Customer center login
Country and Language

Shadow SH955 NFX-C Cello Pickup

23

Professional Nanoflex Pickup For Cello

The SH 955-NFX is a professional Nanoflex pickup for cello that produces an absolutely pure, natural sound. Due to the Shadow developed NFX technology, the pickup is absolutely free of glare. All Nanoflex pickups absorb both the oscillations of the strings, as well as the bridge, and thereby transmit a sound that is similar to that of a microphone / bass pickup combination.

The volume and tone control unit is mounted between the middle strings. This includes the input jacks for the pickup, the 6.3 mm output jack and the battery. With the low power consumption of the system, the 3 V cell battery (2032) is sufficient for one year.

No drilling or milling is necessary to install the pickup on the instrument.

  • High-sensitivity double bottom bridge pickup (1 pickup per foot)
  • Absolutely free of disturbing side noise
  • Volume and tone control unit
  • 6.3 mm jack socket
  • 3 V cell battery
  • Very low energy consumption
Active Yes
Passive No
Incl. Preamp Yes
Item number 189988
£109
Including VAT; Excluding £8 shipping
Available immediately
Available immediately

This item is in stock and can be dispatched immediately.

Standard Delivery Times
1
7 Sales Rank

23 Customer Reviews

5 12 Customers
4 7 Customers
3 2 Customers
2 1 Customer
1 1 Customer
4.2 / 5

sound

quality

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
K
Klang super, Gehäuse könnte verbessert werden
Khaldun 03.02.2014
Der Piezo-Abnehmer Shadow SH955 NFX-C für Cello ist recht schnell am Instrument angebracht. Die Seiten müssen dafür etwas gelockert werden und dann die Folienkontakte unter den Steg geschoben werden.

Wenn einem die minimal höhere Seitenlage nichts ausmacht, braucht beim Cello nichts verändert werden, ansonsten müsste der Steg unten etwas abgeschliffen werden. Puristen werden bemängeln, dass durch die Klemmbefestigung zwischen Steg und Saitenhalter das freie Schwingen der Saiten zum Endpin hin beeinträchtigt wird. Ich selbst konnte auf meinem Mittelklasseinstrument beim Spiel ohne Verstärkung keine Klangbeeinträchtigung feststellen.

Der verstärkte Klang ist für einen Piezo-Abnehmer sehr voll und gleichzeitig klar, da sowohl die Schwingungen am Steg als auch von der Cello-Decke abgenommen werden. Super sind die Regler für Volumen und den Klang. Das ermöglicht eine leichte Vorverstärkung und bändigt die piezotypischen Probleme mit zu scharfen Höhen. Der Klang ist wesentlich natürlicher als andere von mir getestete Piezo-Abnehmer. Besser klingt nur ein optimal positioniertes Studiomikro - da gibt es aber bei Liveauftritten Probleme mit Rückkopplungen. Dagegen ist der Shadow-Abnehmer bis zu einer recht hohen Lautstärke immun. Insgesamt also für den Sound von mir fünf Sterne.

Höhen und Tiefen hat für mich die Verarbeitung. Die inneren Werte sind bestens. An den Buchsen und Reglern gibt es nichts zu meckern, die funktionieren einwandfrei und ohne Wackler und Kratzen. Der eingebaute Mini-Vorverstärker ist recht rauscharm und klingt einfach gut. Die verwendete Knopfbatterie ist problemlos in Elektronikmärkten und manchmal sogar beim Lebensmittel-Discounter erhältlich. Der Energieverbrauch ist minimal, nach mehreren Monaten nutze ich immer noch die mitgelieferte Knopfzelle. Unverständlich ist mir daher, warum der Abnehmer dann keinen Deckel für das Batteriefach hat.

Die Batterie liegt offen, so als ob sie bei einem Liveauftritt schnell gewechselt werden müsste. Die dünne Kontaktnase kann an einem Ärmel oder Schal hängenbleiben und leicht abbrechen. Ansonsten ist das Plastikgehäuse funktional. Warum müssen aber die Shadow-Abnehmer diese billig aussehende Silberfarbe haben? Schwarz wäre an einem akustischen Instrument wesentlich dezenter. Vielleicht baut Shadow ja einmal eine Pro-Version in schwarz und mit Batteriedeckel (z.B. als Thomann Sonderedition).

Engagierte Musiker würden dafür sicher gerne ein paar Euro mehr ausgeben.

Fazit: Für den tollen Klang, die guten Regelmöglichkeiten und die inneren Werte insgesamt von mir fünf Sterne.
sound
quality
3
0
Report

Report

google translate fr
Unfortunately there was an error. Please try again later.
A
Satisfait, oui mais...
Anonymous 07.02.2016
Je vais rester sincère : à ce prix, je ne m'attendais à une qualité exceptionnelle ; je n'ai donc pas été déçu.

L'installation se fait sans problème, encore que le principe du système de fixation à même les cordes est discutable, mais pourquoi pas.

La qualité du son restitué ne casse pas des briques, loin de là. Une personne ne maîtrisant pas les effets audios comme les égalisations risque d'être déçue. Ne vous attendez donc pas à une restitution fidèle du son de votre instrument. En revanche, une utilisation via un ampli ne devrait poser aucun problème.

Les potards sur le pré-ampli ne me semble pas utiles. Pour le gain, pourquoi pas, mais le tune est vraiment gadget et n'apporte rien d'élégant.

En conclusion : non si on veut garder un son fidèle de son instrument, oui pour une utilisation moins classique via un ampli. Aucun bruit de fond si votre ampli tient la route !
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate de
Unfortunately there was an error. Please try again later.
j
Optimal für die Bühne
jürgenambass 20.01.2018
Da ich vom Bass komme, ist mein Cello in Quarten gestimmt - entweder H-E-A-d (Sound wie Cello, mit runtergestimmten Larsen-Saiten C-G-D-a) oder als Bass E-A-D-G (mit den Cello-Saiten low F, C, G, d) - klingt
dann gezupft in Richtung Kontrabass, Bogen nur auf den oberen Saiten. Cello Low F: D'Addario NS516 (bei Thom.).

Der Shadow-SH955-Stegtonabnehmer stört den Naturcellosound nicht, das unmögliche Gehäuse habe ich
entfernt und die Leiterplatte unter dem Saitenhalter befestigt (Klettband), Klinkenstecker seitlich gesteckt,
habe dabei die Regler voll aufgedreht. Die Rückkopplung ist minimal. Einziger - aber prinzipieller - Nachteil ist
der mittige Piezosound - besonders "kratzig" mit arco ! Also bedingt dieser TA einen guten EQ. Ich kenne leider keine bessere bühnentaugliche Lösung!

Aktueller Nachtrag (12/20):
Jetzt hatte das Piezo-Folien-Pad unter dem Diskant-Stegfuß einen Brumm-Wackelkontakt (wurde oft ein- und ausgebaut). Thomann könnte für einen akzeptablen Preis ein Ersatzteil beschaffen, danke, mache ich vielleicht noch. Jetzt probiere ich nur das verbleibende Piezo-Folien-Pad unter dem Bass-Stegfuß aus. Hat sogar Vorteile: die grellen, kratzigen Bogengeräusche sind geringer, die Bassbetonung wird mit dem EQ ausgeglichen. Also einfach mal mit nur einem Pad probieren.
sound
quality
0
0
Report

Report

google translate es
Unfortunately there was an error. Please try again later.
FR
Magnífico
Francesc R. 27.05.2015
Diseño no invasivo, no afecta al instrumento, muy ligero y fácil de instalar. El sonido es claro y con una muy buena fidelidad. Totalmente recomentable.
sound
quality
1
0
Report

Report

Need help?