Cameo ROOT Par 6

2 Customer Ratings:
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.5 /5
  • colour mix
  • illuminating power
  • quality
de Automatically translated (Show original)
deOriginal review (Show translation)
Unfortunately there was an error. Please try again later.
Total
colour mix
illuminating power
quality
Der kleine Alleskönner 😁
A. Leyener, 27.05.2020
Ich bin durch Zufall beim Stöbern auf der Herstellerseite auf diesen neuen (Mai 2020) LED-PAR aufmerksam geworden und habe es kaum abwarten können, bis er lieferbar war. Nun sind (über die letzten Tage) die ersten Stunden Testbetrieb und Ausprobieren vergangen und ich muss sagen: WOW! Hammer, was diese Geräte mittlerweile können!

Aber erst zum Äußeren:
Das Gerät kommt mit einem stabilen Kunststoffgehäuse daher (ABS), die Standbügel sind aus pulverbeschichtetem Stahl. Alles macht einen ziemlich soliden Eindruck, auch die Feststellschrauben machen ihrem Namen alle Ehre, da wackelt nichts. Die Standfüße sind mechanisch verriegelnd ausgeführt, d.h. das Ding macht nicht ungewollt die Grätsche.

Die Bügel können komplett entfernt werden, wenn man den PAR als Uplight nutzen will. Dann ist er deutlich kompakter, steht auf vier Gummifüßen und kann über eine Rändelschraube auf der Rückseite noch um einige Grad geneigt werden, ähnlich wie die Höhenanpassung bei LCD-Projektoren (Beamern).

Konnektivität/Ausstattung:
Die wesentlichen Anschlüsse sind alle auf einer Seite, die Spannungsversorgung ist professionell als PowerCon Ein- und Ausgang ausgeführt (Daumen hoch dafür!), das DMX-Signal läuft über 3-polige XLR-Buchsen. Auf der gegenüberliegenden Seite verfügt das Gerät über eine USB-A-Buchse, an die man einen iDMX-Stick anschließen kann.

Auf der Geräterückseite befinden sich noch das Mikrofon für Sound-To-Light und eine Öse für ein Safety-Seil, ein Halter für die Feinsicherung sowie das kleine OLED-Display und die zugehörigen vier Tasten.

Man kann zusätzlich eine passende IR-Fernbedienung erwerben, die den Strahler bei „Sichtkontakt“ zur Front bedienen kann.

LEDs:
Die LEDs sind leuchtstark, UV wirkt wie immer dunkler als der Rest. Der Abstrahlwinkel verhält sich wie bei vergleichbaren Geräten und liegt bei etwa 36°. Die Farbmischung ist gut, die Intensitätsstufen beim Mischen sind sehr fein, die Dimmerkurve fühlt sich linear an und ist damit besser steuerbar auf als bei meinen anderen HEX-LED-PARs (verhalten sich eher quadratisch).
Das Licht ist aufgrund der hohen möglichen PWM-Frequenz flackerfrei (Thema Video/Film).

Der ROOT PAR ist im lüfterlosen Design aufgebaut, das ist völlig ausreichend. Die LEDs erwärmen sich bei 100% Intensität auf allen 6 Chips (was kein realistischer Betriebszustand ist!) von 29°C auf 53°C innerhalb von 10min (eingebaute Temperaturanzeige im Gerät!), nach dieser Zeit waren die Chips auf meinen PAR 56er LED-HEX-PARs eines anderen Fabrikats schon kaum mehr anzufassen, dort liefen die Lüfter auf Hochtouren. Das Gerät besitzt also ein gutes Wärmemanagement und ist vergleichsweise effizient! Die Geräteleistung ist allerdings auch für die 6x12W-Chips auf 58W (statt 72W + Verluste im Treiber etc.) begrenzt.

Funktionen:
Ein Blick in die Bedienungsanleitung verrät die mannigfaltigen Einstellmöglichkeiten. Es gibt sowohl ein Systemmenü, in dem grundlegende Einstellungen getroffen werden können, als auch Menüpunkte zur Editierung verschiedenen Leucht-Modi. Gerade der DMX-Delay lädt zum Spielen ein.

Die Leuchte beherrscht alle Standard-Leucht-Disziplinen, die in der Geräteklasse der günstigeren LED-PARs üblich sind, und ein bisschen mehr. Statische Farben (feste Presets oder selbst programmierte Farben), frei programmierbare Farbwechsel mit bis zu vier (eigenen) Farben (LOOP), Automatik-Modus (mit/ohne Sound-To-Light) und Slave-Modus sind an Bord. Das DMX-Profil (Anzahl der DMX-Kanäle) und die PWM-Frequenz der LEDs können jeweils aus einer Liste gewählt werden.

Handling:
Durch die Wegbegrenzung des Standbügels ist die Handhabe sehr angenehm. Wo bei anderen Geräten der Leuchtenkorpus auf den Boden knallt, wenn man die Feststellschrauben des Standbügels zu locker dreht und die Füße sich aufspreizen, ist hier durch eine Metallnase eine Verriegelung eingebaut. Sehr praktisch!

Auch die Positionierung der Anschlüsse seitlich am Gerät, 90° zum Lichtaustritt, ist super gewählt, denn so wird nie eine der Zuleitungen mechanisch beansprucht, egal, ob die Leuchte auf den Standbügeln oder flach auf dem Boden steht. Das kommt bei anderen Leuchten, die die Anschlüsse auf der Rückseite haben, leider gerne mal vor.

Menüführung:
Das Menü ist angenehm übersichtlich strukturiert, Beispielbilder und Bedienungshinweise finden sich in der Bedienungsanleitung. Das Display ist sehr gut ablesbar, die Tasten haben einen definierten Druckpunkt.

Pluspunkte nach ersten Tests:
- ein toller Strahler, stabiler Eindruck, sehr gut verarbeitet
- solide Bauweise, angenehme Haptik
- professionelle Anschlüsse, Position der Anschlüsse gut gewählt
- guter Lichtoutput, ausgewogenen HEX-Color-LEDs
- viele interne Programme, selbst programmierbare Farben
- super Preis-Leistung
- strukturiertes Menü, kontrastreiches Display
- im Betrieb flüsterleise (bis auf die ganz leicht hörbare PWM-Taktung).

Meine Einschätzung zum Anwendungsgebiet:
Wenn man ihm nicht den harten Touralltag zumutet oder ihn auf 100 Veranstaltungen im Jahr schleift (da wäre die „Flat PRO PAR Can“-Serie mit Metallgehäuse wohl angebrachter), ist das ein sehr guter kleiner Scheinwerfer, der richtig viel kann und bei guter Behandlung lange im Hobby- und semiprofessionellen Bereich überleben kann.
Ich setze mein Lichtequipment auf Feiern und Geburtstagen ein, d.h. meist so 6-10h Dauerbetrieb, im Schnitt 1-2x/Monat. Das macht er mit links, denke ich!

Fazit:
Hätte es sowas zu diesem Preis vor 5 Jahren gegebene, ich hätte keine anderen Florspots! Ich bin bisher hoch zufrieden und freue mich schon auf den ersten „großen“ Einsatz, wenn Feiern wieder möglich sind! 😊 (Mai 2020/Corona)

Noch zwei Tipps:
Man kann die Delay-Funktion auch mit Fremdprodukten testen, sofern diese über eine identische Kanalbelegung verfügen. Im 7-Kanal-Modus sind das beim ROOT-PAR 6: R-G-B-W-A-UV-Delay, wobei der siebte Kanal deaktiviert werden kann im Menü. Somit kann man die Leuchte(n) mit anderen HEX-Color-LED-Effekten kombinieren und über darauf angepasste Controller (n x 6 Kanäle) bedienen.
Die Fremdprodukte machen, was der Controller vorgibt und alle ROOT-PARs folgen, je nach Delay-Gruppe (bis zu 47!), mit entsprechender Verzögerung (0,1…2 sek). Dieser Effekt ist sehr cool. So kann man z.B. mit 3 ROOT PARs und einem anderen, kompatiblen HEX-Color-LED-Scheinwerfer einen vierstufigen Verlauf erzeugen.

Weiterhin verfügen ROOT PAR 4 und 6 über einen DMX-Modus (5-Channel Mode 2), die eine Kompatibilität der beiden Geräte zueinander herstellen. So kann man beide mit denselben Befehlen ansprechen, falls die 2 zusätzlichen Farben (A und UV) nicht benötigt werden!
Helpful · Not helpful · Report
Report rating…

Do you believe this rating to be inaccurate or unacceptable for some reason?

Send report

Cameo ROOT Par 6

129 €
Including VAT; Excluding 20 € shipping

Dispatch expected by Mon, 28. September

Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
Share This Product
Your Contacts
Phone: +49-9546-9223-45
FAX: +49-9546-9223-443
(6)
Recently Viewed
Behringer RD-6-SR

Behringer RD-6-SR; Analog Drum Machine; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; volume control for all instruments and the Accent track; build-in distortion effect with controls for intensity and tone;...

Recently Viewed
Fender Billie Eilish Concert Ukulele

Fender Billie Eilish Concert Ukulele, concert ukulele, signature, top and body sapele, nato neck, hardwood neck laminated, neck binding, 16 frets, nut width 35mm (1,375"), scale 381mm (15"), fishman kula preamp, open gear tuners, abalone rosette, finish black satin with...

(2)
Recently Viewed
Harley Benton Dullahan-FT 24 Roasted IB

Headless Electric Guitar Ergonomically shaped alder body, Bolt-on neck: Roasted Canadian flamed maple, Roasted maple fretboard, Fretboard inlays: Black offset dots, Neck profile: Modern C, Fretboard radius: 350 mm, Scale: 648 mm, Nut width: 42 mm, Graph Tech TUSQ...

Recently Viewed
Fender CuNiFe Wide Range Humb. Neck

Fender CuNiFe Wide Range Humbucker Neck; Telecaster Humbucker; Resistance: 10.1 - 10.7k; Color: Chrome

Recently Viewed
Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G

Blackmagic Design UltraStudio Monitor 3G; Video output device for 3G-SDI and HDMI playback via laptop or desktop computer equipped with Thunderbolt 3; supports professional SDI and HDMI monitoring in 10-bit broadcast quality of material from common editing software such as...

Recently Viewed
Presonus AudioBox 96 Studio Ult 25th An

USB Audio Interface Recording Set Consists of AudioBox USB 96 25th Anniversary Edition, Studio One Artist + Studio Magic Plugin Suite (Ableton - Live Lite, Arturia - Analog Lab Lite 3 and many more) (ESD download), Eris E3.5 active...

Recently Viewed
Nux Optima Air NAI 5

Nux Optima Air NAI 5; Effects Pedal for Electric & Acoustic guitar; dual-switch acoustic guitar simulator with a preamp for acoustic and electric guitar, 15 built-in acoustic guitar profiles with IR level control, 9 Preset slots; Controls: Reverb, IR Level,...

(1)
Recently Viewed
Thomann ComboDesk88 - designed by Zaor

Producer Workstation Designed by Zaor, Ideal for home and project studios, Extremely sturdy and ergonomic construction, 19" Racks with a total of 3x 3 U, Includes cover plates for 19" racks for expanding the table surface and rack rail,...

(4)
Recently Viewed
Behringer RD-6-AM

Behringer RD-6-AM; Analog Drum Machine; Acid Smiley Edition; 8 Drum-Sounds: Bass Drum, Snare Drum, Low Tom, High Tom, Cymbal, Clap, Open Hi-Hat und Closed Hi-Hat; volume control for all instruments and the Accent track; build-in distortion effect with controls for...

Recently Viewed
Kala U-Bass Nomad 4 NT

Kala U-Bass Nomad 4 NT, acoustic-electric U-Bass, 20 13/16" (528 mm) scale, 29 3/8" (746 mm) overall length, Mahogany top, Mahogany back and sides, Mahogany neck, 16 frets, Rosewood fingerboard, Graph Tech NuBone nut, composite saddle, custom black die cast...

Recently Viewed
Larry Carlton S7FM TBL

Electric Guitar Body: Alder, Top: Flamed maple, Bolt-on neck: Roasted maple, Fretboard: Roasted maple, Abalone Dots fretboard inlays, 22 Medium jumbo frets, Scale length: 648 mm (25.5"), Fretboard radius: 241 mm (9.5"), Nut width: 42 mm (1.65"), Bone nut,...

Recently Viewed
RME HDSPe AIO Pro

RME HDSPe AIO Pro; 30-channel PCI Express audio interface; 192 kHz / 24 bit; ADI-2 Pro converters AK5572 and 2 x AK4490; the entire analog input range relies on the circuit design of the ADI-2 Pro (+24 / +19 /...

Give Feedback
Feedback Found an error or want to give us feedback about this page?

We're looking forward to hearing from you and aim to solve any problems as soon as we can.