Top 5 Becken 2020

Top 5 Becken 2020

Das Jahr 2020 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, und das bedeutet für das Schlagzeug-Team von Thomann, euch wieder fünf spannende Angebote aus der Welt der klingenden Metallscheiben zu präsentieren. Dieses Mal haben wir uns auf Cymbalsets und ganze Serien konzentriert, denn in dem Bereich hat sich letztes Jahr eine Menge getan. Echte High-End-Bestseller hat beispielsweise Sabian mit seinen toll klingenden HHX Complex Becken entwickelt, aber auch die Spezialisten von Zultan haben die Messlatte für erschwingliche Beckensets mal wieder etwas höher gelegt. Hier kommen unsere Empfehlungen. 💥🥢

10“ Meinl HCS Bronze Hats

Ihr seid auf der Suche nach einem spannenden neuen Beckensound für euer Drumset, wollt aber nicht gleich hunderte Euro ausgeben? Dann könnte die 10“ Meinl HCS Bronze Hi-Hat die perfekte Lösung sein. Wie auch die anderen Modelle der Serie zeichnet sich das aus B8-Bronze gefertigte Instrument durch ein helles, aber sehr musikalisches Klangspektrum aus.

Aufgrund ihrer kompakten Größe könnt ihr sie als zweite Hi-Hat überall in eurem Set positionieren, sie ist aber auch als Haupt-Hi-Hat spielbar, wenn ihr beispielsweise in Styles wie Drum ’n‘ Bass oder HipHop unterwegs seid. Und selbstverständlich eignen sich die einzelnen Becken auch als Stack-Partner für eure bereits vorhandenen Cymbals. Das Ganze kostet weniger als 100 Euro. Viel Spaß fürs Geld also!

Preis: € 97

Sabian HHX Complex Promo Cymbal Set

Sabian’s HHX Complex Becken gehören ganz sicherlich zu den bestklingenden neuen Edel-Cymbals des letzten Jahres. Die B20-Instrumente werden per Hand in Kanada gefertigt und erzeugen warme und musikalische Sounds für nahezu alle Musikrichtungen. Dafür sorgt die kombinierte Hämmerung, die sich sowohl an der bekannten HHX-Hämmerung als auch an jener der Luxusbecken aus der Artisan-Serie bedient. Den Nerv vieler Drummer trifft das Promo Cymbal Set mit 16er und 18er Crash sowie 20 Zoll Ride und 14 Zoll Hi-Hat. Alle enthaltenen Becken werden im Sabian-Werk „ohr-ausgewählt“ und bieten einen außergewöhnlich guten Gegenwert. Zu diesem Preis gibt es einzeln sonst nur das Ride und die Hi-Hats.

Preis: € 866

Zultan Impulz Cymbal Set

Die Zeiten, in denen man für handgemachte Becken aus hochwertiger B20-Bronze viel Geld ausgeben musste, scheinen endgültig vorbei zu sein. Die in der Türkei produzierende Marke Zultan beweist das wieder einmal mit einem brandneuen Beckenset namens Impulz. Blind gehört, sind die Becken kaum von wesentlich teureren Instrumenten zu unterscheiden. Die Hi-Hats liefern präzise Anschläge im geschlossenen Zustand und warme, runde Sounds im offenen Modus und bei „Aufziehern“. Durchsetzungsstark ohne schrille Obertöne kommen auch das Ride sowie das Crashbecken daher. Wenn ihr also auf der Suche nach einem Beckenset seid, welches deutlich länger Spaß macht als viele andere Einsteiger-Angebote, solltet ihr diese neuen Becken unbedingt mal ausprobieren.

Preis: € 249

Istanbul Agop Xist Dry Dark Cymbals

Ihr liebt eure Becken dunkel und trashig? Dann könntet ihr bei den Xist Dry Dark Cymbals von Istanbul Agop genau richtig aufgehoben sein. Alle Modelle der Reihe besitzen eine roh belassene Oberfläche, auffällig sind die von unten gehämmerten Profile einiger Modelle. Auch das ungewöhnlich geformte Flat Ride hebt sich von den meisten anderen auf dem Markt erhältlichen Rides ab. Besonders gut gefällt uns, dass die Becken nicht so teuer sind wie ähnlich konzpierte Konkurrenzmodelle. Als Teil der Mittelklasseserie bleiben alle Instrumente in einem moderaten Preisbereich. Bemerkenswert finden wir auch die große Produktauswahl und die Tatsache, dass es eben auch ungewöhnliche Modelle und Größen gibt. Apropos ungewöhlich: Gerade wurde die Linie um ein mächtiges 22er Crashbecken erweitert.

Preis: € 262

Zildjian i Family Cymbals

Wer bei Zildjian gut klingende, günstige Becken sucht, die sich insbesondere in lauteren Styles durchsetzen und auch was wegstecken können, landet fast zwangsläufig bei den Instrumenten der i Family. Wie auch die legendären K- oder Constantinople-Serien werden die Becken in den USA hergestellt. Als Legierung kommt B8-Bronze zum Einsatz, also eine Legierung, die zu 92 Prozent aus Kupfer und acht Prozent aus Zinn besteht. Tonal liegen alle Modelle eher im höheren Bereich, was ihnen eine klare Präsenz und Druck beschert, wenn die Gitarristen drum herum ordentlich aufdrehen. Besonders attraktiv sind auch bei Zildjian die vorselektierten Beckensets, eine große Auswahl an einzeln erhältlichen Cymbals sorgt für eine problemlose Erweiterbarkeit.

Preis: € 369

Welches Becken ist euer persönlicher Favorit? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Author’s gravatar
Meon ist Gitarrist und Blogger. Er arbeitet seit 7 Jahren bei Thomann und ist permanent von Musik, Musikern und Instrumenten umgeben.

3 Kommentare

    Mein Favorit ist die Paiste 2002 Serie.

Schreibe einen Kommentar