Epic Stories: von Musik und Menschen

Epic Stories: von Musik und Menschen

Es war einmal …

Seit unserer Kindheit sind uns diese drei Worte wohlbekannt: Mit diesen beginnen so gut wie alle Märchen. Sie erzählen uns von Geschichten, die zwar fiktiv sind, sich demnach nicht wortwörtlich so abgespielt haben, aber auf einer anderen Ebene eine größere Wahrheit enthalten, das kann etwa eine Botschaft sein. Fiktion und Realität („Wahrheit“) gehen eine spannende Verbindung ein.

Erzählungen von Musik und Menschen …

Anfang April 2018 sind die ersten Epic Stories von „Power of Music„-Kampagne in Magazinen abgedruckt worden. Die Geschichten handeln von der Kraft der Musik: Auf welche Weise sie die Welt verändert, den Tod besiegt, Leben rettet oder Menschen zusammenbringt. Die Epic Stories berichten beispielsweise von dem Soldaten Jack Tueller. Während des zweiten Weltkriegs hat ihm sein Trompetenspiel das Leben gerettet. Oder von der alzheimerkranken Carol, die zwar alles vergessen hat, sich aber an die geliebten Songs aus der Kindheit erinnert.

In den Epic Stories verbinden sich Musik und Literarisches zu einem kraftvollen Duo: Die Macht der Worte treffen auf die der Musik. „Wortspiele“ sind nicht ausgeschlossen! Mit diesen Worten zur  künstlerischen Symbiose von Musik und Literatur schließt dieser Text und lädt den geneigten Musiker, äh Leser, zu weiteren Gedankenspielen ein: Musik ist die Sprache, die jeder versteht.

Alle Epic Stories ?

Unten findet ihr eine Liste mit kraftvollen wie berührenden Geschichten von Musik und Menschen, die wir euch erzählen möchten. Wir laden euch herzlich zum Schmökern ein. Viel Spaß dabei! ?

  1. Krieg abgeblasen
  2. Solidarität der musikalischen Art – ein Konzert für Nelson Mandela
  3. Legendäre Konzerte: Wacken 1990 \m/
  4. Tod 0: Elvis 1
  5. Ohrwürmer kriegen kein Alzheimer
  6. Schicksal geschlagen

Krieg abgeblasen

Krieg abgeblasen

Solidarität der musikalischen Art – ein Konzert für Mandela

Solidarität der musikalischen Art – ein Konzert für Mandela

Legendäre Konzerte: Wacken 1990 \m/

Legendäre Konzerte: Wacken 1990 \m/

Tod 0 : Elvis 1

Tod 0 : Elvis 1

Ohrwürmer kriegen kein Alzheimer

Ohrwürmer kriegen kein Alzheimer

Schicksal geschlagen

Schicksal geschlagen

Author’s gravatar
Franziska startete ihre Musiklaufbahn an der Violine und ist heute musikalisch zwischen Smetana und In Flames zu Hause. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in allerlei Kulturbereichen und lebt ihre Leidenschaft - die Kunst - in all ihren Facetten.

4 Kommentare

    Musik war lange für mich nur etwas, was im Hintergrund lief und ich konnte den Laptop Sound nicht von einer HiFi Anlage so richtig unterscheiden.. bis ich vor zwei Jahren mein für mich mind blowing Erlebniss mit „Iacchus – Yurgen“ hatte. Ihr könnt euch dieses Buuum Erlebniss nicht vorstellen, mein Kopf hat das aller erste Mal in meinem Leben Musik GEHÖRT! Und das 8D/3D mäßig.

    Nun dachte ich lange, Musik hören geht..aber Musikalisch bin ich nicht, das wurde mir immer eingeredet und ich habe das ganze verkopft angeangen..Immer mit dem klaren Ziel „nun endlich bloody Lemon Tree“ auf der Gitarre spielen zu können, damit ich zumindest mal irgendwas kann…

    Nun kommt mein zweites Mind Blowing Erlebniss, und das war erst vor ein paar Tagen..Ich bin mir selbst, aufgrund von Blah blah blah, emotional sehr nahe und endlich mal für mich authentisch, ging in den Keller um was ganz anderes zu machen, als ich meine Gitarre, die seid langer Zeit aufgrund von fehlender Motivation, keinen Erfolgserlebnisse und Ryhtmus Gefühl (so dachte ich), verbahnt war.

    Ich nahm sie aus einer Intuition mit nach Oben, dachte noch das sie wahrscheinlich nur rumsteht…und dann dachte ich, ich Stimme sie mal, dann dachte ich „Okay, dann lern sie doch erstmal kennen“… Und das passiert gerade, gestern habe ich Cajon ausprobiert und nun, wo ich mir selbst so nah bin und emotional an Musik ran gehe, ist da aufeinmal ein Ryhtmus Gefühl! O.o Wow, ich habe so lust auf mehr, meine Motivation ist gefühlt gerade endlos und ich habe einen Zugang gefunden, von dem ich dachte er würde nicht exestieren…

    Ich bin sau gespannt wo diese Reise hinführen wird… aufjedenfall wurde soeben die erste Cajon hier bestellt und ich kann nicht abwarten meine Hande zu benutzen und mein Gefühl durch dieses unglaubliche Medium nach außen zu transportieren.!

    Amazing, bloody crazy, damn fucking nice!

    Musik…. mein ganzes Leben wird von Musik begleitet. Zu nahezu jeder Situation fällt mir spontan das passende Lied ein.
    Musik kann einen wieder hochziehen, wenn man komplett am Boden ist…. okay… man kann sich mit Musik auch noch tiefer in den Schlamm aus Selbstmitleid rein manövrieren…

    Für mich muss aber auch der textliche Inhalt stimmen… Ein Lied muss eine Geschichte erzählen

    Der Song zu meinem Leben ist „Millionen Legionen“ von den Fantas. Jedes einzelne Wort passt.
    Einfach alles.

    Natürlich mache ich auch selbst Musik und bin mittlerweile in einer Band, die keine Richtung und keine Schubladen vorgibt. Wir haben dieses Baby gegründet mit dem Gedanken „mal kucken, wo die Reise hin geht“…. und ich habe mich noch nie so wohl dabei gefühlt.

    Music was my first love and it will be my last…..

    Musik macht mich froh, lustig ein Spruch Sam Wen ich zwischen durch mall Pause mache Dan fühle ich mich nur schlecht einsam alleine aber wen ich wider Musik mache Dan rede ich mit meiner Mutter Onkel Tante Freunde Verwandten drüber wie ich das Schafe Musik ist was zauberhaft für mich ich könnte jetzt nicht leben ohne sie das macht un endlich Spaß ich Treume von der musik das ist was wunderbare meine musik Kollegen sind alle cool Danke LG zeljko

Schreibe einen Kommentar