Superlux HD-681 B

Studio-Kopfhörer

  • lineare Grundabstimmung
  • halboffen
  • ohrumschließend
  • dynamisch
  • mit selbstjustierendem Kopfband für guten Tragekomfort
  • Schalldruckpegel: 98 dB
  • Impedanz: 32 Ohm
  • Übertragungsbereich: 10 - 30.000 Hz
  • Leistungsaufnahme: 300 mW
  • 2,5 m Kabel mit 3,5 mm Stereo-Klinke
  • Gewicht mit Kabel: 277 g
  • Gewicht ohne Kabel: 235 g
  • inkl. Adapter auf 6,3 mm Stereo-Klinke und Transporttasche

Weitere Infos

Bauform Over-Ear
System Halboffen
Impedanz 32 Ohm
Frequenzgang 10 Hz – 30000 Hz
Adapter Ja
Kabel austauschbar Nein
Farbe Schwarz
879 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 / 5.0
  • Sound
  • Tragekomfort
  • Verarbeitung
427 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
konkurrenzlos in dem Preissegment
06.12.2016
Ich benutze nun schon seit etwa drei Jahren Kopfhörer von Superlux. Ich besitze den 681-Evo und den 681-B.

Benutzt wurden die KH hauptsächlich für Gaming und Musik (ich bin vor kurzem auf einen Beyerdynamic DT990 Pro umgestiegen)

Der erste Superlux Kopfhörer den ich besaß, war der Evo. Er gefiel mir sehr gut, da er einen hochauflösenden Klang hatte, und in dem Preissegment von 50¤ konkurrenzlos war/ist. Der Klang war gut, da keine Frequenz störend auffällig oder komplett im Vordergrund stand. Außerdem waren Mitten zu Höhen bzw. Mitten zu Tiefen gut voneinander differenziert. Die einzige Kritik am Klang ist der Punkt, dass der Evo zum wummern neigt. Wem allerdings viel Bass gefällt, der wird hier zufrieden sein.
Der Kopfhörer hat übrigens zwei unterschiedliche Polster mitgeliefert! Ein Mal die "billigen" Kunstleder-Pads und ein Mal sehr gute Velour-Pads, die extrem geschmeidig auf den Ohren liegen, und keine störende Hitze unter dem Kopfhörer produzieren.
Leider ist nach etwa zwei Jahren das Kopfband des KHs gerissen, und später kam noch ein Defekt am Klinkenanschluss hinzu. Der Klinkenanschluss allgemein war jedoch super, da man das Kabel immer austauschen konnte. Der Defekt kam bei meinem Kopfhörer jedoch an einer sehr ungünstigen Stelle, wo mir das tauschbare Kabel auch nichts mehr genützt hat..
Für 30¤ jedoch ist der Kopfhörer einfach unschlagbar!

Nach dem Evo bestellte ich mir durch Überzeugung den 681-B. Diesen besitze ich nun seit etwa einem halben Jahr, bin mit dessen Klangbild aber etwas auf Kriegsfuß. Generell kann man sagen, dass der Unterschied zum Evo darin liegt, dass dieser hier einen deutlich zurückhaltenderen Bass hat, dafür aber die Höhen "betont". Und genau das ist der Punkt: Die Höhen werden nicht leicht betont, sondern sie schneiden auch gerne mal ins Gehör. Bei höheren Lautstärken neige ich gerne einmal dazu, mein Gesicht bei Höhen zu verziehen (da wie schon gesagt die Höhen sehr in die Ohren schneiden können). Dies kommt jedoch nicht sonderlich oft vor, aber wenn der Kopfhörer die Höhen darstellen muss, dann ist er merkbar überfordert. Die Klangdifferenzierung ist wie beim Evo auch gut. Der Kopfhörer kommt leider nur mit einem Kunstleder-Pad, das die Ohren im Sommer gerne Mal schwitzen lässt. Außerdem ist hier das Kabel fest angebracht, man kann es nicht wechseln bzw. austauschen.


Für einen Kopfhörer für unter ¤30 sind beide Kopfhörer sehr empfehlbar. Sie schlagen jedes Gaming-Headset bis zu 150¤ um weiten, oder sind auf Augenhöhe.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Tragekomfort
Verarbeitung
Für's Gaming absolut zu empfehlen, als HiFi-Kopfhörer zu neutral.
F-M, 02.11.2013
Der HD-681 B sitzt sehr gut, nach wenigen Minuten merkt man nicht mehr, dass man einen Kopfhörer trägt.
Bei Jugendlichen funktioniert aber die, offenbar auf Erwachsenenköpfe abgestimmte, Trageautomatik nicht. Da muss man den Kopfriemen zusätzlich unterfüttern, erst dann klappt es.
Bei schmaleren Köpfen kann es passieren, dass der Kopfhörer unter dem Ohr stärker angedrückt wird, als darüber. Das ist bauartbedingt und kann behoben werden, indem man den Kopfbügel dort, wo er in die Hörer einmündet, etwas in die Gegenrichtung biegt.

Der HD-681 B wird als halboffen beschrieben, ich würde ihn als offenen Kopfhörer einstufen, d.h. man hat akustisch noch gut Verbindung zur Außenwelt und kann auch die vom Kopfhörer wiedergegebene Musik wahrnehmen, wenn auch nur leise.
Wo das nicht stört, ist der HD-681 B eine gute Wahl.

Der HD-681 B hat eine deutlich wahrnehmbare Bühne und somit eine erkennbare Tiefenstaffelung. Die Verortung von Instrumenten, oder Ereignissen beim Gaming, ist gut möglich.
Der HD-681 B löst sehr detailreich auf und glänzt mit sauberer und harmonischer, fast linearer (gehörrichtiger) Wiedergabe: kein Instrument, keine Stimme drängt sich in den Vordergrund, oder wird überdeckt.
Der HD-681 B ist allerdings kühl abgestimmt, ihm fehlt für den richtigen Musikgenuss etwas das Temperament. Er klingt leicht anämisch, fast etwas bedeckt.
Wäre der HD-681 B geschlossen, wäre er der ideale Monitoringkopfhörer.
Ich sehe ihn klanglich auf einer Stufe mit dem Shure SRH 240, wobei der HD-681 B den Vorteil des größeren Frequenzumfanges hat, dagegen hat der Shure SRH 240 den Vorteil, dass er geschlossen ist.
Auf den Equalizer und andere "Soundverbesserungen" reagiert der HD-681 B sehr gut, so kann man ihm dann doch noch eine gehörige Portion Temperament entlocken.
Der HD-681 B erfordert qualitativ hochwertiges Material, denn er verzeiht keine schlechte Qualität.
Die Qualität der verwendeten Materialien und der Verarbeitung ist, gemessen am Preis des HD-681 B, sehr wertig.
Der HD-681 B ist auch am MP3-Player problemlos zu betreiben.

Ich habe den HD-681 B in Verbindung mit einem separaten Mikrofon als Headset am PC im Einsatz, dort schlägt er bezüglich Klang und Qualität jedes mir bekannte Headset.
Mittels Equalizer oder anderen Programmen kann man die Soundqualität an das jeweilige Spiel anpassen.
Aufgrund des großen Frequenzumfanges und der hohen Auflösung kann man an nicht entstörten Frontanschlüssen von PC's ein lästiges Pfeifen oder Brummen hören, welches man am rückseitigen Anschluss nicht hört: das liegt nicht am Kopfhörer, sondern an der Verkabelung des Frontanschlusses.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 19,90
Inkl. MwSt. zzgl. € 4,80 Versand
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-40
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Kopfhörer
Kopfhörer
Kopfhörer gehören zur Grund­aus­stat­tung jedes Studios, jedes DJs usw. Doch Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer.
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Modal Argon8

Modal Argon8; Wavetable Synthesizer; 8-stimmig Polyphon; 37-Tasten Keyboard anschlagdynamisch (FATAR TP9/S) mit Aftertouch; 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenform Sets; 28 statische Wavetable Prozessoren; 32 Wavetable Oszillatoren, 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase...

(1)
Kürzlich besucht
Soundbrenner Core

Soundbrenner Core, 4-in-1 Smart Music Tool im Uhrenformat; 4 Funktionen: Uhr, vibrierendes Silent Metronom, magnetisches Stimmgerät & Dezibelmessgerät; Sie haben Ihre Tools immer dabei, egal ob Sie zu Hause üben, im Studio aufnehmen oder sogar auf der Bühne auftreten; Synchronisation...

Kürzlich besucht
Aston Microphones Origin Black Bundle

Aston Microphones Origin Black Bundle; Limited Edition; Großmembran Kondensatormikrofon inkl. SwiftShield (Kombination aus Mikrfonspinne und Pop Filter); Nierencharakteristik; Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz (+/- 3dB); max. SPL: 138 dB; -10/0 dB Pad Schalter; Low-Cut Filter 80 Hz; benötigt 48V...

(1)
Kürzlich besucht
Novation Launchpad Pro MK3

Novation Launchpad Pro MK3; Grid-Controller für Ableton Live sowie andere Musik-Software und externe Hardware; 64 anschlag- und druckempfindliche RGB-Pads; 4-Spur-Sequenzer mit 32 Schritten; Akkordmodus; dynamische Noten- und Skalenmodi; 8 benutzerdefinierte Modi mit Components-Editor; Transportsteuerung; Tap-Tempo; Print To Clip und Capture...

Kürzlich besucht
Roland GO:LIVECAST

Roland GO:LIVECAST; Live-Stream-Studio für Smartphones; einfach zu handhabende Kombination aus Hardware und App zum erstellen professioneller Webcasts; kompatibel mit Twitch, Facebook Live, YouTube und anderem Streaming-Plattformen; drei Mikrofoneingänge: integriertes Mikrofon mit Hall-Effekt, XLR/TRS Combo-Buchse (+48V Pahntomspwisung schaltbar), Mikrofon des angeschlossenen...

Kürzlich besucht
Varytec Colors SonicStrobe

Varytec Colors SonicStrobe; LED Stroboskop mit Ambiance-Effekt; über 200 SMD 5730 LEDs sorgen für helle und dynamische Strobe- und Blinder-Effekte; zusätzlich sorgen über 140 SMD5050 RGB LEDs für farbliche Akzente im Hintergrund; spezielle Oberfläche der Reflektoren sorgt für einzigartige Optik;...

(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton TUBE5 Celestion

Harley Benton TUBE5 Celestion Combo; Röhren Combo Verstärker für E-Gitarre; robustes Metallgehäuse; Kanäle: 1; Leistung: 5 Watt; Vorstufenröhren: 1x ECC83/12AX7; Endstufenröhren: 1x 6V6GT; Bestückung: 8" Celestion Super Lautsprecher; Regler: Volume, Tone; Schalter: Power - Attenuator 5W/1W; Anschlüsse: Instrument Input (6,3...

(1)
Kürzlich besucht
Epiphone Les Paul Custom Ebony

Epiphone Les Paul Custom Ebony; Epiphone’s Inspired by Gibson Collection; E-Gitarre; Korpus Mahagoni; Korpus Binding 5-fach; Hals Mahagoni, SlimTaper; Griffbrett Ebenholz; Sattelbreite 43mm (1,693"); Mensur 629mm (24,75"); 22 Bünde; Pearloid Block Griffbretteinlagen; Tonabnehmer 1x ProBucker 2 (Hals) und 1x ProBucker...

Kürzlich besucht
Walrus Audio Julia V2

Walrus Audio Julia V2; Analoger Chorus / Vibrato Effektpedal; Regler: Rate, Depth, Lag, D-C-V (Dry - Chorus - Vibrato); LFO Wave Shape Schalter (Sinus / Dreieck); "Lag" bestimmt klanglichen Grundcharakter des Chorus (Einsatzverzögerung der LFO Modulation) ; "D-C-V" zur Überblendung...

Kürzlich besucht
Varytec Colors StarBar 12

Varytec Colors Bar 12; LED Bar mit 12x warm-weißer Beam-LED und 12 RGB-Segmenten; ideal als Eye-Catcher auf Bühnen und in Diskotheken; leichte, robuste Bauweise; dezentes, graues Soft-Frost Cover; Technische Daten: Lichtquelle: 12x 3 Watt WW LED + 72x 5050 SMD...

Kürzlich besucht
Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim

Quilter Phantom Block Pre Amp/Cab Sim; Pre Amp & DI für E-Gitarre; der hochohmige Eingang erzielt den optimalen Klang mit passiven Standard-Tonabnehmern, der Gain reicht von Clean bis Overdrive, ein Tone Regler mit breitem Spektrum deckt die beliebtesten Sounds ab...

Kürzlich besucht
Kramer Guitars Focus VT211S Teal

Kramer Guitars Focus VT211S Teal; E-Gitarre; Korpus: Mahagoni; Hals: Ahorn; Halsprofil: Slim; Griffbrett: Ahorn; Griffbrettradius: 12" (30,48 cm); 21 Medium Jumbo Bünde; Mensur: 647,7 mm (25.5"); Sattelbreite: 43 mm (1.69"); Black Dot Inlays; Tonabnehmer: Kramer SC-1 (Hals), Kramer SC-1 (Steg),...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.