Syrincs D112SP
249 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 4.10. und Mittwoch, 5.10.
1
*
Klasse Partybox mit x-tra vielen Features
*JN* 07.04.2022
Ich verwende meist 2 Syrincs die dann per XLR-OUT (Y-Adapter) an meinen ALTO 315 Sub aufspielen können. Die Einstellung der Syrincs DSP steht meist auf „Live“ und der Bass-Filter auf ca. -3/-5 (dann dröhnt auch nix). So können 2 Boxen im Stereo Betrieb schon ordentlich Radau machen. Wenns mal schnell gehen soll und man keine Lust aufs Kabelverlegen hat kann man auch zwei Boxen per Bluetooth koppeln und am XLR-OUT einer Box den Sub per Y-Adapter trotzdem mit durchschleifen. Dann per Handy ohne extra Mischpult einfach und bequem Musik abspielen, dass klingt sogar richtig gut und macht Laune, gerade bei Grillpartys oder Männertagsgelage. Zudem ist das echt praktisch, wenn keine Kabel als „Stolperfallen“ rumliegen 😉. Und man kann schnell mal per Handy die Lautstärke regeln, wenn sich jemand an den Boxen selbst darstellen will…

Somit sind die Features, welche die Box mit sich bringt, für den Preis einzigartig!

Pro:
-Klang gut (tendiert aber zum dröhnen) gegenüber der LD ICOA 12A BT
-Klingt offener und die Höhen sind nicht zu spitz gegenüber der LD ICOA 12A BT (LD klingt direkter = besser für Monitoranwendung)
-geringeres Gewicht (ca. 15Kg) gegenüber der LD ICOA 12A BT (ca. 20 Kg)
-Bluetooth 5.0 mit TrueWirelessStereo somit zwei Boxen STEREO koppelbar
gegenüber der LD ICOA 12A BT mit 4.0 BT (Monosummierung per XLR-OUT)
-Höhere Reichweite mit Bluetooth gegenüber der LD ICOA
-Zwei Kuhschwanz-Filter 85 Hz / 4.5 kHz über Regler fein einstellbar gegenüber der LD ICOA (umständlich zu erreichen im Untermenü der DSP-Preset)
-merkt sich die Standard DSP Einstellungen nach dem Einschalten vom Stromnetz
-kein Lüfter
-vertretbares Grundrauschen bei Leerlauf, die LD ICOA 12A BT ist da leiser
-vordere blaue LED (bei Signal) zeigt Überlast an (Rot), finde ich persönlich gut
gegenüber der LD ICOA 12A BT die hat keine Überlast Anzeige (obwohl man das auch hört)
-LINE / MIC Eingang per versenkten Taster einstellbar gegenüber der LD ICOA 12A BT die nur über die LINE-Regler den MIC Eingang regelt, birgt die Gefahr der Übersteuerung des Eingangssignals bei überdrehen des Potis

Contra:
-Gibt nicht den kompletten Frequenzbereich linear aus, da klingt die ICOA schon präziser
-Basswiedergabe nicht so voluminös wie bei der ICOA, aber bei mir nicht so wichtig da Sub Unterstützung
-Verarbeitung > die Spaltmaße gerade an den Ecken des Gehäuses sind unschön aber vertretbar, da sieht die LD schon schicker aus und wirkt höherwertiger


Fazit:
Wer auf der Suche nach ner günstigen PA für kleinere Partys mit solidem Sound ist und gern auch mal alles per Handy im Bluetooth-Modus unkompliziert bedienen will ist mit der Syrincs bestens bedient! Kaufempfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Hervorragende Box bei kleinem Budget
Saali 11.03.2022
Nachdem ich selber immer wieder Bedarf an Lautsprechern in dieser Größe habe und auch immer wieder nach Empfehlungen gefragt werde, habe ich mich gefreut diese neuen Lautsprecher bestellen und ausführlich testen zu können. Ich freue mich eine erste und ausführliche Bewertung abgeben zu können. Man verzeihe mir meine nicht vorhandene Grammatik- und Rechtschreibstärke ;-)

Konkret habe ich die D112SP und die D115SP hören und testen können.
Meine Bewertung gilt daher für beide Lautsprecher, auf Unterschiede oder Spezifisches gehe ich extra ein.

Die Lautsprecher haben aus meiner Sicht ein solides Kunststoffgehäuse, ein Metall Frontgitter und eine zurückgesetztes Endstufenmodul mit verschiedenen Eingängen und Einstellmöglichkeiten auf der Rückseite. Die Anfälligkeit für Kratzer muss sich natürlich langfristig zeigen, aber ich persönlich bin ein großer Freund von passenden Schutzhüllen für den Transport.

Die drei Griffe beidseitig und oben machen das Handling angenehm, auch das Tragen von zwei Lautsprechern gleichzeitig sowie aufsetzten aufs Stativ sind dadurch gut möglich. Der Boxenflansch hat eine Arretierungsschraube, die ich nur leicht anziehen würde um ggf. ein Verdrehen auf dem Stativ zu verhindern.

Am Gehäuse sind mit bei der D112SP 4x M10 Gewinde und der D115SP 4x M10 Gewinde im Gehäuse aufgefallen die nirgends beschrieben sind. Damit lässt sich ein möglicher Flugbetrieb vermuten. Angeben sind die Lautsprecher allerdings eindeutig als nicht Flugfähig und somit gehe ich davon aus, dass diese Gewindehülsen nicht ansatzweise den bei uns gültigen Anforderungen entsprechen und würde es auch nicht empfehlen sie zu fliegen.

Durch das symmetrische Gehäuse sind beidseitig Monitorschrägen mit kleinen Füßen um das Gehäuse bei diesem Anwendungsfall nicht zu zerkratzen. Somit ist die Box absolut universell einsetzbar. Der Winkel der Monitorschräge ist meiner Meinung nach bei der D115SP sehr gut, bei der D112SP bedingt durch das schmälere Gehäuse zu flach. Dies lässt sich aber leicht mit etwas Unterlegen vorne entsprechend anpassen. Normal sowohl auch mit etwas untergelegt liegen die Lautsprecher dabei schön stabil.
Besonders gefällt mit dabei, dass durch das zurückversetzte Endstufenmodul kein Kabel abgeknickt wird.

Nahezu alle Anschlüsse und Schalter auf der Rückseite sind übersichtlich und lassen sich gut bedienen. Einzig der Schalter für Line/Mic ist in der Metallplatte zurückversetzt. Dies ist auf der einen Seite gut, weil er so nicht unbeabsichtigt geschalten wird auf der anderen Seite unpraktisch, weil zum Schalten beispielsweise ein kleiner Schraubenzieher benötigt wird und die aktuell geschaltene Stellung kaum einsehbar ist. Hier wäre schön gewesen eine Stellung bündig mit der Metallplatte und eine versenkt. Weiter wäre etwas größerer Ausschnitt in der Metallplatte schön gewesen, dass man den Schalter beispielsweise wie bei einer Radial StageBug DI mit einem Pin eines normalen Schukostecker schalten könnte.

Nun aber genug der Hardware und zum Wichtigen dem Sound.

Nach dem Einschalten und dem Hochfahren der DSP ist ein minimales Grundrauschen zu hören, dass ich als absolut ok und nicht störend empfand.

Weiter ging es mit dem Test sämtlicher möglichen Eingänge und Quellen und ich muss sagen ich bin positiv überrascht!

Mit unterschiedlichen Quellen und Zuspielern hat mir der Sound gut gefallen. Die Umschaltbaren Presets sind deutlich wahrzunehmen und meiner Meinung nach auch gut abgestimmt auf die dafür vorgesehen Einsatzzwecke. Die Box blieb im Übrigen beim Trennen vom Strom im vorher gewählten Preset. Durch die einfach Klangregelung mit Bässen und Höhen lässt sich der Sound trotzdem noch individuell etwas anpassen. Im Vocal/Low Cut Preset ist der Low Cut gut abgestimmt, sodass auch eine einfach „Mikrofon direkt an Lautsprecher“ Beschallung gut umsetzbar ist. Hierfür würde ich mir noch Phatompower wünschen, die leider nicht geliefert wird. Auch die Absenkung im Mittenbereich im Stage Monitor Preset ist gelungen im sorgt für deutlich weniger Mum und dafür Klarheit und Verständlichkeit im Monitorbetrieb. Mein persönlicher Favorit ist das Music Preset mit leicht abgesenkten Bässen :-)

Die Lautsprecher klingen sehr ausgewogen und haben auch gute und gleichmäßige Abstrahlung sowie Reichweite. Beide Typen sind im Sound sehr ähnlich, nur im Bassbereich ist die D115SP im Vergleich zu D112SP sowohl etwas kräftiger als auch etwas präziser, was aus Grund des Größenunterschiedes nicht verwunderlich ist.

Besonders hervorheben möchte ich die wirklich hervorragende Abstimmung zwischen Hoch- und Tiefton sowohl von der Trennfrequenz als auch zeitlich! Ich kenne einige deutlich teurere Lautsprecher wo das nicht der Fall ist. Besonders liegend in der Monitoranwendung ist die nicht optimale Abstimmung dann deutlich hörbar, was hier nicht der Fall ist.

Auch die Verbindung per Bluetooth sowie das Stereo-Pairing funktioniert gut und klingt bestens.

Das einig wirklich störende an der Box ist die Blaue LED mittig unten hinter dem Frontgitter. Diese hängt parallel zu der Signal LED auf der Rückseite. Somit ist sie aus ohne Signal, an in Blau bei Signal und Rot im Limit. Für eine DJ sicherlich hilfreich und teilweise nötig aber sonst einfach nur nervig. Die habe ich mit einem guten universellen Streifen schwarzem Gaffa behoben.

Deswegen und wegen den anderen Kleinigkeiten von mir einen Stern Abzug bei den Features.

Alles in allem und vor allem in Anbetracht des Preises eine hervorragende und universelle Box die man sich auf jeden Fall anhören sollte!
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Jv
Ausgezeichnete Aktivbox für Kemper
Jo van Gosen 12.09.2022
Habe, wie so viele, nach „dem“ Sound und den entsprechenden Zutaten für meinen Kemper Stage gesucht und viel Lehrgeld bezahlt für "den wärmsten Röhrensound, die weltbeste 2 x 12,etc. etc.etc." , Foren durchkämmt, Videos gesehen, Meinungen gehört, Tests gelesen etc.
Irgendwie wurde das nicht, bzw. noch nicht überzeugend…..

Bin dann vor kurzem bei Thomann auf Syrincs gestoßen und fand es deshalb interessant, weil die Firma damals eine Stereo-Box herausgebracht hatte, die neue Hörgewohnheiten in die Szene brachte:
Eine 4 x 12 Box, wobei die oberen beiden Speaker leicht nach außen gedreht waren und mithilfe von Frequenzweichen ? sich der Sound in einem tollen Stereobild präsentierte. „Guitar-Mate“ hieß das Teil.
Damals horrend teuer…..aber sehr gut!
Mein Interesse war also schon einmal geweckt, was es da Neues von dieser Firma auf dem Markt gibt…..
Mittlerweile hat Thomann den Vertrieb übernommen und es scheint zu laufen.
Jedenfalls bin ich auf die Syrincs D115 und D112 aufmerksam geworden und habe die 115 bestellt, weil ich gerne prägnante Bässe mit ordentlich Volumen spiele und keine kratzbürstigen Höhen gebrauchen kann.
Die D115 kam dann auch prompt und ich war etwas platt, angesichts der Größe der Verpackung. Eine Riesen-Aktivbox stand dann bei mir im Probenraum und es stellte sich alsbald heraus, dass das Teil für meine Anwendung überdimensioniert war.
Da die Tests auf bonedo etc so gut ausgefallen waren, habe ich die D112 auch noch bestellt, um einfach einen Vergleich zu haben.
Nach ausgiebigen Versuchen bin ich bei der D112 echt fündig geworden!
Viele, viele Vorzüge:
- angenehmes Gewicht und easy Handling
- viele Variationen möglich auf dem Weg nach „dem Sound“ durch die verschiedenen Voreinstellungen, die unterschiedliche DSP Select Settings bereitstellen.
- Lautstärke gerade auch mit der D112 reichlich vorhanden
- Klang-Spektrum sehr breit gefächert
- Stereo-Option drängt sich nicht auf, bleibt aber eine denkbare zusätzliche Alternative, die ich jetzt angegangen bin. Werde das noch ergänzen!
- in Verbindung mit den Klangmöglichkeiten des Kemper kann nahezu jeder Sound erreicht werden

Alles in allem ist die Syrincs D112 eine sehr gute Box, deren Sound richtig Druck hat , ohne dabei an Transparenz zu verlieren, denn genau
das war immer das Problem bei Verstärkung vom Kemper über Röhrenamps, Endstufen……….und Gitarrenboxen!

Das Thema……gehört jetzt der Vergangenheit an.
Echt empfehlenswert….die D112!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Super Topteil
Marcel1994 12.08.2022
Habe mir vor gut einem halben Jahr zwei dieser Syrincs Lautsprecher gekauft, nachdem ich diese vor Ort Probe gehört hatte.
Was soll ich sagen? Die Lautsprecher sind super gut.
Ich verwende diese als Topteile in Kombination mit 2 DB Technologies Sub 615. Optisch passt das Setup gut zusammen. Klanglich auch, zumindest bedingt.
Die Syrincs Lautsprecher haben einen super Klang, ordentlich Power und einen guten Signalprozessor. Der Schalldruckpegel und die Lautstärke sind top!
Die Lautsprecher kann ich gar nicht ganz aufdrehen weil meine Bässe schlapp machen und der Klang sonst ziemlich drucklos wirkt.
Auch auf Veranstaltungen draußen haben sie sich gut bewährt.

Ich empfehle euch allerdings auf einen leistungsstarken Sub zu setzen, bei mir ist gerade im Outdoorbereich mit dem DB sub 615 zu wenig Dampf unter der Haube.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

BF
Hervorragende PA Box
Bass Fehni 17.09.2022
Ich habe mir vor kurzem zwei Syrincs 12" für unsere Band gekauft. Zum direkten Vergleich standen dB -B Hype 12" und die Ant Refire 12" zur Verfügung. Um ehrlich zu sein, nehmen sich alle drei Boxen im direkten A B Vergleich nicht viel. Es ist eben auch reine Geschmackssache und jeder hat ein anderes hör empfinden. Die ANT wirkte für mich in den Höhen etwas schrill, die dB hingegen allgemein "dünn" und farblos. Alle drei Boxen ließen wir dann auch mit Subwoofer laufen und da stand die Entscheidung für die Syrincs dann endgültig fest. Beim ersten Openair mit den neuen Boxen in einem Straßenkaffee, mussten sie dann bereits in der ersten Woche zeigen was in ihnen steckt.
Die einbaute Klangregelung greift im Übrigen sehr Brutal zu, und ich empfehle unbedingt den Bass und die Höhenregler erst mal auf 12 Uhr. Ich muss schon sagen, für 239 Euro eine Box in der Klangqualität,Hut ab ihr Thomänner, ein wirklich tolles, empfehlenswertes Produkt. Ach so, einen Stern muss ich ehrlicherweise tatsächlich abziehen, die Box schnüffelt ungemein nach Kunststoff und ist sehr Kratz empfindlich. Ich hab mir leider nicht gleich die passenden Hüllen dazu gekauft, sind aber bestellt.
Ach und noch ein dickes Lob an den sehr kompetenten Verkäufer. Tolles Team und "Immer wieder gern"
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Syrincs D112SP