Behringer X Air XR18

18-Kanal Digitalmischpult

  • fernsteuerbar über integrierten Router mit Wi-Fi, Ethernet und Multi-Channel USB-Audiointerface
  • 16 Mic/Line XLR/Klinke-Combo-Eingänge
  • 2 Line-Eingänge über 6,3 mm Klinke
  • Main-Out XLR
  • 6 Aux / Monitor Sends
  • 4 integrierte Effekt-Prozessoren
  • 100 Band Analyzer
  • Stereo Kopfhörer-Ausgang
  • Ultranet Monitor Anbindung
  • Midi Ein/Ausgang
  • iOS, Android und weitere Software-Apps kostenlos verfügbar
  • 3 HE
  • Einbautiefe: 114 mm
  • Abmessungen mit Seitenteilen und Frontbügeln (B x H x T): 333 x 140 x 150 mm
  • Abmessungen ohne Seitenteile (B x H x T): 311 x 132 x 150 mm
  • Gewicht 3,2 kg
  • inkl. Rackmounts
  • passende Tasche Gator G-Mixerbag-1306: Art. 379654 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Busse 6
Physikalische Eingänge 18
Kanalzahl max. 18
DCA Ja
Externer Kartenslot Nein
Touch Screen Nein
Offline Editing Ja
Absetzbare Stagebox Nein
Externes Netzteil Nein
Havarienetzteil Nein
19" Rackformat Ja
Eingebauter Audio Player Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer X Air XR18
60% kauften genau dieses Produkt
Behringer X Air XR18
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 399 In den Warenkorb
Soundcraft Ui16
8% kauften Soundcraft Ui16 € 379
Soundcraft Ui24R
7% kauften Soundcraft Ui24R € 879
Midas MR 18
6% kauften Midas MR 18 € 695
Behringer X32 Rack
5% kauften Behringer X32 Rack € 699
Unsere beliebtesten Digitalmixer
354 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
248 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Der Musiker wird zum IT-Netzwerk-Techniker

Günnii, 22.03.2015
Auch ein analoger Steinzeit Musiker muss sich ab und zu mal mit moderner Technik auseinander setzen - ansonsten bleibt ja nur der Griff zur "Blockflöte unplugged".

Und deshalb habe ich mich jetzt von Behringer dazu überreden lassen, meine Stagebox mitsamt 48 km Multicore-Kabel zum Wertstoff-Hof zu bringen. Und mein geliebtes analoges Mischpult sollte ich gleich noch mit dazu stellen, hab' ich aber (noch) nicht gemacht...

Und jetzt steht da so ein kleines schwarzes Ding vor mir, von dem behauptet wird es sei ein Mischpult, eine Stagebox mitsamt Kabel, ein Router (Access Point) mit DHCP-Server, ein Effekt-Rack und zu allem Überfluss auch noch ein USB-Audio-Interface...

So sieht also die Zukunft aus. Das ist ja wie "Vollpension" und "all you can eat" zusammen. Hat die Welt DARAUF gewartet? Anscheinend... man sieht es an der Nachfrage und an den Verkaufszahlen.

Das XR-18 kann als Access Point, als W-Lan Client oder als Lan Client eingesetzt werden. So flexibel dieses Konzept auch ist, so verwirrend kann es am Anfang sein. Wer also mit IP-Adressen, DHCP-Servern, freien Kanälen und Interferenzen nichts am Hut hat, der sollte sich vorher etwas in diese Materie vertiefen, oder professionelle Hilfe von seinen Kindern in Anspruch nehmen. Ansonsten kann sich hier schnell Frust einstellen.

Wenn dann die Anbindung vom XR-18 zum Tablet oder zum Computer aber mal steht, dann kommt schnell Entdecker-Feeling auf. Die Apps und Programme, die für alle wichtigen Plattformen zur Verfügung stehen, lassen sich sehr intuitiv bedienen. Das muss auch so sein, da man eine Bedienungsanleitung dafür (noch?) vergeblich sucht. Behringer stellt aber nach und nach spezielle Tutorials über Youtube ins Netz.

Die Software ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch das große Manko am Gesamtpaket. Diese befindet sich nämlich komplett noch im Beta-Stadium. Aufgrund des "Veröffentlichungsdrucks" hat sich Behringer wohl zu diesem Schritt hinreißen lassen, und muss nun in diversen Foren berechtigterweise auch viel Kritik und Häme dafür einstecken. Der Funktionsumfang der einzelnen Apps unter sich ist auch noch "sehr" unterschiedlich und unvollständig.

Ich für meinen Teil habe nun meinen Frieden mit der Android-App gemacht. Diese scheint mir zum jetzigen Zeitpunkt am "komplettesten" und stabilsten zu sein. Natürlich ist zu erwarten, dass alle Apps und Programme im Laufe der Zeit noch den vollständigen Funktionsumfang erhalten.

Auch das XR-18 selbst kann und wird durch Firmware Updates noch erweitert und gepflegt werden. Das ist vor allem bei der wlan Anbindung auch dringend nötig, da das verbaute Modul vorsichtig ausgedrückt, wohl nicht "State of the Art" ist. "Nur" WEP-Verschlüsselung, keine 5 kHz Technologie und sporadische Verbindungsabbrüche fördern nicht das Vertrauen in diese Technik. Denn ist während eines Gigs die Verbindung plötzlich weg, dann wird unaufhaltsam folgender Ablauf in Gang gesetzt:

1. Ungläubiges Staunen
2. Jähe Erkenntnis
3. Akuter Schockzustand
4. Herzrhythmusstörung
5. Schweißausbruch
6. Streßpustelbildung
7. Hektischer Aktionismus
8. Tiefes Durchatmen nach Reconnect
9. Langsame Beruhigungsphase

Während dieser ganzen Zeit läuft das XR-18 zwar brav weiter - allerdings im Blindflug - kein gutes Gefühl für "Controll-Freaks"...

Diese sporadischen Ausfälle treten wohl an Orten und Plätzen auf, die ohnehin schon sehr wlan-lastig sind. Kommen dann noch viele "Smart-Phone-Gäste" dazu (gibt's überhaupt noch andere?), dann kann das System, das zu Hause im Wohnzimmer noch wunderbar funktioniert hat, unter Umständen schnell an seine Grenzen kommen. Deshalb benutzen nicht wenige XR-18 User (noch) einen externen Router, oder verbinden das XR-18 per ethernet Kabel mit einem Computer. Wenn solche Maßnahmen aber nötig sind, dann stellt das das Gesamtkonzept des XR-18 natürlich stark in Frage.

Mal sehen was Behringer da in Zukunft noch an Verbesserungen liefert.

Ansonsten kann ich keine Schwachpunkte ausmachen. Der Klang des XR-18 überzeugt voll und ganz - hier punktet Behringer mit den Erfahrungen des großen Bruders X-32. Auch die zahlreichen Effekte klingen sehr gut und sauber und sind jederzeit zu gebrauchen. Mehrspuraufnahmen mit dem Audio Interface habe ich noch nicht gemacht - das funktioniert aber mit passender DAW angeblich völlig problemlos.

Mein Fazit:
Ein geniales Konzept für viele, aber bestimmt nicht für jeden. Zum jetzigen Zeitpunkt wird der geneigte Käufer auch ganz automatisch Mitglied im exklusiven Behringer Beta-Tester-Club. Ob das eine Ehre ist oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Man kauft ein Rundum Sorglos Paket, das auch jetzt schon in den allermeisten Live Situationen sicher und stabil läuft. Ich freue mich jedenfalls auf die weitere Entwicklung und vergebe deshalb:

... 5 Sterne!

P.S. Mein Analogpult bringe ich trotzdem nicht zum Wertstoffhof ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Revolutionär

Kai aus D., 03.01.2018
Ich hatte mich 2016 nach kompakten Lösungen umgeschaut und liebäugelte mit verschiedenen Varianten aus dem X32/M32-Biotop.
Mein Traum einer relativ kompakten Stage-Lösung war die Kombi Midas M32 Core und Midas DL 32 und einem Thon 4HE Economy II Rack. Das Gesamtgewicht von nur 13,7 Kilo wäre gegenüber dem bisher benutzten Presonus Studio Live 24-4-2 mal eine glatte Halbierung und das bei mehr Kanälen. Die Kombi lässt sich preislich herunterskalieren bis zum X32 Core mir S16 oder dem X32 Rack, an dem mich aber störte, dass man ein Rack genau auf Maß dazu haben muss damit man hinten an die Buchsen kommt.

Dann kam das XR18 auf den Markt. Ein Mischer konsequent im Stagebox-Format und konsequent XLR! Sehr interesant. Dann erfuhr ich dass eine Beschallerfirma es bei einem Open Air Event auf einer Seitenbühne verwendet. Ich wurde Zeuge wie zwei Techniker den Mischer GLEICHZEITIG bedienten: Einer mischte mit seinem Notebook Monitor und der andere saß an irgendeinem Biertisch und mischte von da FOH. Ich bestellte das XR18 am gleichen Abend und habe den Kauf nie bereut.

Das Stagebox-Format spart gegenüber einem Pult auf der Bühne Kabellängen und verkürzt damit auch die Aufbau- und Abbauzeiten. Vor 25 Jahren habe ich 5m-Kabel ausgemustert und 7.5m-Kabel zu meinem Standard gemacht. Jetzt habe ich auf einmal wieder vier 5m-Kabel und die 7.5m reichen oft da wo ich vorher 10m benutzte.

Die konsequente Ausstattung mit XLR-Ein- und Ausgängen ist einfach professionell und macht die Verkabelung zum No Brainer. Das elende Gewurschtel mit Klinke auf XLR-Adapterkabeln hat endlich ein Ende.

Wenn man von der Bühne mischen muss während man spielt (Bass), dann ist die erste Zeit stressiger als mit einem konventionellen Pult, weil man mit einem Tablet nie so schnell ist wie mit physischen Potis und Fadern. Aber von Gig zu Gig wurde es besser da ich Szenen ähnlicher Gigs laden und modifizieren konnte. Firmware und Software wurden stetig verbesssert. Den superleichten Mischer mit der Tasche von Gator zu tragen macht richtig Spaß.

Ich habe von Leuten gehört dass der PEQ nicht gut wäre. Schlecht am PEQ ist aber nur die idiotische Standardgüte von 2.0. Stellt man vernünftige Güten ein, klingt der PEQ auch so wie es sein soll. Bei 0.5 reagiert er so butterweich wie ein Shelving-Filter, Bei 0.7 kommt Yamaha-Feeling auf, Bei 0.9 habe ich das Feeling der Semiparametrik eines Mackie SR24 und nach meinem Dafürhalten auch den musikalischen Maximalwert. Höhere Q-Werte verwende ich nur für bestimmte Zwecke.

Die Phantomspeisung ist vorbildlich stabilisiert. Das ist leider keine Selbstverständlichket. Bei Presonus war die Spannung bei einem Verbraucher über 52V und brach mit der Zahl der Lasten zusammen. Bei verschieden Mackie-Analogpulten habe ich knapp 44V gemessen. Beim XR18 waren es 46.8V im Leerlauf und 46.7V bei 15 phantomgespeisten Lasten (gemessen am freinen Kanal).

Als Software verwende ich 1) Edit zum Einrichten des Mischers und Verwalten von Szenen und Presets, 2) MixingStation Pro auf einem Galaxy Tab zum Herumlaufen, 3) Tracks Live zum Mitschneiden. Dass ein externer Router für alle größeren Räume nötig ist hat sich sicher herumgesprochen.

Fazit:
Nach 16 Monaten Benutzung ist der Mischer immer noch revolutionär in der konsequenten Umsetzung des Stagebox-Formats. Auch wenn ich jetzt zum MR18 gewechselt habe, blicke ich sehr zufrieden auf 16 Monate mir dem XR18 zurück.

Auf meinem Wunschzettel bleibt ein X32 / M32 Mischer in diesem Stageboxformat. Damit hätte man ein skalierbares System vom Kneipengig bis zu Events mit mehreren Bands und Pult im Saal.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 399
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Audio Professionell
Tel: 09546-9223-490
Fax: 09546-9223-499
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unverzichtbare Helfer.
Kostenloser Download
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unver­zicht­bare Helfer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Native Instruments Maschine Mikro MK3 Electro Harmonix Triangle Big Muff Fuzz ESP LTD EC-256FM STAQMB Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp Boss VE-500 Vocal Performer Fun Generation SePar Hex LED RGBAW UV IR Roland TD-1DMK V-Drum Set iZotope Spire Studio Airturn BT200S-2 Avantone CLA-10 Native Instruments Komplete 12 Fender SQ Affinity Strat Pack HSS BSB
(2)
Für Sie empfohlen
Native Instruments Maschine Mikro MK3

Native Instruments Maschine Mikro MK3; Groove Production Studio bestehend aus USB Controller und Maschine Software;, 16 beleuchtete multicolor Pads mit Velocity und After-Touch; Dual-Touch Smart Strip; Encoder; VST und Audio Unit Host;, Groovebox-Features: 16 Velocity Levels, Swing, Pad-Link, Note Repeat,...

Zum Produkt
€ 239
(2)
Für Sie empfohlen
Electro Harmonix Triangle Big Muff Fuzz

Electro Harmonix Triangle Big Muff Fuzz; Effektpedal; Neuauflage des Original Version 1 Big Muffs von 1969; cremiger; Geigen-artiger Sustain; jetzt in einem kompakten Druckguß Gehäuse; Regler: Sustain, Volume, Tone; LED: Effect On/Off; Fußschalter: Effect Bypass; Anschlüsse: Eingang (6;3mm Klinke), Ausgang...

Zum Produkt
€ 99
Für Sie empfohlen
ESP LTD EC-256FM STAQMB

ESP LTD EC-256FM See Thru Aquamarine Burst, Thomann Exklusivmodell (limitiert: 60 Stück), E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Khaya ivorensis), geflammte Ahorn Decke, 3 teiliger eingeleimter Mahagoni Hals (Khaya ivorensis), Jatoba Griffbrett, Griffbrett Radius 350mm, Thin U Hals Profil, Mensur 629 mm (24,75"),...

Zum Produkt
€ 398
(1)
Für Sie empfohlen
Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp

Victory Amplifiers V4 The Countess Preamp; Effektpedal; Clean und Overdrive-Sounds basierend auf dem V30 the Countess Verstärker, entwickelt mit Guthrie Govan, Vollröhren Signalweg mit 1 x EC900 and 3 x CV4014 Röhren, zwei Kanäle, verwendbar als Preamp oder Pedal, Fernschalten...

Zum Produkt
€ 398
Für Sie empfohlen
Boss VE-500 Vocal Performer

Boss VE-500 Vocal Performer - Moderne Vocal-Multieffekt-Stompbox für singende Gitarristen, Automatische Anpassung von Harmonien und Tonhöhe auf Basis neu entwickelter BOSS Algorithmen für lückenloses Tracking und einen natürlichen Sound, Umfangreiche Effektauswahl, speziell abgestimmt auf Vocals; Enhance-Sektion für den Grundsound +...

Zum Produkt
€ 399
Für Sie empfohlen
Fun Generation SePar Hex LED RGBAW UV IR

Fun Generation SePar Hex LED RGBAW UV IR, 6in1 LED Flat Par. Der neue SePar ist ein LED Scheinwerfer, welcher durch sein, einzigartiges Preis-Leistungsverhältnis besticht. Fünf kraftvolle Hexa-Color LEDs in den Farben Rot, Grün, Blau, Amber, Weiß und UV sorgen...

Zum Produkt
€ 68
(1)
Für Sie empfohlen
Roland TD-1DMK V-Drum Set

Roland TD-1DMK V-Drum E-Drum Set, Einsteigermodell in die Welt der Roland V-Drums, TD-1 Drum Modul mit 15 Drum Kits, 15 Songs, 10 Coaching Funktionen, Metronom, 3,5mm Stereo-Klinke Mix In, 3,5mm Stereo-Klinke Kopfhörer- und Lineausgang, USB für MIDI Verbindungen, Multipinstecker für...

Zum Produkt
€ 699
Für Sie empfohlen
iZotope Spire Studio

iZotope Spire Studio; mobiles Recording-Studio mit Akkubetri eb; eingebautes Mikrofon für Aufnahmen in Studioqualität; Ak kubetrieb ermöglicht mobiles Aufnehmen für mindestens 4 Stun den; automatischer Soundcheck auf Knopfdruck für optimalen A ufnahmepegel; bis zu 8 Spuren pro Projekt; zwei professionel...

Zum Produkt
€ 398
(1)
Für Sie empfohlen
Airturn BT200S-2

Airturn BT200S-2; Kabelloser MIDI-Controller, Page turner, Media- und Licht-Controller mit Bluetooth 4 in Fußschalter-Form; sendet MIDI Befehle, MIDI Noten, Parameteränderungen sowie Tastaturbefehle; Auto-Repeat; zwei programmierbare Stahl-Schalter; sieben unterschiedliche Funktions-Modi; zwei Kopplungsmethoden: offene Kopplung für die Verbindung von bis zu 8...

Zum Produkt
€ 69
Für Sie empfohlen
Avantone CLA-10

Avantone CLA-10; passive Nahfeldmonitore; entwickelt in Zusammenarbeit mit Chris Lord Alge; zwei-Wege Lautsprecher; 18 cm Tieftöner, 3.5 cm Hochtöner; Frequenzbereich: 60 Hz - 20 kHz; 90 dB SPL; max. 120 Watt / 8 Ohm; 18 mm MDF Gehäuse mit Echtholzfurnier;...

Zum Produkt
€ 745
Für Sie empfohlen
Native Instruments Komplete 12

Native Instruments Komplete 12; Plugin-Bundle bestehend aus Software-Instrumenten und Sample-Librarys von Native Instruments; insgesamt 45 Instrumente und Effekte enthalten, wie z.B. Form, Replika, Strummed Acoustic Guitar, Una Corda, Discovery Serie "India", Reaktor 6 inkl. Blocks, Kinetic Metal, Kontakt 6 u.v.m.,...

Zum Produkt
€ 598
Für Sie empfohlen
Fender SQ Affinity Strat Pack HSS BSB

Fender Squier Affinity Strat Pack HSS BSB IL E-Gitarren Set mit E-Gitarre Stratocaster Frontman 15GAmp, Kabel, Gurt und Plektren; E-Gitarre, Pappel Korpus, Ahorn Hals, Indian Laurel Griffbrett, 21 Medium Jumbo Bünde, Sattelbreite 40,9mm (1,61"), Mensur 648mm (25,5"), Tonabnehmer HSS Humbucker...

Zum Produkt
€ 299
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.