Bob Marley – König des Reggae würde am 06.02.2020 seinen 75. Geburtstag feiern

Bob Marley – König des Reggae würde am 06.02.2020 seinen 75. Geburtstag feiern

Es ist die Geschichte eines armen Landjungen aus den Ghettos von Kingston, der zum globalen Popstar und zur politischen Ikone der Dritten Welt aufstieg. Bob Marley würde am 06. Februar 2020 seinen 75. Geburtstag feiern. So lange hat er es leider nicht geschafft. Der König des Reggae, der nie König sein wollte, verstarb 1981 im Alter von gerademal 36 Jahren an einer Krebserkrankung. Noch heute erzählen seine Botschaften von Nächstenliebe und dem Kampf für die Menschenrechte. ☮🎶


Bob Marley und seine Bedeutung für die Musikwelt

Marley war nicht nur einer der bedeutendsten Vertreter des Reggae schlechthin, zugleich gehört er zu den Begründern der Stilrichtung, die mit ihm und seiner Band The Wailers ihren Siegeszug um die Welt antreten sollte. Marley gilt bis in die heutigen Tage als Symbol der jamaikanischen Kultur und Identität. Für viele Menschen der Dritten Welt war er bedeutendes Sprachrohr und wichtige Identifikationsfigur. Der Sänger, Gitarrist und Songwriter war überzeugter Rastafari.

via GIPHY


Mythenumwobenes Sprachrohr der Unterdrückten

Bewundert wurde er für die emotionale und zugleich politische Kraft seiner Musik, verehrt als Hoffnungsträger der Unterdrückten, Ausgebeuteten und Entrechteten. Stets umrankt war er von Mysterien, Legenden und Verschwörungstheorien. Einen Mordanschlag hatte er überlebt. Bis in die heutigen Tage hält sich das Gerücht, er sei von dem umstrittenen Arzt Dr. Josef Issels am Tegernsee zu Tode therapiert worden.


Auch nach seinem Tode eine echte Reggae-Marke

Vollkommen unbestritten hingegen ist sein Hang zum Kiffen. Kein anderer musikalischer Weltstar wurde damit mehr in Verbindung gebracht als Marley. Er selbst sprach dabei von den „Heilkräften der Natur“. Nach seinem Tode hat seine Familie sogar eine Premium-Cannabis-Sorte auf den Markt gebracht. Der bezeichnende Markenname: „Marley Natural“. Zahlreiche weitere Produkte wurden mit seinem Namen vermarktet. 2014 wird auf der Forbes-Liste der verstorbenen Stars mit dem höchsten Einkommen auf Platz fünf geführt.


Fakten zu Bob Marley

  • Geboren am 06.02.1945 in Nine Miles, Saint Ann Parish, Jamaika
  • Marleys‘ Vater war Brite, Bobs Spitzname in der Nachbarschaft: „White Boy“.
  • Mit 21 Jahren Fließbandarbeiter bei Chrysler. Aus dieser Zeit stammt der Song „Night Shift“.
  • „Get up, stand up“ wurde zur inoffiziellen Hymne von Amnesty International
  • Letztes Konzert: 23.09.1980 in Pittsburg
  • † 11.05.1981 nach Krebstherapie auf dem Rückflug von Deutschland nach Miami

via GIPHY


Bob Marley war bekannt für seine sinnbildlichen Metaphern. Hier ein paar typische Zitate

  • „Auf einer geteerten Straße kann man den richtigen Weg nicht finden.“
  • „Es ist besser, im Kampf um Freiheit zu sterben, als sein ganzes Leben ein Gefangener zu sein.“
  • „Kraut ist die Heilung der Nation, Alkohol die Zerstörung.“
  • „Die guten Zeiten von heute sind die traurigen Gedanken von morgen.“

Auch wenn er nicht mehr unter uns weilt, sagen wir herzlichen Glückwunsch zum 75. Geburtstag! 🎉


Reggae – die besondere Musikrichtung

Reggae gehört längst zu den populärsten musikalischen Stilrichtungen. Entstanden ist die Musik-Art Ende 1960er Jahre auf Jamaika. Wenig später wurden die Songs in Großbritannien kommerziell aufgenommen und verbreitet. Der internationale und weltweite Siegeszug nahm seinen Lauf. Von Anfang an war Reggae eine Mischung verschiedener Stilrichtungen. Der Sound und die gebremste Geschwindigkeit hatten auch immer etwas mit der tranceartigen Darbietung der Ikonen zu tun. Seit 2018 ist Reggae von der UNESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt.


Diskografie Studioalben

  • 1965: The Wailing Wailers
  • 1970: Soul Rebels
  • 1971: Soul Revolution
  • 1972: African Herbsman
  • 1973: Catch a Fire, Burnin‘
  • 1974:  Natty Dread
  • 1976: Rastaman Vibration
  • 1977: Exodus
  • 1978: Kaya
  • 1979: Survival
  • 1980: Uprising
  • 1983: Confrontation

Seid ihr Reggae Fan? Welches Album oder welcher Song gefallen euch persönlich am besten? Wir freuen uns auf eure Kommentare! ✍

Author’s gravatar
Meon ist Gitarrist und Blogger. Er arbeitet seit 7 Jahren bei Thomann und ist permanent von Musik, Musikern und Instrumenten umgeben.

Schreibe einen Kommentar