RME Digiface AVB

3

3.0 Audiointerface

  • 128 Eingangkanäle / 128 Ausgangskanäle
  • die Kanäle sind in Streams organisiert, die jeweils 2 bis 32 Kanäle umfassen können
  • 16 Input Streams und 16 Output Streams
  • Gigabit Ethernet (802.3 compliant)
  • 1 Kopfhörerausgang TRS Stereo
  • Wordclock I/O
  • kein externes Netzteil erforderlich
  • EEE 802.1 BA compliant AVB Stack
  • IEEE 1722 AVTP / 1722.1 AVDECC compliant
  • inkl. TotalMix FX und Softwarepaket mit AVDECC-Controller, um alle AVB-Geräte in einem Netzwerk zu erkennen und Verbindungen verwalten zu können
Recording / Playback Kanäle 128x128
Anzahl der Mikrofoneingänge 0
Anzahl der Line Eingänge 0
Anzahl der Instrumenten Eingänge 0
Anzahl der Line Ausgänge 0
Kopfhöreranschlüsse 1
Phantomspeisung Nein
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 1
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock 1xIn, 1xOut
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 3.0
Anschlussformat USB-Buchse Typ B
Erhältlich seit Oktober 2018
Artikelnummer 447045
Verkaufseinheit 1 Stück
Lieferumfang USB Kabel
Null Latency Monitoring 1
Mehr anzeigen
€ 835
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 3-4 Wochen lieferbar
In 3-4 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Mit AVB 256 Kanäle übertragen

Das Digiface AVB von RME dient als äußerst kompakte, bus-betriebene Audioschnittstelle für AVB-Netzwerke. Das digitale USB-Audiointerface verwendet das Audio-Over-IP-Protokoll AVB, um mithilfe von Netzwerkkabeln synchronisiertes Audio-Streaming zu ermöglichen. Zur Verfügung stehen bis zu 128 Eingangs- und Ausgangskanäle, Wordclock I/O sowie ein qualitativ hochwertiger, analoger 6,3mm-Kopfhörerausgang. Obendrein bietet RMEs mitgelieferte Routing- und Monitoring-Software TotalMix FX nicht nur flexible Routingoptionen und anspruchsvolle Funktionen, sondern auch netzwerkbasierte Fernbedienungsoptionen via iOS, PC und Mac. Außerdem erhält man mit dem AVDECC-Software-Controller das richtige Tool zur Verwaltung und Überwachung des Netzwerks.

Hohe Kompatibilität zu AVB-Geräten

Das RME Digiface AVB ist frontseitig mit einem Gigabit-Ethernet-Port ausgestattet, um mithilfe des AVB-Protokolls Audiodaten von einem Mac oder PC ins Audionetzwerk und zurück zu übertragen. Für eine hohe Kompatibilität zu unterschiedlichen AVB-Geräten kann die Kanalgröße der AVB-Streams zwischen 2 und 32 Kanälen angepasst werden. Weiterhin stehen sowohl ein- als auch ausgangsseitig bis zu 128 Kanäle bei 24Bit/48kHz, 64 Kanäle bei 24Bit/96kHz und 32 Kanäle bei 24Bit/192kHz zur Verfügung. Der qualitativ hochwertige 6,3mm-Kopfhöreranschluss mit ausgezeichneten Rausch- und Verzerrungswerten ermöglicht darüber hinaus ein exzellentes Monitoring.

Die richtige Software inklusive

Der renommierte Hersteller RME bietet mit dem Digiface AVB ein leistungsstarkes, portables Schnittstellen-Tool für den Aufbau von AVB-Audionetzwerken an. Dank des mitgelieferten AVDECC-Software-Controllers werden alle wesentlichen Funktionen zur Verfügung gestellt, die es braucht, um AVB-Geräte in einem Netzwerk zu finden und alle aus- und eingehenden Verbindungen zu verwalten. Mit TotalMix FX bestehen obendrein flexible Routingoptionen für sämtliche Ein- und Ausgänge oder Wiedergabespuren. Das Digiface AVB gewährleistet überdies eine hervorragende Übersicht über alle Kanäle, die zum Erstellen von Submixen und Kopfhörermischungen benötigt werden. Obendrein gibt es außerdem eine umfangreiche Control-Room-Sektion mit Talkback.

Über RME

RME ist eine Marke der Audio AG mit Sitz in Haimhausen bei München, die weltweit einen guten Ruf genießt und insbesondere dafür bekannt ist, dank plattformübergreifender Konnektivität zwischen Windows und Mac OS über diverse Schnittstellenformate einen Support für alle Benutzer sämtlicher Plattformen zu bieten. Ein umfangreiches Repertoire an Audiointerfaces, Konvertern und Mikrofonvorverstärkern, die allesamt auf innovativen und äußerst leistungsstarken Core-Technologien basieren, bieten allen RME-Nutzern ein Optimum an Performance. Aus diesem Grund werden die Geräte von RME auch weltweit in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Von Tonstudios und Theaterproduktionen über Rundfunkanstalten bis hin zu wissenschaftlichen Einrichtungen setzen viele Nutzer auf die Qualität von RME-Produkten.

Viele Kanäle - eine Netzwerkleitung

Das Digiface AVB von RME bringt eine hohe Kompatibilität zu vielen auf dem Markt erhältlichen AVB-Geräten mit. Das können digitale Live-Mischpulte, fernbedienbare Vorverstärker, Analog-Digital-Wandler oder Stageboxen sein. Mit AVB ist es möglich, eine hohe Anzahl an Kanälen in Echtzeit über eine einzige Netzwerkleitung zu transportieren. Auf diese Weise lassen sich viele einzelne Punkt-zu-Punkt-Verbindungen hervorragend umgehen. Damit sind AVB-Audionetzwerkinstallationen besonders für den Livebereich, in großen Gebäuden und in Fernsehstudios interessant, die zentrale Servereinrichtungen nutzen. Doch auch Tonstudios, die statt analoger Signalführung ein digitales Audionetzwerk bevorzugen, erhalten mit dem Digiface AVB eine ausgezeichnete Schnittstelle.

2 Kundenbewertungen

m
wollte ich zuerst nicht, aber wow :)
mruebsam 22.04.2019
Wir brauchten dringend einen Ersatz für einen unserer gestorbenen Prism Wandler. Schnell war der RME M32AD pro ausgewählt (übrigens ein tolles Gerät). Da es immer wieder Erfahrungsberichte gibt, dass AVB auf dem Mac doch nicht sooo toll läuft, haben wir gleich das Digiface AVB mitbestellt, da wir mitten in einer Produktion waren und es einfach funktionieren musste. Tatsächlich geht AVB seit Mac OS 10.14.3 wieder sehr gut. Wobei es bei uns einmal die Situation gab, dass wir Wandler und Rechner mehrfach booten mussten, bis sie sich wieder gefunden haben....
Nun aber zum Digiface AVB: Beim erstmaligen Anschließen muss man erst mal den "neuen Netzadapter" im Bereich Network in System Preferences "freischalten". Danach startet dann, sobald das Gerät angeschlossen ist, der AVB Controller. Dabei bleibt die Webremote komplett erreichbar über Zeroconf (oder Apple Terminologie Bonjour) . Die Einstellungen des M32AD pro (ich denke auch andere AVB devices) lassen sich bequem direkt in der AVB Controller app einstellen ... und: Totalmix ist verfügbar!! Wie geil ist das denn :-)
Hier hat man wirklich das erste mal die Möglichkeit mehrere Devices in einem!!! Mixer zu steuern ---> Klasse! Alleine das ist Gold wert.
Jetzt zu den (aus meiner Sicht) einzigen Mankos: Es wäre wirklich cool gewesen, wenn das Teil dann auch gleich ein Switch wäre, oder zumindest einen zweiten Ethernet Port bereitstellen würde. Klasse wäre es auch, wenn das Teil so viel DSP Power hätte, dass man wenigsten EQ in Totalmix hätte. (Dann könnte man in komplexen Studioanwendungen Lautsprecherentzerrung gleich hier durchführen, oder das Ding auch Live nutzen...)
Letzter Punkt ist keine echte Kritik eher eine Anmerkung: Warum hat das Gerät keinen Thunderbolt Konnektor? Bei so vielen Kanälen, hoher Samplerate und niedriger Latenz wäre das doch die richtige Wahl, oder?
--> In Summe ein phantastisches Gerät. Ich hoffe, dass demnächst mehr hochwertige AVB Geräte auf den Markt kommen.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
P
Its RME, so of course it is extremely good in any way.
Paaltn 16.01.2021
I use this to connect an Avid S3L to PC over AVB. In this way I use the S3L as a front end to Pro Tools and other DAWs. It just works. Superlow latency. No problems what so ever. 128 channels to/from PC, connected to the PC on USB.
Super box, go for it:-)
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden