Zum Seiteninhalt
seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Mooer Prime P2 Multi-Effects WH

1

Multi-Effects Loader / Audio Interface

  • für Gitarre
  • basierend auf Mooers einzigartiger MNRS-Sampling-Technologie für hochwertige digitale Verstärkermodelle und Effekte
  • kostenlose Prime P2 App dient als Editor Software (für Android- und iOS-Geräte verfügbar)
  • 1,3"-Touchscreen ermöglicht ein schnelles Umschalten der Presets und den Zugriff auf den Tuner direkt am Gerät
  • 52 mit MNRS-Technologie erstellte Verstärkermodelle + 10 GNR-Slots zum Speichern von aus der Cloud heruntergeladenen Simulationsdateien
  • 25 Cab-Sim-Modelle + 10 GIR-Slots zum Speichern von aus der Cloud heruntergeladenen Simulationsdateien oder IR-Dateien von Drittanbietern
  • 57 klassische und experimentelle Effektmodelle
  • bis zu 80 Presets in 20 Bänken
  • 4 Metronom-Stile
  • 56 mit dem Looper synchronisierbare Drum Machine Pattern
  • 80-Sekunden Looper (Speicherplatz für 10 Loops a 8 Minuten)
  • unterstützt das Laden von IR-Dateien von Drittanbietern
  • unterstützt Tone Cloud Sound Sharing
  • unterstützt Stereo-Ausgang für Stereo-Effekte
  • Stimmgerät-Funktion
  • Bluetooth Audio Playback in Stereo zum Üben und Jammen
  • direktes USB-OTG Recording über Smartphone oder Tablet
  • kompakte Größe und minimalistisches Design
  • unterstützt Mooers F-Serie Wireless Fußschalter (optional erhältlich) zum Schalten der Presets und zur Kontrolle des Loopers und der Drum Machine
  • MIDI Anschluss zum Schalten der Presets und zur Kontrolle des Loopers und der Drum Machine
  • Mooer PC-Management-Software für Backup und Updates
  • bis zu 5 Stunden Akkulaufzeit je Ladung
  • integrierter, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku (3.000 mAh)
  • Bluetooth 5.0
  • Eingang: 6,3 mm Mono-Klinke
  • Ausgang: 6,3 mm Stereo-Klinke
  • Ausgang: 3,5 mm TRRS Kopfhörer (unterstützt die Verwendung eines Kopfhörers mit integriertem Mikrofon)
  • USB Type-C Anschluss
  • Abmessungen (L x B x H) 120 x 64 x 21 mm
  • Gewicht 152 g
  • Farbe: Weiß
  • inkl. USB Typ A auf USB Typ C Kabel
Hinweis Registrieren Sie Ihr Produkt auf www.w-distribution.de/Warranty und verlängern Sie die Garantie auf 4 Jahre.
Erhältlich seit Januar 2024
Artikelnummer 578574
Verkaufseinheit 1 Stück
Bauweise Pocket Format
Amp Modeling Ja
Drumcomputer Ja
Inkl. Stimmgerät Ja
Expression Pedal Nein
USB Anschluss Ja
Kopfhöreranschluss Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Line Out Nein
Batteriebetrieb Ja
Inkl. Netzteil Nein
€ 239
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Samstag, 27.07.
1

Gitarrenstudio im Kompaktformat

Noch kleiner kann man sich einen vollwertigen Amp-Modeler kaum vorstellen. Im Prime P2, hier in seiner weißen Version, lassen sich 80 Presets speichern. Diese greifen auf 52 MNRS-Verstärkermodelle, zehn Slots für sogenannte GNR-Downloads, 25 Lautsprechersimulationen, weitere zehn Slots für Impulsantworten sowie 57 Effekttypen zurück – von Overdrive über Dynamik- und Modulationseffekte bis hin zu Nachhall und Echo. Hinzu kommt ein Drumcomputer, Looper und ein Stimmgerät. Sogar als Audio-Interface ist das federleichte Kompaktgerät nutzbar. All das funktioniert dank Lithium-Ionen-Akku bis zu fünf Stunden ohne Stromversorgung. Der "große" Bruder des Prime P1 punktet mit integriertem 1,3"-Touch-Screen, ist aber ebenfalls komfortabel per App-Steuerung (iOS, Android) editierbar. An Schnittstellen bietet der Prime P2 Klinkenein- und -ausgänge, einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, MIDI (3,5mm) USB-C und Bluetooth 5.0.

Mooer Prime P2 Multi-Effects WH

Prime App für vollen Zugriff

Dank Touch-Screen bietet der in weiß und schwarz erhältliche Mooer Prime P2 Zugriff auf die gespeicherten Presets und das interne Stimmgerät. Der Einstieg in die umfassenden Funktionen erfolgt hingegen über die kostenlose App namens Prime, mit der sich das Gerät über Bluetooth mit einem Smartphone oder Tablet verbindet. Hier hat man Zugriff auf die Bereiche Editor, Tone Library, Pegel und das Hilfe-Menü. Neben der umfassenden, voll editierbaren und speicherbaren Klangauswahl hält der Prime P2 ergänzend auch ein flexibles Metronom sowie 56 temposynchronisierte Drum-Patterns bereit, während Aufnahmen direkt in den integrierten speicherbaren Looper oder auf das Smartphone/Tablet erfolgen können. So lassen sich Idee jederzeit spontan. Dank Bluetooth-Playback, etwa aus Spotify über das Smartphone, ist der Mooer Prime P2 dazu eine ideale Lösung zur Instrumentenprobe.

Mooer Prime P2 Multi-Effects WH, Multi-Effects Loader / Audio Interface

Optimal als Probehilfe, Ideeneinfänger und Inspiration

Man sollte den Mooer Prime P2 aufgrund seiner Größe nicht unterschätzen. Er ist mit seiner kompakten Bauform und integrierten Aufnahmemöglichkeiten weit mehr als ein musikalischer Helfer und Notizzettel. Er ist eine fantastische Lösung für den Mobileinsatz und ein perfekter Startpunkt für Einsteiger. Dabei deckt er mit mehr als 120 editierbaren Verstärker-, Lautsprecher- und Effekttypen ein breites Klangspektrum für Gitarristen und Bassisten ab und sorgt auch in diesem Bereich für Inspiration und Spielspaß. Und natürlich lassen sich neu gefundene Klänge jederzeit speichern. Diese beachtliche Leistung liefert der Mooer Prime P2 dank kräftigem Lithium-Ionen-Akku sogar für bis zu fünf Stunden völlig unabhängig vom Stromnetz!

Mooer Logo

Über Mooer

Mooer aus dem chinesischen Shenzhen bietet seit 2010 Produkte für Gitarristen an - vom kleinen Einzelpedal über Multieffektgeräte bis hin zu Kompaktverstärkern. Der Hersteller startete mit diversen Kleinpedalen und dürfte insbesondere durch das aufwändige Delay-Pedal Ocean Machine, das 2016 in Zusammenarbeit mit Devin Townsend entstand, bekannt geworden sein. Inzwischen bietet Mooer auch Lösungen mit modellierten Verstärkern, Boxensimulationen auf der Basis von Impulsantworten und Matching-Equalizern an. Der Fokus des Herstellers liegt dabei auf der Nutzung digitaler Technologien.

Schweizer Taschenmesser für Gitarristen und Bassisten

Durch die Kombination von Modeling-Verstärker mit frei platzierbaren Effekten, Tuner, Metronom, Drumcomputer, Looper, einem integrierten Audio-Interface und Bluetooth-Playback ergeben sich diverse Anwendungen für den Mooer Prime P2. So ist das Gerät eine überaus praktische musikalische Begleitung im mobilen Einsatz, der ideale Sparrings- und Session-Partner bei der Probe und ein essentielles Notizbuch zur Aufnahme von Ideen. Dank der Unterstützung der optionalen Fußschalter der Mooer F-Serie lassen sich die Klänge des Geräts, der Looper und die Schlagzeugbegleitung zusätzlich drahtlos umschalten. Gleiches gilt für die mögliche integrierte MIDI-Steuerung. Hiermit wird der Mooer Prime P2 sogar zu einer Minimallösung für den Live-Betrieb.

1 Kundenbewertungen

5 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

1 Rezension

TS
Mehr als nur ein Urlaubs-Übungsverstärker
Thorsten S 17.01.2024
Ich habe mir den Prime P2 als Übungsgerät für den Urlaub gekauft – durch seine lange Akkulaufzeit, die Anschlüsse (Kopfhörer, Stereo-Line-Out und MIDI) und die Möglichkeit, per Bluetooth den Wireless Footswitch zu benutzen, kann ich mir aber gut vorstellen, ihn auch mal bei einer Probe oder gar als Backup-Gerät für einen Auftritt einzusetzen.

Das Gerät lässt sich gut bedienen, mit der Mobil-App kam ich sofort zurecht. Schön wäre es, wenn die erhältliche Mooer-Studio-App für Windows/Mac nicht nur Firmware-Updates, Backups und IRs managen, sondern auch zum Editieren der Patches eingesetzt werden könnte.

Aus meiner Sicht könnte das Pedal etwas lauter sein – mit In-Ears über den Kopfhöreranschluss ist es bei mir einfach zu leise, ich verwende es deshalb mit einem Beyerdynamic DT 770 Pro 32 Ohm. Manche der eingebauten Modelle neigen etwas zum "Zischeln", es ist aber sehr erträglich und ich kenne das von anderen Modeling-Lösungen auch.

Die Verstärker und Effekte, die ich bisher ausprobiert habe, klingen schön unterschiedlich und laden zum Experimentieren und Spielen ein. Es macht Spaß, sich damit zu beschäftigen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden