Contest – Gewinne eine Reise zum Konzert von Billy Joel nach New York!

Contest – Gewinne eine Reise zum Konzert von Billy Joel nach New York!

Du bist ein riesiger Fan von Billy Joel? Und würdest gerne einmal (wieder) nach New York? Dann solltest du dir diese Chance nicht entgehen lassen: Erlebe Billy Joel live bei seinem Konzert am 12.4. im New Yorker Madison Square Garden. ✌


Gemeinsam mit Hohner verlosen wir dieses einmalige Gewinnpaket:

Der Preis ✈

  • 1 x 2 Tickets für das Billy-Joel-Konzert im Madison Square Garden am 12. April
  • Hin- und Rückflug nach New York für 2 Personen inklusive Hotelzimmer für 3 Nächte
  • Eine signierte Billy-Joel-Mundharmonika für jeden Gewinner

Herzlichen Glückwunsch an Ernest Pratcorona! 🎉 Du hast mit deinem Gewinnspielbeitrag den Contest gewonnen. 🏆 Wir wünschen dir viel Spaß beim Billy-Joel-Konzert in New York, guten Flug! 🎶👌


Mach beim Contest mit! 🎵

Stelle bei diesem Contest deine Originalität unter Beweis: Um teilzunehmen, dichtest deine eigene Strophe für „We didn’t start the fire“, nimmst sie mit deinem Smartphone als Video auf. Danach teilst du sie mit dem Hashtag #ThomannDidStartTheFire wahlweise auf YouTube, Instagram oder Facebook. Wichtig: Bitte nicht den Hashtag vergessen, sonst können eure Beiträge nicht gefunden werden.

Unsere Jury sucht den Gewinner nach den Kriterien Originalität, Kreativität und Unterhaltsamkeit aus. Dein Gewinnspielbeitrag kann gesungen, gerappt, auf einem Instrument oder auf eine andere Weise performt werden.


Gewinnspielzeitraum ⌛

Der Contest startet am 10. Februar und endet am 17. Februar 2019 um 23:59:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe findet voraussichtlich am 19. Februar in diesem Blogartikel statt.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen, die für diesen Contest gelten, findest du unter diesem Link!


Billy-Joel-Signature Harp 🎶

Hohner Billy Joel Signature Harp C

👉 Zur Signature-Harp mit allen Details auf thomann.de!


Über Billy Joel 🎹

William „Billy“ Martin Joel ist ein US-amerikanischer Sänger, Pianist und Songwriter. Mit über 82,5 Millionen verkauften Alben ist Billy Joel einer der erfolgreichsten Solokünstler in den USA.

Hier geht es zur offiziellen Website von Billy Joel!

Author’s gravatar
Franziska startete ihre Musiklaufbahn an der Violine und ist heute musikalisch zwischen Smetana und In Flames zu Hause. In ihrer Freizeit engagiert sie sich in allerlei Kulturbereichen und lebt ihre Leidenschaft - die Kunst - in all ihren Facetten.

32 Kommentare

    Ein schöner Traum ist bald zu Ende

    Ich hoffe nur, dass wirklich ein Handyvideo gewinnt. Hab da jetzt schon ziemlich viele ziemlich professionelle Videos gesehen – chic, aber nicht wirklich Sinn der Sache, oder?

    Ich schließe mich Pamela an und hoffe auch, dass ein Handyvideo gewinnt. Nicht jeder hat die Zeit und die technischen Mittel ein semi professionelles Video zu erstellen. Außerdem stand es auch so in den Teilnahmebedingungen.

    Felix, das ist genau das Problem: klar ist das witzig und cool, aber es ist auch geschnitten, aus vielen Takes zusammengeschnitten – es ist eben KEIN Handyvideo. Damit jemanden gewinnen zu lassen wäre Schlag ins Gesicht all jener, die diese Möglichkeiten nicht haben….

    Liebe Pamela,
    Mit genug Kreativität lässt sich alles umsetzen!;-)
    Wer die nötigen Mittel zur Umsetzung hat, hat sich diese „Skills“ doch angeeignet. Womöglich durch mühevolle Arbeit. Sowas sollte nicht belohnt werden? – interessante Sichtweise 🙂

    Dass es aufwändiger ist mag ja sein….
    „Um teilzunehmen, dichtest deine eigene Strophe für „We didn’t start the fire“, nimmst sie mit deinem Smartphone als Video auf.“

    Da gebe ich den Vorrednern doch eher recht… Es ging also nicht um einen Hollywood-Streifen.

    Ich kann mir vorstellen One-Take ist bestimmt schwerer zu performen als es sich zurecht zu schneiden.

    https://www.youtube.com/watch?v=GmZDbh84L-I

    Dieser Beitrag hat gewonnen. Das ist sehr enttäuschend Thomann!!!

    Laut Euren Teilnahmebedingungen: “ §2 Teilnahme, Abs. 2) Um an diesem Contest teilzunehmen, muss eine Person eine eigene Strophe für Billy Joels „We didn’t start the fire“ dichten und mit dem Smartphone als Video aufnehmen.“

    Dieses Video wurde offensichtlich nicht mit einem Smartphone aufgenommen!!!

    Hamlo Tobi
    Wo stehen denn die Gewinner?

    Hallo Tobi, du findest den Gewinner oben unter den Preisen. 🙂

    Der Gewinner wurde jetzt hier in diesem Beitrag veröffentlicht. Die Links führen zum Video.

    Ich finde die Wahl des Gewinners echt enttäuschend, daumen Runter an die Thomann-Jury

    Ist schon blöd, wenn man die eigenen Teilnahmebedingungen nicht versteht.

    weder handyvideo, noch einzelperformance

    Ich sollte mich als Wahrsagerin aufstellen. Mega enttäuschend. So richtig, heftig enttäuschend. Und trotzdem leider nicht unerwartet. 🙁
    Ganz großer Minuspunkt, Thomann…

    Das aufwändigste Video hat gewonnen…..Enttäuschend!

    Originalität, Kreativität und Unterhaltsamkeit?

    Der Gewinner hat das professionelleste Video gemacht aber nicht eines dieser Kriterien erfüllt.

    Ebenfalls hat der Gewinner die Lyrics von diesem Beitrag gestohlen:

    https://youtu.be/GT8sJPywnMw

    Wahre Sache, mindestens die Grundidee kommt daher. Ob’s jetzt tatsächlich ein Plagiat ist, müssten andere entscheiden. Aber, liebe Thomann-Mitarbeiter: Sagt das nächste mal klar und deutlich: Der beste Thomann-Werbesong gewinnt, egal, was die Regeln sagen.
    Boah. Bin gerade dermaßen stinkig über diesen Betrug an den regelhaften Teilnehmern…wenn das ein Kundenbindungsakt gewesen sein sollte, ist der mal so richtig gründlich in die Hose gegangen. Das bleibt im Hinterkopf, wenn ich künftig etwas brauche – und vor der Wahl stehe, es bei euch…oder eben woanders zu kaufen.

    Bei Thomann kaufe ich ab jetzt nichts mehr !!!

    Die Jungs von Session Music enttäuschen im Gegensatz dazu zumindest nicht.

    Ich habe auch daran teilgenommen und ganz ehrlich darauf vertraut, dass die „Organisatoren“ genug Cojones haben, um jene Teilnehmer NICHT zu berücksichtigen, die eben NICHT die Teilnahmebedingungen erfüllen! Und jetzt hat ein Video gewonnen, das essenzielle Teilnahmebedingungen nicht eingehalten hat (!) Könnt ihr mir das bitte einmal erklären? Was hab ich an den folgenden Teilnahmebedingungen nicht verstanden?

    ———————————————
    §2 Abs. 2) „Um an diesem Contest teilzunehmen, muss eine Person eine eigene Strophe für Billy Joels „We didn’t start the fire“ dichten und mit dem Smartphone als Video aufnehmen. Danach wird der Contestbeitrag gepostet und mit dem Hashtag #ThomannDidStartTheFire versehen. Der Beitrag kann wahlweise auf YouTube, Instagram oder Facebook hochgeladen / veröffentlicht werden. Der Hashtag ist unverzichtbar, da es sonst möglich ist, dass der Beitrag nicht gefunden werden kann.“

    – Sieht DAS nach der Aufnahme eines Smartphones aus?

    Ferner:

    §3 Abs. 2) Bei einem Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen, insbesondere durch den Einsatz unerlaubter Hilfsmittel und anderweitige Manipulationen, behält sich der Veranstalter das Recht vor, Personen vom Contest auszuschließen. Gegebenenfalls können bei derartigen Verstößen auch nachträglich Gewinne aberkannt und zurückgefordert werden.

    – Wo kommt der Videoschnitt her? Wo kommen die Untertitel her?
    – Wo kommt die mehrkanalige Aufnahme her?
    ———————————————

    Wenn IHR einfach nicht in der Lage seid, sowohl den Nicht-Einsatz von Smartphones, also auch den Einsatz von Hilfsmitteln zu erkennen und das Ganze grandioserweise auch noch von einer „Jury“ durchgewunken wird, in der ja mindestens 2 Menschen von klarem Verstand sitzen sollten, dann ist das die größte Verlade, die mit je untergekommen ist. Ihr schlagt einfach allen ins Gesicht, die sich an die Bedingungen gehalten haben und lasst damit nicht nur euch schlecht dastehen, sondern auch Hohner und den armen Billy noch dazu.

    Ich für meinen Teil bin fertig mit euch. Wer so mit Leuten umspringt, mit dem werde ich auch keinerlei Geschäfte mehr machen.

    Thomann lässt einen geklauten Beitrag gewinnen … das ist schwach von euch.

    Ich bestelle nie wieder was bei Thomann

    Ich bestehe auf eine nachträgliche Aberkennung des Gewinners
    gemäß §3 Abs. 2) der Teilnahmebedingungen!

    Bitte den AHA – Effekt nicht vergessen. Geschäft ist doch wieder Geschäft. Zum Glück geht was ab. Kompliment.

    Poente: Halt Macho – Kitsch mit Happy End. Genial. Und echt gut gelungen.

    Kann eigentlich jeder hinbekommen – muss man dann aber auch üben.

    Kompliment an alle, weil es nicht selbstverständlich ist in so kurzer Zeit was aus dem Ärmel zu schütteln. Und den wirklichen Smartfone Akrobaten werden wir dann hoffentlich auch bald erleben. Als Entschädigung. Darauf warten anscheinend doch alle.

    DIE DA OBEN MIT IHREN BILLIGEN KAUFHAUSTRICKS.
    HAUT DRAUF!!!

    Und Billy Joel ist auch wieder da! Vergewaltigt? Wie denn? Er wollte sich doch geben. Oder etwa nicht?

    Der Gewinner hat schließlich dem Bären fürs Nachhinein auch reichlich Honig gegeben. Von Natur aus ist es nicht selbstverständlich, dass beide davon profitieren. Alle Beiträge außer Acht gelassen ein perfektes Vorzeige Video, dass alle Kundschaft schockiert, oder anreizt, sowas hinzubekommen.

    Ein hart verdienter Gewinn – Muss man doch sagen. Mit oder ohne ohne Stromausfall?

    Und ein zufriedenes Kaufhaus, dass die Welt auch nicht verändern kann. Oder doch zumindest will. Bedeutet oder nicht auch und?

    In vergleichbaren Fällen immer das Gleiche:
    Kreativität ist einfach nicht wettbewerbstauglich.

    Oder vielleicht doch? In diesem Fall ein Hammer Erfolg. Auch für diejenigen, die ihre Kreativität konditioniert haben, ohne dabei abzuzocken. Vielen Dank und Respekt an alle …

    I LOVE MUSIC!

    Ohne Musik wäre das alles nicht möglich gewesen.

    HASTA LAVISTA – GONG!!!

    UNGLAUBLICH: In Ernest Pratcorona entdecke ich eigentlich am meisten Billy Joel wieder: Billy Joel Songwriting, eine hohe Kunst – ich wage dieses Wort auszusprechen – genial auf den Punkt gebracht.
    Habe auch nicht gewonnen. Aber Ernest Pratcorona ist für mich als Winner ein schönes Geschenk.
    !! PEACE !!

    Sorry!! Ich habe viele Worte, vielleicht mit ein bischen Sinn.
    NICHT LEIDEN sondern AUSSPUCKEN!!!
    Lange lebe die Kunst …

    Ernest hat die Videoidee gestohlen und hat somit den Gewinn nicht verdient.

    Ernest Pratcorona hat im Video deutlich gezeigt, dass seine Instrumente sein Geld verbrannt haben. Irgendwie habe ich auch geglaubt, dass THOMANN DID START THE FIRE ein Druckfehler ist. Eigentlich heißt es doch DIDN`T.
    Im Klartext hat Ernest Pratcorona aus dem Ganzen ein IDIOMEXPRESSION gemacht, das nicht gestohlen sein kann: „Because of them I`m broke … unless they fly me to New York“.

    Eine Verpackung, die es, finde ich, in sich hat. Er hat das Glück, so einen Gedanken gefunden zu haben, und gleichzeitig als WerbeGag auszusprechen. Ein Profi. Alle Achtung. So eine Poente klar auszudrücken erfordert sicherlich Kreativität.

    Ernest Pratcorona hat alle Schranken gebrochen. THOMANN ist vielleicht schon ein kleines Haifischbecken. Dass die Frechheit siegt, ist leider manchmal so. Ist Billy Joel vielleicht als bescheiden anzusehen? Im Rockn Roll passt das ganze schon.

    Wer die Wahl hat, hat die Qual. Eigentlich fand ich alle Videos gut. Zum Glück gab es qualitativ den großen Unterschied.

    Nun ja, oder wurde Ernest Pratcorona sogar beauftragt, dem Dilemma einer Auswahl vorzubeugen. Dann müssten jetzt die Schlapphüte ran. Sind ja auch gerade nach Berlin umgezogen.

    Nein, ich vertraue den Mitarbeitern von Thomann. Alles ist korrekt. Da sind auch Profis am Werk.

    @Cochese
    Sind Sie schon im Darm des Gewinners angekommen?

    Ihre Lobhudelei lässt darüber mutmaßen, dass Sie entweder zu ihm gehören oder ein Thomann-„Verwandter“ sind.
    In ihm den Billy Joel wiederzuerkennen ist dann die Spitze des Eisbergs, da es keinerlei Kreativität verlangt eine Thomann Einkaufsliste aufzuzählen. Er hat sich nicht mal die Mühe gemacht einen Reim einzubauen und das ist wohl ein deutliches Markenzeichen von Billy.
    Er hat gewonnen, weil er ihnen das meiste Geld bringt. Nur weil er massig Geld bei ihnen liegen gelassen hat, soll er dafür belohnt werden? Und zusätzlich war die Textidee gestohlen und NATÜRLICH nicht mit einem Smartphone aufgenommen, somit die Teilnahmebedingungen missachtet.
    Geld regiert die Welt, und zu meinem Bedauern auch Thomann, die ich sehr geschätzt habe. Man kann nur hoffen, dass die lieben Mitarbeiter von Thomann aus der Reaktion der Kunden etwas daraus lernen. Eigentlich sollte der Sieg aberkannt werden, wenn sie Eier hätten. „Aber Schwamm drüber die werden sich wieder einkriegen und brav bei uns bestellen, gibt ja eh keine Alternative“, werden sich die denken.

    Zu tiefst enttäuscht, liebe Thomänner und -frauen!

    Die Smartfone Sache hat natürlich einen größeren Ansprechkreis. Schreckt aber auch irgendwie davor ab mitzumachen. Dazu noch die Schnäppchen-kurze Vorbereitungszeit. Interessant!

    Lieber kaufe ich bei Just Music, Session oder Musik Produktiv als weiterhin von Unterstützern von Betrügern!!!

Schreibe einen Kommentar