Behringer X Air XR18

18-Kanal Digitalmischpult

  • fernsteuerbar über integrierten Router mit Wi-Fi, Ethernet und Multi-Channel USB-Audiointerface
  • 16 Mic/Line XLR/Klinke-Combo-Eingänge
  • 2 Line-Eingänge über 6,3 mm Klinke
  • Main-Out XLR
  • 6 Aux / Monitor Sends
  • 4 integrierte Effekt-Prozessoren
  • 100 Band Analyzer
  • Stereo Kopfhörer-Ausgang
  • Ultranet Monitor Anbindung
  • Midi Ein/Ausgang
  • iOS, Android und weitere Software-Apps kostenlos verfügbar
  • 3 HE
  • Einbautiefe: 114 mm
  • Abmessungen mit Seitenteilen und Frontbügeln (B x H x T): 333 x 140 x 150 mm
  • Abmessungen ohne Seitenteile (B x H x T): 311 x 132 x 150 mm
  • Gewicht 3,2 kg
  • inkl. Rackmounts
  • passende Tasche Gator G-Mixerbag-1306: Art. 379654 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Busse 6
Physikalische Eingänge 18
Kanalzahl max. 18
DCA Ja
Externer Kartenslot Nein
Touch Screen Nein
Offline Editing Ja
Absetzbare Stagebox Nein
Externes Netzteil Nein
Havarienetzteil Nein
19" Rackformat Ja
Eingebauter Audio Player Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Behringer X Air XR18
46% kauften genau dieses Produkt
Behringer X Air XR18
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 599 In den Warenkorb
Midas MR 18
19% kauften Midas MR 18 € 695
Soundcraft Ui24R
13% kauften Soundcraft Ui24R € 898
Soundcraft Ui16
7% kauften Soundcraft Ui16 € 379
RCF M 18
4% kauften RCF M 18 € 409
Unsere beliebtesten Digitalmixer
345 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
243 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

einfach nur genial

chris_piano, 21.06.2016
ich mische von der bühne aus meine achtköpfige coverband bei veranstaltungen bis ca. 500 personen. bisher verwendeten wir ein 24-kanal analog-mischpult. wir haben 6 monitorwege in betrieb, 4 davon mit in-ear.

ich hab mich vor dem gig zu hause schon mit tutorials und auch mit den apps vertraut gemacht (ohne angeschlossenen mixer, nur so ein bisschen rumprobiert) und grundlegendste einstellungen getätigt (+48V, low-cut, grundlegende EQs, monitoreinstellungen), um beim soundcheck/gig zeit zu sparen. auch die X Air Q-app (also die extra für monitoring) hab ich den anderen bandmitgliedern vorher schon kurz erklärt, wobei das nicht allzu kompliziert war.

nun der ablauf des ersten aufbaus/soundchecks: hab das kästchen hinter dem schlagzeug positioniert, somit führten alle kabel schön nach hinten und nicht neben mich (piano&back-voc, recht weit vorn auf der bühne), wodurch schonmal alles echt sauber aussah. verkabelt war so schnell wie noch nie. beim soundcheck stellte ich mich mit meinem android-tablet nach vorne, pegelte die mics ein und mischte grob das schlagzeug, bass, bläser und die vocals. dann spielten wir noch kurz ein paar lieder an, dabei verfeinerten noch alle selber ihren monitormix. noch eine kurze feineinstellung von vor der bühne und fertig. trotz neuem gerät war das sicher der schnellste soundcheck und das ergebnis dank effekten, EQs etc. um einiges besser als bisher mit unserem analogen mischpult.

bedienung: als "digital native" und nach ein paar versuchen und youtube-tutorials hab es eigentlich keine probleme. die bedienung ist eigentlich recht intuitiv, aber dass die app auf jedem endgerät anders aussieht, ist etwas irritierend. was mich auch verwundert: die app gibt es für mac, pc, android und eigentlich auch für apple - zumindest im app-store und dem internet fanden wir aber keine fürs iPhone (für iPad schon). ist aber hoffentlich/wahrscheinlich in arbeit.

sound: glasklar, keine störgeräusche, alles bestens

zum gerät: saubere verarbeitung, unglaublich klein. die integrierte wlan-antenne wirk leider etwas fragil, das gerät wurde im laufe das abends auch recht warm, aber probleme gab es keine.

wlan: wir ließen alles über den integrierten router laufen. konkret waren 1 laptop, 1 tablet und 4 android-handys verbunden. manchmal gab es auf einzelnen geräten unterbrechungen von 1-3 sekunden mit der meldung "lost connection", aber wie gesagt - nach wenigen sekunden hat es sich selbst wieder verbunden. aussetzer gab es dadurch keine, das xair läuft ja dann einfach weiter. zur sicherheit hab ich auch noch ein lan-kabel eingepackt, welches aber eingepackt bleiben konnte!
mit dem integrierten router kann leider nur über wlan ODER ethernet-kabel gearbeitet werden.

recording: hab per usb noch mein altes macbook angeschlossen und wollt mit garageband aus neugierde mitschneiden. der mixer wurde sofort erkannt und ich konnte die einzelnen kanäle auswählen, leider wurde aus der aufnahme aufgrund eines softwareproblems aber nichts. von seiten des mixers hätte es aber geklappt.

fazit: unglaublich kompakter und praktischer mixer, ohne den wir sicher in zukunft keinen gig mehr spielen werden. wenn nun noch eine app für iPhone rauskommt und vielleicht durch ein firmware-update ein gleichzeitiges verwenden von wlan und kabel ermöglicht wird, bleiben keine wünsche offen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Der Musiker wird zum IT-Netzwerk-Techniker

Günnii, 22.03.2015
Auch ein analoger Steinzeit Musiker muss sich ab und zu mal mit moderner Technik auseinander setzen - ansonsten bleibt ja nur der Griff zur "Blockflöte unplugged".

Und deshalb habe ich mich jetzt von Behringer dazu überreden lassen, meine Stagebox mitsamt 48 km Multicore-Kabel zum Wertstoff-Hof zu bringen. Und mein geliebtes analoges Mischpult sollte ich gleich noch mit dazu stellen, hab' ich aber (noch) nicht gemacht...

Und jetzt steht da so ein kleines schwarzes Ding vor mir, von dem behauptet wird es sei ein Mischpult, eine Stagebox mitsamt Kabel, ein Router (Access Point) mit DHCP-Server, ein Effekt-Rack und zu allem Überfluss auch noch ein USB-Audio-Interface...

So sieht also die Zukunft aus. Das ist ja wie "Vollpension" und "all you can eat" zusammen. Hat die Welt DARAUF gewartet? Anscheinend... man sieht es an der Nachfrage und an den Verkaufszahlen.

Das XR-18 kann als Access Point, als W-Lan Client oder als Lan Client eingesetzt werden. So flexibel dieses Konzept auch ist, so verwirrend kann es am Anfang sein. Wer also mit IP-Adressen, DHCP-Servern, freien Kanälen und Interferenzen nichts am Hut hat, der sollte sich vorher etwas in diese Materie vertiefen, oder professionelle Hilfe von seinen Kindern in Anspruch nehmen. Ansonsten kann sich hier schnell Frust einstellen.

Wenn dann die Anbindung vom XR-18 zum Tablet oder zum Computer aber mal steht, dann kommt schnell Entdecker-Feeling auf. Die Apps und Programme, die für alle wichtigen Plattformen zur Verfügung stehen, lassen sich sehr intuitiv bedienen. Das muss auch so sein, da man eine Bedienungsanleitung dafür (noch?) vergeblich sucht. Behringer stellt aber nach und nach spezielle Tutorials über Youtube ins Netz.

Die Software ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch das große Manko am Gesamtpaket. Diese befindet sich nämlich komplett noch im Beta-Stadium. Aufgrund des "Veröffentlichungsdrucks" hat sich Behringer wohl zu diesem Schritt hinreißen lassen, und muss nun in diversen Foren berechtigterweise auch viel Kritik und Häme dafür einstecken. Der Funktionsumfang der einzelnen Apps unter sich ist auch noch "sehr" unterschiedlich und unvollständig.

Ich für meinen Teil habe nun meinen Frieden mit der Android-App gemacht. Diese scheint mir zum jetzigen Zeitpunkt am "komplettesten" und stabilsten zu sein. Natürlich ist zu erwarten, dass alle Apps und Programme im Laufe der Zeit noch den vollständigen Funktionsumfang erhalten.

Auch das XR-18 selbst kann und wird durch Firmware Updates noch erweitert und gepflegt werden. Das ist vor allem bei der wlan Anbindung auch dringend nötig, da das verbaute Modul vorsichtig ausgedrückt, wohl nicht "State of the Art" ist. "Nur" WEP-Verschlüsselung, keine 5 kHz Technologie und sporadische Verbindungsabbrüche fördern nicht das Vertrauen in diese Technik. Denn ist während eines Gigs die Verbindung plötzlich weg, dann wird unaufhaltsam folgender Ablauf in Gang gesetzt:

1. Ungläubiges Staunen
2. Jähe Erkenntnis
3. Akuter Schockzustand
4. Herzrhythmusstörung
5. Schweißausbruch
6. Streßpustelbildung
7. Hektischer Aktionismus
8. Tiefes Durchatmen nach Reconnect
9. Langsame Beruhigungsphase

Während dieser ganzen Zeit läuft das XR-18 zwar brav weiter - allerdings im Blindflug - kein gutes Gefühl für "Controll-Freaks"...

Diese sporadischen Ausfälle treten wohl an Orten und Plätzen auf, die ohnehin schon sehr wlan-lastig sind. Kommen dann noch viele "Smart-Phone-Gäste" dazu (gibt's überhaupt noch andere?), dann kann das System, das zu Hause im Wohnzimmer noch wunderbar funktioniert hat, unter Umständen schnell an seine Grenzen kommen. Deshalb benutzen nicht wenige XR-18 User (noch) einen externen Router, oder verbinden das XR-18 per ethernet Kabel mit einem Computer. Wenn solche Maßnahmen aber nötig sind, dann stellt das das Gesamtkonzept des XR-18 natürlich stark in Frage.

Mal sehen was Behringer da in Zukunft noch an Verbesserungen liefert.

Ansonsten kann ich keine Schwachpunkte ausmachen. Der Klang des XR-18 überzeugt voll und ganz - hier punktet Behringer mit den Erfahrungen des großen Bruders X-32. Auch die zahlreichen Effekte klingen sehr gut und sauber und sind jederzeit zu gebrauchen. Mehrspuraufnahmen mit dem Audio Interface habe ich noch nicht gemacht - das funktioniert aber mit passender DAW angeblich völlig problemlos.

Mein Fazit:
Ein geniales Konzept für viele, aber bestimmt nicht für jeden. Zum jetzigen Zeitpunkt wird der geneigte Käufer auch ganz automatisch Mitglied im exklusiven Behringer Beta-Tester-Club. Ob das eine Ehre ist oder nicht, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Man kauft ein Rundum Sorglos Paket, das auch jetzt schon in den allermeisten Live Situationen sicher und stabil läuft. Ich freue mich jedenfalls auf die weitere Entwicklung und vergebe deshalb:

... 5 Sterne!

P.S. Mein Analogpult bringe ich trotzdem nicht zum Wertstoffhof ;-)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-35
Fax: 09546-9223-24
Audio Professionell
Tel: 09546-9223-490
Fax: 09546-9223-499
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unverzichtbare Helfer.
Kostenloser Download
Online-Ratgeber
Kleinmixer
Kleinmixer
So vielseitig wie ein Schweizer Taschenmesser ist, so sind auch Kleinmixer sowohl auf der Bühne als auch im Studio unver­zicht­bare Helfer.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Slate Digital ML-2 Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Alesis Nitro Kit Mesh Kit Slate Digital ML-1 DPA 4066-OC-A-F10-LH JHS Pedals The Bonsai Zynaptiq Intensity Sennheiser ew IEM G4 A-Band Korg KONNECT Sound Devices MixPre-6M Tech 21 DP-3X Harley Benton Dynamic-HSH FMT Charcoal
(2)
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-2

Slate Digital ML-2; Kleinmembran Kondensatormikrofon; optimi ert für Slate Digital VRS8 Thunderbolt Audiointerface und Sl ate Preamp; ähnlicher linearer und flacher Frequenzgang wie das Slate Digital ML-1; ermöglicht Mikrofonplatzierungen, d ie für ein größeres Mikrofon schwierig oder unmöglich sind; seitlich...

Zum Produkt
€ 159
Für Sie empfohlen
Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple

Harley Benton Fusion-HSH Roasted Maple Pro Serie, ST-shape E -Gitarre, comfort body contour w/matched headstock, Korpus: Mahagoni, Decke: ultra flame maple veneer, Hals: roasted Ca nadian Flame Maple, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: m odern-c, Griffbrett: roasted ahorn, Einlagen: DOT, 24 Medium...

Zum Produkt
€ 398
Für Sie empfohlen
Alesis Nitro Kit Mesh Kit

Alesis Nitro Mesh Kit, E-Drum Set für Einsteiger, Tom und Snare Pad mit Mesh Fellen ausgestattet, Nitro Drum Modul mit 385 Sounds, 25 Preset Kits, 15 User Kits, 60 Songs, Metronom, 6,3mm Mono-Klinken Ausgänge (L/R) zum Anschluss an Lautsprechern oder...

Zum Produkt
€ 379
Für Sie empfohlen
Slate Digital ML-1

Slate Digital ML-1, Großmembran-Kondensatormikrofon, neutral es ML-1 Kondensatormikrofon welches auf die VMS Hard- und So ftware abgestimmt ist (VMS Vorverstärker optional - nicht im Lieferumfang enthalten); VMS-Plugin-Software kann die Klang charakteristik vollständig ändern, auch nach der Aufnahme; V irtuelle Auswahl...

Zum Produkt
€ 849
Für Sie empfohlen
DPA 4066-OC-A-F10-LH

DPA 4066-OC-A-F10-LH, d:fine CORE 4066 Omni Headset Mic, professionelles Headsetmikrofon mit abnehmbaren und verstellbaren Nackenbügel für links - rechts Anwendung, Kugel, 20 - 20.000 Hz,+3 dB Präsenzanhebung von 8 - 20 KHz, 144 dB SPL max., speziell für Sprache, TA-4F...

Zum Produkt
€ 715
(1)
Für Sie empfohlen
JHS Pedals The Bonsai

JHS Pedals The Bonsai 9-way Screamer, Overdrive Effekt Pedal, 9 Tube Screamer Overdrive Modi, 5 klassische TS Schaltkreise und 2 populäre Mods, analoge Arbeitsweise, True Bypass, Regler für Volume, Sustain und Tone, 9-Wege Drehregler zum Wählen zwischen Tube Screamer Modi...

Zum Produkt
€ 259
Für Sie empfohlen
Zynaptiq Intensity

Zynaptiq Intensity (ESD); Enhancer-Plugin; neuartiger Algorithmus erhöht Detailreichtum, Klarheit, Dichte und Lautheit von Audiosignalen; geeignet für Einzelspuren, Gruppen, Mixbus oder Mastering; übersichtliche Bedienoberfläche für einfache Handhabung; ergänzender Softknee-Limiter mit Sättigung im Ausgang; unterstützte Formate: VST2 / VST3 / AU /...

Zum Produkt
€ 148
Für Sie empfohlen
Sennheiser ew IEM G4 A-Band

Sennheiser ew IEM G4 A-Band, Evolution Wireless In Ear Syste m bestehend aus UHF Bodypack Empfänger (EK IEM G4), 9,5" Sen der (SR IEM G4) und IE4 Ohrhörer, Stereo- / Focus- / Mono - Mode, bis zu 1680 Frequenzen in...

Zum Produkt
€ 999
Für Sie empfohlen
Korg KONNECT

Korg KONNECT, Tragbares, leistungsfähiges Stereo-PA System, 6,5" Woofer, 2 x 1" Tweeter, Kanal 1: Mic Buchse: XLR (symmetrisch), 6kOhm, Nominalpegel -20dBV, Line Buchse: 6,3 mm Mono-Klinkenbuchse (unsymmetrisch) mit MIC/LINE-Schalter, LINE: 3,5kO, Nennpegel -20dBV, MIC: 7,5kO, Nennpegel 0dBV, Kanal 2: Mic-Buchse:...

Zum Produkt
€ 414
Für Sie empfohlen
Sound Devices MixPre-6M

Sound Devices MixPre-6M; portabler Multitrack Audio Recorder und USB Audio Interface; max. 12 Spuren davon 6 gleichzeiti g; Kashmir Mikrofon-Vorverstärker mit 76db Gain; Eigenrausch en: -128dBu max (A-Gewichtung, Gain=76dB, 150 Ohm Quellenimp edanz); Limiter pro Kanal; Low Cut Filter 40Hz...

Zum Produkt
€ 949
Für Sie empfohlen
Tech 21 DP-3X

Tech 21 DP-3X, Preamp für Bass Gitarre, dUg Pinnick Signature Effects Pedal, Regler: Volume, Chunk, High, Mid, Low, Comp, Drive. Gain Taster, Mix Taster, Chromatische Tuner, XLR DI.Ausgang, Klinken ein/ausgang, Headphone ausgang. Maße: BTH 19,7cm x 6,4cm x 3,2cm

Zum Produkt
€ 299
Für Sie empfohlen
Harley Benton Dynamic-HSH FMT Charcoal

Harley Benton Dynamic-HSH FMT Charcoal Pro Serie, ST-shape E-Gitarre, comfort body contour, Korpus: Mahagoni, Decke: ultra flame maple veneer, Hals: Canadian hard ahorn, Halsbefestigung: geschraubt, Halsform: modern-c, Griffbrett: ebony, Einlagen: clay DOT, 24 Medium Jumbo Stainless Steel Bünde, Sattel: nu-bone,...

Zum Produkt
€ 248
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.