• Merkliste
  • Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0
Midiinterfaces finden...
bis
bis
bis
Alle Filter zurücksetzen
Mit Ihren Worten...
  • am 16.06.2012

    Eck­hard P.: "Sollte mal ein Teil defekt sein, so wird dieses unkompliziert geregelt. So einen Service erlebt man wirklich selten."

  • am 21.01.2014

    Phi­lip J.: "Ich finde die Seite ist übersichtlich gestalltet und man findet alles sehr schnell und somit macht es immer wieder spaß"

  • am 06.02.2014

    On­line-Rat­ge­ber Block­flö­ten: "Als totaler Neuling/Anfängerin (70 Jahre) fühle ich mich bestens informiert und bedanke mich sehr herzlich."

Online-Ratgeber: Midi-Interfaces

4. Hardware-Voraussetzungen

Sie können Ein MIDI-Interface an jeden Windows-PC oder Mac anschließen - Einschränkungen gibt es meistens nur softwareseitig. So wird nicht jedes MIDI-Interface mit Treibern für alle Betriebssysteme ausgeliefert und Sequencerprogramme laufen auch nicht mit allen Betriebssystemen einwandfrei zusammen. Die aktuellen Windows und Mac OS werden aber von allen Herstellern unterstützt, auch Treiber für Linux und andere Exoten sind für viele Interfaces erhältlich.

Bei den Hardwarevoraussetzungen Ihres PC oder Mac sind MIDI-Interfaces extrem genügsam. Ein schneller Prozessor oder eine schnelle Fespltatte sind für die reine MIDI-Übertragung nicht nötig. Selbst beim Arbeitsspeicher sind 64 MB absolut ausreichend, damit es auch bei umfangreicheren Aufnahmen nicht zu Timingproblemen kommt.

Natürlich sollte an Ihrem Computer die Schnittstelle frei sein, an die das MIDI-Interface angeschlossen werden soll. Die einfachste Anschlußmethode ist ein MIDI-Interface für den USB-Port. Aktuelle Computer (auch Laptops) sind bereits ab Werk mit mindestens zwei bis Vier dieser Anschlüsse ausgestattet. Über einen preiswerten USB-Hub (schon ab 20,- Euro) können zusätzliche Anschlüsse problemlos hinzugefügt werden. Da die MIDI-Übertragung nicht die Schnellste ist, muss es auch nicht unbedings USB 2.0 sein. Leider unterstützen nicht alle Betriebssysteme (vor allem alte Betriebssysteme) USB (z.B. Windows95 und NT). In diesem Fall muss man auf eins der wenigen Interfaces mit serieller Schnittstelle zurückgreifen.

Hinweis: wenn Sie ein MIDI-Interface kaufen, sollten Sie auf jeden Fall darauf achten, dass Sie ein uneingeschränktes Rückgaberecht auf das Gerät haben. Sollte das Interface an Ihrem Computer nicht einwandfrei funktionieren, können Sie es dann in ein Vergleichbares umtauschen oder Ihr Geld zurück verlangen. Auf alle Geräte in unserem Onlinekatalog gewähren wir unsere 30 Tage Money Back Garantie sowie 3-Jahre Garantie ohne Wenn und Aber.

Teilen
Ihre Ansprechpartner
Ihr Feedback

Wie bewerten Sie die gerade angezeigte Seite?