AER Alpha Akustikverstärker schwarz

44

Einkanaliger kompakter Akustikverstärker

  • Leistung: 40 Watt
  • 2 getrenntregelbare Eingänge: 1x Klinke und 1x XLR/Klinke-Kombi
  • Phantomspeisung
  • 3-Band Klangregelung
  • Color Schalter
  • digitaler Hall
  • Tuner- Line- Kopfhörer- Di-Out
  • Effekteinschleifweg
  • Gewicht: 6,5 kg
  • Maße: 265 x 260 x 235 mm
  • inkl. Tragetasche
Erhältlich seit Juni 2002
Artikelnummer 155220
Verkaufseinheit 1 Stück
Leistung in Watt 40
Lautsprecher Bestückung 1x 8"
Kanäle 2
Hall Ja
Effektprozessor Nein
Externer Effektweg Ja
Mikrofon Eingang Ja
Line Eingang Nein
Batteriebetrieb Nein
Fußschalter Anschluss Ja
Inkl. Fußschalter Nein
Gewicht 6,5 kg
€ 845
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 2.06. und Freitag, 3.06.
1

44 Kundenbewertungen

30 Rezensionen

A
Insidertipp für Jazzer
Andreas866 06.11.2009
Dieser Amp ist nicht nur für Akustikgitarre geeignet.
Zusmmen mit dem Compact 60 Modell von AER ist er DER Insidertyp für Jazzer.

Features:
Der Amp hat 2 Kanäle, einer davon mit einer Klinken/ XLR Kombobuchse. Diesen Amp kann man nämlich auch als Mikroverstärker nutzen.

Bässe / Mitten / Höhen EQ: Der EQ arbeitet sehr subtil. Eigentlich kann man hiern nicht wirklich was falsch machen. Ich hab bei einem Gig mal unabsichtlich die Höhen komplett aufgedreht gehabt und man hat nicht wirklich was gemerkt. Der Bassregler ist noch am effektivsten.
Hall: klingt hervorragend!

Contour Schalter: Nimmt etwas Mitten weg, verwende ich manchmal für meine Gypsy Gitarre.
High / Low Switch: Zur Impedanz Anpassung der verschiedenen Gitarrentypen.


Sound: Da geht die Sonne auf. es kommt genau das raus was rein kommt. Dieser Amp klingt so unglaublich natürlich, das ist echt der Wahnsinn.
Das mag wohl auch ein Verdienst des Full Range Speakers sein, der das gesammte Frequenzspektrum verarbeitet und nicht bei ca 7 Kilohertz abschneidet, wie gewöhnliche E-Gitarrenamps.

Auch der Mikrofonverstärker klingt sensationell. Damit kann man im zweiten Knal ein Sänger laufen lassen.
Das Teil ist sowieso ein Universalgenie, da man es aufgrund des fullrange Speakers auch als kleinen Monitor verwenden kann. Dazu hat er sogar ein Gewinde auf der Unterseite, so kann man ihn auf ein stabiles Stativ schrauben.

Fazit:
Ein Alleskönnen, der alles richtig macht. Und sein Spezialgebiet - der Akustikgitarrenverstärkung nicht vernachlässigt, sondern "pipifein" klingt.
Und für uns Jazzer: Der Insidertipp - unbedingt antesten. Der große Bruder Compact 60 steht auf fast jeder Jazzerbühne.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
22
2
Bewertung melden

Bewertung melden

A
AER ist nicht gleich AER
Aloha 02.01.2022
Eine Yamaha akustische Geige V20 G habe ich mit einem Wilson V2 pick-up "elektrifiziert".
Mein Acoustic Amp von AER, der Compact XL, hat aber klangtechnisch überhaupt nicht zu einer E-Violin gepasst und es klang verstörend. Daher habe ich habe dann auf Verdacht den Alpha Black bestellt, da auf der AER Website steht, dass er für "short attack instruments", also auch Geige, eine gute Wahl ist.
Als das kleine Ding kam dachte ich schon, dass das auf keine Fall was werden kann ....
Umso größer war die Überraschung, als ich die Geige anstöpselte. Hätte nicht gedacht, dass der Sound so sauber und klar übertragen wird. Selbst der kleine, eingebaute Reverb macht Spaß. Ein so runder und gefälliger Klang von zwei Piezzo Pickups über die kleine Box habe ich selten gehört.
Noch besser wurde es (und das liegt nicht am AER) mit dem Yellow Pre Amp von Schertler. Ein Ton, der warm und schön ist ohne die Bogen-Nebengeräusche, die ohne den Pre Amp stärker zu hören waren, zu übertragen.
Für Stadien ist das süße Ding sicher nicht geeigent, aber als Amp für Gigs, kleine Veranstaltungen oder als Monitor für die Bühne ist er super.
Klare Empfehlung ...
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Top Verstärker
MO12 31.10.2018
Ich habe diesen kleinen AER Alpha schon lange im Einsatz. Vor allem für Akustikgitarre und Gesang oder Jazzgitarre. Mit E-Gitarre geht es auch, wenn man einen Preamp mit DI-Ausgang nutzt. Das ist zwar nicht vergleichbar mit einem Röhrenamp, aber für leisere Sessions oder kleinere Auftritte durchaus überzeugend. In kleineren Räumen kann man auch mit 2 Gitarren oder Gitarre und Gesang diesen Amp gut live einsetzen.

Zum Sound: Der Alpha bringt den Sound einer Akustikgitarre sehr authentisch rüber. Ebenso bei Gesang oder einer Jazzgitarre. Vor allem klingt alles sehr differenziert, was bei der Größe nicht selbstverständlich ist. Im Prinzip ist der Alpha neben einem sehr guten Akustikverstärker auch eine tragbare Mini-PA mit vielen Einsatzmöglichkeiten.
Der Hall ist für meine Ansprüche qualitativ ausreichend, da ich ihn nur leicht hinzu mische.

Handling: Der große Vorteil ist die Größe und das Gewicht. Den Amp kann man locker in der Bahn transportieren und auch eine Weile tragen. Gitarre und dieser kleine Amp reichen für kleine Auftritte. Mit den vorhandenen Anschlüssen hat man noch einige Optionen.

Fazit: Wer einen leicht tragbaren Akustikamp sucht, sollte den AER Alpha unbedingt antesten. Er ist einfach nur praktisch und gut. Nutze das gute Stück sehr oft und gebe ihn nicht mehr her.
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NR
Sehr viell power
Nikolaus R. 26.08.2019
Sehr viel Power hat der Kleine und macht sich stark und laut . im Sound und den Features ist er in dieser Preisklasse aber nicht besser als die Amps von Acus ; da würde ich die one-5 vom Mitbewerber vorziehen . Aber unter dem Strich ist richtig was los in dem kleinen Kasten . . .
Verarbeitung
Features
Sound
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden