Customer center login
Country and Language

Epiphone J-15 EC Deluxe NA

11
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Country
  • Country DI
  • Fingerstyle
  • Fingerstyle DI
  • Indie Pop
  • Indie Pop DI
  • Picking
  • Picking DI
  • Strumming
  • Strumming DI
  • Show more

Steel-String Guitar

  • Spruce top
  • Mahogany body
  • Set-in neck attachment
  • Okoume neck
  • Pau Ferro fretboard
  • Dots fretboard inlays
  • Slim taper D profile neck profile
  • Scale: 647 mm
  • Nut width: 42.6 mm
  • 20 Medium frets
  • Fishman pickup system
  • D'Addario strings, .012 - .053
  • Colour: Natural
  • Includes a case
Top Spruce
Back and Sides Mahogany
Cutaway Yes
Fretboard Rosewood
Nut width in mm 42,60 mm
Frets 20
Pickups Yes
Colour Natural
Case Yes
Incl. Gigbag No
Item number 427492
269 €
Including VAT; Excluding 20 € shipping
Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
Delivery approx. between Monday, 25.10. and Tuesday, 26.10.
1
206 Sales Rank

11 Customer Reviews

5 8 Customers
4 3 Customers
3 0 Customer
2 0 Customer
1 0 Customer
4.7 / 5

features

sound

quality

B
The only thing that can be said about this guitar is that it is worth its money
Bonvivan 19.12.2020
Hello, I am a novice guitarist, for many hours and time I was looking for a guitar to begin with, I had a Soviet guitar before I bought Epiphone, my musical hobby became - after buying an Epiphone and before buying an Epiphone.The Soviet guitar is not a guitar ... it is more in line with the type of drum than a guitar ... this became especially clear after buying a guitar from a thoman, buying an epiphon. The sound is top-end, very beautiful, practical, as for a beginner, as for me it is a top instrument to start with. Delivery to the Russian post office was fast, but the Russian post service is very slow ... Thanks for the guitar dear thoman<3, sorry for the English, I translated it in google translate)))
P.S.
In russia, this guitar is more expensive than in thoman, but this is between us. shhhhh
features
sound
quality
2
0
Report

Report

DH
An excellent guitar at excellent value
David H, Ireland 12.03.2020
I bought this guitar because I had a standard acoustic and had always wanted one with a pickup. I saved €250 for one, and when it came to the purchasing stage I opted for this one.

The guitar arrived thoroughly packaged, in its case. It was finely presented and was stunning to look at. It has an excellent sound, especially for its €239 price tag. Terrific strings, too. The body of the guitar is especially impressive. It has a beautiful, smooth feel. Overall the guitar is beautiful to look at and rewards the player.

This guitar feels and plays like one worth twice its value. A staggering model for €239.
features
sound
quality
0
0
Report

Report

C
Cartaxum 21.10.2020
One word: reliability.
For beginners and beyond!
features
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
D
Bewertung Epiphone J-15 EC Deluxe NA
Der Wolle 07.01.2021
Ich habe mir die Epiphone J-15 EC Deluxe NA Westerngitarre mit Tonabnehmer bestellt, auf Grund der Spezifikationen in der Beschreibung bei Thomann. Fichtendecke, Mahagonikorpus wg. des Klanges und das Fishman Tonabnehmersystem waren einige Auswahlkriterien, da ich sie öfter über den Amp spielen möchte. Der stabile, stylische Epiphone Koffer, welcher die Gitarre beinhaltete, kam gut verpackt, wie üblich, im stabilen Karton an. Im Koffer befanden sich die (Sehr schöne Gitarre) der Innensechskantschlüssel (Inbuss) für die Halsstabeinstellung, ein Epiphone – Gitarrenposter mit verschiedenen Epiphone- Gitarrenmodellen, Schlüssel für den Koffer, 9 Volt Blockbatterie für das integrierte Stimmgerät, sowie ein Klinkenkabel. Bei der ersten Begutachtung der Gitarre auf irgendwelche Mängel gab es außer der, für mich, etwas zu hohen Saitenlage, nichts zu bemängeln. Bünde waren sauber abgerichtet und entgratet, die Holzarbeiten äußerlich einwandfrei (Dazu später mehr) Halskrümmung hätte etwas besser sein können, erforderte aber nur eine geringfügige, minimale viertel Drehung mit dem Inbuss. Das Griffbrett war stark ausgetrocknet und schrie förmlich nach Öl. Also Saiten gelöst und erstmal das Dunlop Lemon Oil zum Einsatz gebracht. Danach die Saiten gestimmt, gedehnt und den ersten Klangtest durchgeführt. Auweia! Die B- Saite erzeugte ein unangenehmes, sehr störendes Klirren, welches sich auch durch die üblichen, bekannten Maßnahmen nicht beheben ließ. Besonders bei Akkorden fiel dieses Schnarren unangenehm auf und zerstörte das schöne Klangbild der anderen Saiten. Ich habe dann mal den betreffenden Stegpin gelöst, um zu überprüfen, ob das Ballend der B- Saite vielleicht nicht richtig am Pin eingehakt war. Da war jedoch alles in Ordnung. Ich wollte sowieso neue Saiten aufziehen und auch die Saitenlage durch Abschleifen der Stegeinlage verbessern. Daher, alte Saiten ab und mal zur Kontrolle die Decke von innen kontrolliert. Was ich da fühlte, sollte man von solch einem renommierten Gitarrenhersteller eigentlich nicht erwarten. Die Bohrungen im Steg für alle Stegpins waren im Inneren der Decke total ausgefranst. Wer schon mal mit Holz gearbeitet hat, kennt das wahrscheinlich: Da, wo der Bohrer aus dem Holz an der Rückseite austritt, zersplittert das Holz, falls man nicht einen Klebestreifen o.ä. dort angebracht hat. Ich habe dann mit feinem Schleifpapier diese abstehenden Holzfasern bis auf Höhe der Innendecke abgeschliffen. Durch das Abschleifen der Stegeinlage konnte ich die Höhe der Saitenlage im 12. Bund auf 2,2 mm reduzieren. Dann noch 11er Saiten aufgespannt (Sind mir für Bendings angenehmer) Jetzt lässt sich die Gitarre super bespielen, der Klang ist volltönend und mit gutem Sustain. Über den Amp, mit dem Fishman Tonabnehmersystem, zeigt sich der Top- Sound noch einmal in einer anderen Dimension und ich finde es gut, dass der Klinkenstecker einen eigenen Eingang, und nicht, wie oft üblich, durch den Gurtpin eingesteckt wird. Die Stimmmechaniken verrichten einwandfrei ihren Dienst, so dass man kaum nachstimmen muss. Das Stimmgerät zeigt minimale Abweichungen zu meinem Klemmtuner, wobei es natürlich auch am Klemmtuner liegen kann. Und, wider Erwarten, ist das nervige Klirren verschwunden. Kann mir das eigentlich nur so erklären, dass die unsaubere Verarbeitung in der Innendecke am Steg die Ursache war?! Wer sich ein wenig mit Gitarrentechnik auskennt, kann diese kleinen Mängel mit etwas Arbeit schnell beheben. Ich bin auf jeden Fall nun mit der Gitarre voll zufrieden und spiele sie oft und gerne. Sie kann klanglich und optisch auf jeden Fall auch als ein höherpreisiges Instrument durchgehen. Würde sie jederzeit wieder kaufen.
features
sound
quality
0
0
Report

Report

Need help?