#DiyKitChallenge: Instrument gestalten und fette Preise gewinnen!

#DiyKitChallenge: Instrument gestalten und fette Preise gewinnen!

Musiker sind Soundbastler, keine Frage. Nicht nur das: Meist toben sie sich gerne kreativ an ihren eigenen Instrumenten oder ihrem Equipment aus. Bei unserer #DiyKitChallenge gestaltest du mit einem DIY-Kit von Thomann ein Instrument und hast nebenbei die Chance einen 500-Euro-Gutschein von Thomann abzustauben. Nimmst du die Herausforderung an? 🛠


500-Euro-Gutschein gewinnen

Beeindrucke uns mit deinem selbstgebauten Komposition und gewinne großartige Preise. Du hast die Möglichkeit, einen von insgesamt drei Gutscheinen von Thomann zu gewinnen:

🏅 1. Platz: 500 € – Gutschein

🏅 2. Platz: 350 € – Gutschein

🏅 3. Platz: 200 € – Gutschein


So bist du dabei

Deiner KreativitĂ€t sind keine Grenzen gesetzt: Um an unserer #DiyKitChallenge teilzunehmen, kreierst du mit einem DIY-Kit von Thomann (alle Kits findest du unten) ein Instrument deiner Wahl und prĂ€sentierst es in einem Video. Dein Instrument muss sowohl optisch ĂŒberzeugen als auch spielbar sein. Das Video lĂ€dst du auf Instagram, Facebook oder YouTube unter der Verwendung des Hashtags #DiyKitChallenge hoch.

Wichtig: Bitte beachte, dass dein Profil öffentlich zugĂ€nglich und im Video-Titel auf YouTube #DiyKitChallenge enthalten sein muss. Verlinke außerdem unser Profil auf der von dir gewĂ€hlten Plattform. Wir wollen ja alle Meisterwerke finden. 🛠

Unsere Jury, bestehend aus unseren YouTube-Hosts und weiteren Thomann-Mitarbeitern, prĂ€miert die besten Kompositionen. Sie wĂ€hlt die Gewinner anhand folgender Kriterien aus: OriginalitĂ€t, optischer Gesamteindruck, QualitĂ€t und Sauberkeit in Bezug auf die Verarbeitung des DIY-Instruments und handwerkliche Besonderheiten (z. B. besondere optische Gestaltungen, Applikationen, Verzierungen). Wie bereits erwĂ€hnt, muss das Instrument außerdem bespielbar sein. ✍

Die kompletten Teilnahmebedingungen dieses Gewinnspiels findest du zum Nachlesen unter diesem Link.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Gewinnspielzeitraum

Die #DiyKitChallenge beginnt am Mittwoch, den 21. April und endet am Sonntag, den 23. Mai 2021 um 23:59:59. Videos, die vor und nach dem genannten Zeitraum veröffentlicht werden, können wir leider nicht berĂŒcksichtigen. Die Gewinner werden zeitnah nach Gewinnspielende ĂŒber das jeweilige soziale Medium benachrichtigt.


Die Cyberpunk-Gitarre aus einem DIY-Kit

Unsere Bekannte Jennifer James hat fĂŒr uns diese cyberpunkige Gitarre aus einem Diy-Kit von Thomann gebaut, wow! đŸ˜±

Wie sich das außergewöhnliche StĂŒck anhört, das erfahrt ihr unten im Video. Kris hat sie fĂŒr euch angespielt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Julias neuer Bass …

Kris Barocsi hat fĂŒr seine Kollegin und Co-Host Julia Hofer einen Bass aus einem DIY-Kit gebaut. Was er sich Besonderes fĂŒr den Headstock von Julias neuem Bass ausgedacht hat, das erfahrt ihr im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Bass ging nun ab nach Österreich: Julia hat Kris‘ selbstgebauten Bass erhalten. Ihre grandiose Reaktion seht ihr unten im Video. 😉 Das besondere StĂŒck muss selbstverstĂ€ndlich gleich ausprobiert werden. Viel Spaß mit Julias Grooves!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


„Killerupgrade“

Kris hat fĂŒr „Guitar Tech Tips“ einem Harley Benton Kit ein krasses Update verpasst. Was er alles umgesetzt hat, das erfahrt ihr im Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Hier seht ihr Beispiele von weiteren selbstgebauten Instrumenten aus DIY-Kits:

Quelle der Fotos oben: Musiker-Board


DIY-Kits

Falls du noch ein DIY-Kit fĂŒr die Teilnahme benötigen solltest, findest du diese auf thomann.de*. Folgende Kits sind fĂŒr die Teilnahme zugelassen:

*solange der Vorrat reicht, Kits werden nicht von Thomann bereit gestellt, sie mĂŒssen selbst erworben werden.

Auch Drummer and Percussionliebhaber sind herzlich eingeladen bei der #DiyKitChallenge mitzumachen. Simon von Thomann’s Drum Bash baut im Video ein Cajon aus einem DIY-Kit:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die DatenschutzerklÀrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir freuen uns auf die Meisterwerke! 🎾

Author’s gravatar
Meon ist Gitarrist und Blogger. Er arbeitet seit 7 Jahren bei Thomann und ist permanent von Musik, Musikern und Instrumenten umgeben.

9 Kommentare

    Coole Sache. Darf man da eigentlich noch weitere Tonabnehmer oder Schaltmöglichkeiten wie z.B. Push-Pull-Potis oder Zusatzschalter einbauen? Bzw. wĂŒrde so etwas eher positiv oder negativ gewertet?

    Ich meine so etwas in der Art (Ist vor mir), Tele mit 4 PUs: https://www.musiker-board.de/threads/tele-mit-4-tonabnehmern-und-unechtem-bill-lawrence-wiring.715942/

    Hallo Jens,
    vielen Dank fĂŒr deinen Kommentar. Das darfst du gerne machen. 😊 Auswirkungen auf die Bewertungen hat das nicht.
    Viele GrĂŒĂŸe
    Franziska

    Das T-Style Kit kam heute an… dann werd ich mal loslegen… 😀

    Hallo René,
    viel Spaß! Wir freuen uns auf deine Kreation! đŸ€˜
    Dein Thomann-Team

    Hello,
    Ich habe zwei kleine Fragen auf die ich jetzt in den Teilnahmebedingungen keine Antwort gefunden habe.
    -Gibt es ein Limit fĂŒr die Dauer eines Videos?
    -Darf Musik, die evtl GEMA-geschĂŒtzt ist, eingefĂŒgt werden, wenn der jeweilige Interpret in einem Abspann erwĂ€hnt werden wĂŒrde?

    Hi Sebastian,
    es gibt kein Limit, die VideolĂ€nge ist egal. Wir ĂŒbernehmen keine Verantwortung zu urhebergeschĂŒtzten Werken. Am besten gehst du lieber auf Nummer sicher und wĂ€hlst keine bei der GEMA gefĂŒhrte Musik.
    Viel Spaß beim Bauen und vielen Dank fĂŒrs Mitmachen! 😉
    Viele GrĂŒĂŸe
    Franziska

    Hi Franziska,
    Danke fĂŒr die zĂŒgige Antwort.
    LG Sebastian

    Schade, dass es keine Kits fĂŒr LinkshĂ€nder gibt.

Schreibe einen Kommentar