig wird. Und aufgrund seiner durchweg beleuchteten Bedienelemente ist dieses All-in-One-Tool ein besonders übersichtlicher Begleiter in dunkleren Mix-Umgebungen, wie Clubs und Hallen. Diese Funktionalität prägt auch seine Optik und reicht vom Farb-TFT-Screen über illuminierte Drehregler bis hin zu Mini-LCD-Displays an jedem Kanal. Den kleinen Displays können verschiedene Grundfarben zugewiesen werden und nicht nur Bezeichnungen, sondern auch einfache Symbole werden auf ihnen abgebildet. So sind alle Kanäle auf den ersten Blick identifizierbar.

91 Kundenbewertungen

F
TOP Gerät mit unendlich vielen Features zum sensationellen Preis!
FLIEGERLE 04.07.2019
Benutzen den Mixer im Live-Einsatz in unserer Band als Ersatz für einen analogen 16/4/2 Mixer. Nach ein paar Einsätzen kann ich nur sagen: Ich bin begeistert!

Die Bedienung ist natürlich erstmal gewöhnungsbedürftig und das Routing der Inputs-/Outputs und Inserts etc. ist so vielseitig, dass es einen erstmal erschlägt. Man kann buchstäblich alles mit jedem verlinken und umschalten. Die Motor-Fader sind flink und bis jetzt zuverlässig und präzise.

Die für mich coolsten Features sind:

Die volle Midi-Steuerbarkeit ALLER Funktionen via Sysex (Sysex-Generator via download). Damit lassen sich alle Einstellungen vollautomatisch und wie von Geisterhand erledigen, Standardsettings für jeden Titel speichern und automatisch abrufen, Effekte ab-, zu- und umschalten. Via MIDI-to-DMX-Box kann ich sogar einfache Lichtsettings über die frei belegbaren Funktionstasten steuern! Theoretisch kann man damit das X32 sogar als Lichtpult nutzen, echt crazy!! (wieder Personal eingespart!)

Genial ist auch die LAN-Schnittstelle. Einen simplen WLAN-Router für 25 EUR drangesteckt, X32 Remote-App aufs Handy geladen und los geht's. Soundcheck mit dem Handy (oder Tablett) aus dem Saal ohne lästige Handzeichen oder hin- und her Gerenne. Im Prinzip ließe sich damit auch der ganze Gig per Tablett/Laptop mixen, ohne dass man ein Saalkabel oder aufwändige Konstruktionen im Publikum braucht.

Einfach nur cool ist die Möglichkeit, die 8 (!) AUX-Wege per Tastendruck auf die Fader auf der rechten Seite zu schalten. Damit sind die Effekte sehr viel übersichtlicher und intuitiver zu bedienen als mit Drehknöpfen.

Nicht wirklich negativ, aber für den Preis auch nicht zu erwarten sind die (fehlenden) Scribbles. Ich habe auf klassische Art abgeholfen, indem ich mir rechts und links die jeweils meist benutzten Layer oben bzw. unten beschriftet habe.

Einfach unsinnig ist der Preis für die Acryl-Staubschutzhaube. Die schlägt mit 120 EUR zu buche und kostet damit mehr als 10% vom Kaufpreis des gesamten Mixers! Das ist Wegelagerei. Aber eine einfache Hülle für den Probenraum wird ja Gottseidank mitgeliefert.

Ein bisschen problematisch ist auch der Rackeinbau. Unser altes Winkelrack (oder L-Rack) erwies sich als nicht tief genug. Man braucht schon ein Rack mit 12 HE horizontal Nutztiefe. Für uns bedeutete das noch eine Investition von 250 EUR für ein größeres Rack. Also ruhig nochmal vorher nachmessen, wer böse Überraschungen vermeiden will.

FAZIT: Geiles Teil zum super Preis. Mit diesem Teil ist anscheinend alles möglich! :-)
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Behringer x32 Producer - das kann was.
BernM 08.12.2021
Habe mir nach reichlicher Überlegung das Behringer X32 Producer für mein Heimstudio gegönnt. Habe mich sehr intensiv mit dem Teil beschäftigt - wobei ich ohne den DVD-Lernkurs Behringer X32 nicht klar gekommen wäre, da die Bedienungsanleitung (nur Kurzbeschreibung) ein Witz ist. Inzwischen komme ich mit dem Teil gut zurecht und kann sagen: "Das kann was!"
Positiv sind die guten Preamps, die guten Effekte, die guten Fader, die angenehme Haptik, das Interface zur DAW, die Bedienung mittels Editor über PC. Sogar Aufnahmen über den internen USB-Recorder auf einen USB-Stick (nicht im Lieferumfang enthalten) sind möglich.
Insgesamt mach das Mischpult einen hochwertigen Eindruck und ist gut verarbeitet. Einzig die sogenannte Scribble Strips über den Fadern (gibt es nur beim x32 und x32 Compact) fehlen leider und wären hilfreich. Da das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt, kann ich eine Kaufempfehlung aussprechen.

p.s.
Den Preis für den DCD-Lernkurs sollte man gleich mit einplanen.
Einen Punkt ziehe ich beim Thema "Bedienung" aufgrund der mangelhaften Bedienungsanleitung ab - wobei die Bedienung - wenn man den Dreh raus hat - eigentlich sehr einfach ist.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Hauptgewinn fürs In-Ear Rack
Benjamin873 02.02.2020
Hatten bis dato eine Presonus 24/10 live (die erste Version) Fanden die meisten Bühnen-Chefs nicht sooo toll,...wenn man mit so einem Prügel alleine fürs In-Ear da aufläuft.
Also musste mal was kleineres her.
Die x32 ist 19" tauglich. Bedienung ist ein bisschen gewöhnungsbedürftig....(wenn man von nem kplt. anderen Pult kommt)
Hat man die Idee des x32 erst mal verstanden ist auch die Bedienung kein Hexenwerk.
Die Motorfader, die Szeneneinstellungen u.v.m. machen das Pult zu einem super Allrounder....ach ja, man kann natürlich einzelne Spuren aus dem live-Betrieb mitschneiden und auch einzelne Signale auf einzelne Kanäle einspielen...(Ganz wichtig wenn man so, wie wir, div. Signale auf das Pult geben (Klick nur für die Band, Backing-Tracks für alle))

Ein Splitter mit ins Rack,...die Signale splitten, dann kann kein FOH-Mann mehr einem den In-Ear-Sound kaputt machen....

Aber man kann mit dem Teil auch alles mögliche beschallen oder Spaß im Studio haben....
Tipp...Kauft das Gerät :D
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Viele Features für wenig Geld
Anonym 02.01.2016
Ich besitze den X32 Producer von Behringer nun schon seit 1 1/2 Jahren. Ein wirklich gutes Teil, egal ob live oder im Studio.
Vor allem im Bereich der Schnittstellen ist Behringer vielen anderen Herstellern einen Schritt voraus! Zusätzlich erhältlich sind Schnittstellenkarten wie FireWire, MADI, DANTE, ADAT... usw. Diese können einfach gegen die vorhandene USB-Karte ausgetauscht werden.
Auch bei der Steuerung überzeugt Behringer: Über einen externen Router kann die Konsole über Smartphones oder Tablets (Android, IOS) sowie PCs (Linux, Windows) oder Mac gesteuert werden. Es gibt für alle Betriebssysteme die/das passene App/Programm. Auch dies ist bei vielen anderen Herstellern nicht der Fall.

Das Mischpult selbst hat unglaublich viele Features. Schon alleine der Kompressor und das Gate sind mit deutlich mehr Parametern ausgestattet, als viele andere digitale Mischpulte. Der graphische 4-Band-Equalizer plus LoCut lässt sich vor allem über ein Tablet gut bedienen.
Die Mikrophon-Vorverstärker von MIDAS liefern gute Arbeit und einen guten Sound.

Auch an Effekten hat Behringer nicht gespart. Egal ob Hall, Kompressoren, Phaser, DeEsser usw... .

Die Bedienung des Mischers und der Apps ist dagegen etwas schwieriger. Es liegt nur eine kleine Anleitung mit den Grundlagen bei, auch sonst finden sich im internet wenig hilfreiche Anleitungen.
Ich sehe das aber eher als eine Chance. So muss man sich zwar sehr intensiv mit der Steuerung beschäftigen, jedoch kann man seine ganz eigenen Methoden entwickeln und lernt das Mischpult erst beim Bedienen richtig kenne.


Leider hatte ich das Problem, dass an einem AuxIn ein Fehlersignal anlag und ich es zur Reparatur einschicken musste.
Ich hoffe sehr, dass dies nur eine Außnahme bleibt!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube