Espace client - inscription
Pays et langue Country and Language

Behringer Xenyx X1222 USB Bundle

60
Canaux utilisables simultanément 8
Entrées microphones 6
Entrées stéréo 4
sorties Master XLR
Nombre de Pre Aux max. 1
Interface PC USB-B
Enregistrement multipiste Non
Enregistrement direct USB/SD Non
Processeur d'effets Oui
Lecteur USB Non
Lecteur Bluetooth Non
Zones 0
Référencé depuis Juin 2010
Numéro d'article 250592
Hauteur 90 mm
Largeur 370 mm
Profondeur 330 mm
Poids 4,2 kg
Alimentation fantôme 48V
Entrées ligne mono 4
Entrées Hi-Z 0
Sortie Master XLR
Voie auxiliaire 2
Voies auxiliaires 2
Entrées interface 2
Sorties interface 2
Sortie enregistrement (analogique) 1
Coupe-bas 1
Insert 1
Compresseur 1
Panoramique 1
Lecture USB Non
Lecture Bluetooth Non
Connexion pour lampe Non
Footswitch Commutateur
Housse Non
19" Oui
Kit de montage en rack 19" Oui
Kit de montage en rack Oui
Compatible 110V Oui
Case Thomann 300894
Flight case Thomann 300894
Flight case Thon Non
Case Thon Non
Afficher plus
205 €
Envoi gratuit et TVA incluse.
Disponible habituellement sous 2-3 semaines
Disponible habituellement sous 2-3 semaines

Le réassort de cet article va très prochainement avoir lieu, et pourra être expédié dès réception.

Informations sur l'expédition
1
59 Classement des ventes
google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
P
Für Einsteiger ideal!
PapaZulu 04.01.2011
Hier wird man nicht durch eine Vielfalt von Funktionen erschlagen, nein, die Kanäle gehen entweder auf den Main-Out und/oder auf den Monitor. Keine anderen Gruppierungen, die man sonst wohin routen kann und die Neulinge der Materie ins Nirwana führen können!

Trotzdem bietet das Pult viel fürs Geld:

Vier Monokanäle (Mikrofon oder Line) mit großer Verstärkungsbandbreite, Kompressor und Insert-Möglichkeit, zwei weitere Eingänge alternativ als Mikrofon oder Stereo-Eingang mit etwas reduziertem Verstärkungsumfang und noch mal zwei reine Stereo-Eingänge mit abermals reduzierter Verstärkungsmöglichkeit stellen eine gute Basis für eine ganze Anzahl von Instrumenten und Mikros dar.

Hier kann jeder Kanal im Rahmen der vorgegebenen Bandbreiten stufenlos eingepegelt werden, was mittels Clip-Anzeige ausreichend gut von statten geht – die lange LED-Pegelanzeige bezieht sich leider nur auf den Main-Mix.

Je Kanal hat man die Möglichkeit zwei AUX-Wege anzusteuern. Den ersten kann man alternativ für externe Effekte nutzen oder als Monitor-Ausgang und/oder zusätzlichen Stereo-Eingang, der nicht separat in seiner Eingangsempfindlichkeit justiert werden kann. Der zweite steuert entweder den integrierten Multi-Effekt-Prozessor an, der durchaus brauchbare Qualität abliefert, oder man geht extern. Werden also die FX-Return-Buchsen (Variante 2) belegt, ist der interne Effektweg ausgeschaltet!

Mittels der einzelnen Fader kann man dann das Level des Monitor-/FX1-Ausgangs, den FX2-Ausgang (interne oder eben externe Effekte) sowie die über USB-Schnittstelle oder Chinch-Buchsen zugespielten Audio-Tracks aussteuern.

Den Voice-Canceller hätte man sich schenken können, der bringt für mich keine verwertbaren Ergebnisse. Die auf Knopfdruck erweiterte Stereobasis und der 7-Bandige Equalizer stellen schon eher sinnvolle Features dar.

Auch positiv finde ich, dass außer dem Strom und USB-Anschluss alle weiteren Buchsen von oben zugänglich sind. Strom und USB fix installiert und dann das Pult an der Wand Platziert – platzsparend, perfekt – ein tolles Teil!
Utilisation
Caractéristiques
38
8
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
M
Und Behringer kann sehr wohl den großen Marken das Wasser reichen!
Michael141 14.09.2011
Bin leider bei meiner ersten Bestellung auf die vielen positiven Bewertungen beim Allen & Heat ZED 10FX-Mischpult reingefallen, wo der Sound einfach mies war, was ich aber leider erst nach der Umtauschfrist testen und feststellen konnte. Nun, nachdem dann der Soundvergleich mit einem BEHRINGER DJ-Mischpult und Keyboardverstärker unerwartet so klasse war, lag der Versuch nahe, sich bei BEHRINGER mal intensiver umzuschauen, obwohl ich natürlich weiß, dass man in der Branche immer gerne belächelt wird, wenn BEHRINGER-Equipment zum Vorschein kommt. War mir jetzt aber auch egal, weil ich einfach ein gut klingendes, nicht zu teures und zudem auch für Homerecording-Anwendungen geeingnetes Pult wollte. Abgesehen davon, dass das Mischpult optisch total von den großen Marken abgekupfert ist, ist der Sound ziemlich gut und die Austattung absolut optimal und passend.

Okay, die eingebauten Effekte sind nicht total perfekt ... reichen aber für gelegentliche Live-Verwendungen vollkommen aus. Schließlich kann man ja auch noch extern Effekte einschleifen, was sich bei professioneleren Einsätzen sowieso anbietet. Ich kann das XENIX X1222 USB absolut empfehlen und pfeife jetzt auf das Vorurteil, dass BEHRINGER nicht gut sei!
Utilisation
Caractéristiques
15
4
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
KH
Grundsolide
Ken Hardy 24.08.2012
Dies ist schon mein 3. Pult von Behringer. (je nach Bedarf mal mit mehr oder weniger Kanälen) Ich hatte auch schon Mackie, Alesis und Yamaha. Da ich aber beim besten Willen nicht feststellen kann, was an den teureren Pulten jetzt so viel besser ein soll zieht es mich immer wieder zum Behringer.

Die Effekte sind absolut o.k. Mehr als einen Hall braucht man wohl eh kaum darum finde ich die 16 FX reichen volkommen aus. Ist ja schliesslich alles an Bord. Den Over-all-EQ hätte ich eigentlich nicht gewollt, doch eines Tages kam er dann doch in Gebrauch und ich war froh ihn zu haben. Auch einen Feedbackdetector zu haben ist eine feine Sache. Die Center-Cancell-Funktion macht richtig viel Spass und ist auch zum üben äusserst praktikabel. USB und Recording hab ich jetzt noch nie benutzt, ist aber auf alle Fälle "nice to have". Auch eine feine Angelegenheit sind die Kompressoren. In der Liga in der ich mich bewege würde man sich solch eine Anschaffung sonst eher sparen. Auch hier also wieder" nice to have". Braucht man mehr Kanäle oder Monitorwege gibt es ja grössere Brüder. Sollte diese Pult (hoffentlich) bald mal ein Probelokal zieren, kommt mir ganz sicher wieder ein kleiner Behringer auf den Schreibtisch.

Auch wenn Behringer oft in die Ecke der Billig-Anbieter geschoben wird. Bei den Mischpulten hatte ich noch nie irgendein Problem. Ganz tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Daumen hoch !
Utilisation
Caractéristiques
1
0
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

google translate de
Une erreur est malheureusement survenue, veuillez réessayer ultérieurement svp.
NK
Als Basspult vor dem Amp und im Homestudio getestet und für gut befunden.
Nino K. 16.01.2014
Habe das Pult ursprünglich für mein kleines Homestudio gekauft vor gut zwei Jahren. Der erste Eindruck war TOP! Alles dabei, was ich damals brauchte und mehr (Effekte, Compressor, usw.) Der Anfang war sehr schnell gemacht, da es super einfach und instinktiv zu bedienen ist, wirklich klasse! Zum mixen von ersten Demo-Tapes echt klasse. Kein Rauschen und man hat ganz schnell einen super Sound inklusive Effekt und Hall gefunden.

Live als Bass-Pult: Je nachdem in welcher Besetzung ich auftrete, spiele ich zwei grundverschiedene E-Bässe (Passiver Jazz-Bass, aktiver Precision-Bass) und noch einen Kontrabass. Mir war die umsteckerrei mit dem dadurch resultierenden umstellen des Amps irgendwann zu doof, sodass ich die Bässe in das Pult gesteckt habe und den Mix über das Pult in den Amp gespießt habe. Resultat: SUPER GEIL! Funktioniert ohne Probleme und OHNE RAUSCHEN!!! Die Bässe klingen so, wie sie ihr Schöpfer sich erdacht hat. Ausserdem hat man dadurch einige nette Features wie z.B. den Mute-Knopf -so banal es auch klingt- aber dadurch fallen keine unschönen Geräusche mehr an!

Musikalisch betrachtet würde ich es wieder kaufen und habe es sogar eine Zeitlang mit gutem Gewissen weiterempfohlen. So von Wegen: ,,Hey die Behringer-Pulte sind mittlerweile echt gut, und vom Preis/Leistungsverhältnis MEGA!"

ABER! Dann kam Tag X: Samstag nachmittags beim Aufbauen, 10 Minuten vor Soundcheck. Ich wollte den Stecker vom Kaltgerätestecker in das Pult stecken, da bricht mir doch eine von den drei Nasen ab! Find du mal samstags jemanden der dir so nen Stecker verkauft/einbaut.

Da hat das Pult mich echt hängen gelassen. Zum Glück, konnte ich den Stecker noch vor dem Konzert auswechseln, wo mir dann die schlechte Verarbeitung wirklich deutlich wurde.

Gesamtergebnis: Nachdem ich den Original-Stecker gegen einen vernünftigen gewechselt habe, funktioniert es wieder sehr zuverlässig und ich bin zufrieden. Einziges Manko, wie gesagt, ansonsten hätte ich dem Ding wirklich gerne 5-Sterne gegeben. So sind es nur 4 geworden.
Utilisation
Caractéristiques
4
1
Signaler l'évaluation

Signaler l'évaluation

Conseil