Here To Get Heard
Here To Get Heard / 2. Staffel des Musik-Podcasts

Here To Get Heard / 2. Staffel des Musik-Podcasts

The Music is female! ♀️ Nach dem Erfolg der ersten Staffel geht Here To Get Heard in die zweite Runde! Der Musik-Podcast Here To Get Heard rückt vielfältige weibliche Perspektiven ins Scheinwerferlicht und gewährt dir einen Einblick in die Musikbranche. Lass dich von bekannten Künstlerinnen und Frauen, die die deutsche Musikszene prägen, inspirieren. Freu dich unter anderem auf Jennifer Weist, Madeline Juno und Vanessa Mai.

Willkommen bei Here To Get Heard – dem Podcast für Musikbegeisterte. 🎤

👉 Klicke hier auf den Link und höre dir gleich unsere neueste Episode an!

Wie gefällt dir unser Podcast? Lass gerne einen Kommentar da!

 

17. Folge – Alexa Feser

Eine neue Folge von Here To Get Heard geht dieses Mal mit Alexa Feser an den Start! Wir tauchen mit der Musikerin in die Welt des Songwritings ein, erfahren warum Notenlesen nicht ihr Metier ist, erkunden die Herausforderungen von Lampenfieber und wie sie ihr eigenes Tempo findet. Dabei streifen wir Themen wie Künstliche Intelligenz, Umzüge und ihr neues Album „Kino“. In dieser Ausgabe von Here To Get Heard geht es um Introvertiertheit, das Überwinden von Schubladendenken und Erwartungshaltungen gegenüber Künstler*innen, sowie um Ängste, Rolemodels und ihre Bereitschaft, sich Veränderungen zu öffnen. Viel Spaß beim Eintauchen in die Welt der Musik!

Alexa Feser

Alexa Feser

 

16. Folge Prof. Dr. Beatrix Borchard

Bühne frei für Prof. Dr. Beatrix Borchard, denn: She´s Here To Get Heard! In unserer neuesten Podcast-Folge spricht Prof. Dr. Beatrix Borchard über Genderforschung, weibliche Vorbilder und die Rolle der Frau in der Klassik. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung weiblicher Vorbilder, Abhängigkeiten, die Rolle von Müttern, Lehrpositionen, die Herausforderungen von Familie und Beruf sowie den Mut, sich der Kunst zu widmen. Prof. Dr. Beatrix Borchard, eine renommierte Musikwissenschaftlerin und Pionierin der Genderforschung in Deutschland, teilt ihre Erkenntnisse.

Prof. Dr. Beatrix Borchard

 

15. Folge – Madeline Juno

Madeline Juno, die talentierte Musikerin und Songwriterin, begann bereits im Alter von zwölf Jahren ihre musikalische Reise mit dem Kauf ihrer ersten Gitarre. Ihre Songs fanden schnell ihren Weg auf YouTube und weckten das Interesse der Produzenten von Tokio Hotel. Nach aufregenden Reisen nach L.A. und New York eroberte sie rasch die Charts.

Im Gespräch mit Madeline Juno tauchen wir ein in eine Welt voller Liebe, die Rolle der Musik als soziales Bindeglied, die Herausforderungen des Erwachsenwerdens, Schönheitsideale und den Druck in der Musikindustrie. Wir sprechen über die Bedeutung des authentischen Ausdrucks, weibliche Stimmen im Radio sowie die Bedeutung der mentalen Gesundheit. Madeline Juno freut sich schon auf ihre bevorstehende Tour und die aufregenden Erlebnisse im Tourleben im Nightliner. Erfahrt mehr in unserem Podcast!

Madeline Juno

 

14. Folge – Eva Sauter

Bühne frei für Eva Sauter: She´s HERE TO GET HEARD! Mit EVA SAUTER sprechen wir in der neuen Podcastfolge über Einhornrock mit Tarnumhängen, Misogynie und das neue Normal. Eva ist eine talentierte Musikerin, Songwriterin und eine wahre Meisterin der Worte. Sie fühlt sich in der Welt der Kunst, des Textens, Schreibens und Dichtens in all seinen Facetten zuhause und hat kürzlich ihre eigenen Kinderlieder für die beliebte „Sendung mit dem Elefanten“ veröffentlicht. Als Frontfrau der Band „ok.danke.tschüss“ hat sie zusammen mit ihren Bandkollegen Manuel und Lukas ein ganz eigenes musikalisches Genre erschaffen: „Einhornrock mit Tarnumhängen“. Mehr dazu im Podcast!

Eva Sauter Here To Get Heard

 

13. Folge – Miriam Davoudvandi

Miriam Davoudvandi ist eine freiberufliche Musikjournalistin und Moderatorin. Sie widmet sich dem Rap und feministischen Themen und sagt selbst: „Ich möchte den Rap weicher machen“. Unter ihrem DJ-Pseudonym „Cashmiri“ ist sie mit coolen Beats an den Turntables zu finden. Mit Miriam sprechen wir über ihren offenen Umgang mit Depressionen und mentaler Gesundheit, Objektivität im Musikjournalismus,  weibliche Vorbilder im Rap, Chancengleichheit sowie über ihr erstes Buch über Armut, an dem sie gerade arbeitet. Wir diskutieren ehrlich über Vorurteile und Sexismus in der Rap-Branche, sprachliche Sensibilität in den Texten, Empathie, Authentizität, die Rolle der Musik als Konstante im Leben und darüber, Gefühle zu kommunizieren.

Miriam Davoudvandi Interview

 

12. Folge – Jennifer Weist

Zum Start der 2. Staffel von Here To Get Heard ist eine echte Vorreiterin zu Gast: Jennifer Weist. Jennifer ist Sängerin, Songwriterin, Moderatorin, kreativer Mensch, Kämpferin, Frontfrau der Band Jennifer Rostock und mit ihrem Soloprojekt YAENNIVER unterwegs.

Mit der Wahlberlinerin sprechen wir unter anderem über die Gründung ihrer Band Jennifer Rostock, um Bierdeckelverträge, sexualisierte Gewalt, für sich einstehen, Stalking,  Machtmissbrauch in der Musikindustrie, patriarchale Strukturen und die Vorfreude auf das neue Album von YAENNIVER. Hör mal rein, Bühne frei für Jennifer:

Jennifer Weist Here To Get Heard

 

Über den Musik-Podcast Here To Get Heard

Tauche mit unserer Moderatorin Senta-Sofia Delliponti in die faszinierenden Geschichten der (weiblichen) Musikbranche ein. Unser Ziel ist es, mit dem Podcast Here To Get Heard talentierten Künstlerinnen und kreativen Köpfen eine Bühne zu bieten. Wir geben ihnen Raum, um ihre Stimme zu erheben und über ihre einzigartigen Erlebnisse in der Welt der Musik zu berichten.

Sei Teil unserer Community und abonniere jetzt unseren Musik-Podcast auf deinem bevorzugten Streaming-Dienst, um keine Episode von Here To Get Heard zu verpassen. Lass dich inspirieren und entdecke die Musikszene aus einem neuen, weiblichen, aufregenden Blickwinkel!

🎤 Klicke hier, um zum Podcast zu gelangen!

Dieser Podcast ist eine Produktion von Sentahood in Zusammenarbeit mit Thomann supported by Shure.

 

Perfekte Podcastaufnahme mit dem Mic Shure SM7dB

Ein besonderer Dank geht an Shure für die Unterstützung bei der Entstehung dieses Podcasts. Dir kommt der Klang unserer Stimmen im Podcast vertraut vor? Das liegt wohl daran, dass unser Podcast mit dem Shure SM7dB aufgenommen wurde. Damit hat Shure ihrem SM7B kürzlich ein Upgrade verpasst. Leicht angepasstes Design, aber der gleiche legendäre Sound für deine Musik und Podcasts. Nun aber auch mit integriertem Preamp für bis zu +28dB Verstärkung und damit noch flexibleren Einsatzmöglichkeiten.

Shure SM 7 dB

Shure SM 7 dB

Dein Feedback zu Here To Get Heard

Wie gefällt dir der Podcast oder die einzelnen Folgen? Verrate es uns gerne in den Kommentaren!

Author’s gravatar
Franziska startete ihre Musiklaufbahn an der Violine und ist heute musikalisch zwischen Smetana und In Flames zu Hause. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in allerlei Kulturbereichen und lebt ihre Leidenschaft - die Kunst - in all ihren Facetten.

Schreibe einen Kommentar

ANZEIGE