Yamaha FGDP-50 Finger Drum Pad

3

Pad de Percusión

  • Pads extremadamente sensibles en configuración optimizada
  • 48 kits preestablecidos y 1500 sonidos
  • 8 pads RGB
  • Sampler de reproducción
  • Función de repetición de notas
  • 4 botones de registro
  • Creador de sesiones de acompañamiento automático
  • Reproductor/Grabador de audio USB
  • USB MIDI / Audio
  • Entrada auxiliar
  • Altavoz integrado
  • Batería recargable
  • Dimensiones (alto x ancho x profundo): 5 x 22 x 22 mm
Disponible desde Septiembre 2023
número de artículo 575104
Precio por 1 Unidad(es)
Función de sampling No
Nº de entradas de Trigger 0
Se puede tocar con las manos
Entrada de linea
Conector USB
Interfaz MIDI
322 €
Todos los precios incluyen IVA
En stock
En stock

Este producto está en stock y puede ser enviado inmediatamente.

Información sobre envíos
Envío gratis. Recepción estimada entre el Lunes, 22.04. y el Miércoles, 24.04.
1

3 Valoraciones de los clientes

5 / 5

Para poder evaluar un producto deber estar registrado en su centro de clientes.

Importante: Con fin de evitar evaluaciones en base a rumores o mitos populares, solo permitimos en nuestro website evaluaciones por clientes que hayan comprado el producto con nosotros.

Tras de acceder a su centro de clientes encuentra en Centro de clientes "Evaluar productos" todos los artículos que puede evaluar.

Facilidad de ejecución

Emisión de ruidos

Fabricación

3 Reseñas

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
T
Durchdachtes Produkt …
Tastentiger 25.09.2023
… das von Yamaha perfekt umgesetzt wurde. Ich besitze das FGDP-50 erst seit einer Woche und muss sagen, der Suchtfaktor ist sehr hoch. Man muss es im Vorbeigehen einfach immer wieder in die Hand nehmen. Das Gerät ist sehr leicht und kompakt, besitzt aber trotzdem ein robustes Gehäuse, ohne überstehende Teile. Durch den eingebauten Akku und kraftvollen Lautsprecher ist man ohne lästige Kabel überall innerhalb von Sekunden spielbereit, perfekt beim Chillen auf der Couch. Auch ohne zu speichern, startet das Gerät so, wie man es ausgeschaltet hat.
Es liegt zwar eine deutsche Kurzanleitung bei, jedoch sollte man sich unbedingt auch die vollständige Bedienungsanleitung auf der Yamaha Homepage durchlesen, um weitere nützliche Funktionen kennenzulernen. Diese gibt es leider nur in Englisch.
Obwohl die Pads unterschiedliche Größen besitzen, ist das Spielverhalten auf allen gleich. Auch schnelle Tonwiederholungen sind kein Problem, selbst wenn man auf dem Pad für die Snare einen Trommelwirbel mit mehreren Fingern spielt.
Für mich einer der wichtigsten Punkte: Die Anschlagdynamik lässt sich an die jeweiligen Vorlieben anpassen. Es ist sogar möglich, jedem Pad eine andere Velocity Curve zuzuweisen, oder Minimum- und Maximumwerte zu definieren. So kann man zum Beispiel dafür sorgen, dass die Kickdrum nie unter einem bestimmten Wert fällt und der Grundbeat dadurch immer Biss hat.
Durch die Möglichkeit, den Pads auch andere Funktionen zuzuweisen, oder Aftertouch für z.B. tuning oder Filtereinstellungen zu verwednen, ist hier auch der Langzeitspaß an dem Gerät gegeben. Es gibt einfach sehr viel zum ausprobieren und entdecken.
Es empfiehlt sich auch die „Lesson“ und „Advanced Lesson“ Videos auf Youtube durchzuarbeiten, damit der Start leichter fällt.
Bestimmt gibt es Leute, die Funktionen vermissen. Ich finde, dass Yamaha hier die richtige Grenze gezogen hat. So bleibt das Gerät übersichtlich und wird nicht mit unnötigen Funktionen überladen. Wer Aufnahmen mit z.B. Cubase machen will, wird die Quantisierung lieber dort vornehmen und nicht auf dem Drumpad. Das Drumpad ist zum Spielen da, kann aber mit dem mitgelieferten Kabel Midi und Audio übertragen und empfangen. Somit lässt es sich perfekt beim Homerecording verwenden. Eine selbst eingespielte Schalgzeugspur klingt dadurch viel authentischer und wie aus einem Guss, im Gegensatz zu Preset Drumpatterns.
Zuletzt darf man auch nicht vergessen, dass das Gerät zu einem fairen Preis gekauft werden kann. Ich gebe deshalb eine klare Kaufempfehlung.
Facilidad de ejecución
Emisión de ruidos
Fabricación
11
1
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate de
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
z
Super Teil !
zeitlos 19.09.2023
Ja, ich muss sagen: sehr sehr geil ! Hatte vorher schon mal in das Manual geguckt, und als ich sah, dass man Decay Filter und den Einfluss der Effekte und vieles mehr programmieren kann, habe ich sie sofort bestellt. Roland muss sich jetzt mit seinen HDPs warm anziehen! Die sind im Vergleich zwar ähnlich gut und eher für die Hände als für die Finger gedacht aber viel zu teuer. Da werden wohl die Preise demnächst fallen müssen. Selten war mir bei einem Instrumentenkauf so schnell klar, dass ich es behalten werde. Obwohl ich auch schon Fingerdrumming auf meiner HPD 20 mache, muss ich es bei der FGDP noch perfektionieren. Aber die Lernkurve ist hier erfreulicher Weise sehr steil. Und man sollte unbedingt die 50iger Version nehmen. Das Display ist Gold wert. Das Online-Manual ist m.E. didaktisch schlecht aufgebaut. Wenn man Erfahrung mit elektronischen Instrumenten hat, ist tatsächlich einfacher, die Handhabung am Gerät direkt auszuprobieren als in die sehr umständliche Anleitung zugucken.
Was ich mir bei einem Update noch wünschen würde, sind eine Attack-Regelung für die (internen) Samples und ein Zufallsgenerator für die Tonhöhe, wie z.B. in der Roland HPD 15, am besten mit einstellbaren Tonskalen.
Facilidad de ejecución
Emisión de ruidos
Fabricación
12
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación

google translate pl
Lamentablemente hubo un error. Por favor, inténtelo de nuevo más tarde.
W
Finger Drummer Dream
Wiadomo 23.09.2023
This thing rocks , great sounds. I did not dig in all of the options for now but it is great. I wish baterry could last a bit longer but its not a big problem You can play for few hours anyway and then charge it
Facilidad de ejecución
Emisión de ruidos
Fabricación
6
0
Reportar evaluación

Reportar evaluación