the box pro DSP 112

Aktiver Fullrange-Lautsprecher

  • Leistung: 300 W RMS, 1200 W Peak
  • Bestückung: 12" Woofer und 1" Kompressionstreiber mit 1,4" Voice Coil
  • eingebauter DSP mit 4 Presets und Low Cut
  • Class D-Endstufe
  • 2 XLR-Klinkeneingänge
  • 1 XLR-Ausgang
  • Maximalpegel: 134 dB
  • Abstrahlverhalten: 90 x 60°
  • Abmessungen (B x H x T): 348 x 607 x 355 mm
  • Gewicht: 14.6 kg
  • Farbe: Schwarz
  • passendes Cover: Art. 410589 oder Art. 421049 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Breite 414 mm
Tiefe 410 mm
Höhe 678 mm
Gewicht 14,6 kg
Bauform Standard
Tieftöner in Zoll 12
Anzahl Tieftöner 1
Wege 2-Wege
Leistung laut Hersteller 300 W
Schalldruck in dB 134 dB
Monitorschräge Ja
Input zeitgleich 3
Mic Preamps 2
Klangregelung pro Kanal Nein
Bluetooth Player Nein
USB Play Nein
Low Cut Regelbar
Lüfter Ja
Gehäuse Kunststoff
Farbe Schwarz

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
the box pro DSP 112 2x + the box pro DSP 110 Cover 2x +
6 Weitere
the box pro DSP 112 2x + the box pro DSP 110 Cover 2x +
5 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

the box pro DSP 112
31% kauften genau dieses Produkt
the box pro DSP 112
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 229 In den Warenkorb
the box pro DSP 115
16% kauften the box pro DSP 115 € 248
the box pro DSP 110
6% kauften the box pro DSP 110 € 198
Behringer DR112DSP
5% kauften Behringer DR112DSP € 211
Alto TS 310
4% kauften Alto TS 310 € 266
Unsere beliebtesten Aktive Fullrange Lautsprecher
199 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Top
Chefkoch84, 07.10.2020
Ich habe 2 DSP 112 zusammen mit 2 DSP 18 Sub gekauft. Diese sind für kleinere und größere Feiern, sowie Livemusik und Sportveranstaltungen gedacht. Alles nur Hobby und semiprofessionell.

Ich bin schon sehr begeistert gewesen beim ersten antesten wieviel Druck die DSP 112 erzeugen.
Klanglich für den Hobbymusiker oder DJ vollkommen ausreichend und letztendlich ist es immer noch für jeden eine geschmackliche Sache welchen Sound man mag.
Die DSP 112 haben mehrere Voreingestellte Presets für verschiedene Klangsituationen. Selber kann man die Höhen, Mitten und Bässe auch noch etwas hervor heben oder absenken. Im zusammenspiel mit Subs kann man die unteren Frequenzen cuten.
Falls man nur reine Hintergrundbeschallung macht, kann man auch einfach einen MP3 Player an die Box anschließen und laufen lassen oder auch das Mikro direkt ran. Man muß dann nicht zwingend noch das Mischpult mitschleppen.

Die Box ist optisch ansprechend und sieht auf den ersten Blick auch gut verarbeitet aus. Hier ist bei mir aber wieder das selbe Problem wie bei den dsp 18 Subs aufgetreten, dass nicht alle Schrauben komplett eingedreht waren und zum teil auch etwas schief eingedreht wurden.

Als Fazit kann ich sagen, dass die DSP 112 als Fullrangebox auf kleinen Feiern mit ein paar Leuten einen klasse Eindruck macht aber auch im zusammenspiel mit den DSP 18 Sub super Arbeit leistet. Ich würde die Boxen wieder kaufen und auch eine klare Kaufempfehlung geben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Preis / Leistung top, in Summe mit leichten Abstrichen
msccd.com, 12.08.2017
Die DSP 112 soll als Monitor beim Auflegen und gelegentloch auch mal auf der Bühne für Live-Musik dienen. Da für den zweiten Einsatzbereich bereits Feedback-Killer vorhanden sind, konnte ich auf solche Features im Monitor selbst verzichten.

Ausprobiert habe ich die Box bisher nur als Monitor für DJs. Hier fielen besonders die klaren Bässe dank des 12" Woofers auf. Er macht genügend drück, damit man den Beat spürt, ohne dabei zur Luftpumpe zu werden. Die Höhen sind recht hart, und sollten ggf. über den DSP / EQ etwas rausgenommen werden.

Der DSP selbst ist natürlich eine feine Sache, und hätte für die Feature-Bewertung auch eigentlich 5 Sterne bringen müssen. Es gibt Programme für Musik, DJ, Live und Sprache. Aber leider (und das finde ich wirklich sehr schade) kein flat oder Bypass. Es gibt also keine neutrale DSP-Einstellung. Und abschalten kann man ihn auch nicht. Am neutralsten kam mir die Einstellung Musik vor, jedoch mit etwas wenig Mitten.

Diese kann man aber über den 3-Band-EQ einstellen. Mit etwas Ausprobieren kommt man dann schon auf eine halbwegs lineare Wiedergabe.

Störend empfinde ich jedoch das sehr hohe Grundrauschen. Dieses ist unabhängig von den Einstellungen der Eingangs- und des Master-Reglers selbst bei null Signal bereits so laut, dass man es in ruhiger Umgebung noch in 5 Metern Entfernung hören kann. Zum Glück bleibt es aber lange konstant, und verstärkt sich erst, wenn man Gain und Master jeweils über 75% dreht. Vermutlich sind dafür günstige und weit geöffnete PreAmps verantwortlich.

Vorverstärker und Endstufe werden leider auch beim DSP 112 aktiv gekühlt. Ich hatte mich da von den Kühlrippen blenden lassen. Sobald das Netzteil eingeschaltet wird, rasselt hörbar ein Ventilator im inneren. Das Netzteil wird über einen Druckschalter eingeschaltet. Diesem traue ich leider nicht die selbe Haltbarkeit zu, wie einem werigen Kippschalter.

Dazu kommt noch ein weitere Drückschalter, der aber nur mit einer Kugelschreibermine durch ein kleines Loch zu betätigen ist. Diesen sollte man gleich direkt nach dem Auspacken überprüfen. Denn es handelt sich um die automatische Abschaltung. Im ersten Test hat ein Pegel für eine Hintergrundbeschallung auf Zimmerlautstärke nicht gereicht, um den Monitor in Betrieb zu halten. Plötzlich ging er einfach aus, und musste manuel neugestartet werden. Daher diese Funktion besser gleich deaktivieren.

Die Verarbeitung ist dem Preis entsprechend. Nicht überall passen die Spaltmaße, und einige Kannten sind nicht sauber entgratet. Aber in Summe passt das schon.

Fazit: Für den von mir angestrebten Einsatzzweck reicht die DSP 112. Aber auch wenn sie mit über 130dB ordentlich laut wird, ist der Klang meiner Meinung nach nicht für eine Beschallung (PA) geeignet. Das starke Grundrauschen verhindert einen Einsatz im Theater oder überall da, wo es zwischen der Wiedergabe zu ruhigen Passagen kommt. Dies ist wirklich schade. Aber für 229,- Euro wird man wohl kaum etwas besseres auf dem Markt finden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
The Box Pro DSP 112
Cysign, 21.03.2018
Ich hab die "The Box Pro DSP 112" seit ca. zwei Wochen bei mir. Zunächst habe ich sie mit Konservenmusik gefüttert. Das meistert die Box wirklich hervorragend. Für ne 1x12"er hat sie echt einiges an Puste.
Dann hab ich über Cubase nen VST-Modellingamp für meine Gitarre gebaut und auch damit die Box erfolgreich bei einer Bandprobe als Amp-Ersatz ausprobiert. Hierbei kommt die Latenz natürlich aufs Audiointerface an - das hat nichts mit der Box zu tun. Allerdings gibt es einige Frequenzen, die besonders feedbackanfällig sind. Mit nem Melda-Production EQ (gibts als Freeware - das Schöne: Man hat nen Analyzer, den man im EQ aktivieren kann, so sieht man die Feedbackfrequenzen und kann einfach gegenwirken).
Auch ist ein Low-Cut absolut nötig beim Einsatz als VST-Amp, da man ansonsten ein richtig matschiges Bassgewaber hat.
Aber das lässt sich alles in den Gruff bekommen.

Heute haben wir die Box dann in der Probe für den Gesang verwendet.
Auch heir mussten wir wieder ein paar Frequenzen beschneiden, die in der Box/Mikrofon-Kombi sehr anfällig für Feedback waren. Aber nachdem wir die Frequenzen im Griff hatten, hat uns die Box nicht enttäuscht.

Ohne parametrischen EQ allerdings wäre die Box für Live-Probezwecke für uns nicht nutzbar.
Mit dem Melda-Production EQ hat man wirklich ein sehr, sehr mächtiges Tool an der Hand. Im Liveeinsatz kann man z.B. mit nem Behringer XR18 oder nem Soundcraft UI24 ähnlich verfahren und sich die störenden Frequenzen rausziehen. Wer allerdings nen billigheimer Mischpult mit Popel-EQs hat, sollte testen, ob er in der geplanten Einsatzsituation nicht doch besser ne andere Box nimmt.

Von der Leistung her reicht die Box für unseren Einsatz (Metal-Kapelle mit 2xGit, Bass, Drums und Vocals - alles recht laut!) grade so aus. Wenn wir noch ne zweite kaufen sollten, müsste die Leistung mehr als pasen.
Wer Rock oder Jazz spielt, wird mit der Box mehr als ausreichend Leistung haben ;)

Aber auch für ne kleine Elektroparty scheint die Box geeignet zu sein. Ich hab mir ein bisschen Deep House darauf angehört und muss sagen, dass sie ein absolut unschlagbares Preisleistungsverhältnis hat ;)

Als Bühnenmonitor für Instrumente kann ich mir die Box auch gut vorstellen. Beim Gesang muss man vermutlich etwas aufs Feedback achten. Aber mit nem fähigen Mischer und nem brauchbaren Mischpult sollte das alles kein problem sein ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klingt gut, aber rauscht
www.tgtones.de, 09.11.2018
Diese Box klingt für diesen Preis wirklich sehr gut und durch das DSP kann man sie gut an die jeweilige Situation und den Zweck anpassen. Ich verwende die Box als Monitor, Nearfill, Delay und sogar auch als PA-Topteil mit 2 RCF Bässen darunter. Mit dem DSP lässt sich der Lautsprecher super an die Situation anpassen. Da ich überwiegend im Live / Rock Bereich unterwegs bin stört mich das schon verhältnismäßig sehr laute Grundrauschen der Lautsprecher nicht weiter.

Für Veranstaltungen, bei denen es auch mal leise oder richtig still wird (Hochzeit, Theater, ...) würde ich diese Boxen nicht einsetzen. Dafür ist das Rauschen der Boxen einfach zu laut. Das Rauschen kommt aus der Endstufe und bleibt immer gleich laut, egal wie laut die Boxen eingestellt sind.

Was an diesen Boxen total nervt ist die Auto-Standby Funktion, welche nach 60 Minuten kein (oder leises) Signal die Box auf Standby schaltet. Dies wird über einen mini Schalter geregelt, welcher nur mit Kugelschreiber Miene o.Ä. zu drücken geht. Man hat keinerlei Möglichkeit zu sehen auf welchen Status der Schalter gerade ist. Man muss also immer den Schalter einmal betätigen um sicher sein zu können, dass der Auto-Standby ausgeschaltet ist. Noch dazu ist der Standby AUS wenn der Schalter GEDRÜCKT ist und EIN wenn der Schalter NICHT GEDRÜCKT ist. Also genau anders rum wie der Power Schalter, der direkt daneben ist und wie man es erwarten würde. Den Auto Standby Schalter sollte man einfach weg lassen oder zu mindest einen normalen Schalter (Drück- oder Schiebeschalter) verwenden, damit man sehen kann wie das gerade eingestellt ist... oder einfach mit ins DSP aufnehmen?

Fazit: Ein für den Preis verhältnismäßig gut klingender Aktivlautsprecher für alle möglichen Einsatzgebiete wo das Grundrauschen des Lautsprechers nicht stört.

Zusatz: Das Frontgitter ist nicht sehr stabil. Eine der beiden Boxen kam bei mir schon mit einer Delle im Frontgitter an. Der super Kundenservice von Thomann hat mir bei dieser Sache natürlich weitergeholfen, aber es zeigt wie empfindlich das nicht sehr dicke Blech des Frontgitters ist. Wer die Boxen Gala-tauglich behalten möchte muss sie vorsichtig behandeln.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab € 214 verfügbar
€ 229
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Mengenrabatt
Menge Stückpreis Sie sparen
1 € 229
2
€ 219 4,37 %
4
€ 215 6,11 %
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Lautsprecher
Lautsprecher
Sie sind das schwächste und dennoch das wichtigste Glied in der elek­tro­akus­ti­schen Über­tra­gungs­kette – Lautsprecher.
Online-Ratgeber
PA-Anlagen
PA-Anlagen
Wie kommt der Sound von der Bühne zum Publikum?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37

Arturia Keystep 37; 37 Tasten (Slimkey) USB Controller-Keyboard; anschlagdynamische Mini-Tasten mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang 3.5 mm Miniklinke, Clock sync...

Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator

DSM & Humboldt Simplifier Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger Vorverstärker mit 3 klassischen Voicings: AC-Brit (British Class A 2x12" Combo), American (American Blackface Combo) & MS Brit (British Stack); Null Watt Stereo Endstufe: eine...

(1)
Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13

Native Instruments Komplete 13; Plugin-Sammlung bestehend aus über 65 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 24 Expansions; über 35.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Super 8, Electric Sunburst, Butch Vig Drums, Cuba, Massive X, Kontakt 6, Session Strings 2, Absynth 5,...

Kürzlich besucht
Swissonic Webcam 2 Full-HD AF

Swissonic Webcam 2 Full-HD AF; USB Business-Webcam mit Auto-Focus für Videokonferenzen und Video-Streaming; integriertes Stereo-Mikrofon; Plug & Play ohne Einrichtung; kompatibel mit Mac OS und Windows; multifunktionelle Halterung für stehenden Betrieb oder einfache Montage am Bildschirm; Sichtfeld: 60°; 1080p Full-HD...

(2)
Kürzlich besucht
Behringer 182 Sequencer

Behringer 182 Sequencer; Eurorack Modul; Analog-Sequenzer; zwei Kanäle mit je 8 Schritten; Kanäle in Serie schaltbar für 16 Schritte; Schrittzahl zwischen 1-8 Schritten einstellbar; Start/Stop Taster; Regler für Tempo, Gate-Zeit und Delay (Portamento); CV-Ausgang pro Kanal, Gate-Ausgang, Tempo-CV-Eingang, Trigger-Eingang &...

(1)
Kürzlich besucht
Shure BLX24/SM58BK S8

Shure BLX24/SM58BK S8, exklusiv bei Thomann erhältliche Sonderedition, SM Vocal Serie, UHF Wireless-System mit SM58 Handsender, bis zu 7 Systeme simultan, Pilotton, Mikroprozessor-gesteuertes Antennen-Diversity, Quick-Scan Funktion zum finden freier Frequenzen, dynamische SM58 Mikrofonkapsel, 50 - 15.000 Hz, Niere, Kunststoff-Empfänger, integrierte...

(2)
Kürzlich besucht
Boss Pocket GT Guitar Multi-FX

Boss Pocket GT Gitarre Multi-FX, E-Gitarre Multi-Effekte, leicht und kompakt. YouTube ist die beliebteste Musiklernquelle für Gitarristen. Mit Pocket GT ist die Arbeit mit den Inhalten der Plattform einfacher und produktiver als je zuvor. Die Pocket GT-Hardware bietet die Sound-Engine...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton TE-90FLT Blue Blast

Harley Benton TE-90FLT Blue Blast, T-Style E-Gitarre, Deluxe Serie; Korpus: Sungkai; Hals: kanadischer Ahorn; Griffbrett: baked Sungkai; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: Modern C; Einlagen: Black Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Graph Tech Tusq; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm...

Kürzlich besucht
Native Instruments Komplete 13 Ult. CE Update 12

Native Instruments Komplete 13 Ultimate Collectors Edition Update von Ultimate Collectors Edition 12; Plugin-Sammlung bestehend aus über 120 Software-Instrumenten, Software-Effekten und 73 Expansions; über 115.000 Sounds; beinhaltet u.a. Guitar Rig 6 Pro, Arkhis, Cremona Quartett, Symphony Serie Collection, Stradivari Violin,...

(1)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G

Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G; Videoausgabegerät für 3G-SDI- und HDMI-Playback über mit Thunderbolt 3 ausgerüstete Laptops oder Desktopcomputers; unterstützt professionelles SDI- und HDMI-Monitoring in 10-Bit-Broadcastqualität von Material aus gebräuchlichen Schnittsoftwares wie DaVinci Resolve, Final Cut Pro X, Media Composer und...

Kürzlich besucht
Mutable Instruments Veils (2020)

Mutable Instruments Veils (2020); Eurorack Modul; 4-Kanal VCA; Kennlinie pro Kanal von exponentiell bis linear regelbar; CV-Offset pro Kanal einstelbar; Ausgänge 1-3 sind normalisiert auf Ausgang 4 zur Verwendung als Mixer; DC gekoppelte Eingänge verarbeiten Audio- und CV-Signale; zweifarbige LED...

Kürzlich besucht
Wampler Belle Overdrive

Wampler Belle Overdrive; Effektpedal für E-Gitarre; Der Belle-Schaltkreis basiert auf einem in Nashville bevorzugten Overdrive-Pedal, und Brian Wamplers besondere Version bietet alles, was man erwarten würde: von einem warmen Clean-Boost bei niedrigen Gain-Pegeln bis hin zu transparentem Overdrive/Medium Distortion bei...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.