Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Marshall JVMC212 Gitarrenbox

45

Gitarren Box

Die C212 ist die ideale Box zum JVM205 Head. In der Box arbeiten zwei verschiedene Celestion Lautsprecher, die in ausgedehnten Testreihen ihre Überlegenheit gegenüber allen herkömmlichen Bestückungen bewiesen haben. So wird dieses Cabinet der breiten Soundpalette des JVM205H gerecht. Die C212 ist auch für den Einsatz mit anderen extrem soundflexiblen Amps sinnvoll, und wird stets in mono betrieben. Für Stereoanwendungen sind zwei C212 erforderlich.

  • 2x12” Celestion Speaker davon 1x G12 Heritage und 1x G12 Vintage 30
  • mono
  • Impedanz 16 Ohm
  • Belastbarkeit 140 Watt
  • Maße: 680 x 500 x 270 mm
  • Gewicht: 21 kg
  • inkl. Lautsprecherkabel
Belastbarkeit 140 W
Impedanz 16
Stereo Nein
Gewicht 21,0 kg
Erhältlich seit März 2005
Artikelnummer 166981
B-Stock ab € 411 verfügbar
€ 479
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 2.12. und Freitag, 3.12.
1
10 Verkaufsrang

45 Kundenbewertungen

MM
Vergleich Marshall JVM C 212, Framus FR 212 CB , Harley Benton G 212 Vintage
Meik Molto aus Emden 16.01.2011
Für mein Topteil von Line 6 „Spider Valve MK II HD 100hatte ich mir die drei o.g. Lautsprecher bestellt um diese im Probenraum in Ruhe testen zu können. Ich suchte einen vielseitig einsetzbaren Lautsprecher, nicht zu schwer, gut zu tragen und gut zu ertragen ;-), also ohne diese wahnsinnig kreischenden Höhen, welche für mind. drei Tage Tinnitus sorgen.

Verpackung, Handlichkeit, Gewicht
Alle Lautsprecher waren gut und sicher verpackt. Nach dem Auspacken viel als erstes auf, wie handlich das Marshall-Teil im Vergleich zu den anderen beiden ist. Die Arme müssen auf Grund der Abmessungen weniger weit auseinander beim Tragen (ich bin 185cm groß). Und – es ist wesentlich leichter.

Qualitätseindruck(Preisunabhängig)
Auf einer Scala von 1 – 10 gebe ich dem Harley B. 5 Punkte. Hier viel auf, dass auf der Oberseite des Tolex bereits Druckstellen vorhanden waren, ganz krass die Kunststoffschutzecken so angebracht waren, dass man daran hängen bleiben könnte und der Gesamteindruck eher mäßig war. Framus machte einen guten Eindruck, das Material könnte etwas hochwertiger sein, hier 7 – 8 Punkte. Sofort fällt bei Marshall schon von weitem die überragend Qualität auf. Alles sehr gut verarbeitet, die Klinke-Buchse sehr weit nach innen gegen Beschädigungen gebaut und ein sehr hochwertiges Material. Hier die volle Punktzahl.

Sound
Angespielt mit Strat, Tele und LP viel auf, dass die Marshall-Box einen wahnsinnigen Druck erzeugt, während die beiden anderen Kandidaten hier eher blass aussahen. Alle haben diesen eher warmen Vintage-Klang, unterstützt natürlich auch durch das Vollröhren-Topteil. Dabei klingt die Benton-Box mit den meisten Höhen und auch unten herum gar nicht schlecht. Die Framus-Box erschien ein wenig blass, nicht präsent wie die anderen beiden, eher unspektakulär, aber auch nicht übel. Der Sound hier ist eher Mittenlastig. Am ausgewogensten war ganz deutlich die Marshall-Box. Die Höhen klingen einfach hervorragend. Glasklar, nicht zu aufdringlich, nicht zu laut. Tolle Mitten und einen super Wumms unten herum. Ich habe mich ertappt, dass ich viel länger die Marshall-Box während des Testens gespielt habe als die anderen.

Fazit
Alle Lautsprecher liegen Soundmäßig auf einem relativ hohen Niveau vor allem in Bezug auf den Preis. Da fällt dann allerdings auch die mäßige Qualität bei Benton (im Vergleich zu den anderen) auf. Selbstverständlich habe ich mich für Marshall entschieden, aus folgenden Gründen:
- Sehr gut Qualität
- Gute Handlichkeit
- Ausgewogener, richtig geiler Sound

Sicherlich ist gerade das Preis-Leistungsverhältnis bei Benton hervorragend und für den kleinen Geldbeutel auch eine gute Investition. Wenn man sich ein Topteil für 800,-€ leistet, sollte man für diese meist langfristige Investition nicht auf den Euro schauen. Dank 30-Tage Moneyback-Möglichkeit konnte ich den Test in Ruhe durchführen und dann zurücksenden. Danke Thomann.
Features
Sound
Verarbeitung
8
3
Bewertung melden

Bewertung melden

MK
Gut - aber nicht für jeden Amp geeignet.
Martin K. 13.06.2020
Habe vorher einen Plexi dran gehabt, hier ist das Konzept nicht so aufgegangen. Die Mischung aus Vintage 30 und Greenback wirkt hier ein bisschen zu aggressiv. Und sehr, sehr laut. Hier treffen dann Dr. Jeckyll und Mr. Hyde direkt aufeinander. Wem das gefällt, für den sehe ich das nur als Randbemerkung. Denn gut ist die Box auf jeden Fall.
Deswegen volle Punktzahl.
+ Mit dem Friedman Runt 50, der gnadenlos trocken, austariert in den Mitten und kultiviert daher kommt, mit reichlich Gegenwehr für den Spieler, ist die Box viel besser geeignet, sogar deutlich besser als meine Orange 212 closed back mit 2x vintage 30. Und das will schon was heissen. Bei der Orange hatte ich immer das Gefühl, es fehlt trotz dem brachialen Tiefbass Fundament etwas an Räumlichkeit und Auflösung. Ich hatte auch eine relativ leichte orange 212 open back mit Neodym cream backs dran, die hatte es auch nicht gebracht.
-> Den Pluspunkt bei der Marshall Box sehe ich neben der Speaker Bestückung in dem raffinierten Konzept mit einer einen hinten halb offenen , trotzdem massiv gebauten und schweren Konstruktion. Manche Hersteller bauen bei halb offenen Gehäusen etwas filigraner, wodurch dann zu viel Eigenresonanz und Klangfärbung aufkommt. An dem Punkt merkt man, das Marshall grosse Erfahrungen cabinets für Rock Musik Anwendungen hat. Die Box nimmt etwas von der Härte des Runt weg, aber im positiven Sinn, erweitert den Sound sozusagen räumlich, lässt die Mitten strahlen und plötzlich hört man Sachen, die vorher einfach untergegangen sind.
+ Die Box macht tierisch Druck, vorausgesetzt der Amp passt.
+Über die Qualität braucht man nicht zu diskutieren, erste Wahl, keine Frage.
->Somit trifft die Beschreibung im Artikel Text, die Box wäre etwas für sehr flexible Amps insofern zu, das Konzept unterstützt den Spieler , gibt Raum und fast schon einen ganz leichten Delay Effekt mit , holt das letzte aus dem Amp , stellt sonst harte Mitten sehr schön "musikalisch" dar, ohne an Druck einzubüssen.
->Der Plexi ist jetzt an der Orange 212 closed back und siehe da, alles gut. Brutal passt halt gut zu brutal.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Super-Klang & Super-Schön (aber zu klein)
MikeVie 26.09.2021
JVM Box hatte ich zu dem JVM410 Head gekauft - leider beim Aufstellen erkannt, dass die Box kleiner ist als der Head Amp ??? 2x JVM, passende Watt, Box für verschiedene Sounds gebaut, Klang super, aber optisch eine Katastrophe .... leider schweren Herzens zurück an Thomann - vielen Dank !
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
top Qualität, top Sound
Jens971 11.08.2014
Bin voll zufrieden, 1A Sound, sehr sauber verarbeitet, eben Marshall...

Ich habe mir die Box gekauft, weil sie auch allein recht gut zu tragen ist und dennoch keine Abstriche beim Sound macht.

Ich habe sie an einem Marshall 410H und bin sehr zufrieden damit!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung