Ergebnisse einschränken
bis
Alle Filter zurücksetzen
Mit Ihren Worten...
  • am 15.01.2013

    vxxxor.w.s.baum@xxxx.de: "Die Seite ist sehr übersichtlich und man findet sich sehr gut zurecht."

  • am 25.06.2013

    On­line-Rat­ge­ber Kopf­hö­rer: "Sehr verständlich, auch für Einsteiger"

  • am 09.09.2013

    Un­be­kannt: "Erstklassiger Service!!! Besser geht nicht!!! Ich ärgere mich nur darüber, dass ich nicht schon früher auf Thomann gekommen bin."

Online-Ratgeber: Sampler

7. Fazit

Die Benutzung von Samplern hat sich seit Erfindung bis heute in Bezug auf die Verwendung der gebotenen Möglichkeiten dramatisch erweitert. Plakative Samplingeinsätze sind zwar heutzutage (gottseidank) selten geworden, dafür wird auf allerhöchstem Klangniveau gearbeitet. Hörbare Unterschiede zwischen einem Sampling- und echtem Piano bestehen kaum noch und wer selbst samplen möchte, dem wird mit Zusatzsoftware wie z.B.
Sample(engl.: Probe im Sinne von "eine Probe nehmen" oder Muster)
Digitales Abbild eines Klanges oder Geršusches. Im Gegensatz zur Wave-Datei meist auf kurze Passagen begrenzt. Der Sampler verwendet eine oder mehrere digitale Proben "Samples" eines Instrumentes kann man durch digitales transponieren und Loopen ein ganzes Instrument synthetisch simulieren.
Sample
Robot jede Menge Kleinarbeit abgenommen. Die Preise vor allem für Softwaresampler sind auf einem sehr benutzerfreundlichen Level, so das sich niemand seiner Kreativität zurückhalten muss. Viel Spaß beim Sampling!

Teilen
Ihre Ansprechpartner
Top-Marken
Virtuelle Instrumente und Sampler
Ihr Feedback

Wie bewerten Sie die gerade angezeigte Seite?