JBL LSR 305P MKII

Beobachter

Aktiver Nahfeldmonitor

  • Bestückung: 5" Tieftöner und 1" Hochtöner
  • 2-Wege Class-D Verstärker 82 Watt - 41 Watt Tiefton und 41 Watt Hochton
  • Frequenzgang (+/- 3dB): 49 - 20.000 Hz
  • Maximalpegel: 108 dB
  • Eingangsempfindlichkeit einstellbar +4 dBu / -10 dB
  • Boundary EQ
  • HF Trim Schalter
  • Line-Eingang XLR sowie 6.3 mm Klinke symmetrisch
  • 15 mm MDF-Gehäuse
  • Abmessungen (H x B x T): 298 x 185 x 231 mm
  • Gewicht: 4.73 kg
  • Preis pro Stück

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 5"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 82 W
Magnetische Abschirmung Ja
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja

Kompakter Near-Field mit Technologie aus dem High-End-Bereich

Beim JBL LSR 305P MKII handelt sich um den kompaktesten Vertreter aus der 3er-Serie des amerikanischen Herstellers, für die einige der effizientesten Konzepte von den wesentlich teureren M2 Monitoren übernommen wurden. So sorgt der patentierte Image Control Waveguide des Hochtöners für einen großen Sweetspot und eine akkurate Darstellung des Stereo-Panoramas, während der doppelt geflanschte Bassreflexkanal auf der Rückseite eine kräftige Basswiedergabe in Unabhängigkeit von der Größe des Gehäuses ermöglicht. Mit dem 305P MKII bietet JBL einen aktiven 2-Wege-Nahfeldmonitor mit einem beeindruckenden Verhältnis aus Preis und Klang.

Ein Frequenzgang wie bei den Großen

Dank der speziellen Bassreflex-Technik des JBL LSR 305P MkII erreicht der kompakte Lautsprecher Bassbereiche, von denen viele andere 5-Zoller nur träumen können. Der Frequenzgang setzt bei beachtlichen 43 Hz an und reicht von dort bis zu 22 kHz. Dank eines überarbeiteten Treiber-Designs in der MkII-Version werden hohe Leistung und eine äußerst präzise Abbildung der Transienten erreicht. Zur Anpassung an den Raumklang findet zudem sich auf der Rückseite eine Klangregelung, über die sich ein Bass-Roll-Off und ein High-Shelf-Filter steuern lassen. Der 5“ Tieftöner und der 1“ Hochtöner werden jeweils von separaten Endstufen mit einer Leistung von 41 Watt gespeist.

Stilistisch ungebunden

Die Vorteile seines guten Frequenzgangs, seines großen Sweetspots und seiner klaren Transienten-Abbildung kann der JBL LSR 305P MkII in allen musikalischen Genres ausspielen. Egal ob EDM-Producer, HipHopper, Singer/Songwriter oder Metalhead – wer nach einem günstigen Monitor sucht, der richtig gut klingt, wird hier hervorragend bedient. Und auch in nicht ausschließlich musikalischen Bereichen, wie der Nachbearbeitung von Podcasts oder YouTube-Videos bietet der Lautsprecher eine verlässliche Grundlage zum Beurteilen des Klangs.

Über JBL

JBL ist ein amerikanischer Hersteller von Lautsprechern und Kopfhörern und gliedert sich in zwei Unternehmenszweige. Während sich JBL Consumer dem Consumer-Bereich widmet, konzentriert sich JBL Professional auf den Pro-Audio-Bereich und bietet unter anderem Equipment für Studios, Live-Anwendungen, aber auch für Kinos. JBL ist Teil von Harman, das auch Marken wie AKG, Lexicon, DBX und Soundcraft enthält und selbst wiederum zur Samsung Group gehört.

Im Studio und unterwegs

Mit seinen Specs ist der JBL LSR 305P MKII für alle Räume geeignet, und auch in kleineren Zimmern und klassischen Bedroom-Studios, die häufig zu Problemen mit der Basswiedergabe neigen, wird er einen guten Dienst tun. Dank der kompakten Maße und dem geringen Gewicht von nur gut 4,5 kg pro Box, ist das Zwei-Wege-System auch für mobile Aufnahmen eine hervorragende Wahl.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
JBL 305P MKII 2x + Adam Sub 7 +
5 Weitere

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

JBL 305P MKII
57% kauften genau dieses Produkt
JBL 305P MKII
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
€ 109 In den Warenkorb
Presonus Eris E5
4% kauften Presonus Eris E5 € 215
Yamaha HS 7
3% kauften Yamaha HS 7 € 194
Tannoy Reveal 502
3% kauften Tannoy Reveal 502 € 98
Presonus Eris E3.5
3% kauften Presonus Eris E3.5 € 98
Unsere beliebtesten Aktive Nahfeldmonitore
44 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
25 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Hingefahren, gesucht, gehört, verliebt!
Justin H., 10.10.2018
An dieser Stelle sei gesagt niemand hat den selben Geschmack und die selben Vorlieben, allerdings hilft es dem einen oder anderen dann doch wenn ich hier etwas schreibe.
Natürlich gilt, am besten ist selber Probe hören.

Eigentlich dachte ich, ich gehe da hin und hole mir die Yamaha Hs7 oder Adam T5V ab und gehe wieder, die JBL wollte ich eigentlich garnicht. Allerdings viel mir sofort auf, die sind aber alle groß hier, man unterschätzt das doch ganz gerne.
Vorweg, dass sind meine ersten Aktivmonitore und ich bin kein Profi im Abmischen, ich möchte einfach nur gut Musik hören und meine Audiophile Ader ausleben.

Letztendlich verglichen habe ich die KRK RP5 RoKit G3, die Presonus Eris E5 und natürlich die JBL LSR 305P MKII, eigentlich wollte ich die Adam T5V auch hören, allerdings stand nur der T7V aus und ich konnte keine 45 min bis Stunde warten, bis der T5V vom Lager aus im Studio landet und dort aufgebaut wird, was die Mitarbeiter natürlich für einen machen würden.
Da der T7V dann aber auch nicht viel besser als der JBL klang (abgesehen vom tieferen Bass natürlich) war mir das dann aber auch egal.

Nun zum Vergleich:
Der KRK klingt sehr Bass betont, so das der Rest etwas unter geht, dafür höre ich einfach die falsche Musik, Liebhaber von Edm, Dubstep, hip hop usw, werden hier aber fündig.
Der Presonus war nicht ganz so bassig aber auch er konnte nicht mit den Details und der gigantischen Bühne der JBL's mithalten.
Deshalb habe ich mich dann schlussendlich auch für diesen entschieden.

Getestet habe ich alle passenden Lautsprecher mit der im Thomann vorhandenen Musikauswahl von Rock über "Rocket Man" von Elton John bis hin zu "Gibs Mir" von Rammstein.
Elton sowohl als auch "Wish You Where Here" von Pink Floyd haben mich dann letztlich von den JBL Überzeugt.
So eine breite Bühne mit dem plötzlich einsetzenden Gitarren Spiel konnte kein anderer so schön und breit wiedergeben, dieser Hochtöner ist der Hammer. Meine Freundin hat sich sogar leicht erschrocken, als auf einmal die Gitarre einsetze.

Rock ist mein absolutes Lieblings Genre auf den Lautsprechern, die neue Musik inklusive Pop würde wahrscheinlich von einem Subwoofer profitieren, ich hebe da ganz gerne den Bass um 1,5db an, muss auch sagen, dass mein "Zimmer" akustisch nicht perfekt ist, das muss jeder für sich selbst herausfinden.

Den Netflixtest haben die LS laut meiner Freundin auch bestanden, war ganz witzig zu sehen, wenn sie sich erschrocken hat, weil aufeinmal ein Ton so prominent von der Seite und nicht irgendwo aus dem Soundhaufen aus der Mitte, wie bei nem günstigen 2.1 System, kam.

Das Grundrauschen hält sich übrigens auch in Grenzen und hört man nur, wenn man die LS direkt vor einem auf dem Schreibtisch positioniert und es leise ist. Mit einem Adapter von 2*6,3 auf Miniklinke kommen die LS auch wunderbar klar, lediglich an dem intigrierten Soundchip meines PC's kommt es zu merklichen Störgeräuschen, das ist dann aber auch nicht verwunderlich.

Die Verarbeitung ist tadellos, der LS ist auch relativ leicht und die in Hochglanz gehaltene Vorderseite fällt bisher auch nicht negativ auf, zieht allerdings natürlich Staub so magisch an wie mein TV.

Im Großen und Ganzen macht man, wenn man nicht auf bassbetonung steht (oder zu faul ist mit einem Eq nachzuhelfen) absolut alles richtig und ich kann sie wärmstens weiterempfehlen.
Negativ ist höchstens die Hochglanzoptik an der Front, was aber zu vernachlässigen ist, meiner Meinung nach.

Ich hoffe es hilft euch weiter!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Wow, eine "neue Brille" für meine Ohren!
Wolf83, 15.07.2019
Die 305p verwende ich in der Produktion von EDM im Home-Studio.
Als Abhörmonitore machen sie genau das was ich benötige: sie liefern mir einen klares und "realistisches" Bild von dem akustischen Gebilde, an dem ich arbeite. Ein breites Feld vor meinem Kopf ist die Bühne auf der ich alle Sounds genau orten kann, super. Beim Arbeiten vergisst mein Hirn oft die zwei Lautsprecher und ich bewege mich tatsächlich irgendwo fiktiv vor dieser Bühne und konzentriere mich auf die Regie des Theaterstücks.

Der Sweetspot der 305p ist angenehm und verzeiht eigene Bewegungen.

Die 305p können sehr laut, das benötige ich selbst nicht. Im wirklich leisen Bereich (was mich auch nicht betrifft) verlieren sie meiner Wahrnehmung nach etwas Präzision und Ausgewogenheit.
Ist der Input-Pegel sehr niedrig oder auf 0, dann kann ich ein leises(!) Grundrauschen hören, was anscheinend typisch ist, mich stört es nicht.

Ich habe, neben der breiten Bühne ein sehr klares und ausgewogenes Klangbild von der 305p. Nichts wirkt überbetont oder überlagert und das gesamte Spektrum der 305p scheint mir direkt wahrnehmbar, erfahrbar.
Ich kann in einem umfassenden breiten Bild arbeiten, grundsätzliche Entscheidungen treffen, das ganze Arrangement einheitlich bearbeiten oder dessen Teilstücke miteinander in Einklang bringen und/oder lokale Details präzise Orten und be-/erarbeiten. Die Sounds kommen allesamt scharf geschnitten, klar und mit "natürlicher/realistischer" Klangfarbe aus den Lautsprechern, wodurch ich sie sehr gut miteinander und aufeinander abstimmen kann.
"Fehler" im eigenen Werk höre ich sofort raus. Bei wirklich schwachen(!) Ungenauigkeiten mit Nachklang oder Obertönen etc, muss ich meistens nochmal hinhören, habe sie dann aber auch glasklar dingfest gemacht. Diese Fehler können dabei im gesamten Klangspektrum der 305p verortet sein, die Klarheit zum Finden der Fehler finde ich überall (mit relativen Einschränkungen im Bass).
Bei EDM finden die 305p ihre Grenzen schnell beim Abbilden der tieferen Bass-Bereiche, was mich ob physikalischer und konstruktionsbedingter Voraussetzungen nicht wundert (5" Tief-, Mitteltöner). Ich bin dennoch erstaunt über die Basswiedergabe der 305p, ihre Klarheit, die Klangfarbe und den Druck im (verfügbaren) Bassbereich, das hätte ich so nicht erwartet, viel besser als gedacht. Die Bass-Wiedergabe wirkt auf mich gut angepasst/"realistisch" und nicht etwa künstlich verstärkt oder aufgeblasen.
Letztendlich spielt die Position der 305 in dem sie umgebenden Raum eine sehr große Rolle bei den Fragen um die Qualität der Klangwiedergabe.
So ist auch meine gesamte Bewertung rein subjektiv.

Zur Absenkung der Höhen oder von "Bass-Anhäufung" in Ecken z.B./etc, bietet die 305 Korrekturmöglichkeiten rückseitig am Gehäuse.

Außer Stromkabeln gibt es nur noch vier Gummipunkte zur Entkopplung des Körperschalls, die habe ich unter meine Tischplatte gepackt und die Lautsprecher stehen auf Entkopplungsunterlagen.

Absoluter Pluspunkt bei der 305p: der Preis!


Mein Fazit: das ist ein sehr präzises und genaues Werkzeug für mich und erlaubt mir dementsprechend zu handeln.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
€ 109
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(2)
Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 8i6 3rd Gen

Focusrite Scarlett 8i6 3rd Gen; 8-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 2 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 2x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 4x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke...

(2)
Kürzlich besucht
Antares Auto-Tune EFX+

Antares Auto-Tune EFX+ (ESD); Tonhöhenkorrektur-Plugin; Software zur automatischen oder manuellen Intonationskorrektur in Echtzeit; Retune-Speed-Parameter zur genauen Geschwindigkeitseinstellung der Intonationsanpassung von subtil bis zum bekannten Auto-Tune-Effekt; Humanize-Funktion zur Verringerung von Artefakten; Auto-EFX Multieffektrack mit 6 verschiedenen Effektmodulen und XY-Pad zur Echtzeitparametersteuerung;...

Kürzlich besucht
Marshall Fridge 4.4 Black

Marshall Fridge 4.4 Black; Kühlschrank half stack design; Mattschwarze Ausführung innen und außen; 7 blaue LED´s; Innenraum Beleuchtung 3 Watt E14; Transparente, abnehmbare Ablagen; Seitlich angebrachter Thermostat für Temperatur Reglung; Kapazität 117 Liter, Erhöhter Ablageplatz in der Tür mit zusätzlichem...

(2)
Kürzlich besucht
Peterson StroboStomp HD

Peterson StroboStomp HD; Kompakter Strobe Tuner Pedal mit einem großen HD-Display, Speichern Sie Ihre bevorzugten Tunings in einzigartigen Farben, um sie einfach wieder aufrufen zu können, True Strobe bietet ± 0,1 Cent genauigkeit, Über 100 Sweetened-Tunings mit USB-Anschluss für benutzerdefiniertes...

Kürzlich besucht
Darkglass Microtubes X Ultra

Darkglass Microtubes X Ultra; Effektpedal für E-Bass; verfügt über alle Bedienelemente des Microtubes X7, die es dem Benutzer ermöglichen, genau die Frequenzen auszuwählen, die er komprimieren und sättigen möchte, aber mit vier Ergänzungen: 6-Band-Grafik-EQ; Impulse Response Lautsprechersimulation; Aux Input &...

Kürzlich besucht
Line6 Spider V 30 MkII

Line6 Spider V 30 MkII; Modelling Combo; 30 Watt, 1x 8" Custom Fullrange Lautsprecher & Hochtöner; Classic Speaker' Mode für organischen Klang und natürliches Spielgefühl; Amp-Presets, die von renommierten Sounddesignern (z.B. Dan Boul von 65 Amps) abgestimmt wurden; Design und...

Kürzlich besucht
Zoom LiveTrak L-20R

Zoom LiveTrak L-20R; rackfähiger Digitalmixer, Audio Interface und Recorder; 20 Eingangs-Kanäle (16 Mono- plus zwei Stereokanäle); 16x XLR / TRS Kombi-Buchsen; Stereokanäle mit 2x 6.3mm Klinke und Cinch-Buchsen; pro Kanal: Gain-Regler, 3-Band Equalizer, Panorama, Kompressor und 2 Effektbusse; Hi-Z-Anschlüsse (Kanäle...

Kürzlich besucht
Presonus Eris E5 XT

Presonus Eris E5 XT; Aktiver Studiomonitor; 5.25” Tiefttöner, 1" Hochtöner mit Seidenmembran; 48 Hz – 20 kHz; Übergangsfrequenz: 3 kHz; Gain-Regler; Mittenregler (Bell EQ,1 kHz, +/-6 dB), Höhenregler (Kuhschwanzfilter, +/-6 dB); LowCut schaltbar bei 80 oder 100 Hz; Acoustic-Space-Schalter (-2...

Kürzlich besucht
Roland CB-BTRMX

Roland CB-BTRMX; Transporttasche für Roland TR-8, TR-8S und MX-1; beständiges Polyestergewebe; Vlies Innenfutter mit Schaumstoffpolsterung; verstärkter Tragegriff

Kürzlich besucht
Focusrite Scarlett 18i8 3rd Gen

Focusrite Scarlett 18i8 3rd Gen; 18-Kanal USB2.0 Audiointerface mit USB-C Anschluss; 24-Bit / 192 kHz; 4 Scarlett Mikrofon-Preamps; +48V Phantomspeisung; zuschaltbare Air-Funktion; Anschlüsse: 4x Mic-/Instrument-/Line-Eingang XLR/6.3 mm Klinke Combo symmetrisch, 4x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 4x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke...

Kürzlich besucht
Rockboard MOD 2 V2 Midi & USB Patchbay

Rockboard MOD 2 V2 All-in-One TRS, Midi & USB Patchbay; All-in-One Patchbay für Pedalboards; passend für MOD slots in RockBoard Pedalboards; kompatibel mit einer weiten Reihe von anderen Pedalboards; fungiert als zentraler Zugangspunkt zum Effekt Setup; etabliert klare Kabelwege zum...

Kürzlich besucht
Boss EQ-200 Graphic Eq

Boss EQ-200 Graphic Eq, Stereo Sound in Studioqualität mit 32-bit/96 kHz für Gitarre und Bass, 2x 10 Band EQ, wahlweise parallel, seriell oder stereo, 4 Speicherplätze, LED Display, MIDI, USB, Regler: 10 Schieberegler 30 hz-12,8k, Level, Channel, Memory, 2 Fußschalter,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.